Sonntag, 22. Dezember 2013

Weihnachten im Frühling - oder Frühling zu Weihnachten ?!


 
......JA! Genauso fühle ich mich momentan, wenn ich morgens über den Hof meiner Schwiegereltern laufe um ins Auto einzusteigen. Fast klarer Himmel, frische klare Luft und ein Sonnenaufgang wie aus einem Reisekatalog. Hinzukommen aber vor allem noch saftig grüne Wiesen und das Gezwitscher einiger Vögel.
 
Und so denke ich nun fast täglich, dass die Welt/ Natur wieder „erwacht“ und uns ein traumhafter Frühling erwartet.
 
Doch dann: was hören meine Lauscher nachdem das Radio erwacht?! - LAST CHRISTMAS?! Von Wham???? Ach ja, na so was aber auch, da hätte ich das doch  glatt verschwitzt  DEZEMBER, VORWEIHNACHTSZEIT, HEILIGABEND!!!!!!!!!
 
Erderwärmung? Klimawandel? oder einfach nur unser gesellschaftlicher „Zwang“ für ALLES einen Namen zu finden?
 
Wenn ich an meine Kindheit zurück denke, dann kann mir meine "Schatzkiste an Erinnerungen" so einige Dezember vor meinem geistigen Auge vorführen, an denen ich voller Sorge so bei mir dachte:
„Oh je, wenn es nicht schneit, dann ist ja gar nicht richtig Weihnachten“ und was ist dann mit dieser so speziellen/ besonderen  Gemütlichkeit, dieser Wärme und den gemütlichen Stunden auf dem Sofa mit einem spannenden Buch, einem Tee oder einer heißen Schoki und der selbstgehäkelten Kuscheldecke? Oder einer ordentlichen Schneeballschlacht mit der ganzen Familie so ohne SCHNEE?
 
Zum heutigen Zeitpunkt sehe ich es eher pragmatisch - damit meine ich, daß uns allen so die eher müßigen Arbeiten, die auf uns alle zwangsläufig zukämen, wenn wir einen Bilderbuch Dezember  oder märchenhafte Vorweihnachtstage hätten, dankend  erspart bleiben (Schneeschippen, Autoscheiben freikratzen, Erkältungen auskurieren (und das natürlich auch im Eiltempo) und und und).

So bleibt auch mehr Zeit, sich um die schönen Dinge im Leben zu kümmern, wie die Gestaltung unsere Ladenräume - und das ist auch schon die perfekte Überleitung.
 
Als meine Schwiegermama und ich am vergangenen Mittwoch gemeinsam im Laden waren um einige Möbel für den Spediteur beiseite zu stellen, fragte sie mich plötzlich aus heiterem Himmel mit ihrer speziellen Tonlage wenn ihr just in diesem Augenblick ein, wie wir ihn immer nennen „Brain“ durch den Kopf schießt, was ich davon halten würde,wenn wir in unserem dritten Ladenraum (dem damaligen Billardraum) die Tapeten von den Wänden holen würden - ähnlich wie im kleinen Häuschen an den Wänden (wer mal schauen mag der klickt HIER) ?
 
Ich überlegte kurz - dachte an den wahnsinnig positiven Effekt im "kleinen Haus" und war sofort angefixt von dieser brillanten Idee, die ja eigentlich soooooo simpel ist, da wir sie ja nun im Häuschen schon an einigen Wänden umgesetzt hatten - aber sich im Laden wohl bis jetzt nie die Gelegenheit ergeben hatte. 
 
 Und richtig, wer diese Familie und uns HE- WEIBCHEN (ein weiterer Kosename für uns "Mädels" von unseren Männern) kennt, der ahnt schon was nun kommt:
 
Getreu dem Motto „gesagt -getan“ schoben wir die in diesem Raum stehenden Möbel in die Mitte, bewaffneten uns mit Spachtel und auf LOS ging es LOS.
 
