Mittwoch, 9. April 2014

Die Türen zum Hof......................................

Im Vorgarten vom "kleinen Haus" sind es eher die kleinen Dinge, die sich in den letzten Tagen verändert haben - das verdorrte Wintergrün über dem Eingang ist weg.............

........an den beiden Fenstern sind endlich die Balkonkästen dran .........
 
..............und bereits für den Sommer bepflanzt.............
 
..........wir haben ein wunderschönes Stück alten geschmiedeten Zaun gefunden, der jetzt eine Rankhilfe für eine Clematis ist................

..............und ich freue mich SEHR, dass die sehr spät gesetzten Tulpen alle kurz vor der Blüte sind!............

.......und auch der Olivenbaum durfte aus seinem Winterquartier in den Vorgarten und verträgt sich gut mit der "neuen" Hortensie im Zinkeimer..........
 
..........ABER meine GRÖSSTE Freude ist jetzt der Innenhof - das ist jetzt der Blick / Anblick aus dem Schlafzimmer in den Hof...........
 
...............der Innenhof war ja lange Zeit mein "Sorgenkind"...........
 
.............Das "kleine Haus" war ja früher doppelt so groß und gehörte dem damaligen Dorflehrer. Irgendwann wurde es geteilt und der Nachbar hat auf seiner Seite einen grottenhäßlichen Zaun gebaut - dieser Zaun war / ist ein absoluter Albtraum, sowas von spuckehäßlich! (wer ihn / den Zaun nochmals sehen möchte, schaut gerne HIER ) Und auf meine zaghafte Nachfrage, ob wir den Zaun denn von unserer Seite streichen dürften oder wir nehmen seine Zaunrückwand und schrauben da Bretter gegen, war seine Antwort: GEHT GARNICHT, weil: man weiss ja nie, ob er da nicht mal wieder ran müßte...... ist klar, man baut ja auch einmal im Jahr seinen Zaun ab und wieder auf. Lange hab ich überlegt, was wir nun machen können. Einen gleichhohen Zaun auf unserer Seite bauen, ist ein ziemlicher Akt. Durch Zufall haben wir vor einer Weile einen Posten antiker Türen von einem Restaurator bekommen. ............
 
.......und damit war auch mein Zaun "geboren"! Der Held hat eine Lösung gefunden, wie wir die Türen zu einem Zaun verbauen konnten, ohne den Zaun des Nachbarn zu berühren / verändern..........

......auch wenn die schöne Athmosphäre nun auf den Bildern m.M.n. nicht so gut rüberkommt - es ist jetzt ein Genuß, im Innenhof zu sitzen und dort ein Päuschen einzulegen............
 
......obwohl alle Türen aus dem gleichen Gebäude stammen (einer alten verlassenen Fabrik (gebaut um 1890)) sind die Türen etwas unterschiedlich groß und jede hat eine etwas andere Patina.........

....
 
....und wenn dann erstmal die Fassaden alle neu gestrichen sein werden, fallen auch die Winkeleisen nicht mehr ins Auge..............

.......ob der Fleischerbock da stehen bleibt, weiss ich noch nicht so recht - irgendwie wirkt er auf mich störend...........
 
.......In der Zeit, wo der Held sich mit den Türen abgequält hatte, hab ich der alten Eisentür zum Heizungsraum eine "Verjüngungskur" verpaßt..........

.......Und ENDLICH haben wir auch eine Regenwassertonne. Nach solch einer alten DICHTEN "Oskar-Tonne" hab ich ewig gesucht !!!!!...........

.............da das Dach eine sehr eigenwillige Konstruktion hat, ist es nicht so einfach, die Regenrinne vernünftig an eine Kanalisation anzuschliessen (wir müßten über das Grundstück vom Nachbarn - natürlich ein "NO-GO" laut dem Nachbarn). Also brauchten wir eine Tonne, um das Wasser aufzufangen, damit nicht laufend bei Regen der Hof unter Wasser steht. Dafür werden es uns die Blumen danken, wenn sie in Zukunft mit Regenwasser gegossen werden - hat halt alles auch seine Vorteile!..............

........auf der anderen Seite steht derzeit noch eine kleinere Tonne, aber die Dachfläche, aus der die Tonne gespeist wird, ist auch nur klein..........

.........unter dem Badfenster stehen nun die Fensterläden und ein alter Arbeitstisch,.........
 
...................der eine Zinkplatte bekommen hat (die originale Tischplatte war leider sehr schadhaft)..........

.......und so lange die alten Steinamphoren noch keinen neuen Besitzer haben, hab ich sie erstmal bepflanzt..........

.....und wie immer wurde von Mr.Gin jeder Arbeitsschritt genauestens "überwacht!.........
 
.....
 
...........hier jetzt noch ein paar Hofeindrücke ohne Kommentar......
 
........
 
......
 
......
 
.....
 
.....
 
......
 
.......
 
.....Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Tag - Eure Jacqueline, die sich sehr gefreut hat über Eure vielen Kommentare zum "Gartenspaziergangs-Post"!
 

