Mittwoch, 21. Januar 2015

mit Nachtrag! Ihr seid einfach KLASSE - und was sonst noch so los ist ..............................

Ja, Ihr seid wirklich UNGLAUBLICH !!!!!!!!! - gestern 24 Uhr ging ja die Auktion um die Decke, die ich gehäkelt hatte, zuende. Und tatsächlich haben sich dann in den letzten Stunden die Gebote noch gegenseitig ÜBERTROFFEN! - Aber auch meine Erwartungen / Hoffnungen / Wünsche zum zu erzielenden Ergebnis wurden mehr als ÜBERTROFFEN!!!! - und es macht mich so sehr glücklich, dass Monika nachts um ca. 22 Uhr das Gebot auf  300 € angehoben hatte und so den Zuschlag für die Häkeldecke bekommen hat!

 Liebe Monika: bitte schreibe mir unter zuluberlin@gmx.de - dann gebe ich Dir die Bankdaten für den HUNDEPATEN e.V. und Du kannst mir dann bitte auch gleich Deine Anschrift mitteilen, an die dann die Decke verschickt werden kann, sowie das Geld bei den HUNDEN e.V. eingegangen ist.
Nachtrag vom 22.01.2015: Liebe Monika: Danke, dass DuDichsoschnell gemeldet hast- und 400 € anstatt 300 € ist einfach ÜBERWÄLTIGEND!!!!!!!!

Aber was mich auch noch sehr berührt / gerührt hat, ist die Tatsache, dass ich zwei Mails von anonymen Lesern bekam, die zwar nicht auf die Decke bieten wollten, aber jeweils 100 € dem HUNDEPATEN e.V. "einfach so" spenden wollen bzw. wollten und die Dame, die die 200 € auf Facebook für die Decke geboten hatte, will diese 200 € AUFGESTOCKT auf 400 € trotzdem dem HUNDEPATEN e.V. zukommen lassen, auch wenn sie NICHT die Höchstbietende war - Mädels, Ihr macht mich alle wirklich sprachlos und sehr HAPPY - mit diesem fulminanten Ergebnis hätte ich im Leben nicht gerechnet - also insgesamt 700 €, die im Moment so dringend für die Hilfe an den Hunden gebraucht werden - DANKE, DANKE, DANKE - auch an Euch alle, die Ihr den Post bei Euch verlinkt habt - auch das hat garantiert mitgeholfen, dieses tolle Ergebnis zu erzielen!!!!!!! .............

..............unserer Martha geht es jetzt auch täglich besser .........
 
............- die Fäden wurden gezogen und sie war dabei so tapfer!!!! - hat ihren Kopf unter meinen Arm gesteckt und alles geduldig über sich ergehen lassen und ihre Narbe sieht mittlerweile schon richtig toll aus - man muss schon genau hinschauen, um sie überhaupt zu bemerken und sogar der erste Flaum wächst schon wieder nach!........
 
.......... Sie wird täglich kecker und mutiger - ist vorgestern sogar schon ein paar Meter im Garten von uns und den anderen Fellträgern abgesondert stöbern gegangen und plumpste prompt in den angefrorenen See - na, da hab ich wirklich einen Mordsschreck bekommen. Da der See aber am Ufer nicht sonderlich tief ist, hat sie nur dadurch gelernt, dass es nicht wirklich klug ist, auf die Eisplatte zu gehen und sich nasse Füsse geholt. Und ansonsten hab ich also 2 Schatten, die mich im Haus auf Schritt und Tritt verfolgen...................

.....................die aber inzwischen auch dicke Freunde geworden sind - die schon kleine Spielchen miteinander im Garten spielen. Und Mr.Gin, der ja eigentlich sehr kräftig ist, ist ganz vorsichtig, wenn Martha in seiner Nähe ist - als wenn er ahnen würde, dass das Mädchen noch nicht so gut ausbalancieren kann wenn sievon ihm angerempelt wird. Aber wenn sie irgendwo schläft, dann liegt er garantiert in ihrer Sichtweite und wacht über sie..........
 
.............Bei solch einem Anblick geht mir dann wirklich jedesmal das Herz ganz weit auf!............

..............Und so gut es dem Martha-Mädchen inzwischen geht, soviel Sorgen macht uns die alte Paula (immerhin auch schon um die 11 Jahre alt). Sie hat in den vergangenen Wochen so viel geschlafen und der Gang wurde immer steifer - also hatte SIE nun gestern einen Termin in der Tierklinik - KOMPLETTCHECK - und dabei kam leider raus, dass ihr bereits vor 5 Jahren operiertes Knie ihr wieder sehr zu schaffen macht. Sollten also die verschriebenen Tabletten in den nächsten 2 Wochen nicht helfen, haben wir dann unser nächstes OP-Mädchen vorprogrammiert. Und auch Ihr Herz könnte aus demTakt geraten sein - das wird am Freitag noch zusätzlich von einer Spezialistin abgeklärt. Na, wenn das so weitergeht, dann haben wir bald "Anteile" an der Tierklinik ............
 
