Dienstag, 31. Mai 2016

eine Wand und ein wenig mehr..................

Da haben wir nun so "geraxt" am Wochenende - aber viel davon zeigen kann ich leider nicht. Und wir hatten wirklich unzählige Hände, die geholfen haben - WIRKLICH geackert haben, sich die Arbeit teilweise selbst auch gesucht haben. Das war einfach klasse!............
 

............... Z.B. sind nun alle Fenster innen und aussen gestrichen - eine "Shit-Arbeit"! Ich kenne niemanden, der gerne Fenster streicht!
Der Held hat die Gastherme verkleidet. DAS war eine echte Herausforderung - und auch die hat bereits ein neues Farbkleid, aber für Fotos war es dort leider zu dunkel.
Der türkisfarbene Flur ist Geschichte - aber auch da war es leider für Fotos zu dunkel.
Ich habe 2 Nachmittage mit dem Heckenschnitt vor dem Haus gekämpft - aber als ich Fotos machen wollte, hat es wie aus Eimern geschüttet.
ABER ein Projekt kann ich zeigen - auf das bin ich mächtig stolz! Es ist im großen Raum eine Fensterwand entstanden. Das klingt erstmal banal - aber beim Aufbau haben wir dann erstmal gemerkt WIE SCHIEF wirklich ALLE Wände und Böden sind! Freitag am mittag kam unser Herr Sonntag - er wußte nur: WIR BAUEN EINE WAND! ..........



..............Das Material war ja schon da und sollte eigentlich für den Badausbau sein. Der Held wußte nichts von diesem Projekt. Die antiken Fenster hatte ich bereits über Monate gesammelt bzw. im Lager beiseite gestellt gehabt. Ich wußte, ich will sie (die Fenster) verbauen - ich wußte allerdings noch nicht, WAS ich damit bauen wollte. ..............



.............und beim verlegen vom Fußboden, da kam dann diese Idee: einen kleinen Raum im Raum zu bauen. Denn der Raum ist zwar sehr groß und quadratisch, aber grad durch die quadratische Form auch ohne "Flair" (gewesen). Dass das haus viele schiefe Wände hat, das war uns ja von Anfang an klar gewesen - aber WIE schief alles ist, das merken wir erst jetzt. Stellt man einen Schrank an eine Wand, muss er ausgerichtet werden - steht der Schrank an einer Seite an der Wand, steht er an der anderen Seite zig Zentimeter von der Wand weg. Das ist wahrlich eine Herausforderung! - und genauso war es, als wir die Wand gebaut haben - mit Lot und Wasserwaage. Und trotzdem mussten dann die Stützpfeiler nochmals versetzt werden ..............
 

........Aber irgendwie haben wir es geschafft - um 16 Uhr stand die Wand im "Rohgerüst" (viele Schrauben fehlten noch und den Rest hab ich dann alleine hinbekommen. Abends um 22 Uhr war die letzte Leiste gesetzt. ...........
 

......Samstag dann bekam das neue Holz erst einen Vorstrich und danach den endgültigen Anstrich. Das ist ja das Schöne am derzeitigen Wetter bei uns - frische Farbe trocknet grad rasend schnell...........
 

.............. Sonntag war dann alles durchgetrocknet. Und NEIN, SO SCHIEF ist die Wand nicht geworden - da hab ich nur die Kamera unglücklich gehalten.............
 
......aber an dem folgenden Foto kann man gut sehen, wie schief der Boden und die Decke in sich sind. Ein schönes Detail finde ich: die unteren Fenster sind noch voll funktionsfähig!........
 
........... tja, und ansonsten? Ziehen wir derzeit um - wir haben lange beratschlagt, wie man das am besten macht. Alles auf einen Schlag? Das wäre ein echter Kraftakt geworden! Und das Chaos im Ladenhaus wäre perfekt gewesen.............



.......also haben wir uns entschieden, in Etappen zu "ziehen" und dann eben immer auch gleich alles an die Stelle zu stellen / legen / hängen, wo es eben paßt. ...............
 

.......und ich muss sagen, das dauert dann zwar länger, aber ich fühle mich sehr wohl dabei. Viele Stücke sehe ich so nochmals im einem neuen "Licht" ............



