Donnerstag, 13. März 2014

Blumen, die nichts kosten

Das Schöne an einem Garten ist ja nicht nur, dass man jederzeit, wenn einem danach ist, raus in die Natur gehen kann ohne weite Reisen zu unternehmen, sondern auch, dass man (fast) das ganze Jahr kostenloses Grün und Blumen für die Vase hat.................

..........Im zeitigen Frühjahr ist dann natürlich auch immer der Baumschnitt für die Obstbäume dran - neben den obligatorischen Apfel- und Birnenbäumen haben wir in diesem Jahr auch den alten Pflaumenbaum mächtig eingekürzt. Ich weiss, dass man eigentlich Pflaumenbäume nicht beschneidet, aber das musste einfach sein - ein Teil war ohnehin abgestorben und an einen ganz hohen Ast kamen wir zum ernten nichtmal mit einer Leiter mehr ran. Ein (ganz kleinen) Teil der abgeschnittenen Äste wanderte in die Vase auf dem Wohnzimmertisch. Innerhalb weniger Tage öffneten sich die zarten weissen Blüten..............

.............mit dem alljährlichen Baumschnitt bin ich aufgewachsen. Meine Großeltern hatten damals einen großen Garten mit einigen alten Obstbäumen  - jedes Jahr wurden im Frühjahr die Obstbäume geschnitten - "begnubst", wie meine Oma immer sagte und mir haben die Bäume damals so leid getan! Ich dachte dann immer daran, wie es war, wenn ich mir in den Finger geschnitten hab und war fest davon überzeugt, dass es ja auch den Bäumen wehtun müßte, wenn man die Äste einfach so abschneidet.....

......nach dem Baumschnitt sahen die Apfel- und Birnenbäume (für mich mit meiner blühenden Fantasie) dann immer aus wie Geisterwesen. Auch meine Großmutter stellte sich dann immer ein paar Zweige in die Vase - und wißt Ihr, was ich dann glaubte?!: dass doch aus den Blüten später auch Früchte entstehen müßten! -was war ich dann entäuscht, wenn die Blüten nach ein paar Tagen einfach nur auseinander fielen, die zarten Blütenblätter auf den Tisch rieselten wie feiner Schnee und meine Oma dann die Zweige in den Ofen steckte.......
........auch die Zweige der Zierquitte aus dem Vorgarten am "kleinen Haus" im Vogelkäfig im Wohnzimmer stehen wieder in voller Blüte ..........

..........und auch wenn die antike Postkarte (schaut mal auf das Datum: 29.6.(18)99) eigentlich wilde Rosen zeigt, finde ich, sie paßt perfekt zu den zarten Blüten der Quitte............
........ich weiss nicht, warum das in diesem Jahr so ist. Trotz der ohnehin ziemlich milden Temperaturen in diesem Winter war ich glaube ich noch nie so ungeduldig, dass der Frühling kommt bzw. bleibt..............
......Jeden Moment, wo ich draussen sein kann, die milde Luft spüre, geniesse ich in diesem noch intensiver als ich es in den vergangenen Jahren getan habe...........
.....und bevor ich nun so richtig sentimental werde, wünsche ich Euch einen wunderschönen Tag, geniesst das tolle Wetter, erfreut Euch an der "erwachenden" Natur - macht es Euch so richtig schön! ..........
........- Eure Jacqueline......

Kommentare:

  1. Liebe Jacqueline! Tolle Bilder mal wieder...ja wir alle freuen uns auf den Frühling...leider soll es bei uns im Norden wieder schlechter werden mit Regen und Kälte :-( Deswegen kann man nur jeden Augenblick geniessen,wo es schön draussen ist und die Sonne scheint.Übrigens gaaaaaanz süsse Bilder im letzten Post von den Hunden-Ich schnapp mir jetzt auch meinen süssen Schwarzen und geh Gassi auf dem Deich. Hab einen schönen Tag! GLG von der Elbe sendet dir *Tamara*aus Jork

    AntwortenLöschen
  2. You are right, this flowers are for free, I have the same in my garden...verry nice.
    Have a good week.

