zum LADENHAUS-GEBURTSTAG

zum LADENHAUS-GEBURTSTAG gibt es noch bis einschliesslich 07.05.2017 einen 10%-GEBURTSTAGS-SALE in unserem ONLINESHOP und natürlich auch im LADENHAUS !!! auf alle Artikel,ausgenommen sind neue Magazine / Zeitschriften / Bücher, Versandkosten, die Gutscheine UND die Artikel, die in ihrer Artikelnummer ein K haben!

Beispiel: Artikelnummer 12345 ist im 10%SALE - Artikelnummer 12345K wäre NICHT im 10%SALE. Klingt kompliziert, ist es aber nicht, denn in den Artikelbeschreibungen sind ja auch die Artikelnummern immer mit angegeben. Da aber unser Shop-System nicht ganz so intelligent ist und diese verschiedenen Artikelnummern nicht filtern kann beim Kauf, gibt es NACH dem Kauf innerhalb von 24 Stunden eine BERICHTIGTE BESTELLBESTÄTIGUNG, wo wir dann auch die 10% SALE dann rausrechnet haben. Wenn Sie die Zahlungsmethode Paypal nutzen möchten, erstatten wir die "zuviel" gezahlten 10% umgehend dann wieder zurück!

Montag, 22. April 2013

Eine Reise in die Vergangenheit...........

Da wir es am Wochenende leider nicht geschafft hatten, die beiden Neuen Beete fertigzustellen, möchte ich Euch heute 3 Kostbarkeiten in Buchform näher vorstellen: von unserer letzten Frankreich / Belgienfahrt hatte ich ja auch 2 komplette Jahrgänge französischer Modejournale mitgebracht. Eines aus dem Jahr 1865 .....
 
........und eines von 1905.........
 
......... Beide in französischer Sprache - auch wenn ich nicht allzu viel davon verstehen kann (von den französischen Texten) - aber die Illustrationen alleine sind schon ein Augenschmauss.....
 
.....diese beiden aus dem Jahrgang 1905 haben sogar bereits teilweise colorierte Abbilidungen !....
 
........ In der letzten Zeit hab ich häufiger darin mal geblättert und konnte so so manches entdecken, was wir heutzutage auch aus unseren sogen. "Frauenzeitschriften" kennen - z.B. Bastelanleitungen und Nähvorlagen.......
 
........und so musste natürlich auch der Fundus der Näherinnen früher nahezu unerschönflich sein - denn jedes Teil wurde damals ja noch von Hand genäht, gestickt, verziert.....
 
.....

.....feinste Spitzen, Borten und Bänder wurden zu wahren Kunstwerken zusammengefügt......
 
.....ob nun zu Blusen .......
 
..........oder traumhaften Schals und Halsverzierungen / Kragen...........
 
........Bereits zur damaligen Zeit war auch nicht alles echt, denn schlieslich hat/hatte keine "normale" Frau eine solche Taille (also zumindest kenne ich keine):.........

........aber wollte Frau "en vogue" sein......
 
......... hat man schon damals nachgeholfen: z.B. mit variablen Gestellen, die einen wahren "Entenhintern" zauberten:.......

.........wer es etwas dezenter brauchte / wollte, der schnallte sich solch kleine Kissen um die Taille:........

...........das waren Drahtgebilde, die wie Wimpel aneinander gesetzt waren - das Ganze dann mit feinem  Leinen unterlegt...........

....nur so war es schon damals möglich, dass die Röcke dann à la "Sissie" oder vom "Winde verweht" solche weiten Säume hatten und kegelförmig fallen konnten.......
 
..die bekanntesten "Hilfsmittel" für die angestrebte "Traumfigur" waren natürlich Corsagen......
 
.....und auch dafür gab es natürlich Werbung in den Magazinen:...........

......
 
....

....Und schon damals wollte Frau natürlich auffallen - was lag also näher, als sich einen entsprechenden Kopfputz zuzulegen ..........

..........- da tat es kein schnöder Hut - es mussten schon exotische Federn, Obst und was weiss ich noch alles sein......

.....ich denke mal, da war es schon hilfreich, dass die Damen damals ohnehin mit ihren ganzen Gestellen und Cosargen nur kerzengerade rumlaufen konnten ......
 
.........- wie anders hätten sie sonst die "Wagenräder" auf ihrem zarten Köpfchen balancieren können?!?.......
 
........ganze Vogelschwärme mussten dafür damals ihr Leben hergeben........
 
...........und wie zu unseren heutigen Modenschauen auch: ein Brautkleid wurde auch immer noch in den Magazinen vorgestellt:........
 
.......Schaut man sich die Modemagazine an und achtet auf die Details, dann wird einem schlagartig klar, dass die feine Dame früher mindestens eine Kammerzofe brauchte - alleine, wenn ich mir vorstelle, wie lange man / Frau dafür brauchte, die unzähligen winzigen Knöpfe an den Stiefeln zu schliessen............
 
.....
 
....oder um eine Corsage zu schnüren, damit man / Frau dann auch wirklich eine Wespentaille bekam.....
 
......aber auch die "lieben Kleinen" blieben schon damals von der Mode nicht verschont.......
 
