LANGER ADVENTSSAMSTAG

Am 06.12.2014 findet wieder unser LANGER ADVENTSSAMSTAG von 10 Uhr bis 16 Uhr in unseren Ladenräumen Oderberger Str.2 in 16278 Angermünde statt und Ihr seid alle eingeladen . Wie auch im letzten Jahr gibt es wieder Kaffee, Tee, hausgebackene Plätzchen von unserem Lieblingsbäcker und selbstgemachten Glühwein - wir freuen uns auf Euch!!!!

Mittwoch, 30. Juni 2010

30° am frühen Vormittag....

....so traumhaft schön fing dieser Tag an. Unser Schwiegerkind kam bereits gestern abend mit meinem Mann aus Berlin - Nicolai und Anna hatten für 2 Tage Paula bei sich. Sie sollte sich etwas erholen und die Babys sind bereits so groß und kräftig, da wollten wir es halt probieren. Die Erholung hatte ihr gutgetan. Also, das Schwiegerkind hatte bereits die Küche auf Vordermann gebracht und den Espresso aufgebrüht, als ich von meinem Mann heute früh geweckt wurde. Auf meine Frage"mußt Du nicht schon längst fahren?" überraschte mich mein Mann mit einem Urlaubstag - wir haben heute unseren 4. Hochzeitstag. Ich hab mich so gefreut. Nur damit war meine Überraschung für ihn hinfällig. Ich wollte ihn mit selbstgemachtem Sushi und einem schönen Fläschchen und einem schön gedeckten Tisch nur wir beide heute abend überraschen. Ich hatte extra die beiden großen Kinder getern ins KaDeWe mit einer langen Liste geschickt. Aber so ist es natürlich auch tolllllllllll!!!!
Bereits am frühen Vormittag hatten wir 30° und strahlendes Wetter. Alle Hunde suchten sich ei kühles Örtchen. Louise wie hingegossen auf dem Rasen unter der Weide.... ...bewacht von Mama....Gustav und Willi unter der New Dawn neben dem Eingang....Aber zur Feier des Tages hatte mein Mann Hühnerleber und Gemüse für die Kleinen gekocht und püriert - bei dem "Duft" wurden zumindest alle Vierbeiner verrückt und bei der Fütterung wäre Paula am liebsten aus dem Fenster direkt in die Schüssel gesprungen.....Die Kleinen haben mächtig geschmatzt und haben wirklich gefressen, bis die Bäuchlein ganz prall waren.....Hier mal ein paar wirklich gelungene Fotos von Mister Gin - er sieht nach diesem Festmahl sichtlich zufrieden aus........dem kleinen Willi (mein Herzblättchen) schaffte es gerade bis zum nächsten schattenspendenden Blumenkübel........und Gustav knapp einen halben Meter weiter vor die Treppe - seht ihr das dicke Bäuchlein????........eine Minute später dann seinLieblingsplatz unter dem blauen Biergartenstuhl neben dem Eingang. Hier liegt er nun immernoch und schläft den schlaft des Gerechten.Ich wünsche Euch einen ebenso wundervollen Tag und werde jetzt mal den Reis kochen gehen.
Herzliche Sommergrüsse Euch allen
Jacqueline

