Liebe Kunden, auch wir brauchen mal eine kleine Auszeit - um neue Kraft zu schöpfen, die eine oder andere entspannte Einkaufstour zu unternehmen und auch so manches Projekt hier zu beenden, das schon lange in der "Warteschleife" liegt. Darum macht das princessgreeneye-Team

BETRIEBSFERIEN

In der Zeit vom 08.07. bis einschließlich 23.07.2017 - in dieser Zeit bleibt auch unser LADENHAUS geschlossen! Nur das Büro wird eine "Notbesetzung" für dringende Angelegenheiten haben.

Natürlich ist unser Onlineshop auch in dieser Zeit RUND UM DIE UHR für Sie geöffnet und es kann flaniert, gestöbert und auch gekauft werden.

ALLERDINGS werden wir in der Zeit der BETRIEBSFERIEN nicht ganz so fix mit dem Versand sein - dafür bitten wir Sie sehr um Verständnis! WENN eine Bestellung ganz DRINGEND sein sollte, dann hinterlassen Sie bitte unter BEMERKUNGEN einen Hinweis und wir werden uns sehr bemühen, Ihren Wünschen dann auch nachzukommen!

Um Ihnen aber die WARTEZEIT auf Ihre Ware in dieser Zeit dann zu "versüßen", gibt es in der Zeit vom 08.07. bis 23.07.2017 einen "Warte-Rabatt" von 10% in unserem Shop - ausgenommen sind MAGAZINE und alle Artikel, die ein B in der Artikelnummer haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 bekommt 10% "Warte-Rabatt" - Artikelnummer 12345 B bekommt KEINEN "Warte-Rabatt".

Die 10% werden in einer separaten Bestellbestätigung berichtigt, da unser Shopsystem das leider nicht auseinander halten kann. Sollten Sie mit Paypal bezahlen, erhalten sie die zuviel gezahlten 10% umgehend dann zurück.

Freitag, 12. Juli 2013

Mangoldpfannkuchen

Nachdem Einige von Euch gefragt hatten, WIE ich die Mangoldpfannkuchen mache, gebe ich Euch gerne die Anleitung dafür..........
 
.........und so haben wir zum 2. Mal in dieser Woche dieses einfache und schnelle Abendessen gehabt - den Held hat es gefreut! Da wir derzeit so viel frischen Mangold haben, hab ich ihn auch wieder verwendet - es geht aber auch super mit frischem Spinat (der bei uns dieses Jahr nicht so recht gedeihen will)...........

.........zuerst hab ich den Pfannkuchenteig zubereitet: ich nehme immer für jedes Ei einen gehäuften Esslöffel normales Backmehl plus generell einen Esslöffel "für die Schüssel" - etwas Salz, eine Prise Backpulver (dann werden die Pfannkuchen "fluffiger") und dann erstmal alles verquirlen. Anschliessend mische ich so viel frische Milch unter bis der Teig die Konsistenz von ungeschlagener Sahne hat.................

..........anschliessend den Mangold abspülen...........

.............einmal längst schneiden / teilen und danach in ganz feine Streifen schneiden................
 
........ und einfach unter den Pfannkuchenteig heben.............

.................Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Schöpflöffelweise den Pfannkuchenteig in die Pfanne geben. Um die Pfannkuchen besser wenden zu können, mache ich diese Pfannkuchen lieber kleiner. Bei mittlerer Hitze erst so lange brutzeln lassen, bis die Seite gut gebräunt ist, dann wenden und auf der anderen Seite braten bis die Pfannkuchen eine schöne Bräune angenommen haben. Herausheben und auf Küchenkrepp abtropfen lassen...............

............für das Tzaziki (ist das so richtig geschrieben?) nehme ich 2 Teile Magerquark und je einen Teil Naturjoghurt und ungeschlagene Sahne, Salz, frischen Pfeffer aus der Mühle, frischen Knoblauch (je nach Geschmack und Vorliebe), geriebene Zwiebel und geraspelte Gurke.....

............ und VIEL frischen Schnittlauch - alles gut vermengen, abschmecken - FERTIG.......

..............dazu mache ich meistens noch einen frischen Salat .............

.........Wir lieben als "Topping" entweder geräucherten Lachs..............
 
...........oder auch Stremellachs..........
 
..........Ich wünsche Euch gutes Gelingen beim nachkochen ! Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Liebe Jaqueline,

    ich habe zwar gerade erst gefrühstückt, aber bei diesem Anblick bekomme ich gleich wieder Appetit.

    Danke für das Rezept und die vielen herrlichen Bilder.

    Mein Favorit wäre der Pfannekuchen mit geräucherten Lachstopping.

    Herzliche Grüße und ein wunderschönes Sommerwochenende, Mary

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jaqueline,
    ein herrliches Sommerrezept, welches bestimmt noch dreimal (mindestens) besser schmeckt, wenn man, wie du, alles frisch aus dem Garten holt. Bei mir beschränkt sich das leider auf einen kleinen aber feinen Kräutergarten - na, immerhin.
    Ich werde morgen aber mal frischen Mangold auf dem Markt einkaufen und meine Familie mit deinem Rezept verwöhnen. Danke dir für diese Rezeptidee!

    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  3. Mhh sieht das lecker aus! Herrliches Rezept! Dankeschön fürs Zeigen!
    Da rinnt einem wirklich gleich das Wasser im Mund zusammen!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Adorei sua receita, vou fazer aqui em casa. O que é esse molho branco? Gostei muito de suas dicas.
    Tenha um ótimo fim de semana.
    Anajá Schmitz

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqui,
    das ist gemein, ich sitze hier und habe etwas Hunger und da präsentierst Du uns solch Leckereien. Das lädt zum Nachmachen ein, außerdem habe ich es so noch nie gegessen. Noch ein schönes Wochenende.
    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. hmmmmm ..... Mangold hätte ich nicht im Haus, aber Tiefkühl-Blattspinat .... mal sehen, ob wir das heute abend machen, Appetit hätte ich sooofort!!

    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  7. Ein tolles Rezept. Und mit den Bildern versehen macht es 3 x soviel Lust zum sofortigen nachkochen.
    Dankeschön.....

    Liebe Grüsse
    Gaby

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.