.......
 
.......und damit "Frau" in ihrer verbliebenen freien Zeit nicht auf dumme Gedanken kam und sich zu Hause nicht allzu sehr langweilte (denn lange laufen oder sonstige körperliche Ertüchtigungen waren ja bei solchen eingeschnürten Taillen garnicht möglich), gab es natürlich auch neben Vorlagen für kunstvolle Frisuren.......
 
........... unzählige Anleitungen für diverse zarte Handarbeiten:.........
 
.....ein ganzes Buch von 1844 handelt nur vom Häkeln für die feine Dame (dies ist ein deutsches Buch, das ich von unserem letzten "Beutezug" mitgebracht hatte) HÄKELSCHULE FÜR DAMEN:.....
 
......vom Babymützchen........
 
........... bis hin zu Kragen und Manschetten ist wirklich alles haargenau beschrieben.......
....Ich hoffe, dass Euch diese kleine "Zeitreise" gefallen hat. Beim nächsten Mal kann ich dann hoffentlich schon zeigen, was sich bei uns im Garten wieder getan hat. Euch allen ganz liebe Grüße - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. Hallo Jaqueline :-)
    Ich folge Deinem Blog seit längerer Zeit immer wieder "klammheimlich" und die Bilder von Deinen neuen Errungenschaften sind einfach fantastisch!! Man fragt sich doch tatsächlich, ob den Frauen der damaligen Zeit überhaupt noch Zeit für andere Dinge blieb neben der ganzen "Aufhübscherei" und Handarbeit!? ;-)
    Auf jeden Fall hast Du mal wieder Gespür bewiesen unf wahre Schätze ergattert!
    Ich wünsche Dir noch einen entspannten und hoffentlich sonnigen Montag, glG Katja

    AntwortenLöschen
  2. Så kjempe fine gamle bøker og mye herlige stoffer:)
    LOVE IT:)
    Ha en herlig uke
    Klem Merete

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jaqueline, ein abendfüllendes Posting hast Du geschrieben! Mei ist des a Schätzchen! Ich bin begeistert. Wahnsinn!!!!!!!!
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  4. Wahnsinn dein Post!
    Was die Damen damals alles auf sich genommen haben um schön zu sein, aufzufallen und in der Gesellschaft ihren Platz zu halten!
    Aber toll anzusehen!
    Hüte deine Schätze!
    Alles Liebe
    Tanja

    AntwortenLöschen
  5. ein ganz toller Post.
    Schön, dass du uns das mal näher gezeigt hast...

    AntwortenLöschen
  6. Was für wunderschöne Fotos, da komm ich grad richtig ins Träumen. Manchmal wären Zeitreisen toll, oder?! Zumindest so für einen Tag, denn dass ich dauerhaft so rumlaufen möchte...ne, dazu siehts dann doch viel zu unbequem aus ;) xo

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqueline,
    das war wohl der schönste und interessanteste Post, den ich jemals gelesen habe!
    Du hast eine wunderschöne Mischung an Bildern gezeigt und sehr interessante Informationen gegeben.
    Als Bekleidungstechnikerin ist dieses Thema für mich natürlich besonders interessant. Die Bücher sind ein Traum! Es muss wahnsinnig interessant sein, darin zu schmökern.
    Und du hast so viele alte wunderschöne Teilchen aus dieser Zeit, die diesen Post so richtig lebendig machen.
    Vielen, vielen Dank dafür!
    Diesen Post werde ich noch öfter lesen und anschauen!
    Ganz viele liebe Grüße,
    Britta

    AntwortenLöschen
  8. Hi,

    Ganz Interessant diese Kataloge. In meiner Schulzeit hatte ich so einen auch mal in der Hand . Unser Lehrer meinte wir sollten uns was Raus suchen ,ausschneiden und dann mit dem Aufgeklebten Gegenstand Phantasietiere
    mit Tusche zeichnen. Ich hab die Zeichnungen sogar noch .
    Viel Spass im Garten , bei dem Wetter macht es ja auch Freude .

    Ganz liebe Grüsse
    Chris

    AntwortenLöschen
  9. Das war ein wundervoller Post, wieviele alte Bekleidungsstücke Du hast. Und nun noch die passenden Zeitschriften. Traumhaft.
    Allein die alten Schuhe (schwärm)! Es macht immer wieder Spaß bei Dir vorbei zu schauen.
    Ganz liebe Grüße
    Beate

    AntwortenLöschen
  10. Wow, tolle Stücke hast du da gesammelt - es sind aber soweit ich das sehe, Korsetts, keine Korsagen.

    liebe Grüße, maren

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jaqueline,
    was für tolle Lektüre und Anschauungsmaterial, dazu die wunderschönen Spitzen und Gegenstände, super Post, tolle Fotos.
    Ich hab leider auch nicht so eine Taille.
    Liebe Grüße von Tatjana und einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann mich den anderen nur anschließen, einfach der Wahnsinn! Da macht es sicherlich sehr viel Freude in den Büchern zu schmöckern und zu sehen, dass damals heute auch noch in deiner Umgebung vorhanden ist. Wirklich ein toller Post.

