Sonntag, 4. Januar 2015

Mädchen MARTHA.............................


Ein ganz GROSSES DANKE an Euch alle, die Ihr auf den letzten Post von unserem "MÄDCHEN MARTHA" ( wie MARTHA vom Helden liebevoll genannt wird) so viele herzliche Kommentare hinterlassen habt - das hat uns wirklich überwältigt !!!!!............

..........Inzwischen sind ja nun wieder 2 Tage vergangen und es ist wirklich unglaublich, wie die Maus sich macht / rappelt...............
 
............ Uns kommt es im Moment so vor, als würde sie fast stündlich Fortschritte machen. Ihr Gang ist sicherer geworden.........
 
...........sie ist soooooooooooo neugierig, ...........

.......aber auch wachsam - sie registriert jedes Geräusch ganz genau und versucht es einzuordnen ob es ein "gutes" oder "böses" Geräusch ist............
 
.............Unser kleines "Rudel" kommt inzwischen ohne nennenswerte Zwischenfälle super miteinander aus - MARTHA hat ihren Platz gefunden und freut sich des Lebens.......
 
......sie ist ein absoluter Fan von Mr.Gin, wo er hingeht, ist auch MARTHA, was er macht, macht sie ihm nach. Was IHN aber oft auch sehr nervt !!!!, vor allem, wenn sie ihm eine "Beute" abnehmen will wie auf diesem Bild:...........
 
.......... - dann gibt es ein kurzes Grummeln und "Madamme" verkrümelt sich (für kurze Zeit) oder schmeisst sich zu Boden und scheint ihn anzulächeln und die Welt ist wieder in Ordnung. Wo MARTHA vor ein paar Tagen kaum ein paar Schritte geradeaus laufen konnte, versucht sie jetzt schon, den anderen hinterzugaloppieren, wenn die beiden lossprinten - ja, es ist ein Freude, zu sehen, wie das Mädchen sich mausert!............
 
.........aber wir wissen auch, dass trotzdem noch ein weiter Weg vor uns / vor MARTHA liegt! Am Freitag waren wir mit ihr in der Tierklinik gewesen, denn das Bein ist noch lange nicht gut - im Gegenteil, es ist geschwollen und man sieht, dass sie bei jedem Schritt Schmerzen hat (die derzeit durch die Schmerzmittel gut unterdrückt werden). Und so wurde auch festgestellt, dass scheinbar durch den Unfall doch mehr passiert ist, als erst in Griechenland vermutet worden war - mindestens ein Wirbel in der Wirbelsäule macht ihr arg zu schaffen - ob die Schiefstellung der Hüfte daher kommt oder ob die Hüfte auch einen "Hau" abbekommen hat, werden wir am Mittwoch erfahren - da wird die Maus komplett geröngt und danach dann auch das weitere Vorgehen besprochen.......................

..................am Freitag schon war ich so stolz auf sie gewesen! Nicht nur, dass sie superbrav beim Doc gewesen ist, sie ist zum ersten Mal in ihrem Leben U-Bahn gefahren, ist mir tapfer gefolgt, auch wenn sie an jeder Ecke "hundefressende Monster" vermutet hat, jedes laute Auto und jeder LKW ihr Herz zum rasen bringen, hat mir mir zusammen superbrav in einem Cafe auf Herrchen gewartet.............
 
............. und hat kläffende Minifellträger, die unter Tischen und hinter Ecken vorgesprungen kamen hoheitsvoll ignoriert. Ich finde, das alles sind Wahnsinnsleistungen für einen jungen Hund, der bis dahin fast sein ganzes Leben vermutlich auf der Straße verbracht hat und all die Tücken einer Großstadt erst lernen muss!!! Sie musste auch erst lernen, wie spannend und angenehm zu laufen weicher Rasen sein kann, .............

.............UND, sie muss natürlich noch weiter mächtig zulegen - auch wenn sie nicht mehr ganz so klapperig aussieht wie noch vor ein paar Tagen!............

.........gut, so muskulös wie unsere Paula wird MARTHA nie werden, ...............
 
...................das ist ja schon klar, da es unterschiedliche Hundetypen sind - aber so ein paar Kilo müssen auf die Rippen auf jeden Fall noch rauf!...............

................. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen und gemütlichen Abend und kommt morgen gut in die neue Woche - Eure Jacqueline und MARTHA

Kommentare:

  1. Meine Lieben! Das ist so ein berührender Post, wie immer, wenn es um das süße Mädel Martha geht! Ich liebe ja das Foto bei dem sie vor dem weißen Hoftor steht! Das ist fast ein shabby Postkartenmotiv! Ihr macht das so toll mit Martha! Ich selbst habe auch immer Hunde mit schlechter Vergangenheit und weiß, wie man sich über vorschritte freut! Macht weiter so! Lieben Gruß und weiterhin alles Gute für euch und Martha! Lieben Gruß isa

    AntwortenLöschen
  2. Ich freue mich, dass sich Martha so schnell an Euch gewöhnt. Die Bilder erfreuen mich sehr! Ich glaube ganz fest dass Martha durch Eure Liebe und Zuwendung ganz schnell wieder richtig auf die Beine kommt. So lange ist sie ja noch gar nicht bei Euch....
    Weiterhin alles Gute wünscht Bine, die immer ganz neugierig auf neue Bilder und ganz besonders auf Martha ist.

    AntwortenLöschen
  3. oh wie süss.... freut mich sehr, dass Martha es nun bei euch gut haben darf. Sie ist so süss.
    LG
    Claudine

    AntwortenLöschen
  4. Es ist sooooo schön wenn man sieht wie gut es euerer Martha bei euch geht.....ich drücke euch ganz fest die Daumen das am Mittwoch nicht ganz soviel schlechtes über ihren Zustand rauskommt.....
    Wünsche euch eine schöne Woche!.......und Kopf hoch Martha du schaffst das......

    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  5. Ach, so ein Blogpost waermt einem so richtig das Herz. Die Fotos von ihr sind wunderschoen.

    AntwortenLöschen
  6. mir wird ganz warm ums herz!!! was für eine süße!!! sie hat es soooo sehr verdient, daß es ihr endlich gut geht!!! alles guten wünsche von angie

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wie schoen , dass sie so Vorschritte macht. Der lange Flug hat sie bestimmt mitgenommen und sie hat sich danach wie ein Matrose auf Landgang gefühlt…. Auch wenn sie jetzt noch "dünn" ausschaut, jedes Pfund mehr bedeutet aber auch eine höhere Belastung der Knochen. Ihre sind in dem jungen Alter ja auch noch recht weich und noch nicht ausgewachsen, die Muskeln ja auch durch die lange Ruhestellung zurückgegangen…trainiere sie nur im Schritttempo. Dein Tierarzt wird dich da aber bestimmt gut beraten. Ich füttere meinen beiden taegl. MSM (ein kristallines Pulver), ist gut für Knorpel, Wirbelsäule & ein natürliches Entzündung hemmendes Mittel.
    LG - ihr kriegt das schon hin ! Daniela
    P.S. pass in der Winterzeit bei Eis gut auf sie auf , damit sie beim Spielen nicht ausrutscht und irgendwo reinrutscht. (ist meinem passiert , Prellungen & Knochenriss…)

    AntwortenLöschen
  8. Oh, es ist so schön, das zu sehen ! Ich hoffe soooo sehr, dass ihre gesundheitlichen Schäden wenigstens soweit behandelt werden können , dass sie ein schmerzfreies Leben führen kann. Wir Drücken von hier aus alle Daumen und Pfötchen, die wir haben!!
    Alles Liebe
    Nadine

    AntwortenLöschen
  9. unfassbar, wie sich euer mädchen erholt. sie ist eine richtig schöne hundedame! man sieht uns spürt, dass sie bei euch und euren hunden gut aufgehoben ist und sich woghl fühlt. ich bin überzeugt, das "gesundheitsmässige" bekommt ihr auch noch hin!
    ich halte auf jeden fall die daumen und freue mich auch deinen nächsten "martha-bereicht".
    alles liebe
    margit

    AntwortenLöschen
  10. soooo schöööön!!!
    und wie Daniela schon schrieb, vielleicht ist es im Moment gar nicht so verkehrt, dass sie ein paar Pfunde weniger hat, da liegt auch nicht so viel Last auf den Gelenken und verbessert den Heilungsprozess,
    eine besondere Angst hätte ich ja gehabt, dass sie als Störenfried im bisherigen Rudel gesehen wird, gut, dass das so klappt!!
    auf alle Fälle wünsche ich euch ganz viel Freude an euren 3 Wuffs :)
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Toll! Es freut mich so sehr, dass alles gut läuft!
    Ich drücke die Daumen für Mittwoch!

