*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Mittwoch, 31. Oktober 2012

Ein Hund bekam Gesellschaft......

........Bei einem unserer letzten "Beutezüge" vor ein paar Wochen hatte ich ja noch einen kleinen "schidderigen" Hund ERICH gefunden - der leistet nun (mit verbundenem Pfötchen) dem alten grossen Hund (für mich bleibt der Grosse ein Hund, auch wenn viele in ihm eine Katze sehen) Gesellschaft.......
 
......... ich finde das Gesichtchen von dem kleinen Kerl einfach zum knuddeln süß.........

........Paßt auf Euch auf - Eure Jacqueline
NACHTRAG: Wie findet Ihr denn eigentlich meinen neuen "HEADER"?????? ich bin sowas von happy, stolz, glücklich (soweit man über einen Header natürlich glücklich sein kann.....) über diesen traumhaft schönen Header. Ich hab für sowas eher weniger Talent und schon garkeine Geduld! Grad eben kam der Entwurf von KIM - manche von Euch kennen sie / Kim vielleicht schon - sie / Kim "treibt" sich ja schon länger im Bloggerland rum und hat endlich nach "zähen Verhandlungen" auch einen eigenen BLOG - LIEBE KIM, ICH DANKE DIR SO SEHR für Deine Geduld !!!! Es ist schön eine solch liebe Freundin zu haben!

Dienstag, 30. Oktober 2012

Es ist schon manchmal verrückt (mit Nachtrag!!!)........

.....Als wir am Wochenende auf  Tour waren, hatten wir auch an einem Supermarkt gehalten. Ich hatte ja schonmal geschrieben: ich LIEBE es, durch Supermärkte zu stromern und dort nach tollen Leckereien Ausschau zu halten. Und schon öfters hatte ich die Granatäpfel bewundert......
 
........ Und dann sah ich Sie, GRANATÄPFEL - gross wie Kinderköpfe: SCHAU MAL, DIE WÜRDEN SICH MIT DEN LERCHENZWEIGEN BESTIMMT SCHÖN AUF DEM TISCH MACHEN. ..........
 
.........Der trockene Kommentar des Schwiegerkindes: JA, DIE SIND LECKER - DIE KENNE UND LIEBE ICH SEIT MEINER KINDHEIT ! ......
 
.......Dazu muss man sagen: Das Schwiegerkind ist Perserin und kennt daher viele Leckereien, von denen wir oft noch nicht mal gehört haben - so halt auch die Granatäpfel, von denen ich nur wußte: sie sind schwierig zu "knacken". Also kamen eineige der Granatäpfel in den Einkaufswagen.......
 
....... - und nun schlage ich heute die druckfrische JDL auf und: da ist ein Bericht über die Granatäpfel drin.......

.......Das Schwiegerkind hat natürlich den Bericht sofort verschlungen und meinte ganz trocken: NA, DA GIBT ES ABER EINFACHERE UND WENIGER SPRITZIGE MÖGLICHKEITEN, einen Granatapfel zu knacken. Also haben wir eine kleine Fotoreihe dazu gemacht. DAS war wieder zu schön und wir hatten beide viel Freude daran - also Vorsicht - hier folgt eine bebilderte Abhandlung zu: WIE GEHT ES LEICHTER. Ihr braucht - natürlich einen Granatapfel
ein scharfes Messer
einen grossen Löffel
eine Schale, wohin die Kerne fallen können......

.......zuerst erst kappt Ihr mit einem scharfen Messer vorsichtig die Ober- und Unterseite.......

.....dann schneidet Ihr die Haut sehr vorsichtig 4x längs ein - ähnlich, als würdet Ihr eine Apfelsine einschneiden.......

.....und brecht dann den Granatapfel vorsichtig auf........

......

.......danach werden vorsichtig die bereits sichtbaren hellen Häutchen entfernt......

.....und das Viertel mit den Kernen nach unten in die Handfläche gelegt ......
 
......- und dann kräftig heisst es nur noch: mit dem Löffel kräftig  auf die Schale geschlagen...........
 
........dann fallen die Kerne von ganz alleine in die Handfläche - und übrig bleibt nur die dicke Aussenhaut......
 
........ natürlich geht es nicht völlig ohne Saftspritzer ab - aber das ist laut Schwiegerkind die leichteste und schnellste Methode intakte Kerne "zu ernten". UND die Flecken gehen nicht mehr aus der Kleidung - es sei denn, Ihr schneidet die Flecken heraus........
 
