Donnerstag, 9. Februar 2012

Manche Ideen dauern etwas länger (mit Nachtrag).......

Schon länger hatte ich diesen uralten Zinktüten in meinem Fundus ........
 
und im Hinterkopf hatte ich da so eine Idee.......
 
......Aber wie das dann manchmal so ist - die Ideen sind da, aber an der Zeit mangelt es. Oder nimmt man sich einfach nicht die Zeit dafür ???? Eine eher philosophische Frage. ABER gestern Abend dann hab ich mir alles zusammengesucht, von dem ich dachte: das werde ich brauchen. Hammer, einen fetten Nagel, Blumendraht, ja und wirklich den Griff von einem alten Kartoffelstampfer. Es musste ein dickes rundes Holz sein und bei dem alten Stampfer hat das Holz schon so viel Patina, da kommt es auf ein paar Löcher auch nicht mehr an (siehste SIGRID , jetzt weisst Du, warum ich damals gleich 3 von diesen Teilen bei Euch gekauft hab!!!).......

.....die Zweige von unserer Wallnuss hab ich dann auch noch Abends in der Dunkelheit mit der Taschenlampe unter dem Arm geschnitten und bin jetzt noch froh, dass alle zehn Finger noch dran sind........

.....dafür gab es dann einen dicken Daumen, denn einen Nagel in ein glattes rundes Metall zus schlagen, und den Draht an den Metalltüten zu befestigen hat ja auch so seine Tücken.........

.....und das soll aus den kleinen Zwiebelchen dann mal werden..........

......weisse Perlhyazinthen, die bei uns leider nur schwer zu bekommen sind und während des fotografierens dachte ich noch so bei mir, na Blech und alte Spitze bildet sicher auch einen schönen Kontrast............

........und so ist auf dem Schrank im oberen Flur auch gleich noch ein wenig Dekoration neu eingezogen....
 
......und wie Ihr sehen könnt, auch hier wieder dicke Holzbalken ohne Ende.....

.....mit diesem Foto möchte ich mich für heute wieder von Euch verabschieden......

........und wünsche Euch einen wundervollen Tag - Eure Jacqueline, die im Schnee versinkt, da es bei uns fast ohne Pause schneit.
NACHTRAG: auf den Griff vom Stampfer hab ich die Tüten gesteckt und dann den Nagel auf die Tüten geschlgen, um ein Loch für den Draht zu bekommen - so wäre ja sonst die Tüte vom Draufschlagen platt gewesen !!!!

Kommentare:

  1. Siehst du, genau DAS meine ich, wenn ich sage: "Du hast einfach alles".......zur Hand ;o)

    Guten Morgen Prinzessin......ebenfalls leicht eingeschneit......aber hier scheint schon wieder die Sonne.....du sitzt halt in der falschen Umland-Ecke ;o)

    Und über den Satz "Holzbalken ohne Ende" hülle ich den Mantel des schweigens.......

    Die Idee mit den Zinktüten ist grandios......es sieht sicher traumhaft aus, wenn die Perlchen aufgegangen sind. Hast du wirklich toll hinbekommen - trotzdem send' ich dir mal ein Pusterchen für den Daumen ;o)

    Alles Liebe.....
    Kim

    AntwortenLöschen
  2. Huhu liebe Jacqui♥
    Tolle Idee, der AUA-Daumen passt dann schön in die Anekdote, die Du erzählen kannst, wenn Leute Deine neue Deko bewundern! Schick mal was Schnee rüber, ich möcht nicht immer umsonst frieren müssen!!! Hab einen schönen Tag, ♥-lichst, Biene♥

    AntwortenLöschen
  3. eine SO entzückende idee!!!
    ich bin wirklich immer ganz hin und wech von deinen fotos ;-) oh, wenn es doch nur annähernd so bei mir aussehen würde ...
    wünsche dir einen in deinem sinne wundervollen tag!
    herzlichst amy

    AntwortenLöschen
  4. Getreu dem Motto:"Was lange wehrt - wird endlich toll" ;O)

    Die Spitztüten sind allesamt wundervoll in Szene gesetzt worden von dir! Wirklich toll!

    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. es sieht umwerfend, fantastisch aus!
    glg steffi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqueline,
    das ist einfach alles wieder wunderwunderschön!!
    Liebste Grüsse
    Dea

    AntwortenLöschen
  7. Guten Morgen meine Liebe,
    du machst aus Allem etwas....du könntest glaub ich aus einem alten Fahrrad einen Radio machen gell:o)
    Gefällt mir super gut!!!!Was hast du aber jetzt mit dem Holzgriff gemacht?Den sieht man nirgendwo.

