Montag, 2. Mai 2016

Wir konnten nicht wegsehen.......................

Vor ein paar Tagen noch haben wir nichtmal gewußt, dass es SIE gibt. Am Mittwoch war ich in FB auf einer Seite, die immer wieder schlimme Notfelle postet. Eine Seite, die ich mir nur selten "antue", denn es zerreißt einem / mir das Herz, die traurigen Fellträger dort zu sehen. Und dann hab ich SIE (dieses Bild) gesehen. Der Blick traf mich mitten ins Herz. .......



.........ich las den Text immer wieder: kleine Schäferhündin, um die 10 Jahre, wurde mit 19 kilo bei 55 cm gefunden, kam mit dem Tierheim nicht zurecht, usw. und dass sie im selben Tierheim in der Slowakei saß, wo auch die alte Lady Usca und Krümel Clara eingesessen hatten. Schaute immer wieder die Fotos an - und klickte erstmal weg. Nunja, abends dann hab ich dem Helden von ihr erzählt - ob er nicht sich mal umhören könne, die Maus konnte doch da nicht bleiben. Er wollte die Bilder sehen............



......schaute die Bilder an, las den Text, war einen Moment still und meinte dann: und, hast Du schon angerufen? Ich: nein!, geht doch nicht...........Der Held: ruf an und sag, wir nehmen sie! Die kriegen wir wieder hin - ist doch ein Schäfermädchen, und die 2 Kilo am Tag Futter fallen auch nicht mehr auf.......
Ich hab ihn wirklich 3x gefragt, ob er es ernst meint - und der Held meinte es BITTERERNST! Also hab ich die Orga angerufen und die Inge war völlig aus dem Häuschen. Wir kennen uns ja mittlerweile sehr gut - standen immer in Kontakt. Und wir bekamen prompt die Zusage. Und am Donnerstag hieß es dann: auf dem Transport ist noch ein Platz frei! - Bulinka kommt Samstag in der Nacht an. Na, das ging ja blitzeschnell. Also ich den Helden angerufen: Du, sie kommt am Samstag um 23 Uhr an - kriegen wir das hin? Der Held: ja, sag, wir werden da sein. Und so sind wir Freitag abend "mal eben husch" die 450 km nach Bad Berneck gerauscht und kamen in stockfinsterer Nacht dort an. Mit im "Gepäck" das Krümelchen (ohne die der Held keinen Schritt tut), die alte Lady Usca und Lora meine beiden "Schatten"..............
 

............. Der Transport hatte dann doch mit 1 Stunde Verspätung. Aber wir haben uns die Zeit gut vertrieben - Inge hat sich so gefreut ihre beiden Schützlinge Clara und Usca wiederzusehen. .....
 

......ja, und dann war der "große Moment" da. Die ersten Hunde wurden ausgeladen und das ist immer eine ziemlich hektische Situation. Die Hunde bellen, man spürt ihre Angst und Unsicherheit. Und ziemlich am Anfang gleich kam dann BULINKA heraus. Ich machte sie an der Leine fest und ging ein wenig abseits mit ihr. Setzte mich zu ihr und redete mit ihr in einem fort. Eigentlich nur zusammenhanglose Worte - immer im leisen Ton. Mit der Zeit wurde sie ruhiger. Irgendwann waren auch alle Formalitäten erledigt, der Hof leer und dann ließen wir unsere drei Mitfahrerinnen heraus. Bei Lora hatte ich noch Bedenken gehabt, dass sie beleidigt sein könnte - aber NICHTS, die Fellträger beschnupperten sich und alles war gut. Und so konnten wir beruhigt die Rückfahrt antreten. Wie immer setzte ich mich auf die Rückbank, Bulinka neben mich. Und unsere drei "alteingesessenen" Damen legten sich schlafen. Und so donnerten wir die 450 km wieder nach Hause. Kamen im Morgengrauen an, wieder bangen, wie würden die anderen Fellträger reagieren? GARNICHT - sie sahen Bulinka, beschnupperten sich alle gegenseitig, das wars. Wir waren wirklich von den "Socken". Naja, und dann sind wir alle ins Bett. Wenigstens ein paar Stunden Schlaf sollten es ja noch sein. Und wieder wurden wir überrascht. Bulinka suchte sich ein Körbchen aus und schlief tief und fest (nachdem sie versucht hatte, in mein Bett zu klettern). ..........



........Mädchen-Martha ist völlig verschossen in Bulinka - dauernd hat sie sie abgeschlabbert.........
 

