Dienstag, 1. Dezember 2015

Die erste Hürde ist genommen.........................

.............vorhin haben wir die schöne Nachricht bekommen, dass Lora die OP zumindest überlebt hat.............nun kommt sie wieder ganz langsam zu sich. Wie erfolgreich aber die OP war, das wird sich erst in den nächsten Tagen zeigen. Ob sie noch Wasser lassen und Kot absetzen kann - ob sie überhaupt wieder wird aufstehen können. Es heißt also weiter warten, hoffen, bangen - aber mit großer Zuversicht !!!!........
 
...........Heute morgen hatte der Held sie ja in die Klinik ganz früh gefahren. Und da ist eine "Geschichte" passiert, bevor sie losgefahren sind, die ist mir unglaublich an "die Nieren" gegangen - hat mir aber auch sehr viel Mut gemacht. Jeden Morgen, wenn ich wach werde, kommen alle Hunde zu mir ans Bett. Stellen sich brav an und werden begrüßt. Dieses Ritual hat auch Lora ganz schnell von den anderen übernommen. Und da steht sie vor mir, leckt mir die Hand und wedelt mit der Rute. Na gut, werden manche sagen, das ist ja nun nichts dolles - doch, ist es. Denn das bereitet bzw. bereitete ihr große Schmerzen scheinbar (bestätigten uns auch die Ärzte, da uns aufgefallen war, dass sie nie mit der Rute wedelte) - und so hatte sie nie vorher mit der Rute gewedelt. Und da steht das tapfere Mädchen vor mir und wedelt mit der Rute. Ich hab es gesehen, sie durchgekrault und dabei sind mir einfach nur die Tränen gelaufen. Auch jetzt, wo ich das schreibe, geht es mir durch und durch. .............
 
.....Aber auch das, was Ihr mit all Euren Kommentaren für uns getan habt, ist mit Worten kaum zu beschreiben - Ihr habt uns so viel Mut und Zuversicht gegeben - dafür danken wir (der Held und ich) Euch von ganzem Herzen !!! Und so viele von Euch, die ja scheinbar doch einen "Draht nach oben" haben, na, das kommt wahrlich einem Schutzengel gleich!............
 
........Nun heißt es für uns: weiter bangen, hoffen, dass Lora morgen aufstehen kann, dass sie Urin und Kot absetzen kann, dass sie mit der Rute ihre Gefühle ausdrücken kann - denn nur dann war die OP auch erfolgreich und es würde bedeuten, dass sie schmerzfrei ist. Im Moment freuen wir uns einfach nur darauf, dass wir sie ganz schnell wieder nach Hause holen können - je schneller, desto schöner für uns alle!!! - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. Liebe Jaqueline u Held,froh das zu lesen und in Gedanken weiter bei Ihnen mit allen guten Wünschen für Lora!
    Liebe Grüsse Bauke.

    AntwortenLöschen
  2. Jacqui, wie rührend....da wären mir auch die Tränen gekommen. Sie liebt dich. So schööööön! Und jetzt gehts ihr jeden Tag ein Stückchen besser.
    Ich drück dich

    AntwortenLöschen
  3. Da hoffe ich mit euch. Würde es ihr so wünschen noch ein schmerzfreies glückliches Leben bei euch zu führen. Herzlichst Donna G.

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön, ich freue mich mit Ihnen und hoffe weiterhin, daß auch "der Rest" nach Wunsch verläuft.
    Alles, alles Liebe
    Bärbel

    AntwortenLöschen
  5. Ich drück Euch fest die Daumen.. besonders natürlich der Lora ♥
    Viele liebe Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  6. Ich drücke die Daumen - das liebe Mädchen... Aber man kann eben nur das tun, was man tun kann... Alle Englein sollen um sie sein.
    Ganz lieben Gruß von der Méa, die nun ersatzweise das Hoppel-Katertier knuddelt

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jaqui,
    dann wollen wir uns ganz vorsichtig freuen, weiter die Pfoten und Daumen drücken und auf gute Besserung bauen. Einen guten Abend und alles Liebe.
    Sabine mit dem alten Ludwig

    AntwortenLöschen
  8. Ich hoffe auch, dass die Operation erfolgreich war, ach das arme Maedchen, was die alles mitgemacht hat.

    AntwortenLöschen
  9. Ich schicke weiterhin hoffnungsvolle Gedanken und Wünsche in den Hinmel - wenn das JETZT zur nahen Weihnachtszeit nicht ankommt, wann dann ?
    Es wird, ich glaube daran !

