Mittwoch, 6. Januar 2016

erfüllte Wünsche................


Oft bekomme ich zu hören:"Na, Du hast doch schon alles, mit was kann man denn Dir noch eine Freude machen"...............



..................aber das stimmt nur bedingt! Aus dem Stehgreif fällt mir meistens tatsächlich nichts ein, was ich mir noch wünsche außer den "Klassikern" wie Gesundheit und Glück für die ganze Familie. Aber ansonsten an Materiellem ist es dann für mich doch nicht so einfach, Wünsche zu äußern. Oder was ich so suche. Ich bin da eher von der "Fraktion": es muss mich "anspringen", ich muss es sehen, entdecken - dann weiß ich: GENAU DAS hab ich gesucht, GENAU DAS wünsche ich mir, GENAU DAS gefällt mir. Das können auch ganz kleine Dinge sein, wie altes Seidenband in verschossenen Farben, oder ein "oller" / verbeulter Zinnteller. Aber ewig hatte ich schon den Wunsch nach einem alten Betthund, gerne auch Boudoir-Hund oder Pyjama-Hund genannt. Der Held findet diese Hunde "spuckehäßlich" und genau das hat er mir auch ziemlich deutlich gesagt, als ich vor ein paar Wochen MEINEN Pyjama-Hund dann endlich entdeckt / gefunden hab. Völlig unerwartet saß er - der Pyjama-Hund - vor mir. Innerlich quietschte ich vor Freude, außerlich aber völlig ruhig hab ich nach dem Preis gefragt. Und der war wirklich grenzwertig. Der Held meinte nur zu mir: dafür kriegst Du ja einen lebenden Zuchthund. Ich wollte aber keinen lebenden Zuchthund, sondern eben diesen Pyjama-Hund..............



......als der Held sich dann den Hund näher anschaute, meinte er nur: ich mache ja viel mit, aber einen ausgestopften Hund, der kommt mir nicht ins Haus. Und da hat er völlig recht, der käme mir auch nicht ins Haus. Und so hab ich ihm dann erstmal erklären müssen, dass es sich bei den Pyjamahunden nicht um ausgestopfte Hunde handelt, sondern, dass es sich um Drahtgestell handelt, dass nur mit Ziegenfell bespannt ist und schon bald 100 Jahre alt ist. Na, da war er aber beruhigt, der Pyjama-Hund fand seine "Gnade", durfte mit nach Hause und "thront" nun auf der Kiste vor dem Bett.................



.......übrigens heißen diese Hunde so, weil sie innen hohl sind und man in ihnen früher den Pyjama verstecken konnte. Anfangs hab ich ja noch gedacht, dass unsere Fellträger ihn als neues Rudelmitglied ansehen würden - aber sie haben ihn zum Glück nichtmal eines Blickes gewürdigt............



.......Ich möchte mich bei Euch allen, die Ihr uns so viel Mut zugesprochen habt, dass es mit Seven gut läuft und sie wieder auf Damm kommt, ganz herzlich bedanken. Zwischendurch war ich ja wirklich schon nahe der Verzweiflung, weil ihre Fortschritte so klein sind. Mit ihr läuft alles so völlig anders als mit allen anderen Fellträgern, die zu uns gekommen sind. Aber nicht nur Eure Kommentare sondern auch Eure Mails waren sehr aufbauend. Ich war verblüfft, wie viele Menschen einen Hund haben, der unter epileptischen Anfällen leidet. Die gute Nachricht mal zuerst: seitdem Seven die Medikamente bekommt, gab es zwar noch einen "Minianfall" aber das war es dann auch. .........

 

........vom Rudel wird sie noch immer unglaublich lieb und rücksichtsvoll behandelt - kaum mal, dass sie angerempelt wird - und wenn, dann eher aus Versehen. Sie zeigt zwar noch immer keine "Gefühle" aber sie beginnt auf bestimmte Worte zu reagieren. Also, wenn ich sie rufe, dann kommt sie langsam angetrottet, läuft dabei aber immer ihre angestammten Wege. Man hat irgendwie immer das Gefühl, als würden alle Informationen bei ihr zeitverzögert verarbeitet werden. Und Rituale scheinen ihr unglaublich wichtig zu sein - die scheinen ihr Halt zu geben. Und so ganz langsam merkt man auch, dass sie zumindest etwas an Gewicht zunimmt. Die Rippen stechen nicht mehr ganz so schlimm durchs Fell wie am Anfang. Da hatten wir uns ja kaum getraut, sie anzufassen, um ihr nicht weh zu tun.............



