Donnerstag, 10. November 2016

für den Einen ist es olles Papier..........................

Ich weiß, es ist schon wieder länger her, dass ich einen Post verfaßt hab. Aber derzeit "tanzen" wir hier auf einigen Hochzeiten gleichzeitig. Täglich hatte ich im Hinterkopf: heute schreibst Du aber einen Post! Das Thema hatte ich ohnehin schon im Kopf - und auch tausend Ideen, was man / also ich, mit dem "ollen Papier" anfangen könnte..................



..........Bereits vor einiger Zeit hatten wir einen großen Posten alter und antiker Kassenbelege mitgebracht - es war ein reiner Zufallsfund. Ich schaute in eine alte Kiste / Truhe, wunderte mich noch, warum sie denn so schwer ist. Und als ich den Deckel öffnete, "sprang" mich der Schatz förmlich an. Nunja, die Truhe war dann doch nicht mein "Beuteschema", aber von den Papieren konnte ich nicht lassen. Die MUSSTEN einfach mit. Der Händler hat nicht schlecht gestaunnt, als ich unbedingt die Papiere kaufen wollte: "Was wollen sie denn mit dem ollen Papier?"............
 

.................. Von wegen "olles Papier" - für mich sind diese Belege ein wahrer Schatz! Zuhause hab ich die Papiere dann erstmal gesichtet. Tatsächlich sind es tatsächlich alte bzw. auch antike Rechnungen und Quittungen...................
 

 .........Teilweise scheinen es eine Art Cheques bzw. Geldtransfer-Belege zu sein. So ganz bin ich da noch nicht hintergestiegen. Die haben dann wunderschöne alte Marken und zusätzliche, farbige handschriftliche Notizen. Jeder Beleg ist dadurch anders, selbst wenn es sich auf den ersten Blick um gleiche Belege handelt.  UND vor allem haben sie kunstvoll gestaltete "Köpfe". Nicht nur die antiken Belege sind wunderschön gestaltet, nein, auch die jüngeren Datums, also aus den 50er/ 60er Jahren. Daran sieht man mal wieder: die Franzosen können nicht nur Essen und Trinken geniessen, haben nicht nur ein Faible für schöne Dekorationen und Mode, sondern selbst ganz banale Belege haben "Stil". .............



......Einige besonders schöne Belege rahme ich derzeit grad hinter Glas. Wenn sie dann an ihrem endgültigen Platz hängen, werde ich das mal zeigen. Eines der gerahmten Schmuckstücke hängt bereits in der Küche in der berliner Wohnung - leider ist davon aber auf dem folgenden Foto nicht allzu viel zu erkennen..
 

......Und so nehme ich mir derzeit eher während der täglichen Arbeit immer mal wieder ein paar Momente Zeit und "spiele" mit Farben und Dekorationen in Kombination mit den alten Belegen.......
 

.........überhaupt ist mir mal aufgefallen - ich hab noch nie alte deutschsprachige Quittungen etc. gefunden - gab es das in Deutschland nicht? Das kann ich mir eigentlich garnicht vorstellen.............



........oder waren die Franzosen früher akribischer / sorgsamer und haben einfach mehr aufgehoben? Auch das kann ich mir nicht vorstellen. Wenn ich nur an meinen Großvater denke, der früher täglich den Wetterbericht aus der Zeitung ausgeschnitten und aufgehoben hat. Es war ihm damals täglich aufs neue eine Freude, wenn wieder ein Schnipsel hinzukam zu seiner Sammlung.............

 

........man hätte sich wirklich den "Spaß" damals machen können und er hätte einem genau sagen können, welches Wetter am 03.12.1961 in Berlin war. Oder meine Schwiegermutter, die jedes bemalte Zettelchen ihrer Kinder aufgehoben hat. Da wundert es mich sehr, dass man auf Märkten oder bei Antikhändlern keine alten Kassen/Rechnungsbelege findet..................



.........In meinem Arbeitszimmer hängt derzeit eine alte Schulwandkarte verkehrt herum und ich hab sie mit diversen alten Belegen gespickt. Das wirkt wie eine Pinnwand - als hätte Madamme Clothilde sich die Belege an die Wand gepinnt, um sie immer wieder vor Augen zu haben.............
 

 ..........ja, so kann man sich tatsächlich in eine andere "Welt" träumen, wenn man die Belege betrachtet............

 

........Die Belege sind nicht nur kunstvoll gestaltet, sondern auch auf verschieden farbigem Papier gedruckt..............



........



.........nachfolgend noch einige Fotos, die in den letzten Tagen entstanden sind und die mir selbst besonders gut gefallen...............
 

........
 

.......
 
........
 
....
 
..................
 

..........Der Garten fällt so langsam in den Winterschlaf. Die letzten Blätter fallen von den Bäumen und seit 2 Tagen haben wir Frost. Und das sind ja nun so garnicht meine Temperaturen! Da muss man sich schon viel bewegen, damit einem die Kälte nicht in die Knochen kraucht. Was die Fellträger natürlich so garnicht stört - die mögen nur keinen Regen! ..............
 