    Wie geht es deinem Helden und dem kleinen Kind?
    Hoffentlich alles in Ordnung?
    Ich mach jetzt schnell mein Schauffenster und dann ruf ich dich an!!!!

    Dicken Drücker!
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  8. Wow! Was für ne tolle Idee, sieht einfach wunderschön aus!!
    Aber ich habe nicht so richtig verstanden wozu du den alten Kartoffelstampfer gebraucht hast... :)

    Supertolle Bilder!!
    Alles liebe Tina

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqueline,
    das Knorrige der Zweige harmoniert so schön mit den alten Zinktütchen, und wenn die Perlchen erst aufgegangen sind, wird das nochmal so toll aussehen! Eine herzige Idee! Ich erblasse übrigens ganz leicht vor Neid, wenn ich den hammerhaften alten Sessel im Hintergrund sehe, den du von seinem alten "Kleid" befreit hast.....er ist einfach g-e-n-i-a-l!!
    Herlichste Grüsse,
    FrauHummel

    AntwortenLöschen
  10. Die Idee ist wie soviele von dir einfach grandios! Solltest mal ein Buch rausbringen :-) Wünsche dir einen schönen Tag, einen wieder heilen DAumen und alles Liebe Yvonne

    AntwortenLöschen
  11. sieht absolut klasse aus ! liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  12. Danke für die Aufklärung, Jacqueline!
    Manchmal scheint mein Gehirn abzuschalten... hihi
    Ist mir ja jetzt Sonnenklar!! :))

    Das Pferdchen bleibt bei mir,
    er fühlt sich sehr Wohl bei mir!! :))

    GGGLG Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jacqueline
      Das sieht umwerfend aus - suuuuperschön und so richtig frühlingshaft. Die Kombination mit Tüten und Ästen - ach was soll man da noch sagen; ZAUBERHAFT!!!!!!!!

      Gglg Marianne

      Löschen
  13. Bevor Ihr nun alle auch dicke Daumen kriegt: Man kann die Tüten auch einfacher aufhängen! Mit Blumendraht den oberen Teil der Tüte ca. 3 cm unter dem Rand dreimal umwickeln, den entstandenen Ring lösen und den Anfang des Drahtes darin festdrehen. Dann eine Schlaufe machen so lang als Ihr wollt, den Draht abknipsen und auf der gegenüberliegenden Seite der Ringes ebenfalls festmachen. So braucht man keine Löcher zu schlagen und kann die Tüten aus dem Aufhängering herausnehmen und auch wieder einmal unbeschädigt anders verwenden. (Meine Tüten sind noch zum Backen verwendbar, es wäre also schade sie zu "löchern"!
    Grüsse aus Holland, Lotti

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jacqueline ,
    bin gerade auf deinem wunderschönen Blog gelandet .
    Hier gefällt es mir , darum komme ich nun öfters .
    Deine Zintütenvasen finde ich einfach nur toll .
    Liebe Grüße ,
    Christine

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jacqueline,
    wieder eine ganz zauberhafte Idee. Was dir so alles Tolles einfällt ist wirklich beeindruckend. Wegen dem Kartoffelstampferholz hatte ich auch überlegt, hatte es mir dann aber zusammengereimt.
    Einen schönen Tag noch und sei lieb gegrüßt von der "stillen" Claudia

    AntwortenLöschen
  16. Hallo du liebes Schee(Frau)Witzchen.....
    Ach, die Idee it toll, habe diese Spitztüten auch schon ständig im Sinn.....mal gucken ,mir schwebt da nämlich schon eine Osteridee vor."..apropos weiße Perlhyazinthen...da muss ich immer an Deine Schwiegermama denken und ihren tollen Garten....
    Lg, auch an Frank
    Justys

    AntwortenLöschen
  17. Eine sehr gute Idee, Jaqueline!
    Und auch die andere Deko ist toll!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  18. Die Bilder von den Vögeln lassen das ganze noch mehr nach Natur ausehen. Shr schick :-)

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jaqueline,
    was fuer eine wunderschöne Idee mit diesen Zinktueten. Ich finde es sieht klasse aus. Nun muss der Fruehling doch kommen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.