.....Ich hatte noch nie Granatapfel gegessen - wegen eben besagten Schwierigkeiten beim öffnen der Frünchte - aber seit heute weiss ich, dass sie sowas von oberlecker sind - probiert es mal !!!
eure nun Granatapfel-Süchtige Jacqueline


NACHTRAG: Laut dem Schwiegerkind ist der Granatapfel eine typische WINTERFRUCHT - die dann (im Winter) auch am größten ist und die meisten saftigen Kerne enthält - einer feiner süßlich-säuerlicher frischer Geschmack!!! Am besten sind laut Schwiegerkind die türkischen und arabischen Obsthändler mit solchen Früchten sortiert - oder eben gut sortierte Supermärkte......

Eine weit gereiste Dattel......


........manchmal sind es ja auch die ganz einfachen Dinge, die plötzlich eine ganz große Wirkung erzielen. Vor einer Weile hatte ich mich mit Mea unterhalten. Ihr erinnert Euch noch an die wunderschönen Skulpturen, die sie macht? Jedenfalls kam kurz darauf ein Paket mit einer SEEDATTEL - ich wußte bis dahin noch nichtmal, dass es sowas überhaupt gibt.........

.....Liebe Mea: nun schau mal, wie genial das Teil da wirkt - ICH HAB MICH RIESIG GEFREUT - DANKESCHÖN !!!!

.......habt alle einen wunderschönen Ag und genisst das zwar eisige aber sonnige Wetter - Eure Jacqueline

Montag, 29. Oktober 2012

ein verrückt spannend schönes Wochenende......

.....haben wir erlebt. Wir haben diesmal eine Einkaufstour mit dem Besuch bei meiner Schwester verbunden. Wir sind hier bei uns am Freitag bei strahlendem Sonnenschein und noch ganz passablen Temperaturen aufgebrochen. Da war noch so mein Gedanke gewesen: Daunenjacke mitnehmen oder nicht. Nun packe ich ja Reisetaschen eh immer, als würde ich für 5 Wochen verreisen - auch wenn es nur für wenige Tage ist. Für alle Temperaturen hab ich was dabei. Na wie gut, dass ich Daunenjacke und dicke Timberlands dabei hatte. Kaum hatten wir abends eingecheckt, begann es zu schneien. Das braucht ja nun wirklich kein Mensch - hallo, wir haben Ende Oktober - die Blätter haben gerade begonnen, sich zu verfärben. Egal, meine Gedanken beim Einschlafen: das ist nur ein Spuk - wenn wir morgen früh aufstehen, ist alles vorbei und der Beutezug wird toll. Na, toll wurde er ja schon, aber es schneite unaufhörlich !!! Was war ich froh, dass ich dicke Kleidung bei hatte !!!! Da wir erst gestern später abends gestern nach Hause gekommen sind (es war ja dank Zeitumstellung auch bereits stockfinster draussen), haben wir alle grossen Stücke gleich in die Lager verräumt und nur die kleineren "Beutestücke" bei uns im Wohnzimmer erstmal zwischengelagert.......

.......ja, die Fahrt hat sich wieder gelohnt - einiges für UNSERE Weihnachtsdekoration hab ich gefunden.........
 
......Dieses Jahr bin ich ziemlich in den Weihnachtsdekowahn verfallen - das neue Buch von NINA HARTMANN hat halt seine Spuren bei mir hinterlassen. Schliesslich hatte ich ja genug Zeit, während der Fahrt darin zu stöbern.......

......diesmal war das Schwiegerkind ja auch wieder dabei (nichtmal 40° Fieber hätten sie davon abhalten können, mitzukommen) - und so hatte der Held auf der Fahrt ziemlich zu leiden, wenn zwei Frauen permanent quiekend, staunend, bewundernd sich die schönen Bilder im Buch betrachtend, Gedanken über die Weihnachtsdekoration machend permanent von Weihnachtsdeko reden, planen, usw. Dieser antike Affe ist MEIN GESCHENK AN MICH ......
 
........- der musste einfach sein !!!.......

....

.......etwas ganz ausgefallenes ist auch dieser Lüster aus tausenden winzigen Glasperlen .........

.......zu dem noch kiloweise alte Glasteile gehören ......

......auch blitzender Christbaumschmuck.......

und Christbaumspitzen mit leonischen Drähten war dabei......
 
.......Danach ging es dann weiter zu meiner Schwester in die SÄCHSISCHE SCHWEIZ - es war eine sehr surreale Fahrt durch die schneebedeckten Wälder.......

......wo das Laub noch an den Bäumen herbstlich leuchtete und gleichzeitig der Schnee alles in eine watteweisse Decke gehüllt hatte......

......solch ein Naturschauspiel zu DIESER Jahreszeit hatte ich vorher noch nie gesehen......

.......und am nächsten Tag dann war alles wieder weg und wir hatten einen wunderschönen Blick auf die Elbe.......
 
 und die für die SÄCHSISCHE SCHWEIZ so typischen Felsenformationen..........
 
........ Direkt an der Elbe hat meine Schwester ein Haus gekauft.......
 
.........
 
. Die Ferienwohnungen werden in den nächsten Monaten umgebaut ......
 
