princessgreeneye hat BETRIEBSFERIEN bis 06.06.2018
Darum geben bis MITTWOCH den 06.06.2018 10% WARTERABATT, auf den KAUFPREIS, denn unser princessgreeneye-ONLINESHOP ist natürlich wie gewohnt rund um die Uhr für Sie geöffnet. Nur den gewohnt schnellen Versand können wir Ihnen bzw. Euch in den BETRIEBSFERIEN leider nicht garantieren.
UND wir beteiligen uns mit dem Garten am "kleinen Haus" am TAG DER OFFENEN GÄRTEN am 09. + 10.06. von 10 bis 16 Uhr. In dieser Zeit öffnen wir auch das "kleine Haus" und auch das LADENHAUS!
Wir freuen uns schon SEHR auf EUCH!


Donnerstag, 1. März 2018

1. März und vom Frühling keine Spur

Dass ich kein "Freund" dieser großen Kälte bin, hab ich ja nun oft genug schon gesagt. Nein, ich friere nicht gerne - da bin ich echt eine Muhmuh. Vor allem wenn der Hals kalt wird. Ich brauch keine Mütze, auch keine besonders dicken Schuhe - aber der Hals ist bei mir der neuralgische Punkt - ist der kalt, dann ist mir aber so RICHTIG kalt!



Ich kann mich noch gut erinnern, als wir vor etwa 10 Jahren hier aufs Land gezogen sind. Da hieß es: hier schneit es nicht so oft und doll - ok...........das hat halbwegs gestimmt..................hier wird es nicht so kalt - oh NEIN, das hat nicht gestimmt! ........ Es ist nicht das erste Mal, dass die Temperaturen so weit hier unter Null sinken. Letzte Nacht -13° und am Tage steigen die Temperaturen kaum an - ich finde das SEHR kalt! Nichtmal die Fellträger wollen mehr raus. Jedenfalls die meisten Fellträger wollen nicht wirklich raus. Die halten dann kurz die Nasen aus der Tür, verrichten sehr schnell ihre Geschäfte und sind dann schwerst empört, wenn ich sie nicht ganz schnell wieder ins Haus lasse. Denn, bei diesen Temperaturen bleiben auch dann auch bei uns NICHT mehr Tag und Nacht die Türen auf wie sonst übers Jahr, damit eben die Fellträger selbst entscheiden können, ob und wann sie rein und raus wollen. Vor allem der kleine Jorgos mit dem nackten Bäuchlein. Der hüpft zwar inzwischen recht behende durch die Gegend - aber mehr als ein paar Minuten kann ich ihn bei diesem Wetter einfach nicht draussen lassen.



Genauso wie das Hildchen - über die amüsiere ich mich ohnehin immer wieder: Sie hat ja die Einschränkungen im hinteren Bereich. Man müsste ja glauben, dass sie dann froh ist, wenn sie sich irgendwo ausgestreckt hinlegen könnte. Aber NEIN, diese Riesin liebt es, sich in dieses Bettchen zu kuscheln. Diese Betten fertigt eine Frau in FB individuell / auf Maß an - und verkauft sie dann (eigentlich) zugunsten notleidender Tiere. Als sie hörte, dass der Jorgos zu uns kommt, schrieb sie mich an, dass sie ihm solch ein Bettchen schenken möchte. Und so waren die Maße also eher auf einen mittelgroßen Hund zugeschnitten. Mittlerweile muss der kleine Jorgos aber sehr geduldig warten, bis auch er mal in dem Bettchen liegen kann, weil es reihum von den Großen belegt ist.



Nunja, eigentlich wollte ich von was ganz anderem erzählen: wie alle anderen auch, sehne auch ich mich nach wärmeren Tempreaturen ! Hallo, heute ist der 1. März - der meteorologische FRÜHLINGSANFANG - und was ist? NICHTS, aussser kalt - SEHR KALT! Alles einschliesslich der Pflanzen (auch am Pflanzzimmer) läßt alles hängen vor Kälte.
 

Da nützt es auch nichts, dass Klärchen fleissig vom Himmel strahlt.



Und da nützt es auch nichts, dass mir der Held vor ein paar Tagen (vor der großen Kälte) freudestrahlend ein paar weiße Hornveilchen mitgebracht hatte.Ob sie die eisigen Temperaturen draussen überstehen? - wir werden sehen........

 


Und da nützt es auch wirklich GARNICHTS, dass ich mit klammen Fingern das Pflanzzimmer auf Frühling herausgeputzt hab!



Angefangen hatte alles, dass die große Bank einfach ZU GROSS fürs Pflanzzimmer war und ich sie durch eine alte Gartenbank ausgetauscht hatte. Die wirkt nun luftiger und reicht auch völlig aus - ich will im Pflanzzimmer ja nicht schlafen, sondern, wenn überhaupt, mal ein paar Minuten sitzen und verschnaufen - und das mache ich dann eher auf dem Gartenstuhl!



