Mittwoch, 20. Juli 2016

Der richtige Tag.........................

Duscha, Du steinalte "Tüddeltante", wie sehr hatten wir uns gewünscht, dass Du den Sommer noch in vollen Zügen geniessen kannst. Und dabei hatten wir gewußt, dass Du schon steinalt bist, mehr Trauriges in Deinem langen Leben gesehen hast, als mancher Mensch verkraften würde. Nie werden wir Deine riesigen gütigen Augen vergessen...............


........Deinen Starrsinn - wenn Du irgendwo lang laufen wolltest, hast Du alles "umgebrackert", was Dir im Weg war. Du konntest auch richtig "giftig" werden, wenn einer der anderen Fellträger Deiner Futterschüssel zu nah kam. Es reichte schon ein Blick von Dir und alle anderen "kuschten" vor Dir - jeder wußte Bescheid, was Du willst.......
 

............ Du warst eine stille Greisin, die nie "viel Worte" gemacht hat, Du warst einfach da..............
 

 .........Du und Dein dicker Pelz. Man konnte Dich bürsten, so viel man wollte (wenn Du es zugelassen hast). Jeder andere Fellträger wäre schon längst nackt gewesen - Dein Pelz wurde nicht weniger. Oder Dein Freiheitsdrang - Du bist immer nur langsam vor Dich hingezockelt. Aber wehe, die Gartentüre war offen. So schnell konnten wir garnicht schauen, warst Du um die Ecke. Bist durchs Dorf gezockelt, hast Dir alles angeschaut, wir haben Dich stundenlang gesucht, gefunden, nach Hause gebracht, Du bist auf Deine Decke getapert und hast wohlig gegrunzt. Ja, so warst Du, Du alte Tante.............



..............Du mochtest auch keine Dunkelheit - also brannte für Dich nachts immer eine Lampe - dann konntest Du in Ruhe schlafen. Den zentralen Platz im Haus, das war DEIN Platz - von dort hattest Du alles im Blick. Und wehe, da lag ein anderer drauf, dann bist Du so lange um Deinen Platz gezockelt, bis der andere Fellträger entnervt aufgestanden ist. Auf Deine stille Art hast Du uns gezeigt, dass Du gerne bei uns bist - hast Dich dann in unsere Nähe gelegt..............
 

.....hast die Sonne genossen, ach so viele kleine Momente, wo Du gezeigt hast, Du genießt das Leben auf Deine Art. ...........
 

........Von Anfang an, als wir Dich geholt haben, wußten wir: jeder Tag, den Du bei uns bist, ist ein Geschenk von Dir an uns und von uns an Dich. Niemand konnte uns sagen, wieviel Zeit Dir diese vermalledeiten Tumore lassen werden. Es waren dann genau 5 Monate und 5 Tage. Dann hatten die Tumore "gewonnen" - und wir mussten Dich gehen lassen. Eine Entscheidung, die das Herz zerreißt. Tage des auf und ab. Wann ist der "richtige Tag"? Den gibt es wohl nicht. Oder doch? Du bist friedlich in meinem Arm eingeschlafen. Hast mir zum Abschied die Hand geleckt - hast mir gezeigt, das es der "richtige Tag" war. Duscha, Du alte gute Seele - DANKE

Kommentare:

  1. oh Gott.. mir laufen hier die Tränen..
    machs gut Duscha ..in einer anderen Welt

    traurige Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  2. Schade das sie über die Regenbogenbrücken gehen musste. Schön das du sie dabei begleitet hast.

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Jacqui, das tut mir sehr leid. Ich drücke dich ganz fest. Auch, wenn man weiß, dass es in absehbarer Zeit soweit ist, ist es unsagbar schwer. Aber diese gut fünf Monate waren "das" Leben für die Gute, dank euch. Duscha hat kennenlernen dürfen, was es heißt, umsorgt und geliebt zu werden, dieses unschätzbare Gefühl hat sie genossen und mitgenommen. Ich danke euch für die Zeit, die Duscha bei euch haben durfte. Liebe und traurige Grüße von Doris Berger

    AntwortenLöschen
  4. Wie traurig, dass sie nun nicht mehr da ist und wie wunderschön, dass ihr euch 5 Monate und 5 Tage hattet. Ich bin in Gedanken bei euch.
    TAC

