Mittwoch, 11. Mai 2016

für mein "Seelenheil"..................

Im Gegensatz zu vielen Gegenden in Deutschland im Moment, haben wir seit Tagen hier ein traumhaftes Sommerwetter - die Natur explodiert förmlich - man kann den Pflanzen beim Wachsen förmlich zusehen. Wenn ein Garten gewässert wird, ist das natürlich toll - die Bauern in unserer Gegend dagegen sind über dieses Wetter total unglücklich, weil die Felder dringend nach Wasser schreien. Und so wollte ich unbedingt, dass wir so einiges auch draussen machen am Ladenhaus - wer weiß, wie lange das schöne Wetter anhält. Zig Ideen schwirrten und schwirren mir dafür durch den Kopf - der Held hat darüber nur den Kopf geschüttelt. Er ist da halt eher praktisch veranlagt. Ihm würde ja auch ein umgedrehter Eimer oder eine olle Holzkiste als Sitzplatz reichen. Und so hab ich ihm vor ein paar Tagen erklärt, dass ich an 2 Stellen Sitzplätze "bauen" möchte. also ich nicht alleine, sondern mit seiner männlichen Hilfe natürlich! Er hat mich angeschaut, als würde ich ihm sagen, eine Kuh kann fliegen und meinte nur: ist das wirklich nötig? - wir haben doch drinnen genug zu tun??????????
Ja, das ist nötig - für mein Seelenheil! Ich wünsch mir das, war meine Antwort. Und so hat er angefangen..............zuerst der Platz hinter den Tannen: der brauchte "nur" von ihm begradigt werden (abgesehen davon, dass karrenweise alte Wurzeln, Grassoden, etc. entfernt werden mussten) - dann konnten wir uns alte Steine vom Nachbarn holen........VORHER...........



.......JETZT.......



..........Der Held hat wie gesagt den Bereich begradigt, es kam eine Fließunterlage auf die Fläche und dann wurden karrenweise Steine geschleppt. ...........


.............so ein einzelner Stein wiegt ja nicht allzu viel - aber in der Menge werden die Arme immer länger. Und manchmal muss ich ja bei den Kommentaren von Euch schmunzeln, wenn eine von Euch schreibt, dass sie die Bilder ihrem Mann gezeigt hat und der dann von der "unprofessionellen" Ausführung wenig begeistert ist. Auch der Sitzplatz ist nicht professionell geworden - es soll ja auch kein Tanzboden sein - eben nur ein Platz, wo man es sich für ein paar Minuten gutgehen lassen kann. Perfekt verlegen können wir später immer noch, wenn tatsächlich mal mehr Zeit sein sollte............
 

..........Das Bett stand früher am Wohnhaus im Garten. In das Bett haben wir eine alte Tür gelegt. Sie gibt dem Bett in sich halt und so konnte die vordere Seite nach unten geklappt werden (unter die Tür). Dadurch ist so eine Art "Day-Sofa" entstanden....................



.........aus den restlichen Steinen und einem alten dicken Holzbrett (aus dem Stall) entstand dann gleich noch eine Blumenkübelbank .............
 

.........und das ist der Ausblick vom Bett aus...............



........und weil wir grad "so schön in Schwung" waren mit Grassoden abstechen (bzw. nicht wir sondern der Held), sollte auch der alte Wäscheplatz ein neues "Gesicht" bekommen..........VORHER.....................



.........ich möchte garnicht wissen, wie sehr der Held bei jedem Spatenstich geflucht hat - denn es mußte ja die obere Grasschicht abgetragen werden .............ich hab in der Zeit lieber Kübel bepflanzt - so war ich aus der "Schußlinie". .............
 

.......... Und dann kam wieder eine Fließunterlage zum Einsatz und darüber diesmal eine dicke Schicht Rindenmulch..............NACHHER................
 

.........hier der Blick auf beide Plätze.......................



..........und nichts geschieht hier natürlich, ohne dass nicht alles auch genau beäugt wird von unseren "Damen". Wobei, wenn man es richtig sieht: Lora scheint schon vom zusehen, wie andere arbeiten, erschöpft zu sein..............
 

...........aber in diesen Sitzplatz bin ich wirklich total verliebt!.................
 

