Sonntag, 16. August 2015

Besuch und fertig................

Als ich vorhin am "kleinen Haus" war, um eingentlich Fotos vom fertigen Beet am Ziegenstall zu machen, hab ich festgestellt, dass wir "Besuch" haben.Wobei, Besuch stimmt wohl nicht so ganz, denn gehört haben wir ihn schon einige Male - und was für eine Stimme dieser Winzling - unglaublich! Auf dem folgenden Foto mal ein kleines "Bilderrätsel": wer entdeckt unseren "Besuch"? ............
 
............Es ist ein winzig kleiner Frosch, bekam wohl einen Schreck und hüpfte vor meinen Beinen in den Steinhaufen, als ich näher kam. Er saß ganz regungslos da - unglaublich. Das sind dann auch diese schönen Momente. Man hockt da und schaut das scheue Tier an und muss einfach lächeln, WEIL er eben da ist, WEIL es ihn gibt..............

........Aber eigentlich wollte ich ja meinen ganzen Stolz päsentieren - das Beet am Ziegenstall ist fertig...........
 
.....und ich kann mich daran so unbändig freuen - der ganze Bereich wirkt gleich so ganz anders - hier mal der Vergleich zu VORHER:............

.....Vorne mussten es 3 Ziegelsteinreihen mehr sein, da das "Gelände" leicht abschüssig ist und mir sonst die Erde aus dem Beet gelaufen wäre. Wirkt dadurch zwar etwas "unfertig" - aber ist halt so............

.......In das (Hoch)Beet hab ich u.a. drei Ramblerrosen gepflanzt - alle drei in ganz zarten Rosé-Tönen. Und darum brauchten sie auch eine Rankhilfe. Wir hatten noch eine alte Drahtmatte (die man eigentlich für Stahlbeton nimmt) - die hat der Held zerschnitten und wurde dann an Leisten an den Balken vom Stall mit Krampen befestigt...........
 
........Bei der hinteren Rambler-Rose bin ich mir noch nicht sicher, woran sie später hochranken soll - darum steht da erstmal nur ein langer Birkenast..............
 
.............. Der wird wohl für den Anfang erstmal reichen..........

........Das Beet an sich hab ich immer abwechselnd mit einer Schicht Blumenerde und abgelagertem Schweinemist vom Bauern nebenan befüllt. So hab ich auch gleich ein paar fleissige Regenwürmer ins Beet bekommen und die Pflanzen bekamen ordentlich "Futter" an die Füsse........
 
........und weil ich grad so schön in Schwung war mit dem Verschönern, bekam das Garagentor auch noch gleich ein paar Tropfen neue Farbe verpaßt..............

.....ich staune wirklich immer wieder, wie ein wenig frische Farbe schon den gesamten Eindruck verändern kann - ich freu mich über das Ergebnis sehr! Rechts von der Garage ist noch ein ganz kleiner dreieckiger Bereich - der wird dann in den nächsten Wochen mal "in Angriff" genommen - dort sieht es im Moment noch recht "rummelig" aus ............
 
.........achja, auf dieser Leiter bin ich übrigens letztens in 4m Höhe rumgekraxelt - musste ich einfach nochmal zeigen...............

......in dem Post, wo ich die Laube vor kurzem gezeigt hatte, wurde ich in den Kommentaren gefragt, ob das ein Olivenbaum wäre, der da steht - da ich aber nicht weiß, welcher Olivenbaum gemeint war, hab ich sie beide nochmals fotograviert. Hinter der Liege steht ein inzwischen recht großer Olivenbaum - der ist jetzt um die 2m (ohne Tonne hoch) hoch und war mal ein zum Hochstämmchen zurechtgestutzes Exemplar gewesen.........
 
.........und in der Laube in der Ecke steht ein kleines Exemplar - der wächst komischerweise jedes Jahr nur wenige Zentimeter bei gleicher Pflege und sieht immer ein wenig "zerrupft" aus.........

......Und, ich werde immer wieder mal gefragt: wann schlaft Ihr eigentlich. Ohja, wir schlafen durchaus, wie alle anderen Menschen auch. Und auch bei uns gibt es Phasen, da passiert dann nicht ganz so viel, da liege ich dann abends auch mal ohne Häkeln oder Stricken auf dem Sofa und der Held in seinem Sessel. Aber ansonsten stimmt das schon, wir schaffen einiges, aber wir arbeiten auch einfach gerne und empfinden vieles, was wir machen, schlichtweg auch nicht als Arbeit sondern wohl eher wie ein Hobby, das wir ausüben. So, wie andere z.B. Segeln oder Wandern...........
 
........für mich ist es tatsächlich Entspannung, wenn ich z.B. durch die Beete "turne" und dort das Unkraut raushole oder abgeblühte Rosen abschneide. Bei solchen Tätigkeiten kann ich wunderbar abschalten!........
 
........... Und nun wünsche ich Euch allen, dass Ihr gut in die neue Woche kommt, Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Was für ein süßer kleiner Besucher...ich habe schon so lange keinen mehr in Natura gesehen. Als Kind habe ich es geliebt Frösche zu fangen... Schön sieht das neue Beet aus und noch wunderschöner wird es sein wenn erst ein mal alles eingewachsen ist....Viel Spaß noch daran
    LG
    Joanna MAri

    AntwortenLöschen
  2. I love your creative energy.... You create a home of beauty like reading a favorite magazine every visit here.... I picture myself with that table covered with linens and the rustic weathered distressed windows as my view.