    AntwortenLöschen
  5. Wenn ich beim Lesen schon solche Trauer verspüre, wie groß ist dann Eure?
    Laßt Euch via PC an mein Herz drücken.
    Ihr habt Duscha so schöne Monate geschenkt und die Größe bewiesen, Ihr Schmerz und Siechtum zu ersparen.
    Sie hatte zuerst bei Euch den Himmel auf Erden und ist nun im Hundehimmel.
    Alles Liebe,
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  6. Danke, dass ihr für sie da wart. R.I.P. Duscha
    Liebe Grüße, Madlen

    AntwortenLöschen
  7. Wieder eine arme Seele, die geliebt und in Würde gehen durfte. Es zerreißt mir das Herz, wie viele Hunde das nicht können. Die Zustände in manchen Ländern lassen mich manchmal nachts nicht schlafen. Ich habe auch 3 solcher Hunde, die viel Not erleben mussten. Und ich liebe sie heiß und innig. Hunde sind die besseren Menschen 😉

    AntwortenLöschen
  8. Was für ein Glück für Duscha, dass sie noch so wunderschöne Monate bei Euch erleben durfte. Abschied tut weh, sehr weh ...

    Mil besitos, Christl

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqueline, lieber Held,
    ihr habt die alte Lady mit Liebe randvoll aufgefüllt, ihrem Leben nach all dem Leid noch wunderbare - wenn auch kurze - 5 Monate hinzugefügt. Sie durfte erleben, dass es Menschen wie euch gibt, die für Tiere einstehen, da sind und ihnen einfach nur gut tun, sie nehmen wie sie sind.... es ist immer traurig, eine geliebte Fellnase zu verabschieden, und ich denke feste in eurer Traurigkeit an euch. Den richtigen Zeitpunkt zeigen uns unsere Süßen, wenn man - wie ihr - ein Gespür für sie habt... wie schön, dass du sie in ihrem letzten Moment im Arm hattest, so konnte sie geborgen gehen.
    Alles Liebe für euch und eure Fellträger, viele Grüße, Karin

    AntwortenLöschen
  10. ach Menno, auch wenn man weiß, dass es wohl nicht lange geht, so ist es doch immer zu früh.
    Duscha hat zumindest noch eine ganze Weile den Hundehimmel auf Erden bei euch haben dürfen, so ist es für sie nicht fremd, da wo sie jetzt ist.
    danke, dass der Held und du so ein großes Hundeherz haben!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Jacqueline,

    habe einen Kloß im Hals. Soooo traurig ......

    Alles Liebe - Frauke

    AntwortenLöschen
  12. Hallo, mir laufen die Tränen, ich weiß wie furchtbar es ist einen geliebten Fellträger zu verlieren, ein Trost ist, das sie noch fünf Monate erfahren durfte,wie schön ein Hundeleben sein kann,ich fühle mit euch,ganz liebe Grüße Gabriela

    AntwortenLöschen
  13. Liebste Jacqui, den wundervollen Kommentaren kann ich gar nichts mehr hinzufügen. Wie wundervoll, dass sie nicht "veroperiert" wurde, dass sie friedlich gehen konnte und noch gespürt hat, geliebt zu werden, aufgehoben zu sein.
    Eine ganz liebe Umarmung euch beiden, Deine Méa, die die Tränen wegwischt.

    AntwortenLöschen
  14. So ein schön-trauriger Post!! Ich kenne und liebe "diese alten Tanten", die so weise sind und viel wissen.....! Traurige Grüsse
    Marion

    AntwortenLöschen
  15. Ich wollte den Post gar nicht lesen, denn ich wusste, dann muss ich wieder weinen... schön, wenn ein Tier geliebt wird. Alles Liebe, Elke

    AntwortenLöschen
  16. Alles, alles Liebe....mit Tränen in den Augen..
    welch ein restliches schönes Hundeleben - unser Balou und alle lieben Seelenverwandten werden Dich von nun an begleiten. Wir sehen uns Alle wieder.. ich glaube ganz fest daran.
    Mit traurigen Grüßen und fester Umarmung von Tamara

    AntwortenLöschen
  17. Ruhe in Frieden, weise Dame ❤️

    AntwortenLöschen
  18. Wie wundervoll, dass Dusha noch so eine schöne Zeit bei euch verbringen durfte. Es tut sehr weh einen geliebten Fellträger gehen zu lassen. Ich denke an euch.
    Karin

    AntwortenLöschen
  19. Hallo,
    ich habe auch einen Hund und mir graut vor den Tag, wo Teddy geht....
    Ich wünsche Dir viel Kraft !!!
    Dein Hund ist als ein glücklicher Hund eingeschlafen und das zählt !!

