Donnerstag, 21. Januar 2016

Farbige Überraschungen................

Schon länger wollte ich ja mal mit Farbe experimentieren. Zum einen angeregt durch einen Post in einem anderen Blog bei Katala und auch auf FB hatte vor Weihnachten jemand gefragt gehabt, wie denn so die Erfahrungen mit Färben wären. Dass man mit Kaffee und Tee viel errechen kann, hatte ich schon ausprobiert. Dann hatte ich mir überlegt: welche Flecken gehen beim Waschen nicht mehr raus. Da kam ich auf den Gedanken mit Roter Beete. Die hab ich zuerst mal ausgekocht...............



.......und hab mir dann zum "Beispiel-Färben" ein altes Handtuch, ein kleines Kissen, Borte und ein Paar Ballettschuhe rausgesucht. Die Stoffe hab ich in dem Sud eingeweicht und dann trocknen lassen. Aber nach dem trocknen dann die erste Wäsche hat die Rote Beete nicht "überlebt" - alles war wieder weiß. Die Ballettschuhe hatte ich eingepinselt mit dem Sud, da ich ja nur die Seide färben wollte. Das Ergebnis ist wunderschön, wie ich finde, geworden (aber die Schuhe werden ja auch nicht gewaschen).......
 

.......achja, ein paar weiße Eier hatte ich auch eine Weile in der roten Beete schwimmen lassen - die haben eine hauchzarte Rosafärbung bekommen......

 

......mein nächster Versuch war dann Blaubeersud - hier das gleiche Ergebnis: lediglich die weißen Eier nahmen eine bläuliche Färbung an und die Ballettschuhe bekamen eine grandiose Färbung (davon existiert aber noch kein Foto). Dann hab ich mich doch an das Färben mit Chemie gemacht. Mein 1. Ziel war eigentlich ein "mürbes Rosa" gewesen - ich wollte einen Stoff so einfärben, um eine Boutis reparieren zu können. Mischte also altrosa mit einem Hauch schwarz. Und das Ergebnis? War komplett anders, als ich es erwartet hatte - ich erhielt einen rauchigen Fliederton...........
 

 ...........eine wirklich schöne Farbe - aber so garnicht, was ich wollte. Jetzt hab ich also die Wahl: irgendwann ein Zimmer in Flieder einrichten, na, wir werden sehen, alles irgendwann schwarz färben, was für mich nun nicht die erste Wahl ist oder in den Shop stellen......
 

..........dann hatte ich eine Farbe gefunden, bei der ich dachte, DAS wäre sie - und was hab ich erreicht? Ich hab u.a. eine alte Häkeldecke damit gefärbt, die einen gräuslichen Gelbton hatte, aber ansonsten ein wares Kunstwerk war - sie nahm eine Farbe an, die man am besten mit "altem Leinen" beschreiben kann. Da hab ich dann tatsächlich gejubelt - eine grandiose Farbe!!!!!...........


........und ein paar Handtücher und Servietten bekamen eine Farbe, die ich nicht beschreiben kann: höchstens als irgendwo zwischen grau, leinen, blassflieder - wirklich auch eine ganz tolle Farbe............



..............wie Ihr schon aus meinen Beschreibungen sehen könnt: hier lief tagelang die
Waschmaschine. Mein nächster Versuch war dann ein "altes Grün" zu finden - zu meinem Geschirr mit dem grünen Dekor passend.................



.....und da war ich dann wirklich verblüfft - die Farbe auf den alten Textilien sieht einfach grandios aus! Ichhab die Farbe einfach mal "Petrolgrün" getauft. Was ich dabei aber auch bemerkt hab - die alte rote Stickerei ist rot geblieben, auch wenn sie jetzt einen leicht "rauchigen" Ton angenommen hat.............
 

.........und so sind auch gleich ein paar Fotos entstanden, über die hab ich mich dann auch so richtig gefreut.............
 

.....und so wurden auch gleich meine ersten Ranunkeln in diesem Jahr mit in Szene gesetzt......
 
.........auch Ranunkeln finde ich einfach nur wunderschön - sie erinnern mich ein wenig an Pfingsrosen oder auch "richtige" Rosen.............



