Montag, 1. Juli 2013

Der Kopf hatte Urlaub........

Ich glaube, Ihr ahnt garnicht, welch eine unsagbar grosse Freude Ihr mir in den letzten Tagen mit Euren vielen Anrufen, Kommentaren und Mails zu unserem letzten Post gemacht habt. Ich / wir waren schlicht überwältigt! Mit soviel herzlicher Anteilnahme hatten wir nun wirklich nicht gerechnet und ich freue mich riesig, dass Ihr den letzten Post wirklich so verstanden habt, wie er auch gemeint gewesen ist: eben als eine Erklärung, warum es hier so lange so ruhig gewesen ist - auch wenn ich vieles so "kryptisch" umschreiben musste. Ein RIESIGES DANKESCHÖN an Euch alle da draussen !!!!!!!!......
 
............Und so ganz langsam holen wir uns das Leben zurück, denn nachdem wir schon unseren "Kennlern-Tag" wegen der schlimmen Vorkommnisse in den letzten Wochen nicht feiern konnten (Ja, ist vielleicht ein wenig kitschig, aber solche Tage der Zweisamkeit begehen wir gerne), so wollten wir wenigstens unseren Hochzeitstag nicht so völlig ins Wasser fallen lassen. So hatten wir uns am Wochenende dann doch ganz kurzfristig entschlossen, doch eine Tour zu machen - zwar nicht mit dem LKW, aber zumindest mit dem Auto, in das ja auch so "einiges" paßt, wenn gut gepackt wird (und dafür ist der Held ja bekannt!)........
 
............. Und auch wenn die ganze Zeit auch ein wenig schlechtes Gewissen "mitgefahren" ist, es tat so richtig gut! - einfach mal wieder abschalten und auf völlig andere Gedanken kommen............
 
........... Und zumindest mir geht es so: kaum bin ich mit dem Fuss aus dem Auto, schaltet der Kopf auf "Markt" - fokussiert auf alles, was man / ich finden könnte und ich sehe / registriere dann nicht, was sonst noch um mich herum passiert. Da kommt es dann schon mal vor, dass ich meinen eigenen Mann nicht sehe, auch wenn er vor mir steht, oder ich über die Füsse eines anderen Menschen stolpere, weil ich links laufe und rechts steht dieser Mensch dann...........
 
........... Und das ist gut so, denn so kann der Kopf sich mal ein paar Stunden "erholen" - weil eben die Gedanken einfach mal um andere Dinge "kreisen". Und genau so war es auf dieser Tour und auch wenn ich eben viele grosse Stücke nicht kaufen konnte (sie haben bestimmt dann ein anderes schönes Zuhause gefunden) - es war also mehr "Einkaufschlendern" (dieses Wort gibt es mit Sicherheit nicht, aber beschreibt diese beiden Tage sehr gut)! Und dafür, dass wir nur "geschlendert" sind, ist dann doch recht viel mit zu uns gekommen ...........

...........UND auch ein Hochzeitstagsgeschenk ist für mich bei rumgekommen: ein riesiger uralter Vogelkäfig - eher eine Voliere...........

.....ich stand mit grossen Augen vor dem Teil und war auf einen Schlag verliebt ....
 
......- und als ich dann die kleine gehämmerte Plakette mit den beiden verliebten Vögelchen oben am Dach entdeckt hatte, war es um mich geschehen. Der Held hat mir dann die Entscheidung abgenommen: EGAL, DU FINDEST SCHON EINEN PLATZ - WIE WÄRE ES MIT DER ABSEITE ÜBER DER TREPPE ?!?...........

.........und so recht hat der Held - das wird der perfekte Platz für das "Monstrum" werden..............

........es war auch eine wahre "Silber-Tour" - so viel schönes altes Besteck haben wir gefunden ..........

.........auch einen wunderschönen Löffel mit einem D - wenn das kein gutes Omen ist..........

