Freitag, 23. Juli 2010

Dass ich mich erhole, dafür tut mein Held im Moment wirklich alles - heute morgen hat er mich erst um 10.30 Uhr mit Kaffee ans Bett geweckt. Für mich ist dann der Tag gefühlt zwar bereits gelaufen (ich stehe ebenfalls gerne früh auf)- aber ich fühle mich -zumindest im Moment- sehr ausgeruht.
Hier nun möchte ich Euch zeigen, wie wir den gestrigen Tag verbracht haben. Eigentlich war ich so müde, dass ich zu nichts Lust hatte - da hat mich mein Held ins Auto "gezerrt" und meinte, wir machen heute einen Ausflug und wenn Du nicht mehr kannst, dann fahren wir halt wieder heim. UUUUUND wir sind über Land gefahren - das mache ich am liebsten - auch wenn die Strecken dann meist länger dauern, als wenn man über die Autobahn zischt. Aber man sieht doch viel mehr !!!! Und insgeheim hoffe ich doch auch immer, eine Antikscheune o.ä. am Wegesrand zu entdecken, oder sonst irgendwelche Schätze zu finden, die dann immer mit müssen. Und wenn es nur ein paar schöne Rindenstücke vom Waldboden sind.
Also wurden Paula und der kleine Willi eingepackt - Einstein und der Rest der Rasselbande paßten auf Haus, Hof und Tochter auf - und los ging es.... unser Ziel war eigentlich der Rosengarten von Marihn - davon später mehr....
Das Städtchen Lychen lag als erstes auf unserem Weg. Es hat noch eine sehr intakte und wunderschöne Stadtmauer aus den hier überall auf den Feldern liegenden Feldsteinen, die die Stadt umzieht. Und rund um den Marktplatz haben sich kleine Kaffees etc. angesiedelt. Dort haben wir unsere erste hausgemachte Torte verspeist - hmmmmm. .....weiter ging es nach Fürstenberg. Dieses bezaubernd schöne Schloss hat einen traumhaften Blick auf einen kleinen See. Es wird noch restauriert und darum durfte man auch nicht näher an das Gebäude heran. Ich hätte die ungewöhnlich schön und reich verzierte Fassade so gerne detaillierter fotografiert -so konnte ich nur zoomen - schade. Später soll es wohl mal ein Hotel werden....Und dann gibt es neben wunderschönen alten Häusern im Stadtkern mit verwinkelten kleinen Gassen noch diese schöne Kirche auf dem Marktplatz.
Während ich Bilder geschossen habe, haben sich die beiden Löwen etwas abgekühlt am "Marktbrunnen".Ein Besuch in Marihn ging leider nicht - es darf kein Hund auf das Gelände - auch wenn wir die einzigen Besucher waren und alles versucht haben - man / Frau blieb hart - na, und im Auto lasse ich keinen Hund bei über 30° im Schatten. Sehr schade, aber weiter ging also die Fahrt bis Waren an der Müritz - und hier tobte das Leben. Vergleichbar mit Binz oder Westerland auf Sylt. An der Uferpromenade stapeln sich die Ausflugsdampfer und in der kleinen Innenstadt - wunderschön hergerichtet - reiht sich ein Laden am nächsten - leider meistens eines aus den Ladenketten, die man eh aus jeder anderen Stadt kennt. ABER - auch ein kleines Antikgeschäft habe ich entdeckt - es lag etwas versteckt in einer Seitenstraße. Bevor ich dort stöbern war, sind wir aber erst zur Stärkung eingekehrt - ja, so lange hatte ich Geduld. Es sollte ja ein entspannter Tag sein !!!!! ....und darum auch erst Bilder davon weiter unten......
Und das ist die Müritz - die Müritz ist übrigens ein See - vermutet man bei dem Namen eigentlich nicht und das Wasser ist nahezu glasklar.
Paula und Willi sind fast verrückt geworden als sie das Wasser gewittert haben. Also haben wir uns ein etwas ruhigeres Plätzchen gesucht und kaum waren beide von der Leine, waren sie auch schon im Wasser - BEIDE !!!! Alles war so aufgeräumt hier, dass nicht mal ein Ast zum Spielen herumlag. Paula hat das zur Belustigung der Passanten nicht gestört. Sie kam zwar immer wieder erwartungsfroh ans Ufer - aber dann schwamm sie auch ohne Stock wieder ihre Runden. Wir hätten auch ein Rudel lila Affen an der Leine spazierführen können - so haben die Passanten über das gebotene Schauspiel gestaunt. Das war das einzige Zweiglein, dass sich nach längerem Suchen finden lassen konnte.....Und Willi hat es sich dann auf Herrchens Schoß gemütlich gemacht und seine Mutter beobachtet - Herrchen sah also danach aus entsprechend aus..... - Frauchen war ja mit Knipsen beschäftigt !!!!....Den Rückweg haben wir dann aber über die Autobahn angetreten. Es war solch ein schöner Tag und ich saß ganz entspannt auf dem Beifahrersitz und hab vor mich hin geträumt - eines meiner Nackerollen im Genick - die hatte mein Held noch schnell vor der Abfaht im Auto deponiert. Ich liebe sie zwar eh und sie sind im Haus überall verteilt - aber im Auto hatte noch eine gefehlt - es war eine wirkliche Wohltat. Es war meine 2. 1907 - die erste hatte sich bereits eine sehr liebe Kundin gesichert !!!!....UND das war meine Beute aus dem kleinen Antikladen:
Eine alte riesige Glasglocke aus der Zeit um 1840.... ....4 zauberhafte Frühstücksbrettchen aus Keramik in cremefarbener Färbung - die suche ich schon ewig - und dann auch noch vier gleiche zu einem sehr fairen Preis - ein echter Glücksgriff....und diesen zwei kleinen Gebetsbüchlein.
....Und zum Schluß mal einen Gemüseblumengruß an Euch alle zum Wochenende!!!!
Es ist eine riesige Lauchblüte vom Gemüselauch aus dem letzten Jahr. Ich hatte nicht mehr geschafft, ihn zu ernten und nun blüht er so wunderschön - eigentlich sind es ja viele kleine Blütchen, die sich zu einer Kugel finden.Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende
Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Hallo Jaqueline,

    Ihr hattet ja einen super schönen entspannten Tag.
    Wir nehmen auch manchmal die "kleinen Strassen" da sieht man viel mehr....Autobahn ist nur von A nach B zu kommen.

    Die Hunzis sind wahrscheinlich am Abend ins Körbchen gefallen....und die Porzellanbrettchen hätte ich um keinen Preis liegengelassen;-)Ich sammle Sie und suche auch immer verzweifelt danach.

    Wünsch Dir ein schönes Wochenende!!

    GGLG
    Sigrid

    AntwortenLöschen
  2. Irgendwie sind wir doch alle noch Sammler und Jäger...auch wenn es heutzutage eher Antikschätze als "Büffel" sind ,nach denen wir Ausschau halten.
    Schöne Eindrücke von eurem Ausflug auch wenn man Euch nicht überall reingelassen hat,so was !!!
    Liebe Wochenendgrüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
  3. Ein perfekter Tag! Und deine kleine Ausbeute ist toll! GGLG Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Das war ja ein wunderschöner Ausflug, ich hatte bei Deinem Bericht fast das Gefühl, ich war dabei!

    Sommerliche Grüße, Veronika

    P.S: Danke für die Garnspulen, ich bin ganz glücklich damit !

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.