Sonntag, 4. März 2018

wenn man (Frau) erstmal anfängt...............

Wenn man (Frau) erstmal anfängt ........... ist, denke ich, genau die richtige Überschrift, weil sie wirklich alle Themen in diesem Blog-Post in meinen Augen recht gut beschreibt. Zum einen ist es die "Häkelei": 

Vor ein paar Tagen ist mal wieder eine neue Decke fertig geworden - eine wahre KUSCHELDECKE! Ich wollte ein neues Muster ausprobieren, das ich in einer Häkelgruppe in FB gesehen hatte und nicht wußte wie es heißt. Und wer einmal in einer solchen Häkelgruppe vorbeigeschaut hat, der lernt recht schnell: da werden innerhalb weniger Stunden so viele Kommentare hinterlassen, wenn jemand was zeigt, dass es nahezu unmöglich ist, das, was man wirklich wissen möchte, herauszufiltern. In meinem Fall eben: wie funktioniert bzw. heißt dieses Muster?



Und wenn man nicht weiß, wie ein Muster heißt, ist es nahezu unmöglich, eine Anleitung dafür zu finden. Und hat man dann doch eine Anleitung gefunden, dann ergeht es zumindest mir so, dass die Anleitungen Ägyptischen Steininschriften gleichen. Dann gäbe es noch die Möglichkeit, in z.B. Youtube zu suchen. Aber unter dem Strich friemle ich mir ein Muster auch gerne selbst zurecht. Probiere aus, bis es mir gefällt. Dann kann ich es mir auch am besten merken.
 

Und so hab ich erst ein wenig an einem Probestückchen geübt und war doch recht schnell mit dem Ergebnis zufriednen. Das Muster besteht nur aus "normalen" Stäbchen, bei denen man dann mit der Häkelnadel nur immer wieder nur anders in die Maschen der Vorreihe sticht. Und Ihr merkt schon: ich kann das Muster zwar inzwischen "im Schlaf" - aber eine sinnvolle Erklärung / Anleitung abgeben, davon bin ich weit entfernt.
 

Die meisten Häkeleien entstehen bei mir ja auf den Fahrten und abends vor dem Fernseher. Ist ein Projekt fertig, nehm ich mir das nächste Projekt vor - versuche, die berühmt-berüchtigten UFOs zu vermeiden. Nunja, lange Rede - ich hab mir aus dem Lager die Wolle ausgesucht:
diesmal 100% BABY ALPACA / CREAM - ALTWEISS von JEANNE D'ARC LIVING
 die eigentlich ja einfädig verarbeitet wird - ich wollte aber eine KUSCHELDECKE, die auch schnell geht. Also hab ich die Wolle 2 fädig verarbeitet (also immer 2 Knäuel gleichzeitig) und hab dafür eine größere Häkelnadel als vorgeschlagen ( 4,5 ) genommen und recht locker gehäkelt.



Ja, so konnte ich dann ordentlich "metern" - es ging flott voran. Und immer wieder meinte der Held, wenn er schaute, wie es voran geht: boah, sieht das kuschelig aus - die Decke wird ein Traum. Und ja, er hat wohl recht - so doppelt verhäkelt mit diesem "Waffelmuster" ist die Decke mal so RICHTIG warm.



Allerdings auch nicht so riesig - etwa 130 x 170 - verbraucht hab ich etwa 1600 gr.  Beim Häkeln verbraucht man aber auch deutlich mehr Wolle als beim Stricken. Ich sehe aber beim Häkeln den Vorteil: es geht schneller, vor allem wenn man an einem Stück arbeitet. UND mir geht auch häkeln leichter von der Hand als Stricken.



Auf dem folgenden Foto kann man ganz gut sehen: Ich hab erst die Mittelplatte gearbeitet und dann immer drum herum.



Abschliessend die langen Kanten hab ich dann mit einem schlichten halben Stäbchen in mehreren Reihen eingefaßt - und die schmalen Kanten bekamen eine kurze "Rüschenkante" aus Luftmaschen-Ketten.



Und wie hieß es im Post-Titel?: wenn man (Frau) erstmal anfängt.............musste ein neues Projekt her. Das Muster sollte ähnlich sein - ich war ja so schön "in Schwung" damit!
 