......und sonst so?: mach ich grad eine Decke / Häkeldecke fertig, die ich vor über einem Jahr mal begonnen hatte - in der gleichen Farbkombination, wie ich mal die "Heldendecke" gehäkelt hatte - wen diese Decke interessiert, der schaut bitte HIER . Nur, dass diese Decke nun nicht ganz so groß wird. Es fehlt noch die Zierkante, dann ist es geschafft..........

......und wenn ich in den letzten Tagen in der freien Zeit nicht gehäkelt hab, dann hab ich auf dem Sofa "gelümmelt" und gelesen - ja, kein Buch über Shabby, wohnen oder Deko - nein, ein Buch über "Einwanderer" auf vier Pfoten...........
 
.............ich hab dieses Buch schier "verschlungen". Auch wenn ich das Buch erst im www als Empfehlung nach Marthas Ankunft bei uns entdeckt hab, hatte ich es mir bestellt und es ist wirklich jeden Cent wert. Man bekommt auf Hunde aus dem Ausland nochmal einen ganz anderen Blickwinkel - es ist NICHT sentimental, versucht auch NICHT für oder gegen Hunde aus dem Ausland zu plädieren, es versucht wirklich aufzuklären, zeigt auch, dass manche Reaktion der Hunde auch eine bestimmte Ursache haben kann und beeinhaltet auch viele unterschiedliche Erfahrungsberichte von Menschen, die sich für Hunde aus dem Ausland aus den unterschiedlichsten Gründen entschieden haben...........
 
.....ein wirklich lesenswertes Buch, das locker und gut verständlich geschrieben ist - und ich so manches Mal auch schmunzeln musste oder vor Rührung auch schon mal geschluckt habe.........
 
.....na, das ist dann mal wieder ein etwas längerer Post geworden und ich freue mich, dass Ihr bis hierhin durchgehalten habt! ........
 
..............und wünsche Euch allen einen schönen und kuscheligen Nachtmittag / Abend und passt auf Euch auf! - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Liebe Jacqui,
    es freut mich ,dass es Martha so gut überstanden hat. Eure Hunde merken eure Fürsorge und Hingabe und belohnen euch mit diesen treuherzigen Blicken . Total süß.
    Spitze, sind auch die Einnahmen zu Gunsten der Tiere. Gratulation.
    Die neue alte Decke wird unter deinen geübten Fingern, ebenfalls ein Musterstück. Sieht man schon am Foto.
    Wünsche dir einen schönen Abend.
    Manuela:)

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jaqueline,
    ich freu mich sehr, dass die Deckenaktion so ein toller Erfolg ist, toll, damit kann bestimmt sehr viel Leid gemildert werden.
    Schön, dass Martha täglich so große Fortschritte macht, aber traurig ist, dass ihr schon wieder Hundesorgen habt, alles Gute.
    Ja ich hab auch schon zu machen Zeiten gedacht, dass uns schon sehr viel in der Tierarztpraxis gehört weil wir dort Stammkunden sind.
    Liebe Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  3. hallo meine liebe....was soll ich sagen...zuerst mal ganz viel freude über deine spendenaktion...wahnsinniges ergebnis......dann....wunderschön, wie eure martha sich erholt, euer mr gin ist mir schon vorher aufgefallen...der leidet richtig mit seiner neuen freundin mit und beschützt sie.....dann...so traurig, dass eure ältere dame nun auch krank ist...das tut so weh....grad liegt unsere lara neben mir....sie ist vollkommen glücklich und zufrieden, das liebste tier der welt...so viel glück.....sei lieb gegrüsst von anne..

