Dienstag, 24. Juli 2012

ein wenig Abenteurerblut......

......steckt vermutlich in jedem von uns. Und wer läßt sich da schon 2x fragen, wenn man eine alte Ruine besichtigen / durchstöbern darf. .......
 
...........Wir waren am Samstag mal wieder bei unserem Antikhändler, zu dem wir über die Zeit ein schon eher freundschaftliches Verhältnis aufgebaut haben, das über das rein geschäftliche hinaus geht. Bei ihm ist eh dann schon stöbern, staunen, entdecken angesagt, wenn man durch die heiligen Hallen stromert. Der gute Mann hat Schätze, von denen hab ich noch nichtmal was gehört. Und es bietet sich dann förmlich an, eine gute Flasche Wein zu öffnen und / oder einen leckeren Kuchen zu besorgen (ich kann ja nicht backen) und dann vor der Tür zu sitzen und zu plaudern. Ich höre ihm unglaublich gerne zu - er hat wirklich zu jedem Stück eine kleine Geschichte oder auch gleich eine kleine Stilkunde. Überhaupt ist das ein Mann, der schon viel erlebt hat. Also, wie gesagt, da waren wir am Samstag und er erinnerte mich wieder daran, dass er mir eine Ruine in der Nähe zeigen wollte. Da wir Zeit hatten sind wir hin. Es handelt sich um eine aufgelassene Wäscherei. Mit etwas Anlauf (und der tatkräftigen Hilfe des Helden) über die Mauer und rein ins Abenteuer. Der Held stand draussen und hat sich angeregt mit einem Nachbarn unterhalten, ein Pfeifchen geraucht und die tolle Abendstimmung am Fluss genossen.......

....
 
....Also sind Uwe (der Antikhändler) und ich rein in das marode Gemäuer........

.........Plötzlich hat man / Frau nicht mehr "Rücken", der Zeh, den man sich einen Tag vorher fast abgesäbelt hat, schmerzt nicht mehr, und auch solche Gedanken: welcher Stein fällt einem als erstes auf den Kopf, existieren natürlich nicht. Auf dem Weg in das Gebäude, hörte ich schon die ersten "Geschichten". Es handelt sich um eine alte Wäscherei und Uwe hatte mir schon vorgeschwärmt, was für schöne alte Plakate da noch an der Wand hängen sollen. Und wirklich: es war ein Traum, als wir in die "Mangelstube" kamen. An einer Wand hingen fast lebensgrosse Plakate - ganz viele, immer wieder übereinander geklebt. Aber über die Jahre leider schon so verrottet, dass man sie nicht mehr heil von der Wand bekommt.......

.......nur die einzelnen kleinen Pappschilder konnten wir noch "retten" (WIR klingt gut, Uwe kletterte hoch, und machte sie für mich ab). Einer musste ja unten bleiben und alles dokumentieren (das runde Ding, was Ihr angedeutet unten am Bildrand seht, ist übrigens das Schwungrad für die Mangelmaschine).......

....so sahen unsere Schätze aus der Mangelstube dann bei Tageslicht aus.......
 
.........
 
......dazu sei noch gesagt: unsere Exkursion war legal! Das Haus gehört seinem Nachbarn, der das Haus entkernen und dann wieder aufbauen lassen will. Dem Nachbarn ist es also egal, wenn wir uns die Schätze sichern, die wir für schön befinden. Und so sah es dann innen aus (übrigens sind alle Fotos mit dem Handy geschossen, die Qualität also leider recht mau).......

........mit dieser Leiter ist Uwe in den 1. Stock geklettert.......
 
 ......... - ich hatte strengstes Kletterverbot und musste unten warten. Natürlich haben wir die ganze Zeit miteinander geredet! Das war mir schon wichtig. Denn, wenn er wirklich irgendwo einen Balken auf den Kopf bekommen hätte, da wäre wenigstens klar gewesen, WO ungefähr er zu dieser Zeit war und ich hab dann alls aufgefangen, was Uwe so hat von oben nach unten plumpsen lassen - hier in diesem schummerigen Gang hab ich ausgeharrt (Ich hätte jetzt gerne mal eine Tüte Bewunderung).........