Diesmal hab ich mir die Wolle wool/cotton blend - DARK CREAM Altweiss von JEANNE D'ARC LIVING aus 55% Wolle und 45% Baumwolle ausgesucht. Vorgeschlagen ist Nadel 3,5-4. Mein Ziel ist eine Decke, die zwar warm aber trotzdem etwas "luftiger" gearbeitet ist UND schnell voran geht - also arbeite ich auch hier wieder mit der Nadel 4,5 ABER diesmal hab ich anfangs erstmal einzelne größere Quadrate / Grannys gehäkelt und hab dafür das "Waffelmuster" etwas abgewandelt.
 

Auf den ersten Blick wirkt das Muster jetzt wie ein grobes kompliziertes Strickmuster. Die Quadrate hab ich dann immer gleich aneinander genäht und bin jetzt soweit, dass ich sie wieder in Bahnen umhäkele bis ich die Wunschgröße erreicht hab. Ein Muster, bei dem man (Frau) nun wirklich nicht viel nachdenken muss - es "fliesst" einfach so aus der Hand. Denn im Grunde sind es wieder nur "normale" Stäbchen, die abwechselnd oben und hinter die Maschen gesetzt werden.



An den Ecken werden immer zwei zusätzliche Stäbchen und 2 Luftmaschen gesetzt, damit die Ecken schön gerade werden. Ja, bei diesem Muster ist es tatsächlich so: wenn man damit erst einmal angefangen hat, mag man nicht mehr aufhören!



Und genauso paßt auch der 3. "Blogteil" zu dem Thema: wenn man ( Frau) erstmal anfängt...........! Denn ich hatte ja im letzten Blog-Post darüber berichtet, dass wir einiges zugunsten des HUNDEPATEN e.V. abgeben und zusätzlich "gärt" es schon lange in mir, dass mir die alte Form des Blogs nicht mehr so wirklich gefallen hat. Ich wußte aber: WENN ich das Erscheinungsbild des Blogs verändere, dann ist das nicht mit 2 Handgriffen in wenigen Minuten getan. Das DAUERT eine Weile. Zum einen bin ich kein Computer-Genie. Dann denke ich auch immer: "never change a running system" - will heißen, es funktioniert ja. Aber irgendwann sollte, wollte, musste ja mal eine "Renovierung" her. Und in der alten Vorlage wußte ich einfach auch nicht, wie man diese zusätzlichen "Reiter" oben mit einbaut, damit man sich unterschiedliche Seiten einrichten kann. Naja, und dann sitzt man (Frau) da - WILL es schaffen, hinbekommen. Also hab ich mit dem Design "gespielt"  und so vergehen dann Stunden. Man / Frau kann einfach nicht mehr aufhören - immer wieder fällt einem was Neues ein - alles muss ja so angeglichen werden, dass es "paßt" - funktionell und natürlich eben auch optisch. Den Helden kann ich bei sowas ohnehin nicht fragen. Er weiß zwar viel, aber bei solchen Themen / Problemen ist er genauso "ahnungslos" wie ich.

 

Zwischendurch hab ich dann noch gedacht: richte doch für die SPENDENVERKÄUFE einen eigenen Blog ein...................das hab ich tatsächlich gemacht - das "Rohgerüst" steht. Ob ich ihn aktivieren werde, weiß ich aber noch nicht. Es gibt eben wie immer Vor- und Nachteile. Das muss ich mir auf  noch genauer durch den Kopf gehen lassen. Denn: auf der jetzt eingerichteten Unterseite (klick HIER)  kann man scheinbar nur immer den Inhalt der Seite verändern - aber keine einzelnen Post verfassen. So würde also niemand, der nicht gezielt auf diese Seite geht, sehen, wenn was hinzukommt. Andererseits: den neuen eigenen Blog kennt bis jetzt niemand - also würde auch da niemand, solange er / sie dem Blog nicht folgt, merken, dass Artikel hinzukommen.
Aber wer mal schauen mag - vielleicht sogar noch weitere Ideen / Verbesserungsvorschläge hat, kann gerne     (klick) HIER     schon mal den Blog schauen und das Banner mit dem Blognamen ist zumindest auch schonmal fertig:



Ja, so hat das alles mal wieder mehr Arbeit gemacht, als ich anfangs gedacht hatte. Also wird es für den Übergang hier erstmal "nur" die Unterseite mit den SPENDENVERKÄUFEN geben - und in den nächsten Tagen dann wird dann auch der separate Blog dann befüllt werden. Wer mag bzw. interessiert ist, was da so kommen wird, kann sich also gerne schon als "FOLLOWER" dort in dem neuen Blog eintragen.
Und ganz zum Schluß: wie war das?!: wenn  man (Frau) erstmal anfängt.................dann entstehen zwangsläufig auch immer ein paar Fotos von den Fellträgern. Wer mir halt so "vor die Linse" kommt oder liegt, wie hier unsere türkische Prinzessin Yildiz. Immer wieder bin ich von ihrer tiefen Ruhe, die sie ausstrahlt, fasziniert - dabei ist sie noch ein ganz junges Mädchen mit ihren jetzt etwa 9 Monaten. Was man kaum glauben mag: wenn sie läuft, dann schreitet sie - wie eine Wildkatze. Und genauso elegant sieht es auch aus. Würde man einem solch riesigen Tier eigentlich garnicht zutrauen.



Naja, und dann natürlich der kleine Herzwurm Jorgos:



Wenn er mich mit seinen großen Kulleraugen anschaut, dann geht einfach das Herz auf!


 
Und nun ist das wieder ein SEHR LANGER Blogpost geworden - aber so ist das: wenn man (Frau) erstmal anfängt.....................Wir werden hier jetzt noch ein paar schöne Sonnenstunden bei endlich etwas milderen Temperaturen draussen geniessen.

 

Wobei, ist schon witzig: Wenn man die letzten Tage diese tiefen Minusgrade erlebt hat, sind jetzt um die null Grad schon fast warm. Habt alle noch einen schönen Sonntag und kommt morgen gut in die neue Woche! - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. Mir gefällt das neue Format überhaupt nicht. Die Fotos sind jetzt viel zu klein. Ich habe beidseitig auf dem Bildschirm breite, weiße Flächen. So ist das nicht Ideal finde ich, ich finde es schade. LG Maria

    AntwortenLöschen
  2. Ich krieg mich gar nicht wieder ein...toll, toll, toll!!!
    Da legst Du mal eben einen wahren Häkelmarathon ein und dann hast es wirklich ganz alleine geschafft, Deine Ideen zur Blogumgestaltung umzusetzen. Ich glaube, für die Hundepaten ist tatsächlich ein separates Blog von Vorteil. Ein Link zu jedem Post von Facebook dorthin und schon kommen die Leser herbei. Große Klasse, liebe Jacqui!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  3. WOW, die Decken sehen ja klasse aus, wenn du Stäbchen von hinten einstichst, heißen die Reliefstäbchen :) Aber der Name ist ja auch schnurz, die Decken sind der Hammer. LG

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschön, deine Häkelarbeiten!! Die erste Decke gefällt mir besonders gut!

    AntwortenLöschen
  5. Ui, das sieht alles ganz ungewohnt aus hier, ein ganz neues Format, ich merke, Du hast hier einiges vor :)
    Deine "ägyptische Steininschrift" hat mich wieder einmal zu einer wahren Lachsalve veranlasst, zu schön, und wunderwunderzauberschön sind Deine kunstvollen Werke, denn Kuscheldecke oder Kissen zu solchen Meisterwerken zu sagen, ist Frevel.
    Ich bin zur Zeit leider einigermaßen ausgeknockt, muss Ruhe geben (oi!), daher sitze ich stundenlang und knüpfe ein Netz für die Balkontüre, da sich das antike Filetknüpfmeisterwerk aus dem vor-vorigen Jahrhundert tatsächlich auflöst und in Fetzen hängt.
    Und nun sehe ich mein Stücklein Geklöppeltes und Deine Werke und muss schon wieder lachen. Du hast einen Dampf drauf, meine Güte, so schnell... Aber ich habe jetzt den Knoten drauf ;)
    Der Jorgos ist eine wahre Schönheit und solch ein liebes schlawineriges Gesichtlein :)
    Habt es bald ganz warm (draußen), kuschelt schön und passt gut auf die Gesundheit auf, alles Liebe von Deiner Méa