Montag, 28. Juni 2010

Geburtstagsblumen + Basteltip

Am Samstag hatte ja meine Schwester ihren 40. Geburtstag ganz groß in einem Hotel gefeiert - für den Blumenstrauss habe ich meinen Rosenstock der EDEN-ROSE geplündert. Sie blüht in Dolden mit riesigen kompakten und stark gefüllten Blüten, die ziemlich lange halten - allerdings mit wenig Duft. Dazu habe ich üppig Frauenmantel, Lilienblätter,fleischige Blätter einer Shattenplanze, deren Namen ich nicht kenne, und Farn gebunden. Es ist ein riesiger Srauß geworden. Hier ein paar Fotos davon:Und damit sie länger etwas von ihren Blumen hat, gab es u.a. noch das Lavendelherz dazu. Mein Basteltip:
Biegt einen Drahtbügel zu einem Herz und viel NOCH NICHT ERBLÜHTEN LAVENDEL (er hält sich besser, da er nach der Eintrocknung nicht so viele Blüten verliert - und er riecht trotzdem schon sehr intensiv). Den wickelt ihr mit feinem Draht auf den "Herz"-Bügel. Die obere Mitte habe ich mit einem Kritallüstertropfen und Klöppelspitze dekoriert.Für mich selbst habe ich eine etwas einfachere Variante gewählt und ich finde, auch die Schlichtheit hat ihren Reiz - dafür habe ich oben auch den Bogen ebenfalls mit Lavendel dekoriert.Es war eine wirklich schöne Feier und wir haben im Hotel auch übernachtet. Sonntag früh haben wir uns auf die "Heimreise" gemacht. Da meine Schwester eine Stunde südlich von Berlin wohnt, haben wir die Gelegenheit genutzt und sind direkt über Berlin gefahren und haben einen Zwischenstop am Flohmarkt am Boxhagener Platz gemacht. Es ist ein kleiner aber feiner Flohmarkt rund um den gesamten Platz - drumherum tobt das alternative Leben mit vielen kleineren und größeren Restaurants - absolut empfehlenswert für jeden Berlinbesucher!!!! Auf Wunsch kann ich auch gerne ein Restaurant mit einem sensationellen Brunchbuffett für knapp 9 Euro p.P.!!!! empfehlen. Und ein paar Teilchen habe ich auch gefunden:Einiges davon werde ich in den nächsten Tagen im Shop einstellen. Die blaue Flasche aber vermutlich nicht - es ist eine italienische Milchflasche mit der eingeprägten Jahreszahl 1965 im Boden - da das mein Geburtsjahr ist, wird sie wohl bleiben.
Und unsere Kinder haben uns Riesenfreuden bei der Ankunft beschert. Laura hatte das Haus geputzt und die beiden "großen"Kinder - mein Sohn und Schwiegertochter - hatten ein paar Teile für mich gestrichen - ich glaube, wir fahren öfters mal weg.!?!
Ja - und heute Nacht ist Laura für eine Woche auf Klassenfahrt nach Italien / Gardasee gefahren - meine Güte, wäre ich gerne mitgefahren. Sie wird für ihre Mitschüler die Übersetzerin machen - schließlich hat sie jahrelang die Sprache gelernt. Der Lehrer ist sehr erleichtert, dass wenigstens eine die Landessprache spricht - sie wollen ja auch das Hinterland erkunden UND einen Tag nach Venedig. Aber die Reise im Reisebus ist auch ein ziemlicher Ritt - sie werden fast 20 Stunden unterwegs sein.
Ich wünsche Euch eine tolle sonnige Woche
Eure Jacqueline

Freitag, 25. Juni 2010

Das sollte eine weisse Rose werden....