........übrigens: Ranunkeln kann man auch trocknen. Hab ich im letzten Jahr durch Zufall festgestellt, als ich es einfach mal probiert hatte. Und so werden auch diese Ranunkeln dann irgendwann kopfüber gehängt werden und dürfen dann eintrocknen. Mich hat die ganze Färberei eines gelehrt: Man kann alles mögliche im Kopf haben, eine bestimmte Vorstellung, wie es werden soll - aber das Ergebnis überrascht dann einfach doch! ............
 

.................Ich finde das eigentlich sehr schön, solche kleinen Überraschungen. Probiert es einfach mal aus - es macht wirklich Spaß! - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Ja, das mit dem Färben kommt einem echten Abenteuer gleich, liebe Jaqueline. Ich sitz fast vor der Waschmaschine mit plattgedrückter Nase am Bullauge, weil ich es kaum aushalten kann, was sich da so farblich entwickelt .... Mir gefallen Deine Färbe-Ergebnisse sehr gut. Eigentlich gefallen mir alle Farben. Ganz besonders toll gelungen ist wirklich das Petrolgrün. Und mit der roten Stickerei - einfach hinreißend! Das mit den Häkeldecken werd ich probieren, denn ich hab einige Exemplare davon.
    Liebe Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, so ging es mir auch - die Waschmaschine war wie Kino für mich. Hätte mich einer dabei beobachtet, ich glaube, der hätte mich für verrückt erklärt!

      Löschen
  2. Hallo Jacqueline, hast du schon einmal Kalkfarbe von Anny Sloan oder JDL ausprobiert? Das soll auch gehen, ich bin immer sehr vorsichtig damit. Anregungen findet man in den entsprechenden Büchern. Das petrolgrün finde ich super. LG Sabine Detlefs

    AntwortenLöschen
  3. Oioioi Jacqui!
    Die rote Beetefärbung sieht wirklich wunderschön aus! Vor allem die Spitzenschuhe... tres chic...
    Ja und die Gelbstichhäkeldecke wau!!! Mund offensteh... die Farbe ist der Hammer.. Oh weißte noch, die von mir LieblingsDecke über die wir uns unterhalten haben, in dieser Farbe! Ui ein Träumchen, dann würde ich doch noch schwach! Was haste denn da genommen? Oder Betriebsgeheimnis wa?;-)
    Janz doll liebe Grüße von
    Andrea v. AnBo'sCastle, die jetzt ganz schwach wird/ist, echt Herzklopfen hat und nicht nur durchs Rheuma!

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja, vor einigen Jahren habe ich mal ähnlich verblüffende Versuche unternommen. Das Ergebnis ist unberechenbar. Dein Petrol ist der Hit, der nur noch von der ehemals gelblichen nun altleinengrauen Häkeldecke getopt wird. Danke für die vielen tollen Fotos zu Deiner Versuchsreihe :-)
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqui, ich habe mal für schneeweisse, gequiltete Platzsets Schwarztee genommen, das ergibt einen ähnlichen leinenfarbenen Effekt wie bei Deiner Häkeldecke, hält ev. bei öfterem Waschen nicht so gut wie die "chemische" Farbe. Deshalb würde es mich auch brennend interessieren, womit die die Leinenfarbe der Häkeldecke hinbekommen hast;-)) Es würde mich nämlich sehr reizen, das leinene Bettlaken, das ich von Dir erstanden habe auch in Leinen zu tauchen.
    Winterliche Grüsse aus der CH
    Dani

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqui, Stoffefärben ist die reinste Wuntertüte- und sicher ist immer nur eines: Es wird NIE so, wie man es sich vorstellt oder was auf der Packung steht! ;oD Ich habe schon ganz oft Wäsche, Kleidung und Stoffe (über)gefärbt, weil mir die ursprüngliche farbe nicht (mehr) gefiel oder weil ich weisser Wäsche einen Farbton verleihen wollte (ja, tatsächlich! ;oD). Eigentlich darf man sich gar kein Ziel vor Augen setzen, denn es wird, wie du selber schon gemerkt hast, 1. anders und 2. als man denkt. Das hängt von der Menge Wäsche, der Stoffbeschaffenheit und allenfalls vorbestehender Einfärbung ab. Aber ich finde es toootal spannend, und bisher hat mir schlussendlich das Ergebnis immer gefallen! Bei deinen Experimenten mag ich das zarte Flieder sehr gern!
    Weiterhin frohes Pröbeln und herzlichste Grüsse!