..........Im Hof wurde morgens erstmal alles inspiziert........
 

.........und sie ist wirklich nicht sehr groß (für eine Schäferhündin) - etwa die gleiche Größe wie die alte Lady Usca. Und dieses Bild ist dann am Nachmittag entstanden - man könnte glauben, sie würde meine Beute vom Tag bewachen....................



..........
 

.......



........
 

........Abends die erste Fütterung hat auch gut geklappt - und auch die 2. Nacht verlief sehr ruhig. Nur unglaublich mager ist die arme Maus, auch wenn man das bei ihrem dicken Fell nicht so sieht - aber das wird mit der Zeit schon noch werden! Heute dann hat sie den restlichen Garten auch noch kennengelernt und so sind noch einige Bilder entstanden. Wie sie zuschaut, wie die alte Paula durch den Teich tobt z.B......
 

.......die alte Lady Usca wohl auch zum "Wasserhund" mutiert.........
 

..........jeder Flecken Garten musste natürlich begutachtet werden. Nur das Wasser ist ihr noch unheimlich (ihr Fell ist nur noch nass, weil ich sie voher duschen musste, denn ihr "Tierheim-Duft" war nicht zu ertragen).........
 
...........
 
.........
 

.......und nein, keines der Bilder ist gestellt, wie mich mal jemand gefragt hatte: wie ich es denn schaffen würde, immer im richtigen Moment auf den Auslöser zu drücken - ob ich den Hunden sagen würde, was sie tun sollen? - Nein, unsere Fellträger gehorchen wirklich gut. Aber sie sind nicht dressiert! Wenn Paula einen Frosch fangen will, macht / versucht sie das ganz freiwillig (und hat damit auch nicht immer Erfolg!)..............
 

.........vor allem nicht, wenn Mädchen Martha dann an ihr wie verrückt vorbeispringt............
 

.............. Da bleibt der abgebrühteste Frosch nicht sitzen und wartet, dass Paula ihn fängt............
 

...........es sind einfach schöne Momente, die ich versuche auf den Fotos festzuhalten - ich freue mich einfach daran, die Fellträger zu sehen, wie sie miteinander spielen, sich auch mal ankeifen, voneinander lernen, sich mit der Zeit entfalten und ihre ganz eigenen Charaktere zeigen. Wir hätten z.B. vor Jahren nicht glauben können, dass aus dem Raufbold Mr.Gin mal irgendwann ein solch lieber "Hahn im Korb" werden würde, der sich ohne murren von Bulinka ein Stöckchen wegnehmen läßt...............
 

......Ja, wir lieben alle unsere Fellträger, können uns ein Leben ohne sie nicht mehr vorstellen. Sie bedeuten viel Verantwortung, es muss viel organisiert werden, wenn wir auf Tour gehen wollen, sie kosten Nerven, wenn sie mal krank sind, aber geben auch auch ein Vielfaches an Freude an uns zurück. Und nun sind wir sehr gespannt, wie Bulinka sich entwickeln wird. In dieser Woche werden wir sie zum Check-up noch in der Klinik vorstellen. Aber im Moment haben wir das gute Gefühl, dass ihr ausser ein paar Kilos mehr auf den Rippen nicht viel fehlt. Sie lernt schnell, reagiert auf unterschiedliche Stimmlagen, was kann man nach so kurzer Zeit sich mehr von einem Fellträger wünschen ?!? Und wenn sie dann mit 12 Jahren noch so lebensfroh ist wie unsere alte Paula, dann sind wir (der Held und ich) glücklich - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Ist Bulinka jetzt der 7. oder der 8. Fellträger bei euch? Ich weiß es nicht mehr genau.
    Viel Glück wünscht St. L.

    AntwortenLöschen
  2. Alles Glück der Erde für Bulinka und die Zweibeiner
    wünscht
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline
    Ich war einige Zeit nicht mehr im Blog und habe mir gedacht "ich schau mal, ob bei Princessge zufällig ein neuer Fellträger eingezogen ist und siehe da :-). Euer Hundeherz ist wirklich RIESENGROSS. Chapeau madame kann ich da nur sagen. Ich schau mir die Seite auch immer mal wieder an und es ist einfach unglaublich, was manche Hunde erleiden müssen. Eine schöne Bande habt ihr beisammen und man sieht, wie wohl es allen dabei ist. Herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
  4. typisch "meine" Jacqui !!!!

    alles Liebe für Euch !!!!!

    herzliche Grüße
    Claudiasbayerncottage

    AntwortenLöschen
  5. Das geht mir wieder richtig and Herz, liebe Jacqui! Ihr seid einfach nur toll und ich finde nicht, dass auch nur eins Deiner Fotos gestellt aussieht! Alle Fotos sind zauberhaft und es ist so schön zu sehen, wie wohl sich die Fellträger fühlen! Daumen hoch!