..........er ist so richtig "wild-romantisch" geworden.............



............was aber mit Sicherheit auch an den alten Büschen und Tannen drum herum liegt - für die Fellträger ein wahres "Schnüffel-Paradies"...............



..............ich selbst wäre nie auf die Idee gekommen, mir einen Tannengarten anzulegen - aber so, wie die alten Tannen hier auf dem Grundstück stehen, gefällt es mir richtig gut, auch wenn sie natürlich auch viel Platz wegnehmen. Die alte Eisenliege ist das Pendant zur Liege am "kleinen Haus" und erstaunlich bequem............
 

..........Das alte Zaunelement hatten wir noch - es war früher am Pavillon eingebaut gewesen...........



.......hier zwischen den Eisenpfosten, finde ich, macht er sich wirklich gut..............
 
.......
 

..............das ist der Ausblick von der Liege aus....................



.......unser "Feierabendplatz" ist übrigens im Hof. Ich sitze an dem provisorischen Tisch aus alten Holzböcken und einer ausrangierten Gerüstplatte........



.........
 

......und der Held auf der alten Gartenbank, die wir damals im "kleinen Haus" gefunden hatten...........



.......und "schnacken" über den Tag - was jeder so erlebt hat, oder was ich mir grad ausgedacht hab, was auch unbedingt "sofort sein muss"..............
 

........wie z.B. ein Schlauchhalter. Ich finde ja die meisten Schlauchhalter nicht besonders "prickelnd" - also wurde ein alter Zinktopf zweckentfremdet................



.........anfangs hatte ich ja noch (insgeheim) gezweifelt, ob der Topf mit "Schlauchbehang" an der Wand halten würde - aber ja, HÄLT! und ich freue mich, dass der Schlauch nicht mehr im Hof zur Stolperfalle wird............
 

.........Ich wünsche Euch allen noch eine schöne Restwoche mit lieben Grüßen von meinen beiden "Schatten" Bulinka (links) und Lora (rechts) - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. OH mein Gott, wie schoen. Ich wuenschte, ich haette den Bruder deines Helden in meiner Naehe in Spanien ;-) Immer alleine ist oede, die woman power reicht oft nur fuer die Ideen, aber nicht fuer die praktische Umsetzung und der Dauerregen seit mehr als 2 Wochen hat alles in eine Sumpflandschaft verwandelt. Du hast ja Hunde, brauche dir nicht zu schildern, was DAS bedeutet ;-) ...... ich zieh mich jezt mal zum verschnaufen auf deinen Waescheplatz zurueck und stelle mir vor wie es ist, wenn er von Blauregen ueberrankt wird - danke fuer das Paeuschen - macht weiter so. Moni Change

    AntwortenLöschen
  2. WOW. Das ist so schön geworden. Ab und zu muss man sich kleine Paradiese schaffen um dann danach mit voller Kraft bei den Unliebsamen-Arbeiten weitermachen zu können!

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  3. Oh Jacqui...der Platz unter den Tannen ist wunderschön, man wird förmlich von ihnen umarmt... wie im Märchen!
    Und Seelenheil ist sehr wichtig... und ihr habt jetzt so schöne Entschleunigungsplätze...
    Wie niedlich das Bild wo Lora ihr Köpfchen an Bulinkas Bauch hat! Haben sich da zwei gefunden?
    Habt alle einen herrlichen Tag, hier zieht es leider langsam zu..
    Ganz doll liebe Grüße
    Andrea v. AnBo'sCastle

    AntwortenLöschen
  4. Hallo,
    ich muss auch mal etwas schreiben; wenn ich das lese von wegen unprofessionell. Dein Held hat alles richtig gemacht! Denn das hat Charme und Charakter ! Ich finde alles was Ihr hier an eurem Haus macht, einfach nur wundervoll. Mit so viel Ausstrahlung !