    AntwortenLöschen
  7. Hi Jacqui,

    ich liebe ja das Lila und das Türkis...sieht Hammer aus...freue mich so, dass die Farben jetzt wieder mehr Einzug erhalten...weg vom NUR sterilen weiß zu einer ausgewogenen Mischung...find ich prima...wobei es bei dir ja nie wirklich nur weiß war...daher gehört dein Blog ja auch zu meinen Favoriten...die Magnolien sind so schön...ich vermisse meinen Baum hier Seherin den USA ...da könnte man sich immer ein bissl Frühling ins Haus holen und sie riechen so lecker...

    Wünsch dir eine tolle Restwoche!

    Glg
    isa

    AntwortenLöschen
  8. So ein schnuffeliges Magnolienbild :) Und die Färbereien sind ja höchst geglückt. Ich habe es mal mit Holunder versucht, da kann man so einiges erleben, hihi
    Aber dass Du das gegelbte Kerlchen so derart göttlich hinbekommen hast - na, frohlocke, Du Glückliche.
    Ich färbe gerne ein paar mal drüber, noch einen kleiiiinen Hauch braun zum Flieder, oder da, einen Hauch flieder zum zu orange geratenen Rosé, ich bin bei mir da sooo mäkelig, bis ich da mal fertig bin.
    Ganz liebe Grüße Dir Mutigen, weiterhin viel Kraft und Energie beim kreativen Rotierkino, äh, Waschmaschine heißt das, glaube ich, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  9. Oh du hast dir deine Welt aber ganz schön bunt gemacht die letzten Tage, aber mir gefällt besonders das grün, das leichte Petrol aber auch die rote Beete Farbe ist sehr interessant. Auf jeden Fall ist das Färben mit Naturfarben eine sehr interessante Sache und ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt.....
    Hab einen guten Start ins Wochenende und danke für deine lieben Worte zu meinem Post, grüß deine Fellträgertruppe gut von mir und gib jedem/jeder ein Busserl
    alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Princesse,auch ich hatte mal so eine Färbephase und wie Du dabei gelernt:erstens wird es anders,und zweitens als man denkt! Wunder-wunderschön ist das Nachthemd,geht es mal in den Shop???? Ganz herzliche Grüße, und:weiterprobieren - bin gespannt auf weitere fotos und Anregungen.DANKE

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jacqueline,

    ich bin eine stille Leserin und freue mich immer über einen schönen Post von Ihnen und Ihren Fellträgern. Mir stehen dann auch oft die Tränen in den Augen, aber wer so mit Tieren umgeht,wie Sie der muss ein grandioses Herz haben. Auch schaue ich öfters in Ihrem Shop nach, was es wieder schönes gibt. Das letzte Mal hatte ich eine versilberte Sauciere gekauft. Aber es wird bestimmt mal wieder ein Einkauf bei Ihnen stattfinden.

    Nun zu Ihrem Färberglück. Diesen rauchigen Fliederton ist einfach genial. Er wirkt auch sehr puderig, so nach Sommer und Lavendel. Er ist Ihnen richtig gut gelungen (auch wenn es ein Experiment war). Haben Sie das mit Chemie also mit Farben aus dem Drogieriehandel hinbekommen und wenn ja, könnten Sie mir mitteilen welche Farbe es genau war von welchem Hersteller? Ich würde es gerne auch einmal ausprobieren mit dem Altrosa und schwarz.

    Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie und den Fellträgern ein schönes Wochenende und freue mich auf neue schöne Bilder von Ihrem Zuhause, den Fellträgern und dem Garten.

    Liebe Grüße aus Hilden nähe Düsseldorf

    Diana

    AntwortenLöschen
  12. Die Farben sind alle ganz toll geworden, auch wenn sie vielleicht etwas anders ausgefallen sind, wie erwartet.

    LG Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jacqui,
    dir ist eine wunderschöne Farbpalette gelungen.
    Bei mir ist es schon eine Zeit her, dass ich Wäsche gefärbt habe.
    Nach deinen herrlichen Ergebnissen verspüre ich Lust, es auch wieder zu probieren.
    Ganz liebe Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jacqueline
    super schön was Du gezaubert hast. Von deinen Fotos total begeistert bin.
    Deine Art Farben und Formen in Scene zu setzen ist ein wahrhafter Augenschmaus. Vielen Dank dafür :)))) Super schöne Ideen, mir gefällt Alles super gut. Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.