.............es können noch neue (Umbau)Ideen entstehen - oder auch verworfen werden...........



........Und ich hab einmal mehr wieder gemerkt, wie sehr ich mich auf meine Familie und Feunde verlassen kann. Und das ist etwas, das ist mit keinem Geld der Welt aufzuwiegen!..........
 

..........Ich freue mich inzwischen auch sehr auf die Eröffnung - es kommt mir fast wie ein neuer Lebensabschnitt vor. Wir wissen nicht, wie der Laden angenommen werden wird - es schwirren mir noch so viele Ideen durch den Kopf. Was ich anders machen möchte, was ich auf Dauer noch mit ins Ladenprogramm aufnehmen möchte. Aber das ist "Zukunftsmusik" - jetzt ist erstmal wichtig: dass alles bis zum 11. Juni vorzeigbar ist..............



.......... - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Diese Fensterwand gefällt mir ausnehmend gut! Ich wünsche Euch eine tolle Eröffnung. Schade, daß ich zu der Zeit nicht am PC sein kann. Ich sehe mir Deine Eindrücke später an. Bin gespannt..........!
    Drücke Euch die Daumen, daß Eure viele Arbeit belohnt wird.
    Liebe Grüße, Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jaqueline, einfach wunderschön, was Du/ Ihr daraus macht!!! Ich bin sicher, es wird ein voller Erfolg!! Wünsch Dir viel Glück, weiterhin tolle Ideen und Schaffensfreude.....und ich schau dann evtl. nächstes Jahr vorbei, wenn wir nach USEDOM fahren 😉😊💓
    LG Astrid

    AntwortenLöschen


  3. Your blog is very impressive and have the useful information it is really caught my attention.


    great work

    تصميم مواقع





    good job Beautiful! :)

    حراج السيارات

    AntwortenLöschen
  4. Jacqui, ich... ich muss das dem König zeigen!!! Boaaaaaaaaaaaaahhhh ist das... ich war gerade ganz begeistert bei Sigrid und nu DAS. Wie soll ich das verkraften?? Ich bin inspiriert, ich platze fast. Die Wand mit der Patina, die Fensterwand, und.. und... und... DIESE FENSTERWAND!!!
    Haben wir ja in klein auch schon einmal in einem Laden gebaut, aber natürlich nicht SOWAS, oiiii!
    Ach, ist das TOLLLLL!
    Hilft mir nur eins, ich lasse mich anstecken, auch mehr anzupacken und epischer zu werden, jaja, die Jahreskraft ist fast auf dem Höchststand, da muss doch was anzuzapfen gehen...
    Mein Kleingewurstel dagegen.
    Ich drück Dir alle Daumen, dass es MINDESTENS so wird, wie Du es Dir erträumst. Und Du hast mit dem Kopf alleeeene schon so geraxt, dass Du das alles wirklich mehr als verdient hast. Ich freuiiiii mich für Dich.
    Und nu... saus ich nochmal hoch und guck mir alles in Ruhe an.
    Alles Liebe von Deiner Méa :)) Herrlich ist das, wunderbar - also nicht ich, Dein Post - naja, ich schon auch ;)) höhö

    AntwortenLöschen
  5. Hallo, liebe Jaqueline, ist das toll geworden! Tja, diese schiefen Wände - kennen wir auch (tröste mich immer mit "Hundertwasserhaus"). Ich freue mich ja schon so sehr auf den 11. und werde bestimmt da sein. Liebe Grüße Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jaqueline,
    ein Traum, die Fensterwand boah wie toll, eine supergeniale Idee, das schaut so was von schön aus.
    Viel Glück für den Endspurt, ihr habt so viel geschafft in den letzten Wochen, dass ist jetzt nur noch ein Klacks das bisserl Rest...
    Alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqui,
    ein Kraftakt, der durch viele Hände zu einem tollen Abschluss führte.
    Was für geniale Ideen dir durch den Kopf gehen und mit welchem Elan du sie zu Ende führst, ich bin beeindruckt. Diese Fensterwand ist eine tolle Idee gewesen.
    Alles Liebe,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.