    AntwortenLöschen
  6. Hallo,
    bin ja Katzenmama, aber beim Blick auf das erste Foto von Bulinka hab ich heulen muessen.
    Diese lieben traurigen Augen!
    Jetzt hat sie ein so wunderschoenes Zuhause....
    Alles Liebe und Gute !
    Manu Ross aus dem Sauerland

    AntwortenLöschen
  7. Hallo,
    herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang! Das ist toll, dass auch wieder ein älteres Tier nach der Tierheimzeit auch noch so einen schönen Platz erleben darf!
    Wir haben auch einen ehemaligen Straßenhund (LabradorSchäferhundmischling) aus der Slowakei aufgenommen. Ängstlich und Schwarz - keiner wollte sie haben... Mit viel Geduld, Zeit und liebevoller Konsequenz ist aus ihr ein ganz liebes, folgsames und treues Familienmitglied geworden.
    Ich wünsche dem gesamten Rudel eine wunderschöne gemeinsame Zeit und immer viel Freude miteinander!!!
    Viele liebe Grüße aus Neukirchen
    von Katrin N.

    AntwortenLöschen
  8. So, nun hast du es mal wieder geschafft: ICH BRAUCHE TASCHENTÜCHER!!! Das sind Rührungstränen (Ihr seid so prächtige Menschen!) und Freudentränen (für die alte Bulinka - sag mal heißt das etwa Bulette???) Ich wünsche für euch alle soooooo viel Glück miteinander, sei ganz herzlich umarmt von Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqueline und Mann,das finde ich wirklich ganz unglaublich,das noch neben dem Ladenumzug zu "stemmen".
    Meine Hochachtung!!!
    Alles Gute für die Hundebande.
    Grüsse aus dem Norden,Bauke.

    AntwortenLöschen
  10. ...gut, dass Ihr nicht wegsehen könnt. Ihr lasst nur Euer Herz sprechen. Ich freue mich so unglaublich mit Bulinka mit, dass sie bei Euch Familienanschluss gefunden hat...und ganz ganz viel Liebe.
    Alles Gute für Euch und die Rasselbande von Bine

    AntwortenLöschen
  11. Ich freu mich für euch, dass es sich so gut fügt. Und für euer neues Mädchen, dass sie nun Teil eures Rudels wird :-)
    LG aus Brühl
    Mica

    AntwortenLöschen
  12. Toll.Ihr gbt so vielen Hunden,die keiner mehr haben will,ein gutes Zuhause. Ihr seid echt vorbildlich.Die Hunde haben es so gut bei euch.Kat

    AntwortenLöschen
  13. Ich kann dich gut verstehen, Bulinka hat tatsächlich schon auf den Fotos eine ganz besondere Ausstrahlung. Man sieht auch, dass es den Hunden bei euch einfach gut geht. Es ist halt einfach traurig, dass man nie alle retten kann, aber jedes Leben zählt schließlich!
    Alles Liebe,
    Lisa

    AntwortenLöschen
  14. Also, ihr kommt bestimmt in einigen Jahrzehnten schnurrstracks in den Himmel!!! Respekt vor eurer Tüchtigkeit, eurem Mitgefühl und eurem guten Herz! Da fährt ihr einfach los und holt so ein armes Mädchen zu euch nach Hause und es kommt einem vor, dass Bulinka bei euch daheim schon einen ganz anderen Blick hat als noch im Heim. Ich drücke euch die Daumen, dass ihr weiterhin viel Glück habt und wünsche euch inkl. den Fellträgern von Herzen alles Gute! Hanna aus Österreich