    Greetings,
    Inge, my choice

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jacqueline, oh ja, der Baumschnitt … wir haben vor drei Jahren ein altes Bauernhaus gekauft mit großem Garten und einem alten Kirschbaum, zwei Birnenbäumen und zwei alten Pflaumen?bäumen. Die genauen Sorten von allen Obstbäumen kenne ich nicht. Die Früchte der Pflaumenbäume sind z. B. recht klein, also eigentlich keine richtigen Pflaumen aber auch keine Zwetschgen. Die Kirsche haben wir als erstes recht großzügig gestutzt, da sie schon recht riesig war. Immer fragen wir uns aber, wann ist der richtige Zeitpunkt und wie mache ich es überhaupt richtig. Wir überlegten natürlich schon, einen Kurs zu belegen. Das man Pflaumenbäume gar nicht schneiden soll, hab ich jetzt so noch nie gehört bzw. gelesen. Aber unsere hätten es auch dringend nötig, da wir ebenfalls an die obersten Äste nicht mehr rankommen. So wie Deine Pflaumenäste sehen unsere aber bei weitem nicht aus. Unsere sind irgendwie viel dünner, knorriger – eben voll alt.
    Liebe Grüße von Corina aus dem Schwabenland

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jacqueline,
    finde die blühenden Zweige zauberhaft und die antike Karte ist toll.
    Der Spruch darauf ist auch nett, wie die Sprüche früher in den Poesiealben. :-) so wie "Rosen, Tulpen, Nelken, alle Blumen welken. Nur die eine nicht, die heißt Vergissmeinnicht....
    "Heckenrösleins zarter Duft, Liebes Dir in Erinnerung ruft", finde ich sehr romantisch.
    Liebe Grüße Olga

    AntwortenLöschen
  5. Herrliche Blumen hast du da!
    Es grüsst ganz lieb
    Die
    Tanja

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqui,
    sehr dekorativ sehen die blühenden Zweige aus, egal in welchem Raum sie stehen. Du hast sie sogar in einen Vogelkäfig platziert, das ist mal wieder - der "Hammer". Die Blumen auf der Rollkarte, "verschmelzen" geradezu mit den echten Blüten der Zweige.
    Hab Geduld Jacqui mit dem Frühling, wir können uns wirklich nicht beklagen, der Winter war so gnädig mit uns - wenn ich da an letztes Jahr um diese Zeit denke - die Schneeschaufel war noch im Einsatz.
    Die Natur ist dieses Jahr schon sehr weit - überall grünt und blüht es. Es ist eine Freude! Das sonnige Wetter legt am Wochenende wohl eine Pause ein, aber ich glaube nicht, dass es nochmal sehr kalt wird.
    Die Postkarte hat ein erstaunlich langes Leben hinter sich..... wenn die erzählen könnte.... Ich mag diese alte Schrift sehr gerne!
    Auf Balkonien hat es heute 22° und dort gehe ich jetzt wieder hin!
    Einen schönen Tag wünscht dir Rosi


    AntwortenLöschen
  7. Hi Jacqueline, such lovely images you show us ! I love the flowering quince ...over here it's been a very good bright sunny week ...feels so spring like compared to this time last year when we were under a thick blanket of snow ...hope it warms up for you soon ...have a good weekend...Gail x

    AntwortenLöschen
  8. Hey Jacqui,
    ...ich belasse es heute mal bei...always ... so beautiful ;;;---)))
    Aber ja, es ist dies Jahr schon komisch...habe auch dieses Sentimentale! Ist es vielleicht dieses eventuelle fast perfekte Glück?
    Ganz liebe Grüße Caty

    AntwortenLöschen
  9. i just love your house

    love sanne from holland :-))

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jacqui,
    die Zweige sind wirklich ganz wundervoll, ich liebe es auch wenn alles anfängt zu blühen, jeden Tag morgens in den Garten zu gehen und mit erstaunen feststellen das wieder etwas anfängt auszutreiben. Ich liebe auch den Frühling und für mich gibt es keine schönere Jahreszeit.Leider haben wir nur einen ganz kleinen Garten und dann nicht immer das gerade blühende zur Hand aber es gibt ja eine wunderschöne Natur:))))
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.