......Ob sie jemals so lebenslustig werden wird wie die anderen Fellträger - wir wissen es nicht. Für uns ist erstmal wichtig, dass sie scheinbar keine Schmerzen hat! Und auch Lora geht es nach der Rücken-OP immer besser. Seit ein paar Tagen kommt es immer mal wieder vor, dass sie aus lauter Lust am Leben durch den Garten galoppiert. Spielen mit den anderen findet sie zwar noch immer unspannend, aber man merkt, dass ihr das Rudelleben gut tut. Sie schaut sich ab, was die Anderen machen - wie hier nach "vergessenen" gefrorenen Äpfeln zu suchen und zu verspeisen. Weiß der Himmel, was die Fellträger an den gefrorenen Äpfeln bei dieser lausigen Kälte finden. Mir wird schon beim zusehen kalt.  ........



......Und das folgende Foto soll ein ganz großes Dankeschön an eine Leserin hier im Blog sein - an Dich Danica! Dein Paket kam heute an - du lieber Himmel, hab ich mich gefreut! Vor allem über Deine herzlichen Zeilen - die taten sehr gut und kamen genau im richtigen Augenblick!!!!..........
 

.......Ich wünsche Euch allen, dass Euch die Kälte nicht zu sehr zusetzt und ihr gut durch die kalten Wochen kommt. Kann man nur hoffen, dass die Heizung nicht ausfällt - unsere mussten wir in den letzten Tagen erst wieder reparieren lassen. Kann mir irgendjemand erkären, warum Heizungen immer im Winter kaputt gehen? Macht es Euch kuschelig - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Weiterhin alles Liebe für Seven.
    Sie ist bei euch in guten Händen und wird aufblühen.
    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Ich kann mir vorstellen, sie dein Held den Pyjamahund abgeguckt hat, haaaahaaaaaaa herrlich. Du bist einfach einmalig! Der Hund ist nicht so meines, aber tät ich dein Traumbett haben, könnte auch eine Riesenspinne als Deko vorm Bett liegen!
    Schön, dass es Seven nun besser geht. Da müssen euch Steine vom Herzen fallen!
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jaqui,
    welch gute Nachrichten! Ich dachte ja oh weh, wie wird das wohl, dieses Häufchen Elend!
    Ich freue mich sehr das es langsam aufwärts geht. Und ich danke dir, für die schönen Bilder von deinem "Bett-Hund"... ich hoffe er macht deinem Held nicht den Platz streitig....; )
    Wir haben zur Zeit nur 3 Katzen, eine davon hatte letztes Jahr einen Unfall? - wir wissen es nicht. Auf jeden Fall hatte sie eine schlimme Beinverletzung und das Beinchen konnte leider nicht gerettet werden. Und nun haben wir eine fröhliche, dankbare Dreibein-Katze! Wenn sie rennt, sieht man nicht das ihr ein Bein fehlt.. Leider nehmen die anderen beiden die Situation zum Anlass um sie ein wenig zu mobben...sie kann ja bei Angriff das Gleichgewicht nicht halten...
    Ich wünsche euch alles Liebe für eure "Heerscharen"
    Liebe Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  4. Das klingt ja sehr gut. Was bin ich froh!
    Jetzt hast du aber ein stolzes Rudel beisammen ... Respekt!!!
    Achso: Heizungen gehen immer im Winter kaputt, weil sie da auf Hochtouren laufen ;-)))

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqueline, ich freue mich so, dass die Medikamente so schnell wirken! Das hätte ich nicht gedacht. Seven scheint in ihrer eigenen Welt zu leben. Ich hoffe sehr, dass sie nach und nach noch da heraus krabbeln kann und sie ein froher Hund werden kann. Ich bin mir sicher, sie wuppt das! ; )
    Fühle dich gedrückt , Nadine