....aber die Kleinen waren scheinbar der Meinung, dass sie dort nicht so gut platziert ist. und ich hatte davon geträumt, wenn ich vom Esstisch in den Garten schaue, dann trifft mein Blick auf eine üppig blühende weisse Rose.......Mister Gin und Willi amüsieren sich - meistens spielen diese beiden miteinander....wußtet Ihr, dass junge Hunde Sellerie mögen - da war ich nun wirklich verblüfft. Es war Abschnitt, der noch nicht verräumt war und die beiden haben sich draufgestürzt, als wenn es sonst nichts mehr geben wird.Die New Dawn neben dem Hauseingang beginnt gerade zu blühen - mein Mann flucht täglich, da nicht ein Zweig geschnitten werden darf und sie ihre Zweige gerne vor die Eingangstür hängt.
Die pinkfarbene Rose hinter der kleinen Bank hat sich prächtig entwickelt. Als wir den Garten übernommen habe, war es nur ein mickeriger Strietz - aber nun hat sie unzählige Blüten und wird mir bis zum ersten Frost Freude bereiten. Dieses Prachtexemplar hängt ihre Ranken gerne vor das Wohnzimmerfenster und wenn man morgens beim Frühstück aus diesem Fenster schaut,fühlt man sich wie im Märchenschloss. Noch leben die weissen Hortensien in den Kübeln unter der Weide - mal schauen, wann die Kleinen anfangen, dort zu "dekorieren"?!?Das Salbeibeet vor der Mauer hatte im letzten Winter extrem gelitten - so langsam erholt es sich.... Diese Rose ist eine meiner Lieblingsrosen - sie hat einen betörenden Duft...Diese gelbe Dame haben wir erst im letzten Herbst gepflanzt - sie wird nicht sehr hoch aber scheint sich am Rand des gelben Beetes sehr wohl zu fühlen....Auch sie wurde erst im Herbst hier an den Rand des Teiches gesetzt - es ist eine niedrig wachsende Rose - aber mit einem betörenden Duft...Diese zarte aber hohe Schönheit steht im hinteren Garten am Zaun - im Umkreis von mehreren Metern verströmt sie einen atemberaubenden Duft - auch wenn die Blüten im einzelnen nicht so spektakulär sind....Und diese Ramblerrose blüht leider nur einmal mit winzigsten Blüten und erklimmt einen der ältesten Apfelbäume hinten im Garten. Mein Mann flucht regelmäßig, wenn er die Karren zum Kompost fährt, da sie ungezügelt in alle Richtungen ihre Triebe schmeißt und ich penibelst drauf achte, dass auch keiner Schaden nimmt....
Mit diesen Rosen/Gartenimpressionen verabschiede ich mich für heute und wünsche Euch ein wunderschönes sonniges Wochenende
Eure Jacqueline

Donnerstag, 24. Juni 2010

Wie "richtige" Hunde.....

....sehen die Kleinen nun schon aus.
Hier die versprochenen Fotos der kleinen Familie - aufgenommen heute am Vormittag.
Der "Herr" paßt auf - Einstein kümmert sich mittlerweile rührend um die Kleinen und dadurch hat Paula nun wesetlich mehr Ruhe.....und die hat sie auch bitter nötig. Die kleine Louise hat die größte Ähnlichkeit mit Einstein - sie ist ziemlich hochbeinig und sehr grazil geworden - aber eine kleine Giftspinne - immer zu Unsinn aufgelegt und ihr größtes Hobby ist scheinbar, einen ihrer Brüder zu ärgern. Sind die nicht "greifbar", muß einer der Eltern halt herhalten. Ihr Minenspiel ist bemerkenswert. Wer den Papa allerdings nervt, bekommt die Quittung dann allerdings prompt....
Der Gustav ist etwas größer und stämmiger als Louise und auch ruhiger - aber für das ungeübte Auge nur an den Hinterpfoten zu unterscheiden. Er hat eine kleine weisse Fußspitze - Louise beidseitig weisse Söckchen. Er hatte es sich unter einem Biergartenstuhl bequem gemacht....Und Mister Gin ist der Ruhigste und Größte von allen. Hier geht er seiner Lieblingsbeschäftigung nach..... Er sieht eher wie ein Neufundländerwelpe aus. Kompakt mit riesigen Pfoten und einem flauschigen Fell. Er sondert sich meistens ab und liegt am liebsten versteckt neben der Eingangstür - ....und schläft.Und der kleine Willi genießt die Ruhe in der Wurfkiste. Er ist der Anhänglichte und Folgsamste von allen und ist immer ganz unglücklich, wenn er nicht schnell genug hinter mir herkommt. Er begleitet mi8ch schon ganz freudig durch den Garten und hört recht gut, wenn er gerufen wird. Wie ein kleiner Schatten - ähnlich wie Einstein, der eigentlich immer da ist, wo ich auch bin. Es sei denn, etwas HINTER dem Zaun ist noch interessanter.......das war es mal wieder für heute und ich wünsche Euch einen wunderschönen sonnigen Tag - ich werde heute nachmittag mal wieder eine Reise tun - in die große Stadt. Friseur ist nötig und ein Geburtstaggeschenk für meine Schwester am Wochenende fehlt auch noch - und ich habe noch keine Ahnung, was es werden soll. Den Einstein werde ich mitnehmen, damit er nicht völlig vom Stadtleben entwöhnt wird und er trägt solche Ausflüge mit Fassung.
Eure Jacqueline