Naja, und da wir hier unsere Yildiz haben - unsere türkische Prinzessin, die alles an Decken und Laken, was nicht niet und nagelfest ist, in den Hof schleppt - musste das Pflanzzimmer auch hundesicher gemacht werden. Von einer unserer letzten Touren hatten wir einige traumhaft schöne Zaunteile mitgebracht.



Die passen perfekt, um die Durchgänge jetzt zu verschliessen. Die Zaunteile sind schwer genug, dass sie nicht umgerissen werden können und trotzdem handlich genug, dass ich sie wegnehmen kann, wenn ich selbst ins Pflanzzimmer möchte.



Und nun konnte ich mir auch über eine "wohnlichere" Einrichtung Gedanken machen! Als erstes zog "Emil" ein - die alte Steinbüste. Der hat jetzt einen "Buchsbaum-Schal" um den Hals, denn wie war das?: richtig, es ist schnatterkalt!



Und nun muss ich mal wieder ein wenig weiter ausholen: Dass wir uns für die Fellträger in Griechenland engagieren, ist ja auch inzwischen hinlänglich bekannt. Und da gibt es zwei Möglichkeiten: wir schicken Sach- oder Geldspenden direkt - ODER wir geben Dinge ab, deren Erlös wir dann zu 100% an den Hundepaten e.V. weitergeben. Wie z.B. den alten roten Weihnachtsschmuck im ONLINESHOP . Nun haben wir aber nicht Weihnachtszeit. So kam uns die Idee, die Wohntextilien und Dekoteile von JDL für die Hundepaten weiterzugeben. Und wo lassen sie sich besser fotografieren, als  eben draussen!



Als die Lieferung kam, war ich schwer begeistert. Ich bin ja sonst eher der "schlichte weiße / naturfarbene Typ" - aber diese Farben sind so wunderschön, so "mürbe", dass ich wirklich hellauf begeistert war! Und so wurden die Fotos kein Fake für die "gute Sache", sondern ich hab mir selbst auch von fast jedem Teil ein Exemplar für das Pflanzzimmer gesichert.
Ja, so sieht es noch immer im Pflanzzimmer aus und wird es auch bleiben! Ich finde die Kombination aus den Blütenstoffen und dem antiken Leinen richtig toll!
 
Ein wenig hat mich immer die kleine Wand mit dem eingebauten Fenster gestört - sie wirkte immer so nackig.


Kurzerhand kam das alte Fensterfries aus der Wohnzimmerdeko über das Fenster und unter das Fenster ein kleines Regal aus einem alten schidderigen Brett und zwei kleinen alten Regalträgern. Das war schnell gemacht undmir gefällt es jetzt richtig gut!



Hier kann man übrigens ganz gut sehen: all diese Veränderungen liefen über mehrere Tage, weil es einfach nur KALT war!


Ich konnte oft nur wenige Minuten fotografieren, denn dann waren die Finger steif und blau. Und fotografieren mit Handschuhen, das kann ich leider nicht.
Übrigens: die gegossenen Eier aus dem letztn Post sind inzwischen komplett durchgetrocknet und wurden ebenfalls draussen im Pflanzzimmer verdekoriert - jaaaaa, sie haben den Kältetest überstanden.



Wer gerne schauen möchte, wie die Steineier entstanden sind, kann gerne (KLICK HIER)  in DIESEM BLOGPOST schauen




Mir gefällt die Kombination aus den ausgepusteten Hühnereiern und den Steineiern sehr gut!



Und nachfogend jetzt noch ein paar unkommentierte Impressionen aus dem Pflanzzimmer:












Übrigens: Wer keinen FB-Account hat, um auf meiner FB-Seite sich die Stücke anzuschauen, die wir zugunsten des Hundepaten e.V. abgeben, der kann mich gerne unter zuluberlin@gmx.de anschreiben und ich schicke dann ein "Fotoalbum" mit den Preisen zu.