    Beauty and amazing grace every visit with you.

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch zum neuen Beet sieht total schön aus.

    Sei lieb gegrüßt

    Monika

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön ist es geworden !

    Lieber Gruss,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  5. Hallöle, liebe Bergsteigerin ;)) Ja 4m sind schon ordentlich, na Holla. Und siehste, als ich die Bilder vom Beet sah, dachte ich mir, Mönsch, da kann frau mal sehen, die Jacqui hat die Kunst im kleinen Finger, die hat nicht mal eben so ne dröge gerade Wand gezogen, sondern sie hat es stufenweise auslaufen lassen - was ja viel besser aussieht, finde ich :))) Sieht nämlich so richtig natürlich und einfach mit Klasse aus. So schafft es Ordnung durch die klare Begrenzung, wirkt aber so ein wenig wie Urlaub, vielleicht, weil nicht so deutsch?
    Das Fröschlein ist sooo schnuffig, ein Prinz wäre nicht halb so süß.
    Habe eine wundervolle Woche, meine Liebe, ich drück die Heldin der Leiter, lass uns loslegen, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  6. Das ist wirklich toll geworden, als wenn es schon immer so gewesen wäre.
    Der Birkenstamm sieht dort in der Ecke am Ziegenstall sehr dekorativ aus und erfüllt ja auch seinen Zweck.
    Das Fröschchen weiß, wo es schön ist:)

    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Moin moin liebe Jacqui, du warst wirklich wieder sehr sehr fleißig:-) Auf die Leiter hätten mich keine zehn Pferde bekommen..
    Das Beet ist sehr gelungen und wenn dann die schönen Kletterrosen erst mal ranken.. Aber auch die nun verputzen Mauerzwischenräume lassen alles viel gepflegter, aber trotzdem nicht pifig wirken. Eigentlich wirkt die Mauer so, als wäre sie schon immer dort. Hab eine schöne Woche, gglg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jacqueline , gratuliere zu Deiner Arbeit . Das Beet sieht super aus . Sag mal wie überwinterst Du Deine Olivenbäume ?
    Holst Du sie ins Haus oder bleiben sie draussen . Ich bin immer etwas zaghaft . Dabei mag ich sie so gerne .

    Ich wünsche Dir eine schöne Woche , Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jacqueline,
    wirklich wieder wunderschön geworden, man sieht die Freude und auch den Elan, den es braucht, alles in recht kurzer Zeit fertigzustellen.
    In unserem Garten gibt es viel Getier, auch Frösche. Und es freut mich und rührt mich, wenn Sie schreiben, daß sie einfach schauen und sich freuen, daß es ihn gibt und er bei Ihnen wohnt. So empfinde ich auch - ein Lächeln stiehlt sich von ganz allein ins Gesicht.
    Eine Sorge habe ich allerdings: wenn es wirklich Rambler sind, dann haben Sie sich drei wuchsstarke Konkurrenten ins Beet geholt; der Birkenstamm reicht nicht für's Erste, auch die Rankgitter nicht. Und drei nebeneinander machen sich einfach den Platz streitig. Wir haben 2 Rambler (weit auseinander in verschiedenen Bereichen) und sie überdecken große Teile unseres nicht kleinen Gartens. Nach der Blüte werde ich jetzt mörderisch (so empfinde ich es) alle anderen Büsche von diesen Meter-meterlangen- Riesenranken der Rambler befreien müssen. Kletterrosen wären nach meiner Erfahrung für Ihr Hochbeet ok, aber wenn es wirklich Rambler sind .....
    Eine weiße Tür, ein Stuhl davor - einfach schön.

    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  10. Ma der kleine Kerl inmitten der riesen Steine......ich hoffe die kommen nicht ins Rollen :o)

    Sag...... hast du keine Angst....wenn du die Rosen im neuen Beet giesst, dass die Mauer dann immer feucht ist oder wird?
    Ansonsten ist es sehr schön geworden....Frau Maurer!!!!!

    Liebe Grüße
    Sigrid....und DANKE für die Glückwünsche!!!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, da kann nichts passieren - das liegt an der besonderen Bauweise der Häuser hier in der Gegend. Alles, was Du an Feldsteinen sehen kannst, ist hier Fundament - die eigentlichen Häuser beginnen erst weiter oben. Beim Ziegenstall z.B. erst etwa ab der 1.Ziegelsteinreihe über den Feldsteinen. Ich kann es leider nicht besser erklären.

      Löschen
  11. Besonders dein "Schlussbild" ist zum Niederknien schön! Ich finde das Beet sehr gelungen und kaum zu glauben, dass du das geschafft hast. Na, da kommt Freude auf! Viele liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  12. Das besondere Hochbeet ist echt schön geworden und ohne das Beet fehlte an der Stelle wirklich irgendwie etwas.
    Ich liebe Frösche und Kröten! Solch ein krassgrünes Exemplar hüpfte vor einigen Wochen immer im und am Teich herum und ich war schon ganz traurig, hinterher keinen Laich gesehen zu haben. Den Krötenlaich vom Frühjahr hatten scheinbar alle Räuber im Teich (Libellenlarven und Gelbrandkäfernachkommen) verzehrt. Umso größer war meine Freude gestern beim Rasenmähen als zunächst eine kleine Kröte weghüpfte und später noch ein kleiner Frosch.
    Und nun bin ich gepspannt, was Du aus dem Dreieck zauberst.
    Viele Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.