Donnerstag, 29. März 2018

Auf, ins Osterwochenende..................

 ........dann wollen wir doch mal ins lange Osterwochenende starten!




Naja, wenn man aus dem Fenster schaut, könnte man eher denken, dass wir Nikolaus haben - aber ok, das Wetter kann zum Glück eh niemand ändern, also nehmen wir es eben wie es ist und machen das beste daraus. 

 


Vielleicht den Kamin anheizen, dass es schön kuschlig wird oder, wenn der Wind nicht zu stark ist, auch ein Osterfeuer entzünden. Das lieb ich ohnehin sehr!

 


Vor allem: man darf ja auch nicht vergessen, dass dieses Jahr Ostern besonders früh ist!




Ich hab mir ja mal den "Spaß" gemacht und nachgeschaut, ob es irgendwann früher schonmal ein solch frühes Ostern gab, wie dieses Jahr. Dafür musste ich aber sehr weit zurückgehen - bis in das Jahr 1913!!!! In dem Jahr fiel OsterSONNTAG bereits auf den 23.03. !!! DAS finde ich dann doch SEHR früh - aber es scheint ein kalendarischer "Ausrutscher" gewesen zu sein. UND: In den März fällt tatsächlich alle 8 Jahre Ostern - ist mir tatsächlich noch nie aufgefallen! 




UND das Wetter war Ostern 1913 auch kaum besser! 10° und es hat geregnet - zumindest in Berlin. Übrigens hat meine eine Oma früher immer wieder davon erzählt, dass sie sich an Ostern erinnern kann, wo sie bei Schnee und Sonnenschein auf der Terrasse gesessen haben. Also solange ich denken kann, hat es das aber in Berlin nicht gegeben.




Wie oft schimpft man (also zumindest ich) über Tante-Google - aber ohne sie hätte ich das jetzt nicht so einfach alles rausgefunden! Auf jeden Fall beruhigt mich das etwas, dass es damals auch so kühl an Ostern war. Das Wetter muss also schon länger immer mal wieder seine Kapriolen geschlagen haben.




Ich weiß ja nicht, wie es Euch geht, aber ich hab Ostern eigentlich eher als angenehm warm in Erinnerung. Ich weiß noch, dass ich als kleines Mädchen immer in der Woche vor Ostern nicht nur der Eiersuche entgegengefiebert hab, sondern mich immer diebisch drauf gefreut hab, dass ich ab Ostersonntag Kniestrümpfe tragen durfte. Was hab ich die immer gehaßt - die saßen nie richtig, kringelten sich um die Knöchel und der Zwickel rutschte bis in die Kniekehlen - und an Ostersonntag war der Strumpfhosen-Spuk dann vorbei und die  vermalledeiten Strumpfhosen wurden dann endlich eingemottet. WENN das Wetter mitspielte!





Nunja, heutzutage freue ich mich nicht auf die Kniestrümpfe, aber barfuß in Ballerina, das ist schon ein reizvoller Gedanke und eine leichte Bluse dazu, Pulli über der Schulter. Sich ins Straßencafe setzen oder einen Spaziergang am Wasser bei lauen Temperaturen - ja, das wäre dann schon richtig toll. 





Klar, als unsere Kinder noch klein waren, da gab es natürlich auch bei uns Osterzopf backen, Karfreitag Fisch, Eier färben und das klassische Eiersuchen. Heutzutage freue ich mich dann eher darauf, mehrere Tage am Stück mit meinem Helden zu haben, vielleicht einige Märkte anfahren, usw. Aber auch das macht natürlich mehr Freude, wenn das Wetter angenehm ist. 

 


Aber wie heißt es doch so schön: wie gut, dass keiner am Wetter drehen kann - nehmen wir es also wie es kommt und machen das Beste daraus!




Wobei, ich glaube, einen Osterzopf werde ich dieses Jahr tatsächlich mal wieder backen - und den werden wir dann noch warm, mit Butter bestrichen, geniessen. Dazu werden wir uns ins "kleine Haus" setzen und einfach den Moment leben.




Die Bilder hier heute zur Untermalung sind alle im kleinen Haus entstanden. Dadurch, dass wir ja noch immer niemanden fürs Katerchen TIGGER MIAU gefunden haben, sind wir ja viel häufiger im "kleinen Haus" als sonst. 

 

Aber die Osterdeko dort ist eher etwas "versteckt und katzenfreundlich", denn so manches Teil, was ich garnicht so im Blick habe, dass es ein Katzenkind zum Spielen herausfordern könnte, findet der kleine Schnurrer und amüsiert sich dann damit. Und so hab ich die zarten alten Glaseier dann doch nach dem Foto wieder vom Tisch weggeräumt, denn der Schnurrer hatte sie bereits entdeckt.

 

Und das ist ja nun mehr als verständlich, dass er sich Beschäftigung sucht - würden doch gelangweilte Menschenkinder auch nicht anders machen. Wer nicht ausglastet ist, bekommt Flausen im Kopf.




Und grundsätzlich habe ich auch sonst übers Jahr vieles rumstehen und liegen, was eher typisch Ostern ist. Für mich aber sind Eier ja das ganze Jahr über dekorativ.

 

Nun wünsche ich Euch allen wunderschöne und vor allem entspannte Ostertage, egal wie das Wetter wird wird - Eure Jacqueline

 

Kommentare:

  1. liebes, wir wünschen euch wundervolle ostertage, geniesst die zeit! herzlichst m&r mit balzac

    AntwortenLöschen
  2. Man braucht nur bis 2008 zurückgehen, da war Ostern ebenfalls schon am 23.03.. Und 2013 hatten wir Ostersonntag am 31.03. mit geschlossener Schneedecke am Summter See kurz vor Berlin. Also alles nix neues.
    Ansonsten natürlich wie immer schöne bilderchen hier auf dem blog bonne journee wünscht annie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. das Datum in 2008 hab ich tatsächlich übersehen. Und daraum hab ich natürlich auch nach dem Wetter von 1913 geschaut. Und 2013 kann meine Großmutter auch nicht gemeint haben, denn da hat sie schon lange nicht mehr gelebt.
      Aber schön zu wissen - wieder was dazu gelernt.
      Ich freue mich, dass Dir die Bilder gefallen!

      Löschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

der Bienenfreund und mehr .......................

Vor ein paar Tagen auf dem Weg in den Laden hatte ich nicht schlecht gestaunt - mehrere Felder bei uns blühen noch, als würden sie einen ...