Dienstag, 22. April 2014

Unverhoffter Osterbesuch ...................

Ich weiss eigentlich garnicht, wo ich anfangen soll - bereits seit Montag letzter Woche ging der VODAFONE-Anschluß (mal wieder) immer schlechter. Das Netz bracht weg, neu einwählen, warten und mit Glück lief es dann GENAU 30min (wenn nicht gerade jemand mich auf dem Handy angerufen hat, dann brach das Netz vorzeitig zusammen) - die Notlösung STICK brachte auch keine große Verbesserung. Also hab ich versucht im "Turbo-Gang" im Netz zu arbeiten - ein Blog ist aber nicht im Turbogang zu schreiben. Das dauert seine Zeit, wenn ich hinterher auch zufrieden sein will. Also haben wir die so freigewordene Zeit versucht zu nutzen und haben eine sogenannte "Schnellüberarbeitung" im Badezimmer im "kleinen Haus" vorgenommen. Leider sind die Bilder ziemlich schlecht geworden, also gibt es heute erstmal nur ein schnelles "Vorabbild"................

........kurz vor den Osterfeiertagen war ich dann noch in Berlin um die letzten Besorgungen für Ostern zu erledigen. Und da ich ja gerne auch mal für VÖLLIG UNNÜTZES ZEUGS (dann aber freiwillig und gerne) Geld ausgebe, mussten auch unbedingt die vergoldeten hartgekochten Eier mit. Nunja, sie sind nicht wirklich vergoldet sondern gold eingefärbt - ich fand sie so herrlich dekadent! - und ich finde, sie machten sich sehr schön im Holzkorb als Osterdeko.........
 
...........An Karfreitag dann hab ich nach einem starken Sturm neben der Friedhofsmauer auf dem Weg vom "kleinen Haus" ins Wohnhaus ein heruntergefallenes Vogelnest gefunden. "Herr und Frau Vogel" suchen nun leider ihr Heim vergeblich - aber ICH hab mich riesig über diesen seltenen Fund gefreut und zuerst ist das zarte Gebilde mit zu den vergoldeten Eiern dekoriert worden.............
 
...........und einen Tag später dann fand das Nest seinen endgültigen Platz an dem alten Vogelkäfig - es paßt genau in die ehemalige "Futterstation".............
 
.....passend dazu die fast erblühten Apfelblüten / Apfeläste, die aus dem Käfig "herauswachsen"......
 
.......die Apfeläste sind mal wieder eine "Wegrandbeute" von unserem Spaziergang am Ostersamstag gewesen..........

....Und am Ostersonntag dann hatten wir ganz unverhofften "Besuch". Ostern verbringen wir ja traditionell in Familie bei uns - es werden die Ostergeschenke tatsächlich im Garten versteckt und jeder muss seine Ostereier etc. dann suchen und finden - eine schöne Tradition, auf die unsere (inzwischen erwachsenen) Kinder noch heute bestehen! Jedenfalls, als wir dann wieder in der Küche waren und in den Garten schauten sahen wir weit hinten am Teich einen grossen weissen "Punkt", der sich durch den Garten bewegte - also konnte es auf keinen Fall ein frisch erblüter Strauch sein. Es watschelte tatsächlich eine WEISSE ENTE (gross wie eine kleine Gans!) durch unseren Garten............
 
......so völlig SELBSTVERSTÄNDLICH, als wäre sie schon immer bei uns gewesen. Das Schwiegerkind und ich total völlig verzückt. Also Kamera gezückt und im Schnellschritt durch den Garten "gesockt" um den unverhofften Besuch zu begrüßen und gebührend zu bewundern..........

..........ich wünsche mir doch schon so lange Hühner und Enten im Garten - aber da wir noch kein sicheres Gehege haben, haben wir auch noch kein (eigenes) Federvieh. Klar, dass da der erste Impuls war: BEHALTEN. Aber es wurde auch schnell klar, dass es eine Zuchtgansente vom Nachbarn war - vermutlich sah es für sie bei uns so lecker aus UND bei uns hatte sie ihre Ruhe und brauchte nicht zu brüten. Mal ehrlich, wer sitzt schon gerne tage/wochenlang auf einem Nest - ich denke, das ist SEHR LANGWEILIG! Jedenfalls, "Frau FLUGENTE" war mit ein paar Flügelschlägen über den Zaun zu uns geflattert und genoss nun sichtlich ihre neugewonnene Freiheit..........
 
..........bis, ja bis unser Nachbar alarmiert war und er versuchte, "Frau FLUGENTE" wieder einzufangen. Fand sie ja garnicht gut! .....
 