    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  20. Liebste Jacqui, du weisst wie schwer es in solchen Momenten fällt, die richtigen Worte zu finden. Spür meine Hand ganz fest in deiner ... ich schicke dir innige Gedanken und bin dir so nah, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  21. Es berührt mich so, dass Duscha nicht länger bei euch bleiben durfte. Wie traurig, dass ihr schon Abschied nehmen musstet, aber wie tröstlich, dass sie bei euch sterben durfte.
    Liebe traurige Grüße
    Donna G.

    AntwortenLöschen
  22. Oh, ich kann garnicht mehr sprechen. Es tut mir so leid um Duscha, aber sie war bei dir und deinen so glücklich und gut aufgehoben. Duscha wusste und fühlte es, das ihr sie akzeptiert so wie sie ist und sie liebt. Sie hat sich bei euch wohlgefühlt, das sieht man schon an ihren Augen und den wunderschönen Bildern die von ihr gemacht habt.
    Ich drücke dich ganz fest aus der Ferne und denke daran: Duscha ist nun ein Stern am Himmel.

    Liebe Grüße

    Brigitte

    AntwortenLöschen
  23. Liebe Jacqueline, danke dass Du uns an diesen Erinnerungen teilhaben lässt, ich bin zu Tränen gerührt. Und danke von ganzem Herzen, dass Duscha bei Euch ein Heim mit Liebe und Geborgenheit finden durfte. Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Trost in der Gewissheit, dass die alte weise Dame immer ein Teil Eures Lebens sein wird. Liebe Grüße, Geraldine

    AntwortenLöschen
  24. 5 Monate lang - oder kurz...das liegt im Auge des Betrachters. Für Duscha war das sicherlich der schönere Teil ihres Lebens und das allein zählt. Ihr habt ihr noch so einen schönen Abschied bereitet. Wie schnell einem so ein Tier ans Herz wächst - da sind nun wieder 5 Monate und 5 Tage viel zu kurz, und ihr hättet noch viel mehr Zeit miteinander verdient. Aber wenn es nun der richtige Tag war, kann man da nichts machen. Nun geht es ihr gut, sie ist in Gesellschaft so vieler geliebter und gegangener Fellnasen und kann denen von ihren letzten schönen Tagen erzählen, die es nicht so gut getroffen haben...
    Alles Liebe für Euch und die übrigen Fellträger, die die "Ältestenrätin" bestimmt auch sehr vermissen!
    Liebe Grüße
    Irina

    AntwortenLöschen
  25. ja, sie hat dir den tag gezeigt !!! schöner geht es nicht, in einem so traurigen augenblick!!

    mein zweiter Hund Florian, ein Grey .... war bei uns am Rhein ausgesetzt worden und als ich ihn sah, war ich hin und weg von dem frechen kerl.... fast liebe auf den ersten blick !! er lebte 11 jahre bei uns und ich habe gebetet, dass wenn es dann einmal soweit sein sollte, er mir bitte den gefallen macht und einschläft ..... denn dieser Hund war meine liebe!!!! er war mein erster und einziger Hund, der einfach eingeschlafen ist in einer nacht ..... es hat mir das herz zerrissen, aber es wäre noch schlimmer gewesen, wenn ich mit ihm hätte gehen müssen !! daran hab ich jetzt grad gedacht und es ist schon ca 15 jahre her und ich heule grad wieder ....

    alles liebe
    karin


    AntwortenLöschen
  26. Liebe Jacqui,
    ich kann gar nichts sagen, es rollen die Tränen.
    Es ist einfach immer nur traurig, wenn die lieben treuen Wegbegleiter gehen müssen.
    Ich freue mich, wenngleich es einfach zu wenig Zeit war, das Ihr 5 Monate und 5 Tage
    voller Glück für Euch war. Drück Euch alle ganz ganz fest.
    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Thank you, for loving your dog so much.
    Jeannine

    AntwortenLöschen
  28. Oh nein, dass ist so traurig liebe Jaqueline,
    ich hätte so für euch alle gehofft, dass Duscha länger Zeit hat bei euch. Aber die Zeit die ihr Duscha geschenkt habt, war die schönste in ihrem Hundeleben und das wird sie euch immer ganz doll danken da bin ich mir absolut sicher.
    Ich bin mit euch traurig, es tut mir sehr leid und ich weine dicke Tränen....
    Ganz viel Kraft und fühlt euch fest umarmt, in unseren Herzen und Köpfen werden die geliebten Tiere immer weiter leben, machs gut liebe Duscha, gute Reise
    Traurige Grüße von Tatjana