Kommentare:

  1. Liebe Jacqueline,
    das ist ein wunderbares Plätzchen zum Ausruhen geworden. Tolle Idee mit den wunderschönen alten Türen!
    "Manches Ding braucht eben Weile" ... das Warten hat sich gelohnt. :-)

    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  2. Also ich sitz genauso wie Mr.Gin da und guck blöde........was für eine tolle Idee mit den Türen einen Zaun bauen!!!!!!
    Der alte Zaun vom Nachbarn war ja wirklich sch....e :o)
    Hat der Held super gemacht nachdem du die Idee hattest :o)

    Liebe Grüße
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline,
    Dein Zaun ist der Oberhammer - beste Idee überhaupt!
    So wahnsinning schön, einfach nur zauberhaft. Stöber
    jetzt aber gleich mal weiter bei Dir - lauter wunderschöne
    Bilder.
    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  4. Wie cool ist das denn!!! Ein Zaun aus Türen! Dein Hof hat um 100% gewonnen. Der Zaun vom deinem Nachbar wäre auch meine Albtraum.
    Tolle Fotos!
    LG
    Nico

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqueline,
    das kleine Haus wird immer schöner!
    Was würde ich mich da wohlfühlen.
    Meine Tulpen sind bereits fast alle verblüht.
    Warum ich eigentlich mal wieder kommentiere. Bitte knutsche Deinen wunderbaren Mr. Gin von mir!
    Beim Gartenpost hab ich mich so sehr gefreut, ihn voller Lebensfreude herumzutollen ( tolles Wort ) zu sehen.
    Poste bitte weiter so fleißig! Du bist mir immer wieder eine Inspiration.
    Ganz liebe Grüsse von Nadine aus Sulzbach!

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqueline,
    die Idee mit den Türen ist ja so was von genial, da muss man erst mal drauf kommen.
    Wunderschön ist es bei dir! Ganz tolle Bilder!
    Liebe Grüße aus dem Verträumten Stadthaus
    Bianca

    AntwortenLöschen
  7. Oh, Jacqui,
    das war sicher eine schweißtreibende Arbeit für den Helden! Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie er das hinbekommen hat, dass, die Türen so zusammen halten, aber ich bin eben auch kein Handwerker!
    Aus dem Innenhof ist jetzt ein schönes, gemütliches Plätzchen zum Ausruhen, Schmökern, Handarbeiten usw. geworden....
    Ich bin erstaunt, du hast schon Sommerblumen in den Kästen, bei uns sind die Nächte sehr kalt - ich warte lieber noch ein bisschen damit.
    Wenn deine weißen Tulpen blühen, musst du uns das unbedingt zeigen!
    Die Haustüre kannst du unbesorgt offen lassen, - Mr. Gin passt gut auf, das kein Fremder ins Haus kommt!
    Grüße von Rosi


    AntwortenLöschen
  8. Saugut gelöst meine Liebe. Einfach toll! Manchmal muss man einfach ein Weilchen warten, dann bekommt man die perfekte Lösung von allein serviert. Ich hoffe, das passiert bei mir auch noch, denn ich habe auch so einen Nachbarschaftsfall. Ihm stören meine Regenfässer im hinteren Garten (juhu, jetzt hat er seine Hecke erweitert), aber ich darf mein sein Gebruch vor meiner Haustür anschauen.

    Dein Hof ist einfach klasse! Gefällt mir sehr gut!
    GGLG Bine

    AntwortenLöschen
  9. Hallo meine Liebe, tolle Lösung mit den Türen, genial ! Und danke für die Bilder mit Mr. Gin. Hoffe Mutti Paula geht es auch gut. Freu mich immer wenn ich die 2 sehe, besonders nach der Sauerei (Sorry das Wort) mit Mr. Gin! Schön ihn zu sehen, danke. Schönes Wochenende Euch allen, Euer Fan Susanne aus Lorsch

    AntwortenLöschen
  10. Na das find ich aber einen gelungen Zaun......genial.....
    Grüssli Monika

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jaqui,
    ich bin sprachlos. Einfach nur Wow!!
    Festen Drücker für Mister Gin, Sabine (mit offenem Mund am Rechner sitzend)

    AntwortenLöschen
  12. penso sia stata una idea ...geniale, molto shabby!
    bellissimo!
    Annalisa
    http://shabbyloggettoripensato.blogspot.it/

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jacqui,
    genau wie du gesagt hast, daß ist wirklich der Hammer, geniale Idee. Der Hof ist traumhaft schön, errinnert mich ein bischen an meine Kindheit, bei meiner Oma war es auch so ähnlich, ganz toll.

    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  14. Das ist ja Megacool!!! Die Idee mit den Türen!! Find ich einfach super!! und eine sehr einladende Gestaltung des Innenhofes, wenn jetzt noch die Sonne scheint ist es ein Ort den man sicher sehr sehr ungern wieder verlässt. Also viel Spaß und liebe Grüße von Sigrid

    AntwortenLöschen
  15. Also ihre Ideen sind so ganz toll und die Bilder sind sehr schön, ich brauche noch Zeit um besser zukommentieren, wielleicht bei nächseten Mal

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.