Samstag, 23. Mai 2015

ins Herz geschlichen.......................

Ja, wahrlich ins Herz geschlichen hat sich der kleine "Krümel"  / Clara................

....als wir Clara zu uns als Pflegehund genommen haben, hab ich mir wirklich GANZ FEST vorgenommen: ich werde sie lieb haben bis sich ein neues gutes Zuhause für sie gefunden hat Aber auch innerlich noch etwas Distanz wahren, damit die Abgabe hinterher nicht allzu doll weh tut. Das hatte ich ja auch dem Helden versprochen gehabt! Und nu bin ich ja den ganzen Tag mit ihr zusammen. Sie wuselt um mich rum, ich gehe mit ihr (und natürlich den anderen Fellträgern) in den Garten, bespiele / bespaße sie, stelle ein paar Regeln auf (die mehr oder weniger gut eingehalten werden), schwinge den Putzfeudel, wenn sie es doch mal nicht bis draußen schafft, usw............
 
.......und abends, wenn der Held dann von der Arbeit kommt, wird sie mit einem zärtlichen "na, kleiner Krümel" vom Helden begrüßt. Sie ist ein ganz sanftes kleines Mädchen - so ein "ich-bin-da, aber-bin-ganz-sanft-und-falle-kaum-auf"-Hund und auch ein "ich-bin-mir-selbst-genug"-Hund. Sie kann ewig im Garten irgendwelchen Fliegen oder Mücken nachjagen und ist dann mit sich und der Welt völlig zufrieden. Und auf einmal steht sie dann hinter einem und man fällt fast über sie. Ich weiß nicht, wie sie das macht - aber sie kann scheinbar schleichen wie eine Katze. Genauso, wie sie nachts leicht wie eine Feder in unser Bett springen kann, ohne, dass wir das überhaupt merken - und morgens liegt dann ein zusammengerolltes Etwas am Fußende und schaut einen mit großen Kulleraugen an. Und so hat der Held schon die ganze Woche immer wieder gesagt: Die Maus willst Du wieder weggeben?............

......Gut, am gehorchen / kommen, wenn man sie ruf und sie so selbstvergessen im Garten spielt, daran müssen wir wirklich noch arbeiten - aber ansonsten ist sie wirklich ein wundervoller kleiner Hund. Und genau wie unser Martha-Mädchen kommt sie immer mal wieder an, wenn ich am Schreibtisch sitze, und stubst mich ganz sanft ans Bein, holt sich einen Streichler ab und?: springt auf den Stuhl und hält Siesta - das ist doch ein Bild für Götter, oder?.............
 
 ........und so hab ich sie vor zwei Tagen auch mit zum "kleinen Haus" genommen. Sie muss ja auch lernen, an der Leine zu laufen. Und da sind solche kürzeren Wege ja eine schöne Übung. Eigentlich wollte ich dort das Unkraut (ok, die Beikräuter) aus den Beeten holen. Die kleine Maus lief durch den Vorgarten, begutachtete dort alles und stromerte natürlich auch durchs Haus. Ich ignorierte meine "Beikräuter" im Garten, holte meine Kamera hervor, und wanderte ebenfalls durchs Haus. Und wie automatisch fing ich an Bilder zu machen.......
 
.............ich hab garnicht viel über die Motive nachgedacht, sonden meine Gedanken fingen an zu kreisen.......
 
.........Das passiert mir häufiger mal: wenn ich irgendwelche Gedanken zu wälzen habe, mich mit Entscheidungen mal schwer tue, dann hilft es mir, Fotos zu machen.....
 
.......denn grad, wenn das Licht nicht besonders gut ist, muss man ja die Arme sehr still halten und sehr flach atmen, damit das Bild nicht verwackelt wird. Das ist dann schon fast wie meditieren - also zumindest stelle ich mir meditieren so vor. ..............
 
......naja, und beim Motive ausfindig machen ging mir dann eben so manches durch den Kopf: Ich merkte, am schlimmsten war für mich noch nichtmal, dass wir sie wieder abgeben würden (auch wenn alleine dieser Gedanke mich schon sehr traurig machte (und das nach so kurzer Zeit)).............
 
.....noch mehr traf mich zum einen die Erkenntnis, dass sich mein sonst so "cooler" Held so sehr in die kleine Maus scheinbar verguckt hatte. Wie zärtlich er mit ihr sprach...........
 