    AntwortenLöschen
  29. Liebe Jacqui,
    auch wir mussten unser Paulchen vor 5 Wochen nach 14 Jahren gehen lassen, und genau das ist der Punkt, der richtige Tag. Es war schrecklich zu sagen jetzt ist es soweit.....er hatte ein Osteosarkom am Fuß das jederzeit hätte durchbrechen können,.....nicht vorzustellen welche Schmerzen er gehabt hätte, wir mussten ihn gehen lassen.
    Denke an Euch, ganz liebe Grüße
    Uschi

    AntwortenLöschen
  30. Auch mir liefen jetzt die Tränen. Schlaf gut, mein Seelchen! Vielen Dank, dass ihr dem Hund auf seine letzten Tage eine so liebevolle Familie gewesen seid. Bin stolz auf euch und wünsche euch vor allem viel Kraft.
    Ganz liebe Grüße!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  31. Es macht einem immer ganz traurig so etwas zu lesen! Sie wird fehlen! Alles Gute M&L

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Jacqueline,auch bei mir laufen die Tränen,kann gar nicht viel schreiben und schliesse mich den Kommentaren an.
    Es ist wunderbar,dass Ihr die Kraft und das Herz habt euch so für die "Seelchen" einzusetzen.
    Liebe Grüsse Bauke.
    Tschüss Duscha 💫

    AntwortenLöschen
  33. Sie sagt, danke dass du mich aus der Hölle geholt hast. Danke, dass du mir noch so schöne und gute Tage geschenkt hast.Du mein Mensch, ich werde dich nie vergessen, denn wir Tiere sind weise und unsere Augen sehen mehr als ein Mensch zu sehen vermag, und unsere Seelen wissen mehr als ein Mensch je wissen wird.

    AntwortenLöschen
  34. Ihr habt der lieben Duscha die schönsten 5 Monate ihres Lebens beschert. Habt ihre Eigenheiten akzeptiert und sie geliebt wie sie war. Und ihr habt sie im richtigen Moment gehen lassen und seid bis zu letzt gewesen. Einen größeren Dienst konnte man dieser armen Seele nicht erweisen!
    Alles Liebe für euch beide und euer Fellträger!!!!! LG Sandra/Österreich

    AntwortenLöschen
  35. Danke für dieses Liebesbekenntnis an Duscha,schön das sie eine kurze aber schöne
    Zeit ihres Lebens bei euch sein durfte und in eurer Obhut in Ruhe und Frieden gehen konnte.

    Liebe Grüße an euch und eure Fellkinder Christiane

    AntwortenLöschen
  36. ....und es waren für Duscha mit Sicherheit die schönsten 5 Monate und 5 Tage in ihrem Leben. Dafür sage ich danke. Ich finde das so klasse was ihr für die Tiere auf die Beine stellt. Mit ganz viel Respekt vor Euch grüßt die Bine

    AntwortenLöschen
  37. Liebe Jaqui,
    eine wunderbare Hommage an Duscha. Und ein wunderbarer Dienst von euch!
    Seid behütet.
    Herzlichst
    Sonja

    AntwortenLöschen
  38. heul, was für eine schöner eintrag, was für eine ehrung. schon wieder ein fellträger bei euch weniger. danke für euer gutes und beschützendes herz.

    AntwortenLöschen
  39. Das hat mich gerade zu Tränen gerührt. So schön, hast Du das geschrieben. Es ist doch immer wieder schwer, so einen Wegbegleiter gehen zu lassen. Ich drücke Dich. Viele liebe Grüße von Sally

    AntwortenLöschen
  40. Liebe Jacqueline,
    auch mich hat Dein Post zutiefst berührt und zu Tränen gerührt. Ihr habt meine vollste Bewunderung und meine größten Respekt für Eure Tierliebe, Euren Mut, Eure Kraft und Euer Engagement. Wirklich absolut großartig und bewundernswert, dass Ihr das macht und wie Ihr das macht. Gut, dass es Menschen wie Euch gibt, denn sonst müsste man echt verzweifeln.
    Alles Liebe, Monika

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.