    Greetings & Love & a wonderful new year
    Ines

    AntwortenLöschen
  12. Ach, Jacqui, ist DAS ein schöner Hund. Und noch schöner, wie man regelrecht zusehen kann, wie sie sich entfaltet wir eine kleine ) naja große Blume. Ihre Haltung ist völlig anders, und der Blick auch. Zulegen wird sie schnell, das ist kein Problem, aber im Moment drückt dann auch noch nicht so ein dolles Gewicht auf die Beinchen und die Hüfte.
    Und sie verstehen sich gut, die drei - was für ein Segen das ist. Dann voran :)) ins Jahr, ihr schafft das schon.
    Dicken Drücker und Danke fürs Teilhaben-Lassen, ich schick all meine guten Wünsche mit Schmackes, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jacqui,
    was für ein wundervoller Post!!! Man kann in Martha`s Gesicht lesen, dass sie sooo glücklich ist bei euch zu sein.
    Es hätte ihr nichts Besseres passieren können. Wie schön, dass alle drei sich so gut verstehen :-)))

    Wünsche euch für Mittwoch gaaanz viele Daumendrücker, dass Martha bald keine Schmerzen mehr hat!

    Liebe Grüße
    Stefanie

    AntwortenLöschen
  14. Das sind ja wunderschöne Nachrichten von den Fellträgern.

    Ich drücke feste die Daumen, dass sich Martha auch gesundheitlich fängt und sich die TA-Kosten für sie im Rahmen bleiben. Ich weiß sehr wohl, wie die ec-Karte beim TA strapaziert werden kann, aber was tut man nicht alles ... .

    Vielen Dank, für eure mutige Entscheidung Martha zu euch zunehmen und ihr ein Leben im Hundeparadise auf Erden zu bescheren.

    AntwortenLöschen
  15. Das sind so wahnsinnig schöne Bilder ! Martha ist eine richtige Schönheit ! Man sieht es ihr an wie wohl sie sich bei euch fühlt und sie soviel Liebe und Zuneigung bekommt !
    Ganz viele liebe Grüße
    Lana

    AntwortenLöschen
  16. sie ist soooo hübsch, eure kleine fledermaus :) ich finde die ohren soooo super :)
    manchmal denke ich, dass diese straßenhunde doch genau aus diesem grund, dass sie kein zuhause haben und in einem rudel auf der straße leben, viel sozialer sind als so mancher aus der hundeschule ;)
    wir haben einen hund aus sardinien, der allerdings als welpe zu uns kam und zum glück nur ein paar tage auf der straße lebte. jetzt ist er neun, herzkrank und dank medikamente noch am leben, aber ich sag ja immer, wenn er nicht mehr da ist, bekommen wir wieder einen straßenhund... hab halt für die hundezüchter nix übrig.
    ganz viele liebe grüße und ich drück euch die daumen, dass das mädchen wieder richtig fit wird.
    aneta

    AntwortenLöschen
  17. Ganz tolle Fotos! Zum Heulen schön.....wunderschön. Da habt ihr alle Glück gehabt: ihr mit Martha - so ein toller Hund....und Martha auch mit euch - so tolle "Adoptiveltern":-)
    Grins, hiermit gilt es doch als bewiesen, oder!? GROSSE Hunde kläffen nicht.....und es ist KEINE Erziehungssache - es ist Tatsache;-) Und was man/mensch auch immer wieder feststellen muss: "Adoptiv"tiere sind einfach dankbar....irgendwie fühlen die wohl, dass sie wohin gekommen sind, wo es ihnen (endlich) besser geht. Und sie spüren, dass mensch es gut mit ihnen meint....Wir haben zwar keinen HUND, sondern "nur" einen Kater - von dem wir aber immer sagen, es ist ein besserer Hund;-) Und unser Charlie ist so.....lieb und vertraut uns so - weiiiil wir ihn aus dem Tierheim geholt haben. Und bei meiner Freundin und ihrer Hündin war es genauso....
    Wie auch immer - ich freue mich auf die nächsten Neuigkeiten und Fotos.
    Liebe Grüsse, Sari

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.