Teamwork sei Dank, rückten wir der Raufasertapete samt x-mal gestrichener und teilweise vergipst/verspachtelter Tapete sehr erfolgreich auf den Pelz
 
Und mein Schwiegerpapa, der am Abend nach einem langen Tag bei sich in der Firma zu uns in den Laden stieß und sich  im ersten Augenblick völlig verblüfft umsah und uns dann völlig erstaunt ansah, wirkte völlig selbstverständlich im  FEINEN ZWIRN (Büroanzug) mit und half uns an Stellen, wo wir Mädels einfach keine Power mehr hatten (denn die Tapete wollte dann doch nicht ganz kampflos aufgeben) und anschließend verbannten wir diese (Tapete) für immer in gaaaaanz große blaue Säcke.
 
Nachdem wir auf das neue „Gesicht“ und unseren GEMEINSAMEN Erfolg angestoßen hatten (alle Tapeten waren innerhalb weniger Stunden herunter), ging es heute (Donnerstag) direkt mit dem Feinschliff des Umräumens /Umstellens/ Umdekorieren weiter.
 
Wir sind von dem (End)Ergebnis wirklich begeistert - wobei es aber glücklicherweise hier (im Hause "princessgreeneye") nie ein klassisches Ende geben wird, da jeden Tag etwas „passiert“
 
und man wieder eine weitere Gelegenheit/Herausforderung erhält, sich auszuprobieren neue Ideen umzusetzen und vor allem mit jeder Herausforderung mitzuwachsen.
 
Was das Mitwachsen betrifft, ist den „UR“ Lesern/innen dieses Blogs mit Sicherheit etwas aufgefallen?! Richtig, heute hat nicht Jacqueline diesen Post geschrieben sondern ICH (das Schwiegerkind).
 
Ich hoffe, daß es dennoch allen mindestens genauso viel Freude bereitet hat, diesen Post zu lesen - ?!? so wie es mir ein wahres Vergnügen war, diesen Post zu schreiben (und Schwiegermama hat die Bilder dazu beigesteuert) - eben Teamwork.
 
Ich wünsche allen ein friedliches, harmonisches und besinnliches Beisammensein an Weihnachten mit Ihren Liebsten

 und ein gesundes, harmonisches und Shabbychices Jahr 2014
Eure Roja
  
 

Kommentare:

  1. Ahhh! Jetzt verstehe ich!!!! Liebe Roja Sie haben den lieben Post geschrieben... ;-) Daran sieht man mal wieder die spontansten Sachen sind meistens die besten Ideen!!! Auch euch einen gemütlichen wunderschönen 4 Advent und ein noch schöneres Weihnachtsfest! Lieben Gruß Diana

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte eine Freude Deinen Post zu lesen!

    Und wie liebes Schaggelinchen! Ich musste so arg grinsen, teilweise, das ich jetzt einen Lachfaltenkrampf habe. Aber was sieht an einer Frau nicht schöner und reifer aus, als Lachfältchen im Gesicht? :-))

    Oh jaaaaaaaaaaaaaaa.... und zustimmend genickt habe ich beim Lesen auch häufig bis andauernd.

    Soll ich Dir was sagen? Bis gestern hatten wir eisige Temperaturen .... und heute... so einen schönen Sonnenschein, so daß ich mich grad am liebsten vor der Küchentür auf ein Stühlchen pflanzen wollte. So riecht der Frühling.

    Ich wünsche Dir und Deiner lieben Familie ein wunderschönes, besinnliches und traumhaftes Weihnachtsfest. Genießt die Zeit miteinander,

    LG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Sehr schön geworden! Und sehr schön geschrieben!
    Ich wünschen allen ein wunderschönes geruhsames Weihnachtsfest und alles Gute im Neuen Jahr.
    Liebe Grüße aus Düsseldorf, wo die Magnolien schon treiben.
    Sabine Z.

    AntwortenLöschen
  4. Auch Euch einen wunderschönen 4. Advent und ein besinnliches Weihnachtsfest.
    Ich mußte mich ja sehr wundern, als lange aufmerksame Leserin Eures Blogs war eigentlich noch nie von " meiner" Schwiegermutter bzw. - Vater die Rede! Und dann die Auflösung : ja klar Roja hat den Beitrag geschrieben, genial! Ihr seid ja schon ein verrückter Weiberhaufen, was hat man auch sonst so kurz vor Weihnachten noch zu tun, als Tapeten von den Wänden pflücken - aber was sein muß, muß sein!.......
    Entspannte und gemütliche Festtage Wünscht Euch
    USch

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha Ja ihr seid ja ein verrucktes Team.. Tapeten so kurz vor Weihnachten von die Wände zu reißen.... :))
    Aber das Resultat ist einfach Spitze geworden!!
    Wollte das bei mir in Wohnzimmer machen (hinter der Couch) aber es ist eine mit Spanplatten versteckte Tür (in die Ecke) der Wand...heul Mal gucken was sich da machen lässt...