    AntwortenLöschen
  6. Hmmmm! Das ist nun also wirklich recht ungewohnt, um der Wahrheit die Ehre zu geben, ich fühl mich am neu gestalteten Blog nicht ganz zu Hause. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier. Mal sehen, wie sich das entwickelt. Gratuliere zu dieser überaus gelungenen und schönen Decke und danke für die Hundebilder. Der Jorgos ist echt ein Süßer, ein Herzendsdieb. Wie auch immer Du gestalten wirst, I will follow you"!! ♫♫
    Die Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, ich weiß - für mich selbst auch - nicht alles ist bisher perfekt. Aber unter dem Strich ist es wirklich so, dass viele Funktionen mit dem alten Design auch nicht möglich waren.
      Liebe Grüße, Jacqueline

      Löschen
  7. Liebe Frau Donner,

    ich vefolge ihren Blog schon lange und habe auch schon einiges bei ihnen bestellt.

    Auch haben sie meine größte Hochachtung wie sie sich für die Hunde einsetzen, spontan meilenweit fliegen, keine Kosten und Mühen scheuen um unseren geschundenen Lieblingen zu helfen.

    Um so mehr bin ich überrascht, dass sie ganz sorglos für Wolle, Baby Alpaca Wolle und ähnliches in die Bresche zu springen.

    Wolle ist ebenso eine Ausbeutung am Tier wie Milch ,duch gentechnische Manipulationen und der regelm. Schur ( die beileibe nicht sanft durchgeführt wird, da die Scherer nach Anzahl und nicht nach Stunden bezahlt werden, gleicht die Schurhalle einem Blutbad). Da werden die Tiere mit Messer und Fäusten barbeitet bis sie Ruhe geben, manchmal wird sogar das ganze Gesicht mit wegrasiert und wenn die Schurleistung nicht mehr stimmt werden sie geschlachtet. Quelle:PETA Die Qual der Schur.

    Ich weiß, dass ich jetzt sicher entsetzte Kommentare herausfordere, aber ich sehe es halt mit den Augen eines Tierschützers , es gibt auch Quellen, da kommen die Tiere/Waren wie Felle und Wolle vom Friseur und nicht vom Schlachter.

    Nicole Rittmann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, da gebe ich Ihnen recht - man muss schauen, woher bzw. wie die Wolle gewonnen wird. Bei der Wolle von JDL war ich anfangs auch skeptisch. ich hab das Unternehmen gefragt und die haben mir gesagt, dass die Wolle aus "nachhaltiger" Haltung und sensibler Schur stammt. Und ich muss mich darauf verlassen. Darauf muss ich mich einfach verlassen. Und von daher ist es für mich kein Widerspruch.
      Herzliche Grüße, Jacqueline

      Löschen
  8. Awesome blog! Do you have any hints for aspiring writers?

    I'm planning to start my own blog soon but I'm a little lost on everything.

    Would you recommend starting with a free platform like Wordpress or go for a paid
    option? There are so many options out there that I'm totally overwhelmed ..
    Any ideas? Thanks a lot!

    AntwortenLöschen
  9. Sagenhafte Häkelprojekte hast du liebe Jaqui ! - Und das es auf FB auch Häkelgruppen gibt wusste ich bis dato noch nicht...danke für den Tipp! Ich liebe ja beinahe jede Art von Handarbeit und mit Häkeln habe ich auch wieder angefangen. Eine Decke will ich auf jeden Fall auch häkeln...aber ich brauche eine Anleitung.
    Liebliche Grüße zu dir von Sonja

    AntwortenLöschen
  10. eine wunderwunderschöne Küche, ein absoluter Traum.
    Gclub

    AntwortenLöschen
  11. Die Decke ist der Hammer auch wenn ich das Muster nicht mal im Ansatz kapiert hab, es ist toll, suprtoll.
    Auf jeden Fall ein superschönes Stück deine Decke untermalt mit zauberhaften Hundefotos, ein sehr schöner Post.
    Alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

Ich hab ja schon einige Decken angefertigt - aber eine Decke GESTRICKT  hab ich noch nie! - DAS ist für mich ein absolutes "Novum"...