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jaqui,
    das ist ja interessant dieser Pyjamahund so was hab ich noch nie gesehen und auch gehört hab ich davon noch nie, aber zum Glück lassen ihn die Hunde gehen, ich dachte schon bei den ersten Bildern, die zerreißen ihn klitzeklein.
    Alles Gute weiterhin für Seven mit viel Liebe und Geduld wird das bestimmt werden und dann kommt hoffentlich auch die Lebensfreude die sie vermutlich noch lernen muss weil sie die nie kannte.
    Fühl dich gedrückt von Herzen Tatjana

    AntwortenLöschen
  7. Im Leben hab ich noch nie etwas von einem Pyjamahund gehört. Ist ja gülden :) Und der passt bei Dir rein, da stand echt Jacqui drauf! Ich finde ihn wirklich wirklich schön und er war seinen Preis wert, egal wie hoch - denn irgendwo muss man ja auch sehen, wie selten solches ist - und selten schön. Selten schön und selten ist sowas dann schön, sondern... uaaaahhh, grauselig, manche alten Stofftiere, und ich bin nicht pingelig. Dieser große Fellträger aber ist erstaunlich gepflegt und gut erhalten, da darf auch ein Händler mal "gutes Geld" verlangen. Ich handle bei solchem nie, denn ich denke, man kommt ja sonst auch gar nicht an sowas. Bin dann immer sehr dankbar.
    Einen ganz lieben Gruß, Deine Méa, die weiter für Seven und die Lebensfreude hofft

    AntwortenLöschen
  8. Nun habe ich wieder einmal was gelernt bei Dir. Ich hatte noch nie von Pyjamahunden gehört geschweige denn, einen gesehen. Ich finde den putzig, mein Liebster würde aber auch protestieren wenn der bei uns im Schlafi stehen würde.
    Alles Gute weiterhin für Seven, auch wenn es nur winzige Fortschritte sind.
    Liebe Grüße von Karen

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqueline, dieser Post hat mich zum lachen gebracht. Konnte mir die Szenerie bei dem Händler genau vorstellen-diese wäre mit meinem Mann genauso gelaufen. Dein Held ist wirklich eine Granate, ich hätte den Pyjamahund nicht mitnehmen dürfen. Aber er passt mal wieder toll in die Einrichtung. Danke für die Erklärung des Pyjamahundes ,von Boudoirpuppen weiß ich, die sind Ar-teuer-leider. Gute Besserung weiterhin für Seven LG Sabine Detlefs

    AntwortenLöschen
  10. Was für ein schöner Pyjamahund. So selten sind die nicht. Ich hatte schon zwei in meiner
    (Puppen)- Sammlung. Die gab es übrigens auch mit schwarzem Fell.
    Alles Gute für Euch, Ihr hab ein sehr großes Herz für Eure Tiere.
    Liebe Grüße Anke

    AntwortenLöschen
  11. Was es so alles gibt...;-)))Habe ich bisher nicht gewußt. Wieder etwas gelernt. Danke.
    Lieben Gruß und noch nachträglich alles Gute für Euch im Neuen Jahr, das ja nun gar nicht mehr so neu ist
    Katala

    AntwortenLöschen
  12. Hi Du!

    Ja die Betthunde...hab die auch schon oft im Blick gehabt...aber bei ebay schießen die Preise dafür immer ins Unermessliche...da schrecke ich dann oft zurück...Deiner ist auf jeden Fall ein Träumchen und dann auch noch in dem Farbton...Du Glückspilz! Aber ich gönne es Dir von ganzem Herzen und freue mich mit Dir...Freut mich sehr zu hören, dass es Seven besser geht und die Anfälle weitestgehend ausbleiben...das sind gute Neuigkeiten...Ich wünsch auch weiterhin das Beste! Lieben Gruß Isa

    AntwortenLöschen
  13. heizungen gehen kaputt,wenn man sie benutzt.daher meist "winter".vor 100jahren trug man nachthemnd,nicht pyjama

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.