Montag, 3. August 2015

Schafgarbe, Häkelspaß und kleine Schätze..........


Im Moment bin ich ja nicht nur im Häkelwahn sondern auch im "Schafgarben-Fieber". Von unserem letzten Spaziergang hatte ich mir ja dicke Sträuße von der Schafgarbe mitgebracht, die bei uns (zum Glück) zuhauf an den Wegrändern wächst....
 
.......und so steht sie jetzt nicht nur in der Vase, ...............
 
.............sondern es sind auch bereits die ersten Kränze aus der Schafgarbe entstanden.............

........dicke, schwere Kränze und so hoffe ich, dass sie auch recht üppig bleiben, wenn sie dann mal eingetrocknet sein werden..........

........Seit kurzem häkle ich übrigens tatsächlich mal keine Häkeldecke sondern etwas für mich............


.......Die Wolle dafür hatte ich vor ein paar Wochen im Onlineshop von Katja von VERSPONNENES gekauft. Es ist ja nur eine begrenzte Zahl an Wollknäulen gewesen, die noch vorrätig gewesen war und die Farben einfach ein Traum. Farben, die sich auch in meinem Kleiderschrank finden. .........
 
.......und ich bin ja eine echte "Frostbeule", friere schnell und grad, wenn ich abends auf dem Sofa sitze, lege ich mir gerne was um die Schultern - und da lag es dann nahe, mal einen Poncho zu probieren. Und auch für das "Modell" wurde ich bei den Vorschlägen bei Katja im Shop fündig. Ich häkle ja grundsätzlich nicht nach Vorlagen - das ist nichts für mich. So hab ich mich lediglich an die Grundform gehalten und an die vorgeschlagene Anfangsmachenzahl - bei mir waren es dann 180 Anfangsmaschen bei Nadelstärke 5.............
 
........Die Fäden hab ich bisher mit Absicht noch nicht vernäht - es war reine Vorsicht, denn hätte die Wolle doch nicht gereicht oder mir das Ergebnis gefallen, dann hätte ich alles ohne größeren Schaden wieder aufrebbeln können. Und beim Häkeln vom Poncho ging mir dann so durch den Kopf: Jetzt hab ich es zwar an den Schultern dann warm, aber der Hals bleibt trotzdem kalt - was lag da nähe, als noch einen Schal dazu zu häkeln. ...............

.............ich möchte ihn später nur mit einem großen Knopf am Poncho fixieren - so können beide Teile dann auch gut mal einzeln getragen werden!.................

......aber noch fehlen mir da ein paar Reihen am Schal - ich möchte, dass es so ein richtiger "Kuschelschal" wird, der sich dann ganz dick und warm um den Hals legen läßt oder bei Bedarf dann auch wie ein Schalkragen sich auf der Schulter ablegen läßt. Von daher bin ich mir noch nicht sicher, ob die Form so bleibt, oder ich tatsächlich den Schal nochmals aufrebble. Auf jeden Fall ist jetzt schon klar - die Wolle ich gigantisch weich und so hautsympatisch. Kuschelfaktor 120% und läßt sich wirklich blitzschnell verhäkeln...........
 
......gestern haben wir das tolle Wetter ausgenutzt und haben uns einen schönen Tag in Berlin gemacht. Klar war natürlich, dass auch ein Flohmarkt nicht fehlen durfte! Der Held hatte es sich in einem Cafe gemütlich gemacht und ich bin über den Markt geschlendert - wie ein ganz "normaler Tourist"..............

.......so ganz ohne Druck und Hektik - als reine Freizeitbeschäftigung, hab mich riesig über jedes einzelne Schätzchen gefreut, hab so manchen netten "Schwatz" bei den Händlern gehalten. Ein besonderes Highlight war das antike Türschild - das konnte ich einfach nicht stehen lassen!............

....und die antiken Drucke / Kupferstiche.............

.................hab ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich eine Schwäche für antike Drucke hab?!?...........

......und dieser kleine antike Salbentopf (so putzig klein wie ein kleines Hühnerei)..............
 
..........hat seinen Platz schon gefunden..............