    AntwortenLöschen
  15. Also Ihr seid wirklich unglaublich :o) Und ein Segen für die Fellträger...besonders diese Geschichten lese ich sehr gerne bei Dir, da schlägt das tierliebende Herz immer höher! Und es ist doch gar kein Wunder, dass sich all Eure Hunde verstehen, haben die meisten doch Ähnliches erlebt. Und eigentlich sind Tiere ja viel sozialer als Menschen! Also wird jeder Neuzugang im Rudel begrüßt und in Ruhe gelassen - vielleicht wohlwissend, das sie ganz besonders viel Liebe brauchen. Hach! Schön!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jacqui, wie schön ist das anzusehen. Da hat sich Bulinka die richtige Familie ausgesucht. Und alle Fellträger verstehen sich. Ich glaube Bulinka hat die "positiven Schwingungen" ihrer Artgenossen empfangen und gleich gemerkt, dass sie am richtigen Platz ist bei euch. Liebe, Zuwendung und Harmonie, dazu jetzt noch der (hoffentlich) wärmere Teil des Frühlings, euer schöner, großer Garten mit vielen interessanten Ecken zum Schnüffeln, zum Ausruhen oder zum Baden. Da kann sie ja nur glücklich sein. Ich wünsche euch allen viele schöne Stunden zusammen. Liebe Grüße von Doris Berger

    AntwortenLöschen
  17. unglaublich schöne Geschichte
    in einer kalten Welt
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jacqueline,
    ich sitz jetzt hier weit weit weg von daheim und heule dicke Krokodilstränen beim Lesen deines Posts. Omg ist das traurig und dann mit dem wunderschönen Happy End und ich wünsche Bulinka das sie noch sehr viel Zeit hat für den neuen Lebensabschnitt bei so unglaublich lieben Menschen und hündischen Geschwistern. Wie sehr ich mich mit euch und Bulinka freue, es ist so toll diese Bilder zu sehen, ich hoffe gesundheitlich ist bis auf das magere alles im grünen Bereich. Fühl dich ganz doll gedrückt und ich finde es soooo schön, dass auch wie bei uns alles immer so gut im Untereinander und Miteinander der Tiere funktioniert. Wie wunderbar, dass es so Menschen wie euch gibt. Fühlt euch ganz fest umärmelt.
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jacqueline! Ich lese mit großer Begeisterung deinen schönen Blog und freue mich über jeden neuen Beitrag von dir. Ich mag alle deine "Geschichten", aber am schönsten sind noch immer die über und mit deinen/euren geliebten Fellträgern :) Wenn es ein Hundeparadies gibt, dann ist es eindeutig bei euch zuhause. Was ihr beide leistet ist wirklich großartig und ihr gebt diesen "vergessenen" Hundeseelen was sie wirklich brauchen. Liebe, Zeit, Zuwendung und einfach Hundsein! Ich freue mich über viele weitere schöne Beiträge von dir und wünsche dir, deinem Held und allen Hunden noch viele wunderbare gemeinsame Jahre!!!!!!!!! Alles Liebe Sandra.

    AntwortenLöschen
  20. Ist das schön. Wieder ein Hund, der ein liebevolles Zuhause gefunden hat. Und wie gut, dass ihr euch da immer einig seid. Wünsche euch viel Freude mit dem Rudel.LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  21. Ihr Lieben...da geht mir das Herz auf und treibt mir die Tränen in die Augen...ich bewundere euch für eure Leistungen. .egal ob für euch selbst,was ihr alles wuppt oder auch euer Riesenherz für Hunde...ich kann immer nur wieder "Danke"sagen und toll,das es euch gibt!!!
    Ganz liebe Grüße von der Elbe sendet euch Tara
    P.S.Wie geht's dem kleinen Enkelchen eigentlich? Ist ja schon wieder einige Zeit vergangen....

    AntwortenLöschen
  22. ach neee Jaqui, jetzt heul ich hier im Büro! zum Glück ist noch keiner weiter da.
    ich komm mit dem zählen auch nicht mehr nach, aber egal - wenn jeder seinen Futternapf und sein Plätzchen für die Nacht hat, passt alles :)
    ich bewundere euch!!!!! aufrichtig!!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  23. Ich heul nu auch. Gerade las ich bei einer so lieben Bloggerin, ihr geliebtes Hundchen ist gestorben. Ich kannte das Tier nur über Fotos und dennoch hab ich einen riesen Kloß im Hals.
    Da gucke ich mir nochmal Deinen Post an und kann wieder freier atmen. Dieses Bild, dieses erste Bild... Mein GOTT. Na, da bleibt mir nur eins zu sagen: HERZLICHSTEN GLÜCKWUNSCH euch zum neuen lieben Seelchen und Bulinka für ihren Platz im Paradies schon auf Erden.
    So wird es ein wenig gerechter hier, das ist so wohltuend.
    Habt es behütet und wundervoll, alles alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  24. Liebe Jacqueline, du und dein Mann seid einfach nur genial, und dein Held macht seinem Namen mal wieder alle Ehre mit dieser Aktion! Wie schön, dass diese gebeutelte Seele bei euch landen durfte, ihr werdet auch sie mit jeder Menge Liebe vollstopfen. Sie liegt jetzt schon da, als hätte sie immer zu euch gehört, einfach großartig! Bin sehr angerührt, über euer entschlossenes Handeln, eure Liebe und Hilfe, und aus Dankbarkeit, dass eine weitere fellbezogene Seele gerettet werden konnte..... Ganz liebe Grüße und alles Liebe für euch alle! Karin