    AntwortenLöschen
  4. Ich freue mich so sehr über die Neuigkeiten von Martha. Wie schön, dass es ihr schon deutlich besser geht. Aber sie hat ja auch viele Aufpasser und eine tolle Pflege bei Euch. Wenn es nur alle Tiere so gut hätten!
    Weiterhin alles Gute für die Vierbeiner und für Euch von Bine

    AntwortenLöschen
  5. I'm so happy that Martha is doing better ~ all of her friends here at Notforgotten Farm love her & want her to be well!
    your crochet piece in progress is so beautiful!
    blessed be,
    Lori

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jaqueline,
    schön, dass ihr so großen Erfolg mit der gehäkelten Decke hattet.
    Toll, dass Martha so tapfer ist und hoffentlich gehts Paula auch bald besser.
    Alles Liebe und bis bald,
    Christine

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqui,

    das ist ja ein Suuuuuperergebnis, das du erreicht hast, und genau so toll finde ich es, dass andere Mitbieter, auch ohne die Decke zu bekommen, gespendet haben. Ganz vielen Dank euch allen für eure Großzügigkeit. So kann für die Tiere wieder einiges Gutes getan werden. Die meisten der "Ausländer" sind sehr dankbar und machen keine Probleme. Allein wenn ich in das Gesichtchen unserer Monty (bald 13 Jahre, aus Fuerteventura) schaue, sehe ich so viel Zuneigung, und sie bereitet uns jeden Tag so viel Freude durch ihr liebes, putziges Wesen. Sie hat übrigens einen Augenaufschlag wie seinerzeit Lady Diana. Hoffentlich wird sie noch eine Weile bei uns bleiben. Unseren Jacky haben wir vor gut zwei Jahren verloren (die Nieren) und die letzten Monate, die er noch bei uns sein durfte, waren keine leichte Zeit. Wir vermissen ihn noch heute so sehr. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Paula in der Tierklinik geholfen werden kann und sie ihr Leben bei euch und mit euch noch lange genießen kann. Natürlich auch für Traumhund Martha weiterhin gute Besserung, und dass sie zum Frühling wieder richtig fit ist. Jacqui, vielen Dank für die schöne Postkarte, die du mit dem Masse-Weihnachtsmann-Kopf geschickt hast. Sie passt so gut und ich habe sie schon verdekoriert.

    Liebe Grüße an alle Zwei- und Vierbeiner von

    Doris aus Diepholz.

    AntwortenLöschen
  8. Schön, dass es mit Mr. Gin und Martha so gut harmoniert und Martha sich auf dem Wege der Besserung befindet. Der Paula wünsche ich alles Gute, dass sie noch eine Weile das Paradise auf Erden genießen kann.

    LG & alles Gute!!!

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jacqueline!Oh,das freut mich sehr,das soviel zusammen gekommen ist für eine gute Sache!!!! Ich will auch was spenden und seh mir die Homepage mal an...hab zwar schon zwei regelmässige Spenden monatlich,aber ich hau nochmal einen raus;-) ganz liebe Grüsse und wie gehabt dicken Knutscha für alle Fellnasen,drück die Daumen für Paula!!! Bei Mr Gin und ihr is doch Rotti mit drin,oder? Ich hatte auch mal einen,der war mein ein und alles,leider ist er nur acht geworden...er hatte Krebs...seit drei Jahren haben wir jetzt Balou,unseren Dobermann und er ist so ein Lieber,wir können garnicht mehr ohne Hund.. und er war ein Glücksgriff,das Hochpäppeln hat sich gelohnt:-) Ganz liebe Grüsse und noch weitere,erfolgreiche Aktionen...vielleicht Osterschmuckaktion oder so? LG ,Tamara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tamara, Ja, bei Paula ist es scheinbar eine "heisse" Mischung - und Mr.Gin ist ihr Sohn (jetzt ca. 4 Jahre alt) ........mal scheune, was ich mir als nächstes einfallen lasse.......hab einen schönen Tag!

      Löschen
  10. Hellllllo! ich bin neulich über Umwege auf deinen Blog gestossen und lese fleissig mit. Das Ergebnis mit der Decke und allem drum und dran freut mich riesig...wir haben aktuell keine eigenen Hunde, aber immer regelmässig welche in Pflege. Meine Kollegin hat vor knapp einem Jahr ebenfalls eine Hündin als Flugpatin nach DE gebracht, das Ergebnis ist, daß sie sie gleich behalten hat und nun zwei Hunde hat - klappt super. Es gab von medizinischer Seite zwar noch einige ToDo's, aber beide Hunde sind einfach toll. Und wenn man weiß, das man sie letztendlich vor dem Tod bewahrt hat, lässt es das Glücksgefühl noch steigern...so, das war es von mir! ToiToiToi für deine Fellnasen...