.........wie selbstverständlich gerade er, der nachdem 4. Fellträger (Usca) schon meinte, na, nicht dass Du uns jetzt noch einen Fellträger anschleppst, davon ausging, dass die kleine Maus bleiben würde. Konnte / durfte ich da die Entscheidung fällen: Krümel, Du musst wieder gehen ?!?........
 
.....nein, mir kamen dann auch so Gedanken: wie wird es ihr in ihrem neuen Zuhause dann ergehen. Werden die Leute, die wir ja für sie aussuchen würden / müßten auch wirklich gut zu ihr sein? Wer gab mir die Garantie, dass nicht doch schlimme Dinge mit ihr passieren würden, und wir wären Schuld, weil wir sie da hingegeben haben. Meine Gedanken verselbstständigten sich einfach und ich dachte an unsere Welpen von Paula. An Mr.Gin, der ja Paulas Sohn ist und den wir damals auch abgegeben hatten ( wer mal schauen möchte, was das für eine Rasselbande damals war, KLICKT HIER ) ............
 
..........Wir hatten die  Menschen damals als sehr nette Leut über Stunden "kennengelernt gehabt" und hatten ihnen Mr.Gin mit gutem Gewissen anvertraut gehabt. Was war ich im nachhinein froh, dass wir in den Vertag die Klausel eingebaut hatten, dass der Hund / Mr.Gin nicht an Dritte weitergegeben werden darf und er gechipt war (das war damals noch keine so große Selbstverständlichkeit wie heute!). Ein 3/4 Jahr später bekam ich einen Anruf mit irgendwelchen "kruden" Argumenten, warum Mr.Gin nicht bei diesen Menschen bleiben konnte und wir sollten ihn wieder abholen. Wir bekamen einen im wahrsten Sinn des Wortes geschlagenen Hund "zurück" und ich konnte tagelang kaum schlafen, weil ich mir solche Vorwürfe gemacht hatte, ihn diesen Menschen "ausgeliefert" zu haben. Bei den Gedanken daran wird mir heute noch ganz schlecht.........
 
.......und da war dann endgültig für mich auch klar: der kleine "Krümel" bleibt, auch wenn wir bereits zwei Interessenten für sie hatten. Und nach dieser Entscheidung ging es mir wieder richtig gut. Als wenn eine Last von mir abgefallen wäre ............
 
................und dann fiel mir auf: wo ist sie denn? und ging sie suchen. Und tatsächlich, sie hatte sich einen Schlafplatz gesucht und sich ganz klein zusammengerollt:...........

....Ja, so kann es gehen  - wir sind also wahre "Pflegestellenversager". Viele von Euch hatten sich sowas schon gedacht - ich hab dafür eben eine Woche gebraucht. ...........
 
.......einige haben sich ja auch Gedanken gemacht, ob denn 5 Fellträger nicht zuviel ist / sind. Ob die Arbeit nicht überhand nimmt. Nein, es ist ganz verblüffend. Das Rudel ist so ruhig / harmonisch und es fällt nicht auf, ob es nun 4 oder 5 Hunde sind..........
 
.............. Es fällt nur abends dann bei der Fütterung auf, dass eben ein weiterer Napf befüllt werden will. Das ist natürlich klar. Und da fast jeder Felllträger ein anderes Futter bekommt - nicht jeder frißt oder verträgt jedes Futter - ist langsam eine gewisse "Logistik" erforderlich...........
 
.............. Und natürlich, dass der kleine "Krümel" nun erstmal so einiges erlernen soll (wie hören, wenn Frauchen aus weiter Ferne ruft oder der Fliesenboden keine große Toilette eben ist). Aber auch das ist gut zu bewältigen............
 
......Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes, sonniges und entspanntes Pfingstwochenende - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. dein krümelchen ist so süß:)
    und deine deko ist fantastisch
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jaqui,
    oh wie schön... ich hab es mir fast gedacht, dass der Krümel bleiben darf. Dann können wir uns ja auf viele schöne Fotos von den Fellträgern freuen. Habt viel Spaß miteinander und ich wünsche euch ein sonniges Pfingstwochenende.
    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
  3. So. Na... das ist aber eine... Überraschung!! Hahaha, neeeee, isses niiiiich ;)))
    Jacqui, glaube mir, das überrascht wohl kaum eine, hihi. Ach, das ist sooo schön - das ist doch EUER Baby - nu guck doch mal, sie hat das eh beschlossen!!! DIE KANN MAN/FRAU doch einfach nicht weggeben, ach, die ist so wonnig und sie fehlte! Der süße Gremlin. WIE WOHL die sich fühlt! Die ist schon da, wo sie hingehört. Und das weiß sie - und wenn ihr sie weggäbt, das wäre der kleinen Lady sicher ein großer Kummer.
    Ein Hoch auf alle Pflegeversager!!! :)))) So richtig! Ich freu mich!
    Und dieses FRIES über der Tür, das ist, HIMMEL, immer wenn ich das angucke, dann könnte ich ZERLAUFEN. Absolutes Sehnsuchtsteilchen!!
    Hmmmm...
    Wundervoller Post mal wieder, ich drüüüück Dich ganz freudig, Deine Méa (die den berichtigten Bescheid natürlich iiiimmer noch nicht gekriegt hat vom Schlamperladen, ich werde noch waaaaaaahnsinnig... )

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Jaquline, wie schön, - den Pierrot gibt es immer noch.....
    Grüße v. R...

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqueline,
    die beste Entscheidung , die du treffen konntest!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Liebe Grüsse und ein schönes Pfingstwochenende wünscht dir Anke

    AntwortenLöschen
  6. Ich wusste es!!!!!
    Und es freut mich soooooooooooooooooo sehr fürs Krümelchen. Sie hätte keinen besseren Platz finden können.
    Dein Post ging mir mal wieder sehr zu Herzen und meine Augen wurden auch etwas wässrig.
    Dein Krümelchen hat sehr viel Ähnlichkeit mit Eloise - ich dachte wirklich, du beschreibst meine kleine Maus!
    Einfach toll, dass wir so wunderbare Hunde haben.

    Greetings & Love & a wonderful weekend
    Ines

    AntwortenLöschen
  7. Herzlichen Glückwunsch. Habe jeden Tag den Blog angeschaut und hatte Angst zu lesen, wir haben Pflegeeltern gefunden. Vielen Dank für die schönen Bilder.
    LG Sabine vom Bodensee

    AntwortenLöschen
  8. Ich muss grad lachen....das war ja ein bisschen und irgendwie klar ne?! :))) freue mich sehr für den Krümel...wäre mir auch so gegangen!!! Allerliebsten Gruß isa

    AntwortenLöschen
  9. Eigentlich habe ich jetzt nur ein breites lächeln im Gesicht und sag spontan; gut so !!!!
    Und aus dem Grund werde ich keine Pflegestelle :-)
    Viel Spaß mit euerm tollen Rudel
    LG
    Nicole

    AntwortenLöschen
  10. ....Du wirst es kaum glauben und mich wohl für versponnen halten, aber mir laufen die Tränen runter. Auch ich hatte solche "Angst", dass ihr sie abgebt... Ich habe, nachdem ich sie auf dem einen Bild gesehen habe, und so begeistert war, sogar nachts von ihr geträumt!!!!!!!!! Ehrlich. Ich habe in dem Traum mit dem Wunscherfüller gekämpft, weil ich sie unbedingt "behalten" wollte - sie war also irgendwie in meinem Dunstkreis -. Lustig oder? Ich träume von Eurem Hosenmatz...
    Ich bin richtig fröhlich und komischerweise auch irgendwie dankbar, dass Ihr sie behaltet!!!!!
    Liebe Grüße auch an Clara!
    Katja

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jacqui,
    na- das habe ich mir doch gedacht und ich kann es sooo gut nachfühlen!
    Ich hätte da auch so meine Probleme, "Pflegekinder" einfach wieder ab- bzw. weiterzugeben!!
    Aber bei euch haben die Vierbeiner doch auch die besten Bedingungen: viel Platz und Artgenossen und Menschen, die sie lieben.
    Was will Hund mehr?
    LG und ein schönes Pfingstwochenende...
    Heike

    AntwortenLöschen
  12. Ach Menschenskinder, ich freu mich so für Euch, die kleene Maus und das Hausrudel!
    Aber ich hab's gewußt, ich kenne Sie ja nicht persönlich... aber aus dem was ich aus Ihrem Blogtagebuch erfahren dürfte, dachte ich: Nee das tut Sie nich.. gibt das Hundi doch nicht weiter!! Wer weiß in welche Hände?? Lag ich doch richtig: Frau Jaqueline hat zuviel Herz.. ach wie schön.. Clara wird sich bestimmt jetzt schon bei Euch wie im Himmel fühlen.. Und gebadet ist sie auch schon worden? Das Schwänzchen sieht auch nicht mehr so mickrig aus und das Fell glänzt! Sie sieht noch bezaubernder aus... so eine Süße..
    Janz doll liebe Grüße an die Princess mit dem goldenen Herz :-))
    Und nen Knutscher an die Fellbande;-)
    Andrea v. AnBo'sCastle

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Grüße von einem doppelten Pflegestellenversager :-D Ich kann dich so gut verstehen! Ich bin von "Nein, wir bekommen keinen Hund " zur Dreier-Rudel-Besitzerin geworden. Alle arme Seelchen mit all ihren Macken aus dem Tierschutz.