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jacqueline, ich drück euch ganz feste die Daumen und bete für die hübsche Lora damit sie wieder ganz gesund wird und endlich ein glückliches Leben haben darf. Viel Glück und mit allerbesten Wünschen Anne

    AntwortenLöschen
  11. Auch ich als stille Leserin drücke ganz fest die Daumen.... und Pfoten meiner Hundedame.
    Eure Geschichte erinnert mich sehr an meinen vorherigen Hund. Daher fiebere ich besonders mit, kann sooo mitfühlen. Ich wünsche euch alles erdenklich Gute. Think positive. LG, Carla.

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jaqueline,
    ich wünsche Euch und vor allem Lora von ganzem Herzen, daß alles gut wird!!!
    Herzliche Grüße
    Antje

    AntwortenLöschen
  13. Alles Gute für Lora, es wird alles gut, ganz bestimmt es muss liebe jaqui, ich drück ganz fest die Daumen
    herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  14. Aaaach ... wie schön! Das klingt toll und der Rest wird auch noch werden. Da bin ich ganz sicher und drücke ganz fest die Daumen!!!

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  15. Toitoitoi wird schon schief gehen!! Denken an Euch und drücken ganz fest die Daumen!! M&L

    AntwortenLöschen
  16. Ich drücke Lora weiterhin die Daumen das sie noch eine wunderschöne lange Zeit bei euch sein darf.

    Liebste Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jaqui,
    ihr seid so tolle Menschen mit einem Riesen Herz!!! Ich denk an euch und drücke auch weiterhin fest die Daumen.
    Aus zeitgründen kommentiere ich selten, bin aber immer da. Seid Jahren, bei jedem einzellnen Post. Fühlt euch gedrückt.
    Herzlichst, Juli

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jacqueline! Ich freue mich zunächst aus tiefstem Herzen mit euch und hoffe weiterhin,das alles gut wird...alles Liebe❤sendet euch
    Tamara

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Jacqui, mir geht das Herz auf...... Ich denke ganz fest an Euch..... Ps: 1. Kommi hier bei Blogger mal wieder seit glaub, nem halben Jahr.... 😄

    AntwortenLöschen
  20. Lora hat es so sehr verdient, dass die OP im besten Sinne verlaufen ist...jetzt wo sie so ein schönes und liebevoles Zuhause gefunden hat! Das ist wirklich ganz toll, was Ihr für die Hunde tut (und ich weiß, sie danken es Euch auf ihre Weise!).
    Nun drücken Eure Leser und sämtliche Schutzengel alle zur Verfügung stehenden Daumen,Pfoten und (haben Schutzengel Daumen? In jedem Fall stärkerer Kräfte als wir...) und dann wird das schon :o)
    Und dann wird Lora hoffentlich noch öfter schwanzwedelnd vor Deinem Bett stehen! Das ist ja eine schöne Geschichte!!!
    Liebe Grüße,
    Irina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo,
    auch wir hatten in diesem Jahr bei unserem Paulchen eine große OP durchzustehen, er konnte im März von jetzt auf nachher nicht mehr aufstehen, ihm wurde en riesengroßen Milztumor entfernt. Paulchen ist 12 Jahre alt, und es geht ihm heute besser denn je. Jeder Tag mit ihm ist ein Geschenk. Ich hoffe für Lora, dass sie noch viele schöne Jahre bei Euch sein darf und warte ungeduldig auf den nächsten Post.

    Alles liebe für Euch alle Uschi B.

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jaqueline, dir, deinem Held und vor allem dem armen, gequälten Hundemädchen wünsche ich, dass alles gut wird und Weihnachten ein richtig schönes Fest wird, weil die tapfere kleine Heldin nun endlich ein würdiges Leben bekommt. Ich hab grad ein Kerzerl für sie angezündet. Nicht, dass ich glaube, es hilft ihr wirklich, aber ich mach es auch, wenn, ich für meine Familie um etwas bitte. beruhigt mich. Alles wird gut, ganz sichr!!!

    AntwortenLöschen
  23. Ich bin eher die stille Leserin, aber auch ich möchte nun einen Kommentar schreiben.
    Es ist einfach unglaublich, was ihr da macht, einfach großartig. Schön, dass es euch gibt!
    Ich wünsche euch weiterhin ganz viel Kraft und alles Gute für Lora.
    Liebste Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  24. Schönen guten Morgen! Ich sitze schon auf heißen Kohlen… Und hoffe so sehr auf eine positive Nachricht! Lora, hoch mit deinem Popo! Alles Liebe, Nadine

    AntwortenLöschen
  25. Liebe Jaqueline,
    jetzt muss ich doch auch mal wieder einen Gruss bzw. einen dicken Drücker für euch alle dalassen...ich habe alles hier auf dem Blog verfolgt und für Lora auch das ein oder andere Stoßgebet zum Himmel gelassen...und hoffe, dass alles gut wird!!! Sie hätte es mehr als verdient.