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jacqui,
    also erst einmal ganz großen Glückwunsch zur mehr als gelungenen Aktion :)
    Und ich bin so froh, dass Mr. Gin und Martha so miteinander sind. Nun drücke ich die Däumchen weiter, dass Paula noch eine schöne Zeit haben darf, die Goldige, die.
    Ja, hätten es nur alle Tiere so gut. Wir gucken, dass wir auch möglichst wenig Leid anrichten und unterstützen, was wir nur können. So kaufen wir Eier von einem Hof, auf dem die Leute ihre Hühner sogar ein wenig joggen lassen, hahaha, die beschäftigen sich richtig mit denen, zu gut. Und sie schlachten ihre Tiere (die eigentlich für die Fleischproduktion vorgesehen waren!!!) einfach nicht mehr. Das bringen sie nicht mehr übers Herz. Der Bauer sagte, es seinen nun schließlich seine "Bekannten", das geht einfach nicht, er hält sie nur noch wegen des Dungs. Ja, sowas gibt es!
    Oder die idealistische Frau Herrmann, die nach großem eigenen Leid sich nun zumindest Tierfutter verschrieben hat, bei dem auch die Schlachttiere vorher ein gutes Leben haben dürfen. Es gäbe soooo viel zu tun... Na, zumindest können wir alle in kleinen Schritten was machen. Und insofern freue ich mich so sehr über Deine Decke :)))
    Wir sind immer noch daran, bei Deinem Patienten Unterteil und Oberteil zusammenzubringen - die Baumärkte waren da leider nix, die hatten nicht mal alle Normgrößen (grrrr) aber wir haben da eine Werkstatt um die Ecke, die wird nun "genervt", hihi. Ja, wir geben nicht auf. Der wird. Es wird aber dauern. Ich mache Schritt um Schritt. Dat mutt! Und dann isser der Knaller :)
    Ganz lieben Drücker Dir, nu mach ich mich wieder an die Schwingen, alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Mea, da hast Du recht - ich denke auch, JEDER kann ein wenig was tun, dass es in der Welt schöner, ruhiger, besser zugeht. Es muss nicht immer gleich "was Grosses" sein - auch die kleinen Dinge /Schritte können helfen - und macen dann sehr glücklich!
      Na, was bin ich auf das "Kerlchen" gespannt!!!!!!! Ichdrück Dich jetzt schon für die viele Arbeit und das Herzblut, dass Du in das Projekt steckst!

      Löschen
  12. what a wonderful idea Jacqueline you did so well with your fundraiser ! It's so good to know that there are such kind and caring people out there it truly warms my heart !! good luck with your dogs xx
    Gail x

    AntwortenLöschen
  13. Hallo liebe Jacqui,

    es freut mich unheimlich zu hören, dass es die liebe Martha soweit geschafft hat und auf dem Weg der Besserung und Genesung ist. Schön zu sehen, dass alles gut verheilt und sie bald unbeschwert oder zumindest unbeschwerter leben kann. Ich habe da echt mitgefiebert und finde es einfach nur klasse was ihr da auf Euch genommen habt, um ihr zu helfen. Das mit Paula tut mir leid zu hören. Ich kenne das noch von meinem Husky Tosh. Er wurde im Alter auch merklich ruhiger und langsamer und es war schrecklich zu sehen, dass er nicht mehr so kann und nachlässt...Ich hoffe für Euch und Paula, dass sie noch ganz lange durchhält und unbeschwert ihr Alter genießen kann bei Euch. Das mit den Spenden für den Verein ist ja Wahnsinn...toll. Freue mich mit Euch, dass es so großzügige Menschen gibt. Ich war eine Weile nicht online und hab das gar nicht mitverfolgt. Eine schöne Aktion! Ich spende auch immer regelmäßig an Tierheime und Vereine für Tierschutz. Euch ein tolles Wochenende! Alles Liebe Isa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Isabell, danke für Deine herzlichen Zeilen! ja, ich find es traurig, mit anzusehen, wie auch bei Hunden irgendwann das Alter "sichtbar" wird. Laut den Tierärzten ist bei Paula bis auf ihr Knie aber alles ok und ihr ruhiges Verhalten wohl tatsächlich "nur" aufs Alter zu Schieben - und wenn das Knie in den nächsten Tagen nicht besser wird, dann muss wohl leider das Skalpell ran.
      Und ja, ich bin jetzt noch ganz hin und weg, was diese Auktion eingebracht hat! - ich finde wichtig, sich sozial zu engagieren und so etwas vom eigenen Glück weitergeben zu können - Dir auch liebe Grüße zurück!

      Löschen
  14. (Einmal kurz korrigieren im Abschnitt " über uns:" 3 !!!! Vierbeiner) Ich finde es grossartig was du machst!!!! Kompliment !!!! Mach weiter so !

    AntwortenLöschen
  15. Hallo liebe Jacqueline,
    das ist ja grossartig, was du für Geld beieinander gesammelt hast für die Hunde!
    Die decke war aber auch sehr ssschön!
    Die neue Decke ist auch so toll!
    Ich hoffe dass es den Hunden bald wieder besser geht!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.