Samstag, 7. Mai 2016

Flieder und Muttertag................

Endlich blüht er, der Flieder, auch bei uns wieder - pünktlich zum Muttertag. Ich liebe Flieder - egal, ob den einfachen oder den gefüllten Flieder. Heute auf dem Weg zum Baumarkt haben wir die ersten blühenden wilden Fliederbüsche entdeckt und es war einfach klar: ein paar Zweige mussten mit.............



.........Für mich gehören blühender Flieder und Muttertag einfach zusammen. Schon als kleines Mädchen hab ich an Muttertag Flieder gepflückt, wenn ich mit meinen Eltern auf dem Weg zu meinen Großeltern war. .............


.........Auf dem Weg zu meinen Großeltern mußten wir an einem Bahndamm vorbei und da standen (für mich als kleines Mädchen) riesige Fliederbüsche - ich kam damals kaum ran, um die Zweige  abzubrechen und bin dann mit meinem kleinen Strauß in der Hand stolz wie Oskar bei meiner Oma angekommen. Das sind so schöne Erinnerungen - die vergißt man sein Leben lang einfach nicht mehr.................



.......Und heute war es so warm bei uns, dass ich tatsächlich im Auto Bedenken hatte: kriegen wir den Flieder überhaupt heil nach Hause? - denn natürlich hatten wir keinen Eimer mit Wasser dabei. Also haben wir beim Baumarkt noch einen kleinen Plastikeimer gekauft, etwas Mineralwasser rein und dann den Flieder frisch abgeschnitten sofort ins Wasser gestellt und sind dann mit dem schwappenden Eimer straks nach Hause gefahren. Im Ladenhaus nochmals frisch angeschnitten und in warmes Wasser gestellt, hält der Flieder dann mehrere Tage gut in der Vase. ............


.......Der Duft ist einfach betörend, den der Flieder verströmt - ich liebe ihn einfach!............
 

...........Das antike Weck-Glas hab ich übrigens vor ein paar Tagen im Keller vom Ladenhaus gefunden. Völlig verdreckt lag es da. Und hätten wir nicht nachschauen müssen, wo eine bestimmte Elektroleitung verläuft, ich wäre im Leben nicht in diesen Keller gestiegen. Keller sind nämlich so garnicht mein "Ding". Aber so hat sich der Gang in den Keller glatt gelohnt. Und dabei hab ich am Anfang noch gedacht: in dem Haus finden wir keine Schätze. Was hab ich mich geirrt ...........



......Ich wünsche Euch allen morgen einen wunderschönen Muttertag - und falls Ihr morgen keinen Flieder bekommt, nehmt Euch gerne das folgende Bild mit. Nur den Duft kann ich Euch leider nicht rüberschicken.............
 

.........Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Guten morgen Jacqueline,
    ich liebe auch den Flieder und den intensiven Duft. Deine Bilder sind wieder so schön.
    Beim Flieder muss ich tatsächlich auch immer an meine Oma denken. Sie hatte einen riesigen Garten mit Flieder und Rosen und wenn sie den Flieder geschnitten hatte, wurden die Schnittstellen mit dem Hammer ein bisschen bearbeitet, sodass sie auffaserten. Das hört sich komisch an, aber so hält der Flieder wohl noch länger in der Vase.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  2. Flieder und den Duft der Lindenblüten so schön.Einen lieben Gruss aus Bremen Anita

    AntwortenLöschen
  3. Du findest Schätze, weil es für dich Schätze sind. Mir geht es auch so. Für viele wäre es nur ein olles , dreckiges Glas, ein alter Fliesenboden, olle Türen. Müsste dann alles raus, alles neu. Antik ist in, aber bitte ohne Kratzer und Macken . Ich liebe alte Dinge, die doch mit so viel Sorgfalt hergestellt sind. Ich habe noch nie neue Möbel gekauft(made in good old China)
    So wie auch bei dir dürfen sie ihr Aussehen behalten , ich finde es wundervoll. Grüße von Tina