    Ein schön geschriebener Post von dir!! :0)
    Ich habe mich fast schon daran gewöhnt das es hier kein weißen Weihnachten gibt...
    Anders in meine Heimat (Schweden). aber dieses Jahr haben die auch kein Schnee..traurig....

    So jetzt wünsche ich euch alle ein traumhaften Weihnachten!
    GOD JUL!

    Alles liebe
    Tina

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Roja , ich bin auch von Deinem Post total begeistert . Es ist wirklich erstaunlich
    auf was für Ideen Ihr immer kommt . Wahnsinnig toll und eigentlich ganz simpel . Ich wünsche Euch auch ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue
    Jahr . Ich hoffe Ihr macht so weiter und freue mich jetzt schon weiter auf Eure Posts .
    Ganz liebe Grüße aus Schleswig Holstein sendet Euch Bianca .

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Roja,
    schon dein Name ist ein Gedicht und dein geschriebener Post auch! Die "olle" Tapete von der Wand reißen, war eine gute Idee und das ist typisch für Jacqui! Der Raum hat auf jeden Fall gewonnen und passt jetzt besser zum Mobiliar! Ich, als großer Fan von diesem Blog, bin gespannt, mit welchem "Projekt" uns Jacqui, als nächstes überrascht!
    Roja, du hast es gut gemacht und kannst gerne mal wieder für deine Schwiegermutter einspringen und einen Post schreiben!
    Schöne Weihnachten, bei frühlingshaften Temperaturen (11°) wünscht euch allen Rosi

    AntwortenLöschen
  8. Fantastiske bilder som alltid:)
    Ønsker deg en riktig GOD JUL:)
    Juleklem Merete

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Roja,
    es war mir wie immer ein Vergnügen den Post zu lesen, großes Kino:))))Hast du klasse gemacht.Ihr seid schon ein Traum von einer Familie und das mit der Tapete ist wieder typisch unsere Jacqui:)))lach, eine Idee und los geht's. Ich bin ja auch so nur mein Mann nicht so ganz:))))
    Ich wünsche Euch allen ein super schönes Weihnachtsfest!
    Ganz liebe Grüße
    Annett
    P.S. Achso liebe Jacqui, die E-Mails gehen wieder-puhhhh glück gehabt:)))

    AntwortenLöschen
  10. ..traumhaft was Ihr da wieder geschafft habt...!! Kompliment...!!
    Lieben Gruß
    Anja

    AntwortenLöschen
  11. Ahhh looks so nice !! Wishing you a warm and wonderful Christmas ! Love Gail x

    AntwortenLöschen
  12. Hallo liebe Jacqueline und Roja!
    Ich lese schon sehr lange immer in diesem wunderschönen Blog, hatte aber nie Möglichkeit mal einen Kommentar abzugeben (hatte nur Firmenlaptop von meinem Mann) aber jetzt habe ich entlich die Gelegenheit (der alte Schinken an Laptop gehört jetzt mir grins:))
    Möchte Euch sagen wie toll ich eure Familiengeschichten und Möbel finde und das unter anderem es diese Anregungen waren die mich dazu bewogen haben entlich meinen eigen Onlineshop mit meinen Möbeln zu eröffnen!
    Hier in der wunderschönen grünen Steiermark etwas ganz neues und außergewöhnliches, aber es macht riesen Spaß!
    Auch einen Blog konnte ich entlich gestalten (ein kleines Wunder mit meinen Computerkenntnissen)
    also dann wie gesagt ein großes Lob an Euch und danke für die schönen Anregungen die Ihr da immer wieder zeigt!
    ganz, ganz liebe Grüße aus Österreich
    Frances

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.