Samstag, 30. Juli 2016

WAS es nicht alles gibt...................

Zuerst möchte ich mich bei Euch allen bedanken für die vielen lieben Worte vor allem via Mail und auch auf FB zu Ludwig im letzten Post / HIER - sowohl zu dem "echten" vierbeinigen Ludwig als auch zum "versehrten" Ludwig, der inzwischen ein solch grandioses Gebot hat, dass es mir schier die Sprache verschlagen hat. Immer wieder berührt es mich (und auch den Helden) sehr, wieviel Anteilnahme, Mitfiebern, Mitfreuen wir erleben. Dass es da auch ein paar "Ausreißer" gibt, die der Meinung sind, ihren gedanklichen Müll über uns ausschütten zu müssen, das gehört wohl einfach dazu. Nein, man gewöhnt sich nicht dran - aber man lernt damit umzugehen! ............



..........ansich scheint sich der "Zwerg" Ludwig richtig gut einzuleben! Er hatte vorgestern mit großem Appetit gefressen - 3x am Tag seine Ration aus Welpenfutter und Welpenmilch taten ihm sichtbar gut. Auch die Nacht zu gestern war bis in die frühen Morgenstunden noch ruhig - und dann der Schock. Ludwig erbrach sich und hatte Durchfall wie Wasser, wollte weder fressen noch trinken - er baute rapide ab. Man konnte fast zuschauen.........

 

............ Also brachte uns der Held sofort in die Klinik........
 

........... Er fuhr weiter in seinen Job und ich verbrachte den frühen Vormittag mit dem Zwerg in der Klinik. Dann die Aussage der Ärzte dort: wir müssen abwarten - es kann bei einem solchen Zwerg alles mögliche sein und passieren. Von nervösen Reaktionen auf das viele Erlebte der letzten Tage bis hin zu einer schweren Erkrankung - er muss sofort an die Infusion, damit er nicht austrocknet. Gegen 16 Uhr sollten wir wiederkommen, dann würden die Blutergebnisse etc. da sein. Ich verbrachte also den Vormittag in Berlin. Komisch, man schaut in solchen Momenten ja dauernd auf die Uhr - als wenn die Zeit dann schneller umgehen würde.
Dann wieder zurück in die Klinik. Inzwischen hatte auch Krümel Klara, die täglich mit dem Helden mit ins Büro fährt - sozusagen sein "Bürohund" ist - Durchfall. Das klang garnicht gut! Schliesslich waren wir dran - und die Nachrichten waren besser als erwartet! Ludwig ging es deutlich besser, er hatte kein Fieber, er hatte gefressen, was beides ohnehin schon mal ein gutes Zeichen war, er hatte bereits Antibiotika bekommen, die gefürchtete Parvo und Giardien konnten ausgeschlossen werden. Es handelte sich anscheinend um einen Infekt, der durch die Aufregung der letzten Tage bei dem kleinen Kerl natürlich "leichtes Spiel" hatte und Klara hatte es scheinbar gleich mit erwischt. Der Arzt erklärte uns, dass das der sogenannte "Kindergarten-Effekt" ist. Ähnlich, wie wenn ein Kind krank in den Kindergarten kommt und dann andere Kinder eben mit ansteckt. Nur, dass Ludwig eben keine Abwehrkräfte hatte. Darum hatte es ihn so sehr umgehauen. ...........
 
..............Dass der kleine Körper zu kämpfen hatte, war klar - die Blutwerte sind ohnehin ziemlich schlecht. Aber dafür bekommt er ja nun die Medikamente, die Aufbaunahrung sowieso. ......
 

.........Zwischendurch hatte ich ohnehin immer wieder Zuhause angerufen, ob es denn den anderen Fellträgern gut ginge - keine besonderen Vorkomnisse - noch eine gute Nachricht! Für Klara gab es noch ein Durchfall-Mittel und so war sie schnell wieder "auf dem Damm" und wir konnten beruhigt die Heimfahrt antreten!............
 

.......Heute wirkt Ludwig schon wieder, als wäre nichts geschehen - als hätte es den gestrigen Tag garnicht gegeben!......



.......Als ich mir gestern die Zeit in Berlin vertreiben musste, hab ich auf einer Industriebrache einen ungewöhnlichen Strauch entdeckt. Ich habe keine Ahnung, um was für einen Strauch es sich handelt, aber die Früchte am Strauch fand ich sehr aussergewöhnlich und dekorativ:............
 

 .......Die größten Sträucher waren etwa mannshoch - die Blätter erinnern ein wenig an das Laub der Akazien. Die Zweige haben allerdings keine Stacheln..............



.......ich MUSSTE mir einfach ein paar Zweige mitnehmen - schauen, ob sie auch in der Vase halten würden...............


.......Öffnet man diese schotenähnlichen Früchte, sind innen kleine Kerne wie an einer Schnur aneinander gereiht. Die trockne Schale knistert wie Papier...............



.......ich bin restlos begeistert - die Zweige wirken in der Vase so aussergewöhnlich schön! Jetzt hoffe ich, dass ich diesen Strauch mal irgendwann in einer Gärtnerei entdecken werde..........
 