    AntwortenLöschen
  5. Hallo ihr Lieben!
    Wunderschöne Oasen habt ihr mal wieder geschaffen..bravo!
    Und das Frau erst Dekoration haben muss..is ja klar..das werden die Männer wohl nie verstehen..lach..aber solang man seinen "Helden"hat,der einem immer die Wünsche erfüllt ;-)
    Dicke Knutscher an die Fellnasen und weiterhin frohes Schaffen.
    Auch dieses Projekt wird der Hammer-ich WILL ein Buch sehen...hihi
    Habe mich entschlossen,monatlich für Kosta zu spenden...ich bewundere und unterstütze seine Arbeit von Herzen!!!!
    Sonnige Grüße von der Elbe bei Hamburg sendet☆Tamara☆

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqui, ich bewundere deine Vorstellungskraft und die Arbeitskraft deines Helden:-)))) Wirklich sehr sehr schön geworden. Mir gefällt das alte Bett im Beet besonders♥ Da sieht man wieder, wie schnell man es sich doch eigentlich ein wenig gemütlich und schön machen kann. Man muss es sich halt vorstellen können. Mir gefallen die alten Schäferhund Damen, wie sie sich immer so geschickt ins Bild integrieren♥ Hab einen schönen Tag und sei ganz lieb gegrüßt Puschi♥

    AntwortenLöschen
  7. Deine Ruheplätze gefallen mir total gut und sehen gemütlich aus. Mor gefällt auch am besten das Unprofessionelle.
    Der Schlauchhalter ist ja wohl der Hammer, so eine gute Idee, da muss man erstmal drauf kommen.
    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  8. Hallo,
    das ist wirklich alles wunderschön geworden, so richtig zum Wohlfühlen. Ich bewundere euch total, am Morgen ist der Gedanke da und am Abend ist das Werk schon vollbracht. Ihr seid wirklich wahnsinnig schnell. Bin schon gespannt, wie es weitergeht.
    Viele liebe Grüße
    Judith

    AntwortenLöschen
  9. Oh Jacqui, wie wunderschön....Sag bitte deinem Helden er hat ganze Arbeit geleistet, ich finde es total gemütlich....Und wem sagst du das mit den Steinen, Sand ect. schleppen....:))))Meine Arme sind bestimmt schon einen Kilometer länger...Steine für den Boden,morgen kommen die Steine für die Trockenmauer da wiegt einer 40 kg aber ich sag dir da schleppe ich bestimmt keine mehr rein:)))
    Wünsche dir auch noch eine schöne Woche !
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  10. Einfach nur wunderschön. Mit den Gegebenheiten umgehen. Entdecke die Möglichkeiten ;) Ihr seid schon ein echtes Dream-Team - Du und dein Held! Habt es weiterhin gut miteinander - herzlichst Antje

    AntwortenLöschen
  11. Guten Morgen liebe Jaqui,
    was für tolle Plätze zum Seelenheil finden, zum Kraft tanken, wunderschön, ach was sag ich traumhaft schön und dazu die zauberhaften Fellnasen die machen alles die ganze Umgebung perfekt....
    Hab einen schönen Donnerstag und knuddel alle Fellträger ganz doll vom Katzenreserl...
    Alles Liebe von demselbigen

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jacqui, ich habe ja ein wenig gebraucht, so viele Eindrücke, huii... In eurer unprätentiös anpackenden Art gelang euch da wirbelsturmartig etwas so Schönes. Musste grinsen, das mit dem Seelenheil merk ich mir, habe da auch so was vor, der König muss schließlich "motiviert und aktiviert" werden ;)))
    Zu schön! Hab mich gekringelt...
    Aber nun zu den Pflanzkübeln. Da braucht es keine Villa, kein Schloss, die sehen so grandios aus, die zaubern ungeahnte Atmosphäre. Auf eine ganz eigene Art scheinst Du die Pflanzen zu verstehen, das WIRKT und zwar für kleines Geld, ohne großes Tüddeldü. Du machst das... irgendwie ganz direkt, ohne unnütze Umwege.
    Die Traumplätzchen, ohhhh, ich würde da wie hypnothisiert diesen STALL anschmachten, der ist ein solch schönes Bild. So etwas als Fassade stehenlassen, um darin nach und nach ein funktionierendes Haus zu etablieren, mein Gott, das wäre es.
    Und die Hundlis, die sind mit im Team, die meinen sicher, sie geben Aktivität durch ihr Sosein. Und wahrscheinlich, wahscheinlich haben die da sogar Recht.
    Die Antje hat das so genial ausgedrückt, mit den Gegebenheiten umgehen. Mit mutigem Herzen.
    Ich freu mich für Dich, bitte weiter so, hihi, bin doch königliche Voyeurin, ne? Alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  13. ..ich zieh in den Stall!!!