.......zum Schluss hatte ich (er) einen ganzen Eimer voller kleiner nützer und unnützer Schätze zusammengetragen.......

......manch einer schüttelt jetzt vermutlich den Kopf so nach dem Motto, was soll das, wie beknackt muss man denn sein, in einem maroden Gebäude zu krackseln, um solchen Schrott rauszuholen? Uwe und ICH auf jeden Fall und ich (und auch er) habe jede Minute genossen. Natürlich hab ich todesmutig alle "wilden Tiere" ignoriert, die da so rumflitzen können / könnten. Wusstet Ihr z.b. dass man früher mit solchen Kanschaufeln ........
 
.......das Wasser aus den Booten geschöpft hat?!? ......

......oder wißt Ihr, was das für emaillierte Teile sind?.......
 
....... Ich nicht - aber wir haben spekuliert: da im Haus neben der Wäscherei früher ein Fischgeschäft gewesen war (bietet sich ja an, wenn die Häuser direkt am Wasser stehen), liegt die Vermutung nahe, dass auf diesen Teilen der Fisch präsentiert wurde.....
 
..... und darunter das Eis zu Kühlung war. Auf jeden Fall sind die Teile wunderschön (wenn sie geputzt sind) und größer, als es die Fotos vermuten lassen.......

.......diesen alten Eichenbalken musste ich natürlich auch haben.......

.....seht Ihr die eingeschnitzten Notizen? - so wußte der Tischler bzw. Zimmermann, an welche Stelle der Balken später sollte........

.......und eigentlich wollten wir doch nur zur Ruine um diesen alten schidderigen Fensterladen zu retten (die alte Angel konnte ich doch auh nicht so im diesem moderingen Gebäude stehen lassen).......
 
....Am Sonntag dann kam Uwe und hat uns all die Schätze gebracht, die ich in seinen heiligen Hallen entdeckt hatte, und die von unserer Exkursion nicht ins Auto gepasst hatten. U.a. dieser antike Silberschrank. Ihm fehlt leider ein kleiner Aufsatz.........
 
....... In solchen Schränken haben die Hausfrauen früher ihre "Silberschätze" aufbewahrt - den Schlüssel dazu trug dann die Hausdame immer an ihrem Bund bei sich. Uwe hat mir das Schloss noch "mal schnell" gerichtet ......

....und aus seiner Schatzkiste einen dann passenden Schlüssel gezaubert.........

......Ja, das war wirklich ein aufregendes Wochenende. Habt alle eine wunderschönen Tag - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Liebe Jaqui,
    meistens lese ich Deine post's ein paar mal, weil ich so begeistert bin, was Du nicht nur in Deinem neuen Haus auf die Beine stellst, sondern noch so "nebenbei" erlebst. dann such ich immer ganz verzweifelt nach Worten, um meine Begeisterung auszudrücken, aber es klingt dann so platt. der Franzose würde sagen, "Chapeau, mon ami" Wahnsinn. Und wenn Uwe mal ausfallen sollte, mach ich bei solchen Ausflügen auch gern mit:-)))
    Hab einen schööööönen Tag und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen .
    Tata ,hier eine Tüte Bewunderung !
    Ich wäre so gern dabei gewesen. Ich liebe es in alten Gemäuern zu stöbern. Deine Fundstücke sind einfach toll. Besonders die Schilder sind ne Wucht. An der Wand das Bild ist doch sicherlich von Persil. Die Damen kommen mir so bekannt vor.
    Ich seh schon Du hattest ein super tolles Wochenende und ich hoffe noch eine schöne Woche.

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline,
    was für ein wunderschöner Ausflug. Da kribbelt es jede Sekunde im Bauch vor Erregung, oder? Wir hatten mal eine alte Burg, die einsam und verlassen da stand. Dort sind wir (unlegal) rein und ich habe kleine Dinge, und auch ein großes Teil, von dort mitgebracht ♥ Leider, oder besser zum Glück, wurde die Burg nun renoviert und ist wieder bewohnt.
    Die Waschmittel-Pappschilder sind ein toller Fund. Eigentlich alles, was Ihr dort erbeuten konntet. Die Fischplatten sind ein Traum, und ich bin sehr gespannt, wo sie hinkommen. Du hast bestimmt ein tolles Plätzchen für sie.
    Hab´ einen schönen Sonnen-Tag und sei lieb gegrüßt, Elke

    AntwortenLöschen
  4. Hallöchen!!!!