    AntwortenLöschen
  25. Erst Gänsehaut, und dann mußte ich schon ganz schön schlucken beim lesen der neuesten tierischen Ereignisse. Bin sprachlos. Ihr seid die Besten. Danke!

    AntwortenLöschen
  26. Das liest sich ja wie im Märchen. Es ist doch immer wieder soooo schön, wenn die männliche bessere Hälfte auch schwach wird. Meistens ist es den Männern zu viel.
    Mein Liebster ist meistens auch ein Ja-Sager:-))))
    Ich wünsche euch allen eine tolle Zeit zusammen"
    Herzliche Grüße sendet dir
    Marion

    AntwortenLöschen
  27. Ich hätte auch gerne wieder einen Fellträger,meine süsse Maus ist vor einem Jahr gestorben, leider ist es beruflich nicht möglich einen anzuschaffen, zehnmal 12 std im Monat alleine zu Hause sind zu viel und mein Hundesitter ,den ich vorher hatte, kann beruflich auch nicht mehr,umso schöner ist es immer von euren Fellträgern zu hören.. LG Gabriela

    AntwortenLöschen
  28. Liebe jaqui und Held....was kann es schöneres geben auf dieser Erde als Menschen so wie ihr es seid....ihr seid ein Segen!wir haben unsere Hunde auch aus der Tötungsstation Ungarn und freuen uns jeden Tag an ihnen.
    Gottes Segen für euch beide.....es grüßt dich mit einem lachenden und einem weinenden Auge birgit

    AntwortenLöschen
  29. Wahnsinn... ihr habt ein sehr großes Herz! Ich freu mich sehr für all eure Hunde, dass sie das große Glück hatten, von euch entdeckt zu werden! Meine Katzen kommen auch aus diesen Verhältnissen und ich weiß, wie dankbar diese Tiere sind und wieviel Freude man sich selbst damit macht!

    Ich freue mich, weiterhin von euch und euren Hunden zu lesen.

    Liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  30. Ihr seid sensationell!!!LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  31. Ihr seid die Besten!!! Meine Hochachtung...alles Liebe für euch alle...Silke-Lara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jaqueline,
      Ich bin schon lange eine stille Leserin Deines schönen Blogs und möchte Dir/Euch nun
      mal ein Lob aussprechen.Ihr seid so fleissige und tolle Menschen!!!Hut ab!
      Das mit Euren Fellträgern geht mir immer so nah...Ich hätte auch so gerne wieder einen Hund,aber im Moment ist das leider nicht möglich.

      Ich wünsche Euch und den Fellträgern alles Gute,auch für den Geschäftsumzug.

      Liebe Grüsse schickt Bianca aus Oberfranken

      Löschen
  32. Liebe Jaqueline,
    jetzt hab ich auch ganz feuchte Augen...schnief. Einen besseren Platz wie bei euch hätte Bulinka nirgends finden können - toll, dass das arme Würmchen bei euch ein neues Zuhause gefunden hat. Dann drück ich mal ganz fest die Daumen, dass beim medizinischen Check alles o.k. ist...

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen


  33. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  34. mir stehen die Tränen in den Augen und schon rollen sie über die Wangen......

    ES IST EIN GESCHENK,DASS ES EUCH GIBT!!!!!......mehr muss man nicht sagen!!! DANKE!!!!!

    (wenn ich mich gefasst habe, lese ich den gesamten Post ;-))

    LG Karina

    AntwortenLöschen
  35. Liebe Jacqui,
    solch einen lieben Blick kann man nicht widerstehen.
    Bulinka hat nun den schönsten Platz auf Erden gefunden. Nirgendwo könnte sie es besser haben,als bei euch.
    Ihr seid zum Bewundern. Ich schaue mir so gern deine Bilder an, besonders wenn deine Vierbeiner
    im Garten herumtollen und sich necken.
    Schönen Feiertag und alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  36. bei euch möchte ich auch Fellträger sein....:-) ihr seid grossartig,bitte weiter so...glg,aus dem sonnigen Salzkammergut...von Sabine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.