Nun wünsche ich Euch, dass Ihr alle unbeschadet und vor allem gesund durch diese kalten Tage kommt. Ich denke, in ein paar Tagen sieht die Welt dann schon ganz anders aus und wir können ohne "Erfrierungen" die ersten Frühlingstage geniessen und vielleicht schon in warme Decken gemummelt draussen den ersten Kaffee oder Tee trinken. Darauf freue ich mich auf jeden Fall schon sehr! - Eure Jacqueline


 

Kommentare:

  1. Danke, ich wünsche euch, dass ihr gesund bleibt und uns allen wünsche ich Frühling, ich mag die Kälte auch nicht. Thema Hals, kenne ich, geht mir auch so, deswegen trage ich immer tolle Schals, Loops und Tücher, du hast doch so klasse JDL Wolle. Und ohne gestrickte Socken geht zZ auch nichts. Schöner post. Die Büste liebe ich. Bisbald, herzlich Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. liebe Prinzessin, schön schaut es aus dein Pflanzzimmer♥ Da kann man so fein sitzen in den weichen Fellen und Kissen- nicht jetzt- brrrrr. Auch an der Ostsee ist es bitterkalt. Aber im Moment fallen Tropfen vom Dach, ob es nun wärmer wird? Das Bettchen für Jorgos ist ja herzallerliebst. Wer stellt die Bettchen her? Ich glaube meiner kleinen Prinzessin würde das Bettchen auch seeeehr gefallen. Habs fein, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  3. ach was für tolle Fotos! liebe Jacqui, ich glaube, bei dir hab ich zum ersten Mal den Begriff "schnatterkalt" gelesen .... und genau so ist es aktuell immer noch.
    das Wochenende soll aber Besserung versprechen - schaun wir mal :)
    ich hab übringens am Sonntag meinen Kaffee draußen auf der Gartenbank getrunken - dick eingemummelt mit Decke, Mütze und Handschuhen - aber ich hab die Saison eröffnet :)
    Jorgos ist aber auch allerliebst, ich hoffe so sehr, dass er sich richtig gut erholt und seine Familie bekommt, die er verdient!!
    liebe GRüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  4. Jou, der März soll mal voran machen, der hat getrödelt! Ich habe ja hier Glück, ich kann tatsächlich auf dem Ohrensessel in der Sonne sitzen ohne zu frieren, Türe auf. Nur ein paar Minütchen, aber ich kann ja nicht raus, und so wird der Grottenolm mit Vitamin D versorgt :)
    Deine Bilder sind ganz wildromantisch, voller Ideen und Stimmung, das war sicher sehr schwer mit der starken Sonne UND der Kälte, da wird die Kamera sicherlich ganz wuschig.
    Jorgos hat sich richtig rausgemacht, der BLICK! So eine tiefe Gewissheit, hier geht´s mir einfach gut. Madame im Hundekörbchen/Uterus ist so berührend, sie holt sich vorne wie hinten Sicherheit.
    Hobbit mag seinen Po auch gerne gehalten, dann wird er gaaanz ruhig und zufrieden.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg bei Deinen Spendenaktionen und dem Kleinen, dass er ein richtig dolles Zuhause findet, der Herzensbrecher.
    Auf wärmere Tage, denn SO macht man sich ja so langsam auch keene warme Gedanken mehr, bibber, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Fotos und toll dekoriert liebe Jacqui, also mir macht die Kälte noch immer nix aus, ich bin in meinem Element, gut Frühling würde ich auch nehmen aber nicht zu warm, ich hasse Hitze, lieber frier ich, also völlig anders halt, so unterschiedlich sind Menschen.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  6. Die Fotos sind mal wieder ein "Gedicht in Bildern"....Danke dafür! Birgit Nitsch

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqueline,trotz der Kälte ein herzerwärmender Post mit viel Vorfreude auf wärmere Zeiten.Schöne Bilder und schöne Dinge.Die Hundies sind alle wieder ganz „herzallerliebst“ und wärmen einem das Herz sowieso.
    Liebe Grüsse und alle schön gesund bleiben,von Bauke.

    AntwortenLöschen
  8. Danke für die wieder so herrlichen Bilder! Trotz "schnatterkalt" zieht bei deren Anblick ein Hauch von Frühling in's Herz. Irgendwann ist es ja doch endlich so weit! Die Kurzeinblicke in die diversen Hundeleben, bzw. Hundevorlieben sind köstlich. Danke!
    Euch auch ganz liebe Grüße und viele Sonnenstrahlen! ♥
    Die Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  9. Designed by Jacqueline ... daran muss ich immer denken wenn ich deine selbstgemachten Decken sehe. Das kannst nur du! Ich muss dir ja etwas gestehen ... ich habe schon einmal so eine Windmühlendecke nach deiner Anleitung gehäkelt. Du hast mich mit deinen Nadelkünsten infiziert ;-)
    Ich mag auch dein neues Blogoutfit, manchmal ist es einfach an der Zeit für ein wenig Veränderung.
    Hab einen schönen Feierabend, ich schicke dir passend herzliche Grüsse. Dein Meisje

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

SCHWINGEN DER HOFFNUNG.........................

Na, im Moment geht es hier tatsächlich " (Flügel)Schlag auf (Flügel)Schlag", wie man so locker manchmal sagt! Und eigentlich muss...