.......ich wünsche Euch allen einen tollen Wochenanfang und genießt das traumhafte Sommerwetter - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Hui, so feine Schätze gefunden und das fast vor der Haustür! Nee, das mit den antiken Drucken wusste ich noch nicht von Dir. Das Paar mit dem Hund finde ich Klasse.
    Du bist ja ein richtiger Häkelfreak! Ich wollte es Dir mal gleichtun und habe mir für die Autofahrt in den letzzten Urlaub was Einfaches zum Häkeln mitgenommen. Ist noch nicht fertig und ich glaube, die Häkelnadel und ich, wir werden keine Freunde mehr. ;-)
    Übrigens, habe jetzt wilde Möhre im Garten. Ausgegraben und wieder eingepflanzt. Wächst sie nicht an, habe ich immerhin die Chance auf neue Pflanzen aus den Samenständen.
    Lieben Gruß
    Karen

    AntwortenLöschen
  2. jacqui, der poncho ist der helle wahnsinn. wow, wow und nochmals wow. da beneid ich dich für dein können und für deine geduld. tolle farben. ich beobachte immer mehr die farbe rosaaaaaa in deinem heim. ja, ich weiß, dass du auch ein rosa oberteil hast, aber so insgesamt halt. heeeeheeee :-)
    das türschild ist supertoll. gratulation zu diesem fund
    hab eine schöne woche
    ps: juni ist vorbei, juli auch...was ist mit dem schloss (bzw. mit der geheeeeimtüreeeee)?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. nein, Kuni, man muss sich keine Sorgen übr mich machen! - rosa kommt immer mal wieder ganz dezent vor - aber eine "Dauerfarbe" wird es defintiv niemals werden! - auch wenn ich rosa in solch ganz pudrigen Tönen wirklich SEHR mag. Genauso ist es bei meiner Kleidung - auch da sind es einige wenige Stücke - und mehr geht einfach nicht.
      Leider haben wir ja auch in unserer Gegend die "Urlaubswelle - irgendeiner ist immer im Urlaub und derzeit kämpfen wir noch mit dem Denkmalschutz. Die würden das Gebäude eher verfallen lassen als dass es jemand rettet und haben sehr hohe Auflagen angedroht. Nun müssen wir erstmal schauen, ob es dann für uns überhaupt "lebenswert" dort sein wird. Vor September (eher Ende September) rechnen wir uns da keine hohen Chancen aus.

      Löschen
    2. Der Denkmalschutz soll sich mal mit seinen Auflagen zurückhalten - wenn das Haus aus diesem Grunde keinen Besitzer findet, dann wird es verfallen. Somit wären auch die ach so zu schützenden Teile des Gebäudes futsch.
      Ich weiß, ihr würdet dem alten Haus Leben einhauchen und es aus seinem "Dornröschenschlaf" wecken. Ihr würdet die Bausubstanz erhalten, davon bin ich überzeugt. Was wollen die eigentlich - in bessere Hände kann das Haus überhaupt nicht kommen.
      Über manche Vorschriften und Gesetze hier bei uns kann ich nur den Kopf schütteln.....
      LG Veronika

      Löschen
    3. ja, Veronika - da stimme ich Dir voll und ganz zu und nichts wünsche ich mir mehr als dieses Haus. Wir wären ja sogar bereits, den gesamten Park mit zu kaufen - auch wenn es sehr viel mehr Kosten für uns bedeutet. Aber das reicht dem Denkmalschutz nicht. Sie sperren sich derzeit gegen Dinge, die für mich zum normalen (Privat)-Leben dazugehören. Es ist in der Tat verrückt: es ist eine Behörde, die erhalten soll. Absolut ok - aber mit Auflagen, die teilweise völlig irrational sind. Und dann lassen sie es lieber verfallen - es ist völlig schizophren. aber die haben nun mal die "Macht".

      Löschen
  3. Als ich das Foto vom Poncho angeguckt habe, fiel mir ein, dass ich ein Dreieckstuch in diesem Muster vor vielen Jahren in der Schule gehäkelt habe. Ich kann mich bloß nicht mehr an die Farben erinnern, obwohl es erst 40 Jahre her ist:o)
    Was ist eigentlich aus eurem Hausprojekt geworden? Hab ich da was verpasst?
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Grad lese ich deine Antwort auf einen Kommentar. Frage beantwortet!
    Gruß Donna G.

    AntwortenLöschen
  5. Aaaahh... die Frage nach da über mir hätte ich jetzt auch gestellt. Dachte schon, ich hab was überlesen. Bin doch mit den Gedanken immer wieder mal bei dir/euch und dem "neuen Heim"... Aber dann weiß ich ja jetzt schon mal mehr.
    Ja, deine Häkelei ist tatsächlich relativ farbenfroh im Gegensatz zu den sonstigen Dingen um dich herum. ;o) Aber ich finde es prima. Manchmal tut so ein bisschen Kontrast ganz gut. Bei mir sind es ja sowieso mehr die Knallfarben, mit denen ich in unserem Zuhause arbeite. Darum schaue ich auch so gerne bei dir vorbei - weil es da so ganz anders ist, als bei mir. Aber leben muss ich dann doch BUNT. :o)
    Ganz liebe Grüße!
    Karin

