Freitag, 8. Juli 2011

zauberhafte Küchenhelfer..........

.........gleich einen ganzen Schwung dieser zauberhaften und wirklich alten bis uralten Kaffeemühlen ist mir vor einiger Zeit "über den Weg gelaufen"..........sie stammen aus einer Sammlungsauflösung in Holland, wo jemand über Jahrzehnte traumhaft schöne Kaffeemühlen gesammelt hatte.......Jede einzelne für sich gesehen ist schon ein kleines Schätzchen ..........- wobei, so klein sind nicht alle......... - die meisten sind recht groß ................Und wenn ich mir solche alten Küchenhelfer so anschaue, dann denke ich drüber nach, wieviel mehr Zeit doch früher so jede einzelne Tätigkeit in Anspruch genommen hat. Heute wird eine elektrische Kaffeemaschine "angeschmissen" oder noch einfacher wird einfach ein Pad in die Maschine gesteckt, oder Instant-Pulver mit heissem Wasser aufgegossen und fertig ist das heisse Gebräu - ich kann mich noch gut dran erinnern, dass Kaffee etwas sehr hochwertiges war (damals hat ein Pfund Kaffee umd die 10 DM gekostet UND da haben die Menschen auch noch deutlich weniger verdient) und meine Mutter hat, wenn es ein Sonderangebot gab, immer die Kaffeepackungen im Wohnzimmerschrank gehortet. Meine Großtante hat auch noch den Kaffee mit der Handmahlmaschine gemahlen und dann noch "richtig" aufgebrüht und am Tassenboden hat sich dann ein brauner Schlamm gebildet. ........Komisch, geht es Euch auch so, dass der Kaffeeduft (zumindest in der Erinnerung) früher noch wesentlich intensiver war?........Sogar eine aus einem alten kleinen holländischen SPAR-Markt ........(kenn ich auch noch aus meiner Kindheit, als die ersten kleinen Sparfilialen in Deutschland eröffnet wurden) ist mit dabei .............ich wünsche Euch einen wunderschönen Abend - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Wow da ist ja Eine schöner wie die Andere!!!!

    Das mit dem Kaffee handmahlen und aufbrühen macht meine Mama heute noch :o)
    Sie meint der Kaffee schmeckt einfach besser als der von der Maschine.

    Du ich komme (sehr)wahrscheinlich im September zu Dir.....und wehe es ist keiner daheim *g*

    Wünsch Euch inzwischen ein schönes Wochenende!!!

    Knuddel
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jacqueline,
    deine Kaffeemühlen erinnern mich an meine Oma.
    Sie hatte das Wasser für den Kaffee auf ihrem
    Kohlenherd aufgesetzt, ihren Küchenschrank geöffnet, und in genau solch einer Kaffeemühle die Bohnen frisch gemahlen. Und wenn der Wasserkessel pfiff konnte der Kaffee frisch aufgebrüht werden...

    GGLG, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline,
    die Kaffeemühlen sind traumhaft schön. In dem Ort, in dem ich aufgewachsen bin, gab es in meiner Kindheit eine Kaffeefabrik. Da hat immer dieser Kafeeduft in der Luft geschwebt. Und da gibts doch dieses Lied: "Berliner Luft" - als Kind dachte ich immer es beziehe sich genau darauf:-)
    Ich wünsche Dir noch ein wundervolles Wochenende. Ganz liebe Grüße von Bonnie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqueline
    Die Kaffeemühlen sind ein Traum. Ich kann mich erinnern, dass meine Urgrossmutter so eine hatte. Und du hast recht... ich finde auch, dass früher der Kaffeeduft viel intensiver war!! Die guten alten Zeiten... seufz...
    Ein wunderschönes Wochenende und liebe Grüsse

    Marianne

    AntwortenLöschen
  5. Die sind total hübsch! Und Kaffee mit der Hand aufbrühen kann ich nur empfehlen-man mag keinen aus der Maschine mehr ;)
    Dein Lädchen ist ein Traum!
    Liebe Grüße!
    Ela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.