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jaqueline,
    ja Flieder bringen wir nun auch täglich mit in unser Zuhause, überall stehen die Sträusse. Das alte Einmachglas ist wunderschön, das Haus steckt wirklich voller Überraschungen, schön dass du diesen Schatz noch gefunden hast, ich würde weitersuchen...
    Tolle Fotos hast du gemacht...
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Ui, Jacqui, aber was für einen Schatz!! Bei Dir fühlt sich der Flieder wohl :), das merkt man, und Deine Möbel auch. Traumhaft, Deine Bilder! Jedes für sich ne Postkarte!
    Mich mag der Flieder gar nicht, ich stelle in warmes Wasser, ich zerhämmere, ich schneide frisch an, doch der hängt nur traurig wie ein Lappen, schniiief. Daher hole ich keinen mehr rein. Doch einen großen Trost zum Muttertag und auch die nächsten Tage habe ich. Riesen-Fliedersträuße, jaja.Denn direkt unter meinem Balkon, zur Rechten wie zur Linken, blühen gerade in voller Pracht zwei große uralte Fliederbüsche, hach...
    Glückspilz ich.
    Ich wünsche Dir frohes weiteres Gelingen, weitere Traumfunde wie diesen, ich bin noch ganz zerknautscht von all den Muttertagsumtrieben gestern, Drüüücker, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  6. Ja wirklich wunderschöne Bilder,es ist schon so harmonisch und stimmig im Ladenhaus!
    Mir geht es mit dem Flieder leider auch fast immer so wie Mea. : (
    Werde jetzt mal einen in einen Kübel pflanzen.Eine schöne Zeit und
    LG Bauke.

    AntwortenLöschen
  7. Ich war heute wieder bei Dir zu Besuch,
    Dein Alltag liest sich spannender als manches Buch.
    Hab' wegen Bulinka eine Träne verdrückt,
    sie war rasch getrocknet,
    denn ich war so beglückt:
    Dein Held sagte - telefoniere an.
    Das Wort und die Tat - das macht den Mann!
    Die Hündin hat nun ein gutes Leben.
    Dafür möchte ich Euch eine Umarmung geben.
    Und Merci für den Flieder zum Muttertag,
    dessen Rispen ich seit Kindertagen mag.
    Möcht mit der Nase in den Blüten versinken
    und deren Duft voll Wonne trinken.
    Ich hab mir auch das Konto kopiert
    weil mir fast das Herz erfriert,
    beim Gedanken was wäre wenn.........
    werde bald zu meiner Sparkasse gehn.
    Liebe Grüße,
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  8. Liebste Jacqui, dieser Post hat mich sehr bewegt, denn ich verbinde den Duft des Flieders immer mit Muttertag. Für mich war es der erste ohne sie, und an solchen Tagen wird es einem bewusst, wie sehr sie doch fehlt. Deine Bilder sind einfach traumhaft, die Wände des Ladenhauses sind wie ein Gemälde. Ich liebe das sehr!meien Achtung davor, das du deinem Stil treu bleibst. Er ist einmalig und unverwechselbar. Ich liebe deine Bilder und warte mit großer Sehnsucht auf deinen ersten Bildband!!! Lass dich drücken, du hast ein so großes Herz. Dein Meisje

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqui,
    ich hoffe, du hattest auch einen schönen Muttertag.
    Diesmal gab es bei mir keinen Flieder,sondern einen Wiesenbocksbartstrauß. So habe ich in einer alten Dose, ein Stück Wiese auf dem Tisch.
    Deine Bilder sind wie immer eine Wucht. Du zauberst es mit wenigen Dingen eine tolle Stimmung.
    Hab noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  10. ich liebe den Duft von Flieder..
    geklaut hätte ich nie welchen ;)
    da war ich zu brav..
    ausserdem tut er mir Leid da er doch schnell in der Vase welkt
    draussen finde ich ihn viel schöner..
    solche alten Gläser habe ich auf dem Dachboden gefunden ;)

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.