.......Der kleine Ludwig ist mittlerweile garnicht mehr sooooooooo klein. Im Gegenteil, er ist mächtig
gewachsen. Er freut sich des Lebens, ärgert mit Wonne die älteren Hunde. Spielt teilweise stundenlang mit der alten Bulinka, die mit ihm tatsächlich eine Geduld wie ein Schaukelpferd hat. Er ist inzwischen ein "Halbstarker" im Flegelalter - hat permanent irgend einen Unsinn im Kopf. Ihn derzeit vor die Linse zu bekommen, ist fast unmöglich. So schnell kann man die Kamera garnicht einstellen. Innerhalb der nächsten 2-3 Wochen aber wird dann seine erste Hüft-OP sein. Wir sind gespannt, wie er damit dann umgehen wird. Und seine großen Ohren - sie sind ein wahrer "Dauerspaß" bei uns - sie können sich einfach nicht entscheiden: sollen sie stehen oder nach vorne kippen?............
 

.......ja, das sind so die aktuellen "News" hier bei uns. Ich hoffe, Euch allen geht es gut! Paßt auf Euch auf - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. UI, so ein großer Schatz. Ein blinder Händler fürwahr. Bei uns werden die oft für ca. 30,--€ pro STÜCK verkauft, da langen die richtig hin. Was von unseren Rechnungen mal bleibt? Ne Speicherkarte...
    Wundervolle Bilder.
    Ich habe hier im Moment wenig Farbe - was mir aber gar nicht gefällt, das muss wieder ein wenig stärker.
    Ich wünsche Dir fröhlich-gesunde Tage, alles Liebe von der Méa

    AntwortenLöschen
  2. Früher konnte man sich in diesem Blog hin und wieder an der Deko erfreuen. Doch irgendwie ist die Luft raus. Wer will schon alte französische Rechnungen und Belege, abgetanzte Ballettschuhe auf einem Haufen, neben einer kopflosen Puppe sehen??? Nur die bunten Weihnachtskugeln hellen die Fotos optisch etwas auf.
    Vorweihnachtliche Stimmung kommt bei diesen Bildern nicht auf.
    Schöne G. E.L



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt da oben rechts so ein kleines Kreuzchen... Urgs, lass Dich nicht ärgern, liebe Jacqui, mir gefallen die wunderschönen Belege! Ich denke einfach, dass da sehr viel im/nach dem Krieg weggekommen ist...Umso schöner ist Dein Schatz :o)
      Liebe Grüße,
      Irina

      Löschen
  3. Ah- was für ein herrlicher Beitrag! Sofort mußte ich an meine Großmutter denken,(Jahrgang 1900) die in gestochen herrlichster Handschrift früher noch die Rechnungen per Hand ausstellte, später ersetzt durch die Schreibmaschine.
    Ich war als Kind viel im Büro, liebte alles, Papier, Stifte, Stempel und hab heute noch ein handgeschriebenes Einnahmen-Ausgaben Buch meiner Großmutter.
    Alleine die verschiedenen Handschriften, Schnörkel, Anmerkungen - beeindruckend!
    Die Fotos sind so schön! Danke!
    Und auch danke, daß ich ein wenig im Hundehaushalt Einblick halten konnte.
    Hab sie vermißt, die Fellträger.
    Wünsche Euch allen ein schönes Wochenende.
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jaqui, es ist immer wieder schön zu sehen was du aus "ollen" Sachen/Papier zauberst......klasse!!
    Und an ANONYM !! Wenn es dir nicht gefällt: einfach nicht lesen! UND nicht mutig genug deinen Namen zu nennen?
    Liebe Grüße Karin

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqui,
    was für ein kleiner Schatz an Belegen.Ich glaube ich könnte auch nicht widerstehen und würde alle Mitnehmen. Bei dir sieht man so herrlich, wie vielseitig so alte Papiere verwendet werden können.
    Ich habe eine Sammlung an alten Briefen, die ich immer wiedergerne durchschmökere und zum Dekorieren verwende. Mich faszinieren die alten Dinge, wer sie nicht mag, wird das wahrscheinlich nie verstehen.
    Ganz liebe Grüße und ein feines Wochenende wünscht dir Manuela

    AntwortenLöschen
  6. Liebste Jacqui, doch, es gibt solche Belege tatsächlich auch in Deutsch! Ich habe einen dicken Ordner davon auf einem Trödel gefunden, dazu noch ein richtig altes Kassenbuch. Allerdings sind die französischen, also deine, viel schöner und spannender. Oder liegt es daran, das ich kaum französisch sprechen oder lesen kann?! Sehr schön, wie du diese Schätzchen wieder präsentierst. Ich habe sie imemer mal wieder auf ein Päckchen geklebt oder um eine Kerze gewickelt, mit einem Band darum. Danke wieder für diesen Hammerpost, Drücker von Meisje

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab noch eine alte Kasse mit Kasserolle aus den 40ern hier stehen. Leider ist sie zu groß für meine winzigen Zimmer. Aber niemand wollte sie mir abkaufen. Vermutlich zuuu shabby. Jetzt steht sie draußen und geht kaputt😦 LG Donna G

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.