.... und sollen dann in der neuen Saison mit Shabbymöbeln im neuen Glanz erstrahlen.....
 
........ Das wird mit Sicherheit ein sehr spannendes Projekt.......

....auf der Rückfahrt dann hab ich mich noch mit Wintergrün eingedeckt .....
 
...habt alle eine wunderschöne Woche - Eure Jacqueline

Freitag, 26. Oktober 2012

Lampen im Wohnzimmer........

........sind für mich ja ein sehr schwieriges Thema und daher eine Never-Ending-Story (zum Leidwesen des Helden).......

........ziemlich zu Anfang, als wir hier mitten in Umbaumassnahmen waren, entdeckte ich in Berlin Wandlampen - DIE MUSSTEN ES SEIN !!! Soll ja vorkommen. Der Elektriker brach sich fast die Finger, um die Lampe(n) an die Wand zu bringen - war mir ja egal - Hauptsache, die Lampe(n) waren an der Wand. Dass der Elektriker dafür Kreuz-Schlitz-Schrauben verwendete, darüber sah ich dann großzügig hinweg (und ärgere mich heute noch darüber). Also, die Lampen  hingen - und Lampenschirme waren keine in Sicht. ALSO baute ich einen Lampenschirm erstmal selbst. (die 2. Lampe wurde ziemlich schnell wieder abgebaut (gefiel mir dort nicht mehr / sie war im Weg)) Das war dieser hier (Lampenschirm):.........

.......naja, und nach 4 Jahren war / bin ich ihn (den Lampenschirm) dann doch mal über gewesen. Aber wieder: keine Alternative in Sicht. Als ich mich vor ein paar Tagen mit den antiken französischen Briefen dann beschäftigt hatte, die wir in Frankreich gefunden hatten, kam mir der Flitz - ein paar dieser Briefe könnten ja zu einem Lampenschirm verarbeitet werden.......

.........mit Sicherheit keine neue Idee - die hatten bestimmt auch schon andere vor mir - aber egal. Ich fand meine Idee trotzdem klasse und hab mir abends dann alles Nötige zusammengesucht und es blieb nur das Problem: wie fixiere ich das Papier am Lampenschirmrohling? Kleister schied aus, denn der ist ja auf Wasserbasis und ich wusste nicht, wie dann die alte Tinte reagieren würde. ALSO wollte ich mal Sprühkleber ausprobieren. Entweder, ich bin zu ungeschickt oder ich hab was falsch gemacht. Jedenfalls: dieser Sprühkleber klebte alles und überall (vor allem an meinen Fingern), nur nicht das Papier. Ich hab geflucht wie ein Müllkutscher, wurde schlecht gelaunt,  niemand durfte mich mehr ansprechen. Und der Held? Der hat sich darüber amüsiert wie Bolle. Er saß dabei und hatte die ganze Aktion beobachtet. Eigentlich mag ich das ja gerne: ich bastle was vor mich hin und der Held sitzt dabei und wir haben schöne Gespräche. Hat was von Gemütlichkeit. Also lange Rede: zum Schluss hab ich in meiner Verzweiflung einfach dicken Blumenbindedraht um das ganze gewickelt - ...........
 
......und siehe da, DAS war das Ergebnis, was mich (vorerst) zufriedengestellt hat:..........
 

..........dazu ist unser Hermelin im Aquarium auf den Schrank gezogen ........

.......und das Ganze wirkt für mich stimmig...........
 
..... Habt alle ein wunderbares Wochenende und geniesst das schöne Wetter. Zumindest scheint bei uns die Sonne, auch wenn es schnatterkalt ist. Ich hoffe sehr, dass das Wetter am Wochenende sich so gut hält, denn gleich gehen wir wieder auf Tour - Eure Jacqueline

Mittwoch, 24. Oktober 2012

Na, ich bin ja mal gespannt.........

.....Vor ein paar Tagen habe ich beim "Daddeln" durch Facebook durch Zufall gesehen, dass es wohl ein Gewinnspiel zum Thema Weihnachtsdekorationen beim Onlineportal WOHNEN&GARTEN gibt. Hab es aber erstmal ignoriert. Heute dann hab ich Fotos gemacht - und irgendwann machte es KLICK im Kopf und ich dachte so bei mir:DAS WÄRE DOCH SO EIN FOTO, dass man mal einreichen könnte..........
 
.......gedacht, getan und nun steht es (das Foto) online. Ich hab keinen blassen Schimmer, was daraus wird. Und eigentlich finde ich es auch noch viel zu früh, an Weihnachten zu denken - andererseits: Deko sollte ja eher zufällig entstehen - und das war mal wieder solch eine Zufallsdeko. Habt alle einen wunderschönen Tag und lasst Euch auch mal von Zufällen leiten - kann ja auch spannend sein - Eure Jacqueline