.......Auch die ersten schnittreifen Hortensien konnte ich bereits ernten - da freu ich mich jedes Jahr aufs Neue drüber, wenn es dann endlich so weit ist und es wurden bereits ein paar Sträuße im Haus verteilt.............



.......Ich wünsche Euch allen ein schönes und vor allem ruhiges Wochenende - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Ach Jacqui, was für ein Schrecken, den Du da hattest, wird einem ja beim Lesen schon ganz elend und verdreht einem den Magen.
    Ach, ich drücke euch so sehr die Daumen, dass der Kleine und Krümel Klara bald aus allen Poren vor Übermut bersten. Kämpfer sind es, und so lange die wollen, bekommen sie eure Unterstützung. Wenn ein Tierlein nicht mehr will, dann hilft eh nix. Aber die wollen noch ne Menge Hundeparadies im Greeneye-Land genießen, so viel ist klar :))
    Die Pflanze... das hab ich noch nie gesehen. Sieht spacig aus... also wie aus dem Weltraum ;))
    Hab es nun ruhig und erholsam, Himmel, ich jammere hier wegen der Baustellen herum... da jammere ich auf hohem Niveau. Und Du hast so viel um die Ohren...
    Einen lieben Kraftdrücker, Deine Méa, die gerade ihren "Helden" dazu bringt, den Dachboden von seiner Horterei zu befreien... DAS ist eine Arbeit, ihn zu motivieren. Aber das KÖNNTE man doch noch mal brauchen...oiiiiiiii

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, Mea, das stimmt - aber gehört halt einfach dazu, diese Schrecken.
      Auf FB at jemand kommentiert, es soll sich um eine Tamarinden-Art handeln - die Kerne sollen sogar essbar sein. Wie gesagt, was es niicht alles gibt...........
      Na, das glaub ich, dass e nicht einfach ist, lang gehortetes auszumisten - geht uns hier auch oft so - kann MANN noch brauchen...........
      Dann fröhliches Ausmisten !

      Löschen
    2. na, man soll halt nicht alles gleich glauben..........es ist der Blasenstrauch - laut verschiedener Veröffentlichungen leicht giftig.

      Löschen
  2. ...jetzt hab ich aber einen Riesenschreck bekommen. Gut, dass es Ludwig und Klara wieder besser geht. Nachdem, was der kleine Kerl erlebt hat...kein Wunder.
    Ich lese hier jeden Tag mit Begeisterung mit und obwohl ich schon sehr tierlieb bin...es gibt immer noch eine Steigerung. Und das seid ihr....immer wieder ein großes Kompliment an Euch und Eure Arbeit. Was gibt es für einen besseren Lohn, als die Tiere bei Euch zu sehen und vor allem zu sehen, wie glücklich sie sind. Bessere Hundeeltern muss man erst finden. Hach, ich bin jetzt beim Schreiben schon wieder so nah am Wasser...
    Macht einfach nur so weiter, bitte!!!
    Der dumme Kommentar vom vorherigen Post hat mich total geschockt.
    Liebste Grüße und alles alles erdenklich Gute für Euch alle von Biene

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach Biene - solche Schwachmaten gibt es einfach überall - nicht schön, aber auch nicht zu verhindern! Und besser, sie "toben" sich in Wörtern aus, als würden sie "kleine Kinder fressen".
      Wir sind sehr erleichtert, dass es hier allen wieder gut geht!

      Löschen
  3. Liebe Jacqueline, meine Hochachtung!!!! Was ihr alles für die Tiere tut ist sensationell!!!! Bin sehr berührt!! Es tut so gut in dieser heute manchmal so kalten Welt, dass es auch noch gute Menschen gibt, die nicht gleichgültig dem Schicksal von Tieren und Menschen gegenüberstehen. Auch bin ich immer wieder erstaunt, wie sich die Natur mit Kostbarkeiten- sprich Pflanzen- auf Brachen alles wiedererobert. Ich möchte mal wissen, was das für eine Kostbarkeit ist? Hast du eine Idee?? Dem kleinen Knopfauge Ludwig und allen Deinen Fellnasen nur das Beste wünscht Euch Sabine D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja Sabine, ich hab mal einen Bericht gesehen, dass es auf den Brachen in Großstädten eine größere Pflanzenvielfalt gibt, als man glaubt. Klar, dort können sie die Pflanzen ja auch ohne Menschenhand frei entfealten. Und ja, es ist eine Tamarinden-Art wie jemand auf FB kommentiert hat.

      Löschen
    2. na, man soll halt nicht alles gleich glauben..........es ist der Blasenstrauch - laut verschiedener Veröffentlichungen leicht giftig.

      Löschen
  4. Guten Morgen....Kurz zu dem Strauch,finde ihn auch wunderschön und habe die Früchte getrocknet ,aber Vorsicht !!!! richtig giftig für die Hunde !!!!!!!! Selbst die Stengel sollten sie nicht knabbern !!!Der Strauch heißt Blasenstrauch,Google das bitte mal !!!
    Liebe Grüße und alles Gute weiterhin
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich hab das eben mal gegoogelt - also ganz so dramatisch ist es nicht - überall, wo ich geschaut hab, leicht giftig. Danke für den Hinweis!

