Mittwoch, 13. Juni 2012

Essen und schlafen wie Gott in Frankreich..........

......dieser Posttitel paßt glaube ich ganz gut heute. Unser Kirschbaum im Hof, ..........
 
.....hängt wie jedes Jahr wieder voller Früchte.........

.....und die Fellträger "grasen" im Moment wie die Schafe unter dem Süßkirschenbaum und geniessen es, die süßen Kirschen aufzusammeln, die die Stare (oder wir ihnen) runterschmeissen........

......Ja, für unsere Fellträger beginnt nun mit den Süßkirschen die Schlemmerzeit / Selbstbedienungszeit in unserem Garten......

....denn sie sammeln die heruntergefallenen Früchte auf und vertilgen sie mit einem wirklich sichtbaren Vergnügen. Der Mr. Gin hat es sogar so weit gebracht, dass er die im August/September dann reifen Himbeeren sich direkt vom Strauch "zutzelt"..........

......Für uns bleibt auch trotz der Schwärme von Staren und der Fellträger noch genug an Kirschen für den frischen Verzehr übrig. Letztes Jahr hatte ich mal Sirup aus süßen Kirschen ausprobiert - das war aber nicht so unser "Ding", denn der Sirup schmeckte trotz Zitrone und Vanilleschote nur süß und ähnelte im Geschmack flüssigen Marshmellows .......

......Und schlafen werden wir heute abend bestimmt auch sehr gut!........

......Schon ewig hab ich nach einer schönen alten französischen Bettdecke / Boutis gesucht. Diese Decken sind ja so schon recht selten / schwer zu bekommen.........

........und die richtige Farbe / Farbkombination sollte die Decke ja auch noch haben. Unsere Decke ist nun ungefähr 2x2,2 m - auf der einen Seite hat sie ein dezentes und zartes pastelliges Blumenmuster .........

.......und die andere Seite ist schlicht weiss..........

.......Ich finde es ja bewundernswert, wie in solche großen Decken auch noch kunstvolle Muster per Hand eingestichelt wurden. Im Moment versuche ich mich ja selbst an einer handgearbeiteten Boutis - allerdings dan in sticktechnisch abgespekter Form (zeige ich Euch dann, wenn die erste Decke fertig ist)..........

.......gefüllt sind diese ganz alten Decken mit einem Baumwollfliess - so werden diese Decken zu den perfekten Sommerdecken.Ich wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Nachmittag - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Danke für Deine lieben Worte, aber so geht es mit mit den Kirschen, lauter Erinnerungen, abgesehen davon, dass ich zubeissen würde, möchte, grins...
    in meiner Kindheit gab es zig Baumkirschalleen, unbewacht, also für uns Kinder das Paradies...Baumschütteln, draufkletter, T-Shirt zur Schürze umfunktioniert und dann den Bauch voll gehauen, ach, das waren Zeiten, möchte sie nie missen ;)
    Das Plaid ist ganz wundervoll, hoffe, wir sehen uns bald wieder ;)
    entweder sind wir im Juni oder auf jeden Fall im Juli auf Tour, bis dahin, geniesse die Kirschen, lleeccckkker ;)
    lg
    justys

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqueline,

    sind die Kirschen bei euch schön fertig, ich muss auf meine noch eine Monat warten.Vielleicht sind sie eine eine späte Sorte, aber dafür gibt den ganzen Winter herrliche gelbe Marmelade denn - ja, meine sind gelb, nicht rot. Ich kann Deine Hunde gut verstehen dass sie jetzt mit die viele Kirschen die Zeit geniessen. Ich hatte einmal ein Hund die Stachelbeeren selbst pflückte um zu essen.

    Ganz liebe Grüsse
    Mimmie

    AntwortenLöschen
  3. Wie gut dass eure Hunde Früchte essen!
    Die Decke ist grossartig!, sooo schön!
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqueline,
    eure Vierbeiner sind einfach unglaublich! Sehr Ernährungsbewusste Gesellen. Unser Hund mochte über alles Eis und Omas Kuchen, den er unglaublich vorsichtig noch lauwarm von der Platte stibizte. Bei uns sind die Kirschen noch lange nicht so weit.
    Deine Decke ist wunderschön! Liebste Grüße, Éva

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.