.............Ich bin meinem Helden wirklich dankbar, dass er mich zu der Tour überredet hat - der Kopf hatte ein wenig "Urlaub" - und mit freierem Kopf läßt es sich auch viel besser in eine neue (Arbeits-)Woche starten. Hier noch ein paar Eindrücke von unseren Schätzen ohne größere Erklärung......
 
.........
 
......
 
.....
 
....
 
.......
 
.....
 
.....

........
 
.......
 
.......
 
........
 
.........
 
............Ich wünsche Euch allen eine wunderbare Woche - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Wow, das Silberbesteck mit dem D...Schnappatmung! Aber nun muss ich doch glatt mal eben Deinen vorherigen Post lesen. Wenn ich selber nicht viel online bin und/oder nur mit Internetstick verpasse ich immer viel. Ich hoffe es ist alles gut bei euch!!!

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqueline,
    so ist es richtig man muß sich auch mal ablenken, sonst macht daqs Kopfkino einen völlig verrückt.
    Ich denke auch egal was einem schlimmes wiederfahren ist man sollte versuchen sein normales Leben nicht ganz aufzugeben. Ich weiß das ist nicht in jeder Situation möglich.
    Ich freue mich jedenfalls für Dich dass Du einen Versuch gestartet hast und diesen auch genossen hast.
    Ich wünsche Dir alles Gute und schicke ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqeline,
    schön, dass du dich etwas ablenken konntest. Da hast du ja wirklich wieder bezaubernde Dinge gefunden. Ich kann mich immer gar nicht sattsehen an deinen Schätzen!
    GLG,
    Michaela

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqueline,
    also manchmal erschreckt es mich richtig wie du die Dinge umschreibst-beschreibst usw.( ist lieb gemeint)Das ist genau mein Denken und mein Verhalten,hm.Wenn ich in der Garage stehe und zur Zeit meine zwanzig Fensterläden abschleife bin ich nur in Gedanken bei der Sache und wie schön es aussehen wird wenn sie am Haus hängen,viele sagen dann zu mir"hast du denn keine anderen Sorgen" und genau die sind für den Moment vergessen genau wie du es schreibst.Ist schön zu wissen das es anderen auch so geht.Morgen werden bei mir in der Klinik Gehirnströme gemessen,ich hätte sonst denen gesagt die sollen mal nachschauen ob nicht ein Teil fehlt,ne Scherz bei Seite.Es gibt wirklich andere Probleme aber man muß lernen mit ihnen umzugehen und unser Hobby hilft mir sehr dabei.
    So jetzt zu Deinen himmlisch schönen Sachen die ihr wieder gefunden habt,einfach der Hammer.
    Ich wünsche Euch eine schöne Woche!
    Liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  5. Wow....noe så utrolig mye flott:)
    Her var det mye jeg kunne tenkt meg:)
    Klem Merete

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqueline,
    Wahnsinn, was Ihr immer alles findet! Das Silberbesteck gefällt mir besonders gut! Dass du dich in den Vogelkäfig verliebt hast, kann ich auch sehr gut verstehen. Er ist wirklich wunderschön!
    Schön, dass du bei dieser Tour ein wenig abschalten konntest. Du hörst dich so an, als hättest du das auch dringend gebraucht.
    Und jetzt wirst du ja auch einige Zeit damit verbringen, alles zu sortieren!
    Liebe Grüße, Britta

    AntwortenLöschen
  7. Ablenkung mit Lieblingsdingen oder Tätigkeiten hilft immer um den Kopf etwas frei zu bekommen.Schöne Dinge habe tihr da wieder geschnappt. Die Spiegel sind voll süß und der Vogelkäfig ist der Hammer.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jacqueline!
    Bin stiller Gast auf Deinem Blog
    und drück Dich aus der Ferne.
    Als Auge über Zeilen flog
    spürt ich Tränen, Mut und Sterne.
    Es sei gegeben Euch die Kraft,
    wann immer Ihr sie braucht.
    Damit Ihr in der Zukunft schafft,
    was Schicksal anvertraut.
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.