    AntwortenLöschen
  14. Ich freue mich so fuer Clara,das war eine gute endscheidung!Deine Bilder sind so schoen,ich danke auch dafuer.
    Liebe gruesse Anni

    AntwortenLöschen
  15. Hallo Jacqueline , ich habe es doch gewußt und es ist auch gut so . Wenn man in solche Hundeaugen guckt
    soll man sie dann noch hergeben . Nein . Bei Euch ist der richtige Platz . Ich freue mich zu Deiner Entscheidung
    und wünsche Euch frohe Pfingsten . Liebe Grüße , Bianca

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jacqui,
    herzlichen Glückwunsch zu der Entscheidung und Einsicht, ich freu mich sehr für Clara und für euch alle.
    Ich hab's von Anfang an gewusst :-)) und falls es dich tröstet, wir sind leider auch nicht Pflegestellentauglich, völlig ungeeignet für diese Aufgabe, was meinst du warum wir sieben Katzen haben, hahaha.
    Wir haben auch mal ganz klein und mit einer Katze angefangen, aber die Katzenschutzarbeit bringt halt viele Notfellchen.
    Ich finde es toll, dass ihr nun auch dem armen Hundemäderl eine Chance gebt auf ein glückliches Hundeleben, ich wusste gleich nach dem ersten Foto ihr habt euch bereits verliebt.
    Alles Liebe und schöne Pfingsten wünscht euch Tatjana

    AntwortenLöschen
  17. Everything you inspire here always has me in a Awwww! Moment, such pieces I wish were in my home.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  18. ...ich habs irgendwie gespürt... ;-)
    Jetzt freue ich mich noch mal mit euch!
    Herzliche Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
  19. Krümelchen darf sich glücklich schätzen, besser kann sie es doch nicht haben!
    Aber damit habe ich schon gerechnet!
    Richtig so!
    Liebe Grüße
    Britta

    AntwortenLöschen
  20. Puhhhh.....da fällt mir aber jetzt auch ein Stein vom Herzen.....ich wusste das ihr die Kleine nicht abgeben könnt:)))) aber man weiß ja nie wie ihr euch dann am Ende entscheidet....Gute Entscheidung...
    Die Kleine Maus wird es euch danken und es kann ihr nirgendwo besser gehen.....Tolle Bilder mit wunderschönen Eindrücken...
    Wünsche euch ein schönes Pfingstfest!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jaqueline,

    so ist das, wenn das Herz über den Verstand siegt. Wieder einmal:Glückwunsch zu Deiner Entscheidung. Und dieses Mal kann ich mich den Kommentatoren vor mir ausnahmslos anschließen, es war klar, dass Krümelchen bleiben wird, Sie hat nämlich EUCH gefunden. :-))) Jedes Gedankenquälen mit "Adoptiveltern" suchen ist in dieser Siituation sinnlos.....
    Liebe Grüße Monika, die Häkeldecke :-)

    AntwortenLöschen
  22. Also irgendwie war das doch wohl schon von Anfang an klar, das sie bleibt, wer koennte so ein suesses Kruemmelchen schon wieder abgeben? Die ersten Bilder von ihr hatten mich schon davon ueberzeugt. Ich freu mich riesig, dass sie bleibt. xx

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Princessgreeneye; täglich habe ich euch mit flauem Magen auf dem Blog besucht und doch gedacht, dass ihr den kleinen Racker behaltet. Mein Gott, was für eine Chance!! Ja, und nicht nur sie wird es euch danken - der nächste Schritt wird dieses traumhafte Landgut sein und ihr werdet es bekommen! Alles andere wäre unrichtig und ungrecht. Wenn jemand 3 so arme Geschöpfe bei sich aufnimmt und ihnen dieses wunder- wunderschöne liebevolle Daheim gibt, sagt es alles über euch als Menschen aus! Viel Glück, viel Gesundheit und viele liebe Grüße - wieder einmal von Hanna aus Österreich

