Freitag, 20. Februar 2015

unser tapferes MARTHA-Mädchen................


Ganz lieben Dank an Euch alle, die Ihr so mit unserem MARTHA-Mädchen mitgefiebert hat - für die lieben Kommentare und auch Mails und Anrufe. Das macht uns ganz sprachlos und hat auch wirklich geholfen - also uns, denn Martha versteht zwar viel, aber leider keine lieben Grüße......
 
........erst war die OP ja für Mittwoch angesetzt gewesen und wir hatten sie auch gleich früh abgegeben. Aber an dem Tag kamen so viele Notfälle rein, dass die OP auf Donnerstag verschoben werden mußte. Im ersten Moment war ich ja schon sauer gewesen - aber bei genauerem Nachdenken: wir wären auch froh, wenn unsere Hunde in einer Notsituation SOFORT behandelt / operiert werden würden und ein ausgeruhter Chirurg ist ja auch wichtig. So haben wir also gestern die Maus wieder in die Klinik gefahren und sie kam gleich morgens als erste dran. Und DAS war auch eine weise Entscheidung der Klinik gewesen, denn die OP entpuppte sich als wesentlich schwerer / schwieriger / komplizierter, als erst vermutet. Es wurde eine lange Schiene mit vielen Verschraubungen auf den kaputten Knochen gesetzt und nun muss sich der Knochen darunter (unter der Schiene) erstmal regenieren. Wenn alles gut geht, wird diese Schiene dann in ca. 5 Monaten wieder herausgeholt. Und ein weitere Unsicherheit gibt es. Es wurde festgestellt, dass die Wachstumsfuge am kranken Bein bereits geschlossen ist und am gesunden Bein noch offen ist. Nun können wir nur hoffen, dass beide Beine "ordentlich" gleichmäßig noch wachsen. Aber das ist "Zukunftsmusik" - jetzt muss Martha erstmal wieder "auf die Beine" kommen. Gestern abend war sie schon noch sehr mitgenommen / noch sehr benommen von der Narkose und die Rückfahrt verlief gut und für sie schlafend.........
 
.....Zuhause hat die Maus im liegen gefressen, die Notdurft im Garten hat auch geklappt und die Nacht haben wir alle tief schlafend verbringen können. Und Schlaf ist ja bekanntlich die beste Medizin! Im Moment liegt Martha weich gebettet im Wohnzimmer und Mr.Gin weicht ihr nicht von der Seite - es ist so rührend, zu sehen, wie gerne sich die beiden Hunde haben.........
 
.....von unten gut gewärmt durch die Fußbodenheizung und von oben die Sonne, die durch die Fenster scheint - so läßt es sich "leben" und gesund werden. Nun bin ich gespannt, wenn wir am Sonntag zur Kontrolle in die Klinik fahren, was dann die Ärzte dort sagen werden.............

......achja, und die ersten Knospen von den Magnolien / Magnolienwald springen mittlerweile auf.........
 
.......und ich bin schon sehr gespannt, wie es dann wirken wird, wenn die Zweige in voller Blüte stehen werden!.............
 
.....Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende, paßt gut auf Euch und Eure Lieben auf und macht es Euch schön! Eure Jacqueline......

Kommentare:

  1. Liebe Jacqui,
    toll das es Martha gut überstanden hat. Jetzt kann es nur noch Berg aufgehen.
    Halte für Sonntag die Daumen.
    Wünsche ein schönes Wochenende
    Manuela

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqui,
    was muss die arme Maus auch alles durchstehen, jetzt kann es ja nur noch besser werden! Auch ich halte Däumchen, das es am Sonntag heisst, alles gut soweit.
    Habt ein schönes, nun erholsames Wochenende,
    Lieben Gruß
    Karen.

    AntwortenLöschen
  3. Alles erdenklich Liebe für euch, Martha ist so tapfer und hat einen tollen Tröster. Liebe Grüße Gabi

    AntwortenLöschen
  4. Was muss Martha in ihrem jungen Hundeleben alles durchmachen! Ich bin beim Anblick der Fotos so gerührt und wünsche auf diesem Wege, dass der Heilungsprozess gut verläuft. Wird schon werden, ich habe da ein gutes Gefühl. Bei Eurer Pflege, Zuwendung und Liebe und Mr.Gin ist ja auch ein große Hilfe....
    Meine Gedanken sind weiterhin bei Euch.
    Alles Liebe und weiterhin alles Gute von der Bine

    AntwortenLöschen
  5. Einerseits bricht es einem fast das Herz, wenn man sehen muss wie arm dieses Hundemädchen ist - jedoch andererseits hatte sie es bestimmt noch nie so gut in ihrem Leben und noch nie wurde ihr so geholfen und sie so fantastisch betreut. Ihr seid schon ganz besondere Menschen und eure 3 Vierbeiner sind auch etwas Besonderes! Alles Liebe und Gute für euch Menschen und auch den Hundis - Hanna