    Booohharrr.. ist der toll.. und ja das Drumherum natürlich auch..
    Mir würde der gepflasterte Platz auch so genügen.. muss doch nicht immer alles so gradlinig und perfekt sein!!?

    Meinen Glückwunsch zum neuen Familienmitglied.. ich wusste es, dass ihr einer anderen armen Seele eine neue Chance gebt. Und der Platz wird ja immer größer.. da können ja noch einige Fellträger kommen.. hihi..
    So toll.. da werde ich ja schon FAST neidisch.. schon wieder ein neues.. ähm altes Domizil, in dem du dich neu erfinden kannst.
    Was ganz anderes, als in den eigen schon vorhandenen Wänden etwas anders zu gestalten.
    Das vorhandene muss weg oder erneuert werden, aber man (frau) möchte sich doch nicht ganz davon trennen.. da wäre ja so ein zweites Haus ganz praktisch.. lach..

    Da schau ich bei dir und bewundere dein Können und tun..

    Der Schlauchhalter ist mega.. den hätte ich auch früher gebrauchen können.. aber heute für den Balkon?? ..her nicht.. hihi..
    Aber die Idee ist abgespeichert.. ☺

    Ich wünsche dir noch weiterhin so viel Erfolg bei deinem Tun und dazu ein wunderschönes Wetterchen.
    ♥-liche Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jacqui, ich bin mal wieder überwältigt!!!!! Was ihr so stämmt.....der Wahnsinn!!!
    Die Sitzplätze, ein Traum! Der Schlauchhalter wunderschön!
    Ich wünschte, dass mein Mann nur 1/10 der Fähigkeiten hätte die ihr habt.......man/Frau kann nicht Alles haben ;-))
    Deine Posts verschlinge ich und fiebere schon immer dem nächsten entgegen!
    Viele liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jacqui,
    die Ideen im Kopf, das Gefluche der besseren Hälfte im Ohr. Oh ja, das kommt mir bekannt vor.
    Aber meistens ziehen wir(ich) es durch.
    Deine Platz-Idyllen sind wieder einsame Spitze geworden. Mit allem was dir zur Verfügung steht, hast du ein besonderes Eckchen entstehen lassen.
    Natürlich mit Hilfe von starken Männerarmen, ohne die wir manchmal ganz schön aufgeschmissen wären.
    Wünsche dir ein feines Pfingstwochenende,
    Liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  16. Liebe Jaqueline,
    es ist zauberschön bei euch! Jedes Fleckchen mit so viel Liebe ins Detail und schön, ein Traum.
    Ich habe eine Frage: machst du in deine ganzen Zink Töpfe/Eimer Löcher rein? Oder nutzt du die einfach als Übertopf?
    Liebe Grüße aus dem verregneten München
    Simone Macp.

    AntwortenLöschen
  17. Hallo Jaqueline, ich beneide dich. Um großes, kleines und was weiß ich was für Haus und Hof sowieso, aber auch um deinen Helden. Mein Heimwerkerkönig nimmt immer alles ganz genau. Muß auf den Millimeter stimmen, sonst ist´s Pfusch. Ganz schln anstrengend manchmal, kann ich dir sagen!!! Ich wünsch euch ein schönes Wochenende.

    AntwortenLöschen
  18. Das sieht ja grandios aus. Tolle Sache

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jacqueline,

    ärgere Dich nicht über Besserwisser. Das ist doch das schöne an alten Häusern, da ist nichts perfekt. Alles hat Macken und Kanten, wie wir Menschen auch. Da muss es im Garten auch nicht Wasserwaagen-akkurat sein. Es gibt eben Menschen, die alles gerade haben wollen und am liebsten im Neubau wohnen und dann gibt es noch Uns - die lieber in einem Haus mit Geschichte und Charakter wohnen, das für Uns die Definition von "perfekt" vollkommen erfüllt (für andere wohl nicht). Dir gelingt es immer wieder, die Räume wundervoll zu gestalten.

    Liebe Grüße ❤

    AntwortenLöschen
  20. Herrlich ,kann mich gar nicht satt sehen!!!!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.