    AntwortenLöschen
  24. Guuute Entscheidung! Freu mich für den Krümel und für euch!
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  25. Ach Ihr lieben Pflegestellenversager, wir haben es ja schon alle gewusst, nicht wahr? :-)
    Außerdem muss unbedingt ;-) mal was Junges in Rudel, es sind ja schon recht betagte Damen bei Euch. Da ist so ein bisschen Jungvolk doch ganz erfrischend. Hoffentlich könnt Ihr Euren Chef-Einhüter überzeugen, das das gar nicht auffällt beim Aufpassen.
    Habt noch schöne Pfingstage, liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  26. Das kann ich so gut nachvollziehen, dieser glückliche Moment nach der Entscheidung! Ich freue mich auch total mit und hatte bereits als 'stille Leserin' auf dieses Happy end gehofft. Bzw. - ehrlich gesagt - doch auch schon damit gerechnet. Das Herz liest ja leicht auch zwischen den Zeilen ;) Alle lieben Wünsche dem ganzen Rudel! ♥
    Florentine

    AntwortenLöschen
  27. Hallo jacqui!
    Bei euch wär sogar ich gern ein hund. Wunderbares rudel, wunderbare pflegeplatzversager und die deko ist ebenso....na was? WUNDERSCHÖN
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  28. Jaa....das war für mich von Anfang an klar................
    der Krümel bleibt.
    Wer so schön und verliebt über so eine kleine Fellnase schreibt,gibt sie nicht wieder her.
    Werdet alle glücklich miteinander,mögen sich eure Wünsche und Träume erfüllen.
    sei lieb gegrüßt
    Christiane

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Jacqui, ich hab es kommen sehn;-)) Danke für den schönen Rundgang durch das kleine Haus. Krümel ist wirklich herzallerliebst, wie sie da so zusammengerollt in dem großen Sessel liegt♥ Herzensdiebe sind sie, die kleinen Gesellen. Ich habe 20 Jahre lang Airedales gezüchtet und kann deine Sorgen und bedenken nur zu gut verstehen. Auch wir haben einige Male "geschlagene" Hunde zurückbekommen... Man sieht den Menschen nur ins Gesicht und leider nicht ins Herz. Ein erster Eindruck kann täuschen, das habe auch ich schmerzlich lernen müssen. Wie schön, dass Krümel bleiben darf. Ich hatte auch immer 5-7 Hunde. Das geht prima und ist, wie du es auch schreibst, nur eine Frage der Logistik- und des Herzens.
    Hab ein wunderschönes Pfingstfest und sei ganz lieb gegrüßt von Puschi♥

    AntwortenLöschen
  30. Liebe Jaqueline,
    ich kann das absolut verstehen! Clara ist wirklich ein ganz entzückender Krümel. Wie Du sie so beschrieben hast, habe ich ganz oft innerlich nicken müssen und dachte, genauso ist unsere Lele (11 Monate alt aus Rumänien und seit ca. 4 Monaten bei uns). Eine Entscheidung, die das Herz fällt, kann keine falsche sein. Habt viel Freude mit dem "Hundeknäuel" :-)
    GLG
    Bettina

    AntwortenLöschen
  31. Liebe Jacqui,
    ich freue mich, dass der kleine Krümel bei euch bleibt. Einen schöneren Platz könnte er nicht bekommen.
    Ihr habt wirklich ein Herz für Tiere, dass sieht man an den glücklichen Hundebildern und in jeder deiner Zeilen, wo du über sie erzählst.
    Hab noch einen schönen Pfingstdienstag und viele liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  32. What a lovely dog. So glad, she has such a nice new home.
    H.G.
    Sarina

    AntwortenLöschen
  33. I LOVE your blog, your home and decor. But even moreIi love the pictures of your dogs. I have been a dog rescuer for over 37 years saving one dog at a time, fostering them, getting them healthy and finding them forever homes. But I have ended up keeping ones that were not adopted and had no place to live but with me. I especially love big dogs and have rescued many Rottweilers over the years. I currently am a dog mom to 5 dogs (the smallest group of dogs I have had in many years). I used the Google translate button to translate your blog to English but still am not able to understand much of what it says. I do hope the dogs have found a forever home. Thanks for all you do to help dogs. May God bless you.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.