    Liebe Grüße,
    Stephanie

    AntwortenLöschen
  13. Echt superschön, Deine Zeitreise. Ich liebe ja diese alten Sachen. Auf der anderen Seite bin ich aber auch froh heute zu leben und nicht diesen riesigen Aufwand beim Ankleiden betreiben zu müssen, von der Bequemlichkeit und dem Tragekomfort unserer heutigen Mode mal ganz abgesehen - schon durch ihre Bekleidung waren doch diese Frauen damals wahnsinnig in ihrer Beweglichkeit eingeschränkt !? Da genießen wir doch eine große Freiheit !!!
    Aber es ist halt trotzdem schön darüber zu lesen und zu träumen, ein wunderschöner Post

    Liebe Grüße USch

    AntwortenLöschen
  14. Meine Liebe,
    was für ein wunderschöner, insprierender Post.......wirklich einer deiner schönsten! So viele zauberhafte Dinge - bei dir und natürlich auch in den Heften.......die ich dir absolut neide, jawoll.....dat is' dieses mal wirklich so, denn die hätte ich auch ZU gern ;o)
    Äh ja, die anderen Dinge darfste mir aber auch gern einpacken! Da stehe ich ja noch absolut am Anfang, mit den paar Spitzenstücken (von dir) und den Kinderschühchen (von dir), dem Pastorenhemd (auch von dir)......äh ja, damit hätte sich dann mein Fundus an alter Kleidung (Stoffen, Spitze) auch schon erschöpft. Aber es war super schön, auf den Bildern auch eine Winzigkeit von mir zu entdecken *g*
    Ich danke dir für den traumhaften Post (war sicher auch eine Menge Arbeit) und freue mich darauf, was du demnächst wieder für Schätze zeigen kannst.
    Alles Liebe....
    Frau Kim (leider momentan sehr lädiert)

    AntwortenLöschen
  15. Ja, diese herrlichen alten opulenten Kleider... und ausladenen Hüte.
    Das war damals eine wahre Pracht. Besonders gefällt mir das Drahtgestell
    zur Produktion eines Entenarsches ;-)
    Tolle Sammlung, ich bin sehr beeindruckt, liebe Jaqueline!!
    Liebe Grüße,
    Heike

    AntwortenLöschen
  16. Meine Liebe, WAS ein geiler Post!!! Danke, Du hast mir mein stressiges Bürodasein heute morgen - :-/ - versüsst! Die Bilder sind einfach nur Traumhaft! Deine, kombiniert mit den Bildern aus den alten Büchern! WAS für ein Sammelsurium Du Dein Eigen nennen darfst! Geil!
    Liebe Grüße, bis demnächst, Deine Simone :-)

    AntwortenLöschen
  17. Hallo liebe Jaqueline,
    Wow, das ist ja ein suuuuuper coooler Post!!!
    Die Bücher sind soooo wunder schön und das du alles auch noch so in richtig echt hast!!!
    Noch mal ein riesen WOW!
    Ich habe mal auf dem Flohmarkt alte modezeitschriften entdeckt, aber diese Bücher sind ja der Hammer!
    Ich habe viel neues von dir gelernt! Vielen lieben Dank dafür!
    Ganz liebe Grüße
    Victoria

    AntwortenLöschen
  18. boh
    ich bin sprachlos....
    das war ja wirklich eine total bilderschöne bezaubernde zeitreise mit all deinen schätzchen.wow
    wow
    wowwwwwwwwwwwwwwwww
    danke das war echt mal was ganz ausgfallenes.bohhhhh
    dankeeeeeeeeeeeeeeeeeee
    lg anca

    AntwortenLöschen
  19. Das war mal wieder grandios und so interessant! Ich sagte es schon,keiner schreibt so vielfältig wie Du! Und ich kann mich immer wieder wiederholen und bedanken,dass Du es mit uns teilst!
    Du solltest ein eigenes Magazin oder Buch herausgeben! Ich wäre bestimmt die erste Leserin!
    Ganz viele liebe Grüße an Dich und Deine tolle Familie!
    Lana

    AntwortenLöschen
  20. Das Album habe ich mit großer Faszination angesehen. Danke, dass Du uns wieder hast teil haben lassen.
    Auch die neusten Renovierungsarbeiten verfolge ich mit großer Spannung. Einfach schön!
    Heute noch sagte meine Tochter, als ich in einem Fenster wunderschöne, alte Gardinen bestaunte: "Mama, Du hast bestimmt früher schon einmal gelebt, deshalb gefällt Dir das so gut".

    Am Wochenende habe ich auf dem Trödel eine uralte Fotografie erstanden. Es macht so viel Spaß nach den wirklich alten Dingen Ausschau zu halten.

    LG
    Daniela aus Soest

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Jaqueline,
    nochmal vielen Dank für das nette Gespräch. Eine Nachricht über FB ging leider irgendwie nicht, macht nix, probiere es einfach mal über die Kommentarseite. Falls Sie eines Tages die Krinoline verkaufen sollten, würde ich mich über eine Nachricht freuen.
    Lieben Dank und Gruß
    Renata

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.