    Also ich kann das nur zu gut verstehen! Wenn wir beim herum düsen in unserer Gegend an so alten, ehrwürdigen Gemäuern vorbei kommen, dann hält mich meist auch nichts mehr. Und der Lieblingsmann ist sowieso auch immer überall dabei :-)

    Aber wir finden leider nicht so oft soo tolle Schätze, wie du uns heute präsentierst. Vorallem die Emailleplatten sind der Hammer!

    lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Wow so beautiful house,, and so very intresting that you show us!!!!
    Have a nice week
    Kathrine

    AntwortenLöschen
  6. So eine "Schatzsuche" find ich toll! Und dabei noch schöne Geschichten zu hören von früher mag ich auch sehr gerne. Stell mir dabei immer vor, wie es damals war / ausgesehen hat. So du Todesmutige allerlei Tiereignoriende ;) muss wieder was tun. Alles Liebe Yvonne

    AntwortenLöschen
  7. Oh Jacqui, welch wunderschöner Post.......ich habe mich nicht nur dabei, sondern mitten drin gefühlt. Das wäre auch ganz mein Fall gewesen *schwärm*......es hätte aber einen starken Mann gebraucht, um mich vom selbst klettern abzuhalten. Da werd' ich ja zum Jungen ;o)

    Und ich reich dir eine prall gefüllte Tüte "Bewunderung" für deinen Todesmut und Einsatz in dem schumrigen Gang ;o)

    Weisst du was, ich hab' auch so einen Eichenbalken mit Loch/Öse.......aber auf meinem ist leider nichts reingeschnitzt......sowas wäre noch das Tüpfelchen auf dem "i" ;o)

    Liebsten Dank nochmal.......solche Geschichten sind einfach zauberhaft!

    AntwortenLöschen
  8. toll--- da hätte es mich auch rein gezogen! ;)

    AntwortenLöschen
  9. sounds like a perfect weekend and lots of interesting photos...Gail x

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein Abenteuer!!! :)
    Die Emaille-dinger sind ja wunderschön...
    In so Häuser würde ich auch gerne auf Schatzsuche gehen.. hihi

    Wünsche dir eine schöne Woche
    GGGLG Tina

    AntwortenLöschen
  11. hallo jacqueline,

    ich bewundere deinen mut! mich hätte man vermutlich nicht so ohne weiteres in ein abbruchreifes haus bekommen. :o) die emailleplatten sind echt toll; die kann ich mir richtig gut als wanddeko vorstellen! am liebsten würde ich sie dir sofort abkaufen, aber sie übersteigen wahrscheinlich mein budget. schade.

    ich wüsche dir weiterhin viel spaß beim stöbern, suchen und finden weiterer toller schätze!

    viele grüße aus hannover
    regina

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, ich bin gerade zufällig auf deinen Blog gelandet und jetzt am Umsehen. Da kommt sie wirklich auf die Abenteuerlust. Wirklich schöne Fotos. Bin schon gespannt, was ich hier noch so entdecke!
    Lg Alexandra

    AntwortenLöschen
  13. ....boahhhh wie toll, da wäre ich auch gerne mit rein, wie schön so ein altes Haus, sehr schöne Schätze hast du gerettet, wunderschöne Dinge, ach ich liebe solche Ausflüge auf deinem Blog.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  14. sorry aber ich bin leider jetzt ganz neidisch....was habt ihr blos für tolle alte
    Häuser...ähm,sorry Ruinen!! Da möchte man gleich auch stöbern gehen,hi,hi

    finde deinen Blog übrigens besser als jede Wohnzeitschrift ,hab ein sonnges Wochenende,l.g.Sabsl

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.