    AntwortenLöschen
  6. Schöne Sachen hast du gefunden liebe Jacqueline! und der Poncho u. Schal sind sehr schön geworden!
    Ich wünsch dir ne schöne Woche!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqui,
    um deinen Poncho beneide ich dich, der ist dir wirklich traumhaft gelungen. Bei uns herrschen zur Zeit aber noch so hohe Temperaturen, dass ich, obwohl auch verfroren wie du, glücklicherweise abends noch keine Wärmehilfe benötige. Das Kränzebinden liegt dir ebenfalls im Blut, wie man so oft bei dir bewundern kann. Hoffe, dass es mit dem Herrenhaus noch ein gutes Ende nimmt. Bürokratie in allen Ehren, aber manchmal kann man sie wirklich auf den Mond schießen.
    Halt dir weiterhin die Daumen.
    Alles Liebe
    Manuela

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jacqui, Du bist die Königin der Kränze! Und Deine Schafgarbenkränze sind ja wohl der Oberhit! Wunderschön! Mag ja auch den wilden Kümmel so, der ist ja auch so ähnlich - oder war´s die wilde Möhre? Die Engländer gucken diese Gewächse übrigens auch mit Deinen "sehenden" Augen an. "Queen Annes Lace" heißt solch ein Gewächs dort, die Spitze der Queen Ann, und zeugt somit auch von Augen, die hier das höchst Besondere sehen können.
    Du, aber ich lese hier gerade, dass der Traum vom Schlösschen glatt noch scheitern soll? Sind die DOOF? Ich meine, wenn IHR das nicht liebevoll erhaltet, wer bitte DANN???? Also, hiermit verkünde ich offiziell, wenn ich mal ein altes Gemäuer werde, will ich bitte tunlichst von euch gekauft und betüddelt werden, gelle??? Ich bin dann sicherlich was Gothisches.
    Das DARF einfach nicht scheitern - oder Du findest tatsächlich doch noch was anderes, und es soll so sein. Hm...
    Und nun warten die auf nen Milliardär, der nicht mal drin leben will, oder was? Ein Haus will doch belebt sein, nur das ist artgerechte Haushaltung! Wer erfüllt denn solche Auflagen?
    Ahhh, Jacqui, da kriegt frau nen Hals, ich sag´s Dir - und stelle mir nun vor, wie Du einen Deiner traumhaften Kränze stolz über Deine neue/antike Tür bindest.
    Ganz lieben Drücker der Heldin, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach Mea, ich weiß es nicht - wir haben zwar einen "Plan-B" aber bei weitem nicht so "glanzvoll", wunderschön, glücklichmachend.........glaube mir, wir versuchen hier alles, damit es klappt. Aber dass diese Bürokratenmühlen so schwerfällig sind, damit hab ich wirklich nicht gerechnet! Und ins finanzielle Elend, mit einem Haus dann, dass wir nicht bewohnen dürfen, das geht natürlich auch nicht. Leider darf ich meinen "echten" Gedanken zum Denkmalschutz (noch) nicht öffentlich schreiben............
      Ich möchte demnächst mal einenKranz aus wilder Möhre versuchen -mal schauen, ob das klappt. sieht dann bestimmt auch ungewöhnlich aus.
      Liebe Grüße an Dich zurück

      Löschen
  9. Hej....jetzt bin ich doch ein bißchen verwirrt :o) Du und Rosa???

    Er ist aber sehr schön geworden und der Schal auch und du schlenderst wie ein Tourist auf dem Flohmarkt rum......immer mit Scannerblick gell?

    Hab eine schöne Woche!!!

    Grüßli
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  10. Der Poncho ist der Hammer, die Farben sind zusammen sehr schön, toll schaut das Kleidungsstück aus liebe Jaqueline.
    Einen schönen Tag wünscht dir Tatjana

    AntwortenLöschen
  11. Oh ist die Decke schön! Wow, wow wow. Woher nimmst du dir eigentlich die Zeit, nebst all deinen fleissigen Projekten? Ich bin schon seit über 2 Jahren an einer Decke und mittlerweile gefällt sie mir nicht einmal mehr ;-). Danke für den Tipp mit dem Garn. Ich bin immer froh, wenn solche Tipps weitergegeben werden. Auch der Poncho ist einfach eine Wucht. Irgendwie muss dein Tag mehr als 24 Stunden haben, das geht gar nicht anders. :-) Herzliche Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.