    Ganz liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  26. Liebe Jacqueline,

    meine Daumen für euch und vor allem Lora sind ganz fest gedrückt. Lora wird es schaffen. Du hast ja selbst erzählt, welche Willenskraft die alte Lady hat! Es wird alles gut werden!

    Ganz liebe Grüße
    Claudia

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Jaqueline plus Held!
    Hab fest für Euch gebetet und auch für meinen Sohn. Das ging in einem "Aufwasch". Ich brachte Sohn gestern ins Krankenhaus, er bekam 21 Fäden heraus. Unfall, Vorjahr, vor 14 Tagen Metall und Schrauben aus Bein.
    So war mir Euer Hunde-Spital-Termin im Gedächtnis verankert. Ich wünsche Euch und Lora nur Gutes!!
    Werde weiterhin den lieben Heiligen Antonius ein wenig bestürmen.
    Eva aus Österreich
    PS: ich hoffe, ich wurde nicht zu persönlich..........sonst einfach löschen bitte.

    AntwortenLöschen
  28. Vertraue auf dein Gefühl und glaub daran dass alles gut ankommt. Ich leide mit dir und hoff sehr, dass sich alles zum Guten wendet. Ich habe keinen Hund ich hatte nur Katzen und die letzte musste vor einem Jahr eingeschläfert werden. Er hatte eine Speicheldrüsenentzündung und konnte kaum mehr Atmen soviel Wasser in der Lunge. Ich vermisse meinen Speedy immer noch. Mein Schutzengel wird sich um deinen Hund kümmern....und alle die dir schreiben sind mit ihren Gedanken bei euch. Das kann doch nur gut kommen. Love Marlies

    AntwortenLöschen
  29. Alles wird gut. Lora wird, wenn sie wieder ganz gesund ist, jeden Morgen schwanzwedelnd vor Freude an deinem/eurem Bett stehn und alle sind einfach nur glücklich.

    AntwortenLöschen
  30. ach Jaqui, ich drücke auch mal noch ganz dolle alle verfügbaren Daumen, dass Lora jetzt endlich ein richtig gutes Hundeleben hat!! ich finde es so toll, was ihr alles tut, damit es euren Hunden gut geht! und vor allem, dass ihr immer wieder Tiere aufnehmt, die es so sehr verdient haben, dass es ihnen endlich gut geht!
    aber mal ganz ehrlich - unser Hund verliert im Moment soooo viele Haare, dass ich mir gar nicht vorstellen mag, wie das mit 5 Hunden überhaupt zu schaffen ist - da ist doch täglich eine Staubsaugertüte voll :)
    ganz liebe Grüße auch an alle Fellnasen!!!!
    Manu

    AntwortenLöschen
  31. Mit Eurer Liebe und dem Daumendrücken von uns allen wird Lora ganz schnell wieder gesund.
    Ich habe das im Gefühl.....
    Hoffentlich ist sie bald wieder bei Euch.
    Ganz liebe Genesungsgrüße von Sabine

    AntwortenLöschen
  32. Liebe Jaqueline und Held !
    Ich bin eher die stille Leserin,da ich keinen Blog habe,aber trotzdem auch bei Dir regelmäßig vorbei schaue.
    Ich leide mit euch,denn ich liebe Tiere über alles.Mein Held meint schon immer sie kommen vor ihn.
    Wir haben zwei Hunde (West/Haveneser und Yorki ) zwei Vögel Welli und Kanarien,sie sind einfach meine Schätzchen
    die ich nicht missen möchte.Sie geben das was manche Menschen in der heutigen Zeit nicht mehr geben.
    Glaube mir Lora schafft das,denn wo es einer Hundedame so gut geht,kann nur eine starke Willenskraft
    vorhanden sein.
    Ich wünsche Euch und Lora nur das Beste,damit es ihr bald gut geht.
    Bin in Gedanken bei euch.
    Roswitha aus Unterfranken.

    AntwortenLöschen
  33. Ihr lieben und guten Mensche! Ob mein Draht "nach oben" so gut ist, das weiß ich nicht so recht, ABER ich werde mein Möglichstes tun und euch sammt Lora in meine Gebete einschließen. LG Lisa

    AntwortenLöschen
  34. Es gibt einfach Dinge im Leben, die kann man mit Worten nicht wirklich beschreiben und mit Geld nicht kaufen, Momente die dir das Leben schenkt. Den hast du erlebt, als Lora dich morgens begrüßt hat und ihr werdet ihn noch unheimlich oft haben, wenn sie wieder gut bei euch zu Hause angekommen ist. Wir drücken weiter die Daumen. LG

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.