......Wir haben uns bei der Fangaktion ganz dezent im Hintergrund gehalten (insgeheim hatten das Schwiegerkind und ich ja gehofft, dass der Nachbar erfolglos bleiben würde und wir so zu einem neuen Haustier kommen würden (natürlich dann auchgegen Bezahlung!). ABER der Nachbar hat gesiegt, "Frau FLUGENTE" wurde wieder eingefangen und sitzt jetzt (vermutlich) wieder völlig gelangweilt auf ihrem Nest und harrt dort aus, bis dann nun endlich der Nachwuchs schlüpft............

........und solange wir noch kein eigenes lebendes Federvieh unser Eigen nennen können, erfreuen wir uns weiterhin erstmal an "Gustav" in seinem Drahtkorb auf dem Arbeitstisch im Wohnzimmer - immerhin ein sehr pflegeleichter Geselle!...............

..............Ich wünsche Euch allen eine tolle kurze Arbeitswoche oder auch erfüllte Ferienwoche, falls Ihr Urlaub habt. Der Held hat Urlaub und wir werden bestimmt neben der Arbeit uns noch manch schöne Stunde machen - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Süße Geschichte, nur war die Gans eine Ente, mein Vater hatte die früher auch und bei ihm sind sie auch oft ausgebüchst.
    Aber solange sie bei euch keinen Schaden anrichtet, ist so ein Besuch immer ganz nett.
    LG Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt Anja, es ist eine Flugente - wobei die Enten von unserem Nachbran wirklich so großsind, dass man glauben könnte, es wären kleine Gänse - also ein "Freud'scher Versprecher"
      Und nein, sie hat keine Schäden angerichtet - warum auch?!?

      Löschen
  2. Zwar noch keine echte Ente, aber falls Frau schon mal "üben" will :)
    http://www.ebay.de/itm/Entenpraparat-ausgestopft-mit-Entenkuken-/161282140739?pt=Jagd_Fischen&hash=item258d2a2a43

    Tolle Bilder! Das Vogelnest ist ja wirklich ein Glücksfund, auf den ich leider noch warte.
    Wie schön, dass ihr so entspannte Ostertage hattet, wenn auch das Internet dir immer wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

    Viele Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann eure Freude sehr gut nachvollziehen, liebe ich doch auch das Federvieh so sehr!
    Und fast wäre es bei dem Besuch nicht geblieben...wir waren nämlich mit dem Wohnmobil unterwegs und ich hätte gerne mal so eure Richtung eingeschlagen. Aber wir haben uns kurzerhand unentschieden und sind dann doch nur am Plauer See, an der Havel, an der Elbe und im wendland gewesen.
    Liebe Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqui,
    ich glaube bei euch im Garten hätte es der Ente gut gefallen - schade, dass ihr sie nicht behalten durftet! Herrlich, wie sie da so steht inmitten der Gänseblümchen! Ich musste schmunzeln, wie sie versucht ihrem Besitzer zu entwischen! Vielleicht geht dein Wunsch nach eigenem "Federvieh" irgendwann in Erfüllung! Groß genug wäre der Garten ja!
    Auf jeden Fall hattet ihr ein freudiges Ostererlebnis! Der Nachbar, weniger! Goldgefärbte Eier sind mal was anderes, unsere waren wie jedes Jahr knallbunt! Das Vogelnest hätte ich auch mitgenommen, es ist so kunstvoll gemacht, ich glaube das Baumaterial war unter anderem auch Baum -Moos, deshalb die silbrige Farbe, kann das sein?
    Oh, die bald blühenden Apfelzweige sind traumhaft schön!
    Bin gespannt auf die Fotos vom Bad, im "kleinen Haus"!
    Schöne Tage, wünscht Rosi

    AntwortenLöschen
  5. Entlein klein, ging allein... in den Jacqui-Garten rein, ...doch, oh Graus, muss-te wieder raus...
    Jahaaaa, Jacqui, ich hör ja schon auf, hahaha
    Aber schade das, wäre mit Entlein so schön. Aber was haben eigentlich die Hundis gemacht???? Was sind das für Schnarchhundis, HALLOO? Also mein Plüsch-Kampfkater, der hätte die, der hätte... also, die geputzt hätte der die, dass die nur so gestaunt hätte, jaaawoll.
    Na, ich denke, meine Liebe, das wird nicht der letzte Besuch gewesen sein, hm? Die wird einziehen wollen. Apropos einziehen, das oberste Bild, boaaah, schööön, und die Wand, Du, ich hab glatt im ersten Moment gedacht, das da oberhalb ist ein Rundbogen, ist aber nur die Farbe. Aber so ein Bogen wäre auch schick.
    Lass es Dir ganz gut gehen, wünsche Dir einen guten Draht (hört ihr das, ihr Vodafonisten??!!), die Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, Mea, das mit den Schnarchhundis möchte ich ja mal überhört haben - die HABEN den Besuch mitbekommen, durften aber in der zeit auch nicht raus, sonst wäre die Flugente bestimmt schon bei uns im Ofen............
      Und ja, es ist ein Rundbogen im Bad über dem Fenster - aber nicht auf DIESEM Foto zu sehen........
      Die Kundenblockierer von VODAFONE haben mir sehr barsch erklärt, alle Leitungen sind i.O. - warum alle halbe Stunde es zu einer Unterbrechung kommt, wissen sie nicht - damit müssen wir halt leben...................

      Löschen
  6. Hallo Jacqueline,
    ich war ja bisher ohne Blog und eine ganz stille, aber begeisterte Leserin deines Blogs. Nun, da ich selbst einen Blog angefangen habe, brauche ich endlich nicht mehr anonym bleiben! Übringes hätte ich solch unverhofften Besuch auch gern, aber vielleicht doch besser nicht, denn ein Fuchs schleicht bei uns rum. Ich freue mich schon auf die weiteren Badfotos, das Vorabbild finde ich schon mal vielversprechend. Übrigens deeeeen Telefonanbieter haben wir auch bzw. hatten wir, weil wir letzte Woche gewechselt haben, wir hatten hier oft dieselben Probleme, oft ging gar nichts mehr, ich hoffe nun wird es besser. Viele Grüße Stine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wir können leider nicht wechseln - es gibt hier nur den einen Anbieter, der überhaupt Netzabdeckung anbietet. Sonst hätten wir schon längst gewechselt!

      Löschen
    2. wir können leider nicht wechseln - es gibt hier nur den einen Anbieter, der überhaupt Netzabdeckung anbietet. Sonst hätten wir schon längst gewechselt!

      Löschen
  7. Hallöle Jacqueline,
    sind solche "Überraschungssgäste" nicht bezaubernd? Bei mir kommen öfters Herr Fasan mit bis zu drei !!! Fasanfrauen (Weiberheld,denke ich dann immer ;) ) in den Garten. Und an Ostersamstag entdeckte ich einen Igel auf der Terrasse schlafen. Über den habe ich mir soooo gefreut. Seit Jahren schon wünsche ich mir einen Gartenigel. Hoffentlich kommt er mal wieder ;)
    Schade, daß Euer Nachbar "gewonnen" hat. Aber hey, jetzt wo die Ente dieses so nahe Urlaubsparadies entdeckt hat, plant sie bestimmt schon den nächsten Fluchtversuch und hofft auf Asyl bei Euch ;)
    Viele Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  8. Ja das war ja ein schöner Besuch! Und fand der Nachbar das oke, dass du ihn fotografiert hast?
    Und ja das Internet, dass ist soooo ärgerlich wenn das nicht richtig funktioniert!
    Ich wünsch euch eine schöne Woche!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich hatte den Nachbarn NATÜRLICH vorher gefragt - und ja, bei uns ist doch das Internet auch Geschäftsgrundlage!

      Löschen
  9. Love this photos so mutch
    Hugs Kathrine

    AntwortenLöschen
  10. Bin grad etwas kommentierfaul! Aber ich war da ;-)
    GGLG Caty

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jacqui,
    na ich kann "Frau Ente" voll und ganz verstehen, ich sag doch das euer Garten der Hammer ist und das wird sie sich bestimmt auch gedacht haben.Ist das der Nachbar mit dem tollen Gartenzaun? Wie fanden das denn eure beiden Fellträger? Ich denke mir nicht so lustig oder, immerhin dringt jemand in ihr Revier ein:)))
    Dein Vogelkäfig bezaubert mich jedesmal aufs neue, er ist so wunderschön und das Nest passt perfekt.
    Wünsche dir noch eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  12. Hey!
    Was für eine lustige Geschichte :-) vielleicht kommt Frau Gans ja bald mal wieder und dann alarmiert niemand den Nachbar :-)
    Das Badezimmer läßt auch schon vieles versprechen, die Frabkombination gefällt mir!
    GGLG sabine

    AntwortenLöschen
  13. Sag mal.....Gans im Garten? Na ob das Gustav gefällt :o)
    Der Arme hockt in seinem Körbchen im Wohnzimmer und unerreichbar für ihn tummelt sich ein Weib im Garten?
    Stattdessen muß er das ABC lernen :o)

    Hab einen schönen Tag!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.