      Löschen
  5. Liebe Jacqueline,
    bei deinem Fund handelt es sich um einen Gelben Blasenstrauch, lat. Colutea. Ich habe den im Garten und finde die Schoten auch sehr dekorativ.
    Ich bin froh, dass es dem kleinen Ludwig wieder besser geht und hoffe, dass das so bleibt. Toll, wie liebevoll ihr euch um all eure Tiere kümmert.
    Liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, die Früchte sehen wirklich richtig dekorativ aus - dass er gelb blüht, macht ihn für mich dann nicht ganz so "verlockend - mal schauen............

      Ja, dem Ludwig geht es konstant besser - ich freu mich so!

      Löschen
  6. Ihr zwei herrlichen Menschen! Danke!
    Jede Kreatur ist es Wert, gerettet zu werden.
    Der kleine Ludwig ist so tapsig und lieb, ich wünsch' ihm gesundheitlich alles Gute.
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass es den Fellträgern besser geht.
    Kann man den Strauch nicht vielleicht selbst ziehen. Ich glaube, ich würde ein paar der Samen aus den Schoten einfach mal in ein Anzuchttöpfchen packen und es versuchen.
    LG von der Maus

    AntwortenLöschen
  8. Gott Schütze euch und eure Liebe zu den Tieren...unsere Hunde sind auch aus der Tötungsstation.
    Diesen schrecklichen Menschen die nicht verstehen können dass man Tiere aus der Hölle rettet wünsche ich dasselbe Schicksal wie diesen gequälten Hunden....ich wünsche normal so etwas nicht aber ich kann nicht mehr anders....von ganzem Herzen danke dass es euch gibt....

    AntwortenLöschen
  9. Euer Engagement und eure Tierliebe begeistern mich immer wieder aufs Neue. Als stille Leserin verfolge ich mit Spannung jede eurer Hundegeschichten.
    Durch euch bin dann natürlich auch auf die Hundepaten gestoßen und habe heute gleich mal eine größere Summe gespendet.
    Macht weiter so und lasst euch niemals von so blöden negativen Kommentaren beirren. Ihr macht es genau richtig und seid tolle Vorbilder.
    GLG, Carla.

    AntwortenLöschen
  10. Der Ludwig ist jaaa sooooo süß. Ich bin schockverliebt. Und soooo froh, dass es ihm wieder besser geht!
    Gieb ihm bitte einen ganz dicken Schmatzer von mir.

    Ganz liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jacqueline,

    das ist der Blasenstrauch. Als Kinder haben wir die Fruchthülle immer mit einem Knall zerdrückt und hatten unseren Spaß dabei.

    Viele Grüße
    von Carolin, die schon sehr, sehr lange Deinen Blog verfolgt

    AntwortenLöschen
  12. Alles Gute weiterhin für die Fellträger und den süßen Ludwig, er ist soooo zuckersüß und ich wünsche ihm das es jetzt nur noch bergauf für ihn geht und nix mehr in der Art kommt.
    Alles Gute für euch alle und fühl dich gedrückt liebe Jaqueline
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  13. Huhu, wo seit ihr denn, den letzten Post, den ich sehen kann,ist vom 30.7... alles ok oder ist mein Handy nicht mehr ok.....LG Gabriela

    AntwortenLöschen
  14. Alles liebe für eure Fellnasen,wir hatten auch einen Ludwig, einen superlieben Kater.Unser Hund kommt auch aus dem Tierschutz aus Spanien,sie hat nur 2 Beine zum Laufen,eins fehlt ganz und an einem fehlt der Fuß und auf einem Auge ist sie blind.Sie ist so lebensfroh und fröhlich,wir lieben sie.Wir haben es nie bereut ein Tier mit Handycap zu nehmen.Ich habe auch schon dumme Kommentare gehört,aber diese Leute bekommen die passende Antwort!
    Alles Gute und liebe Grüße Karin und Emma

    AntwortenLöschen
  15. Liebelein, wie geht es dir? Es ist so still hier geworden ... und nun bin ich die, die sich Sorgen um dich macht. Ich schicke dir viele, liebe Gedanken und gute Wünsche. Sei einmal umarmt, von Meisje

    AntwortenLöschen
  16. Der Zwerg ist aber auch echt ein feines Kerlchen! Supersüß und knuddelig und beruhigend, dass es ihm und Klara wieder gut geht. Da macht man was mit mit den Tierchen (bei mir sind´s Katzen, die uns zulaufen)... Hauptsache es geht ihnen gut. Dann ist alles ok.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jaccqueline
    Ich vermisse deine Einträge auf diesem Blog, bist du jetzt nur noch auf facebook unterwegs? Das wäre sehr schade, denn die Bilder dort wirken nicht so schön wie hier...
    Ein wohliges Wochenende und lieber Gruss,Nicole

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.