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jaqui,
    beim Lesen habe ich mir immer wieder gesagt, was für ein Glück Martha hat, Euch zu haben:-))) Der Gedanke, dass ihr in Griechenland nie so geholfen worde wäre und dass sie da ein sehr beschwerliches Leben gehabt hätte, schnürt mir die Kehle zusammen. Auch wenn der Start holprig ist, so ist es nur zum Besten und ich freue mich für Euch alle zusammen auf einen schönen gemeinsamen Weg... klingt etwas geschwollen, aber das meine ich so. Neben mir liegt auch meine süße griechische Göttin... Hunde sind einfach soooo genial!!!!
    Deinen Magnolienwald finde ich auch klassse. Du warst die erste von Jahren, die die gepostet hat, bis dahin hielt ich sie für einen "Altweiberpflanze", aber dank Dir kann ich mittlerweile auch die ganze Schönheit erkennen und genießen:-)))
    hab einn schönes We und sei ganz ganz lieb gegrüßt
    Antje

    AntwortenLöschen
  7. ach Menno, die arme Maus!!
    ich drücke auch mal ganz dolle die Daumen, dass alles gut zusammenpasst und irgendwann Martha wieder hüpft wie ein junges Reh :)
    ich freu mich so für die Kleine, dass sie mit euch als Hundeeltern jemanden hat, die ganz vorallem keine Kosten scheuen, um ihr ein schmerzfreies Leben zu ermöglichen. denn das muss auch alles bezahlt werden und da sind fix mal mehrere Hundert Euro beisammen!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  8. Sweet Martha is always in our thoughts ~ I've told all of our farm-animal-friemds here about her and they all wish her well too!
    Thank you for treating your animals with such love & respect they deserve. We can tell they love you too!!!!
    Lori from Notforgotten Farm

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqueline,
    toll, dass die OP gut verlaufen ist - ich wünsche Martha eine rasche Genesung und drück euch weiterhin die Daumen!!!

    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Petra

    AntwortenLöschen
  10. rühend, wie die beiden dicht zusammen liegen!!! alles liebe für martha und euch, angie

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jacqui, wie schön die Magnolienblüten sind. Mit ist es noch nie gelungen, dass sie in der Vase aufblühen. Allerdings hatte ich auch nie frisch geschnittene.
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende und gib dem kranken Hund eine Streicheleinheit von mir.
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Ich kann mich dem nur anschließen - das arme Wurm.
    Hoffentlich wird sie bald wieder heile... Meine Güte... Hoffentlich kann sie gut vergessen. Auch, was sie wohl alles vorher erlebt haben muss.
    Ich kann nicht verstehen, wieso Menschen manchmal so sind - in Süditalien auf dem Land haben die mit Autos Hunde gehetzt. Wir als Rucksacktouristen musste hilflos zusehen. Die fanden, es mache Spaß und wir sollten mal schön die Klappe halten, sonst fände sich auch für uns ein Auto. Ich begreife das nicht - wenn ein Wesen doch schwächer ist, habe doch ich die Verantwortung dafür... Ne, das werde ich NIE verstehen.
    Aber nun kann sie heilen, die Tapfere.
    Alles Liebe wünsche ich ich, die Méa, die ganz feste die Daumen drückt.

    AntwortenLöschen
  13. Tapferes kleines Mädchen!
    Weiterhin gute Besserung und viele Knuddler an alle Vierbeiner

    Herzlichst Biggi

    AntwortenLöschen
  14. Ach die arme Maus.....gestern noch habe ich dein Video angeschaut und gedacht" mensch hat die Martha schon einen Zahn drauf" aber ich denke jetzt muss sie erst mal wieder alles langsamer angehen.....drück sie mal von mir
    Lachen mußte ich als die beiden anderen den Stock gleichzeitig im Maul hatten....
    Die Zweige werden bestimmt total schön aussehen wenn sie aufgehen.....tolle Idee
    Ich wünsche dir und deinen Lieben auch ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  15. Alles Gute für Martha, hoffentlich verheilt alles gut und ich finde es so lieb von den anderen Hunden wie sie auf Martha aufpassen.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  16. tolle schneiderpuppen und schön,dass die hündin diesen bodygard hat! sie/tiere leidet/n sinnlos,weil menschen grausam und verantwortungslos sind:und dann weitere "sparnachrichten" aus griechenland - macht mich ärgerlich = hilflos.gute besserung!

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jacqueline,
    Ich wünsche Euch morgen viel Erfolg in der Klinik! Ganz viele Daumen und Pfoten werden für Martha gedrückt. Sie spürt, dass ihr so viele Herzen zu fliegen. Ich bin mir sicher!
    Lieben Gruß
    Nadine Barth

    AntwortenLöschen
  18. Hallo Ihr Lieben, Mensch, was dieses Hündchen alles durchmachen muss....ich fühle so mit ihr! Ich wünsche ihr gute Besserung....so süß, dass Mr Gin ihr so beisteht! Ihr macht das alles super! Die Magnolien sind jetzt schon toll in dieser Zinkvase! Die sehen bestimmt traumhaft aus, wenn sie blühen! Ich freue mich schon auf die Bilder davon! LG isa

    AntwortenLöschen
  19. What a lovely dogs.
    I sincerly hope, Martha makes a full recovery.
    You are a woman , with a golden heart.
    Big kiss, for the little lady Martha,


    Sarina

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.