Mittwoch, 21. Oktober 2015

Kissenschlacht im neuen "Sofa-Bett"..........................

Ich denke, ich bin ein "Kissen-Fetischist".................
 

................. - ja, nicht nur bei uns im Bett im Schlafzimmer türmen sich Kissen - auch hier im Wohnzimmer haben wir wohl mehr Kissen als unbedingt nötig sind. ..............



.................aber mir geben Kissen, ähnlich wie Kerzen ein heimeliges Gefühl. Sie machen einen Raum erst so richtig gemütlich UND sie dürfen auch benutzt werden - haben sie Knautscher und Knicke, finde ich ich sie erst so richtig schön! Und von unserer letzten Reise hatten wir auch dieses antike Einzelbett / Eisenbett mitgebracht. Auf den Bildern war es damals nicht mit drauf, da der Held es kurzerhand zur Seite gestellt hatte und niemandem ist aufgefallen, dass das Bett nicht mit auf den Bildern war. So ist das halt manchmal. Aber meine Freude über diesen schönen Fund war riesig gewesen!............



..............schon eine Weile hab ich nach einem schönen Eisenbett gesucht - ich wollte das Sofa austauschen........



.........für meinen Rücken stellte ich es mir wesentlich entspannter vor, wenn ich auch mal richtig ausgestreckt mich hinlegen kann - und dafür ist ein Sofa ja nun nicht gebaut.........also wurde nun das Sofa abgebaut - der Held hat es mit Fassung getragen - und auf den Dachboden verstaut. Und im gleichen Zug wurde das Bett aufgebaut und hin und her geschoben. Ob es auf Dauer in dieser Ausrichtung stehen bleiben wird, weiß ich noch nicht ............

 

.............aber so, wie das Bett nun steht hab ich einen perfekten Blick auf den Fernseher - auch im liegen.........



............klar, dass dann plötzlich der Couchtisch nicht mehr dort paßte (wurde also auch erstmal auf den Dachboden verbannt, denn von dem kann ich mich einfach nicht trennen!) und als vorläufige Lösung kam erstmal der kleine Tisch mit Ablage aus Frankreich unter das Fenster - der ist wenigstens groß genug, um mein "Kerzen-Gewächshaus" zu tragen...................



............der Held zog mit seinem Sessel vor das Fenster..........
 

............ und sein ehmaliger Beistellstisch steht nun variabel zwischen uns. Und was das Verrückte ist: hier im Wohnzimmer wirkt alles sehr luftig und großzügig, wenn man im Raum steht - auf den Bildern leider sehr gedrungen - das ist ein Phänomen, das werde ich wohl nie verstehen....................



...............Einen weiteren großen Wunsch hab ich mir duch die antiken schwedischen Kissen erfüllt. Bereits, als das erste Buch von Nina Hartmann auf den Markt kam und dort diese Kissen abgebildet waren, war ich von diesen Kissen hin und weg gewesen. Und jetzt endlich hab ich welche bei einem Lieferanten gefunden - gestern endlich nun ist die Lieferung eingetroffen und ich bin superglücklich. ................



.......................wieder ein Teil, das ich mit Freude von meiner Haben-will-Liste abstreichen konnte..............



.................sie sind aus dickem hellem Leinen oder dicker Baumwolle (je, nach Ausführung), haben wunderschöne Metallknöpfe und 100% Kuschelfaktor!.........



.......und so "arbeite" ich mich derzeit im Wohnzimmer von hinten nach vorne stückweise vor und so manches wird sich wohl auch noch verändern................

 

.............ist ja immer so, verändert man ein Teil, zieht es zig Veränderungen dann nach sich. So zog dann der kleine antike Spiegel aus dem Flur im Obergeschoß runter ins Wohnzimmer...........

 

........macht es Euch kuschelig - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. liebe jacqui,
    ich hab noch nie, nie nie in meinem leben solch ein schönes bett gesehen. die dezenten, schnörkelschönen verzierungen sind waffenscheinpfluchtig, ich bin platt. da tät ich meinen job kündigen und 24 std am tag drauf liegen. welch ein teil. tolle veränderungen.
    bussi deine kuni

    AntwortenLöschen
  2. Uuuhhiii.. supi Bettchen.. aber die Söfchen (war es nur eins??) mochte ich auch so gerne..
    Ich finde dass, es gar nicht so gedrungen aussieht.. eher etwas kahl am Boden.. soviel Fliese habe ich bei dir noch nie gesehen.. hihi..
    Ich liebe ja auch Kissen so gerne, vor allem aus altem Leinen oder Säcken .. aber auf das dämliche aufschütteln jeden Morgen könnte ich gerne verzichten.. lach..
    Aber was tut frau nicht alles, um es kuschelig zu haben..

    Ich wünsche dir noch wundervolle ausgestreckte Stunden auf dem Bettchen.
    Ach übrigens.. bei uns liegt der Cowboy auf dem Sofa und ich hock immer im Sessel... hahahaha..

    ♥-liche Grüße
    Gina

    AntwortenLöschen
  3. Ein ganz tolles Bett liebe Jacqui.....da wäre ich auch nicht dran vorbei gelaufen und die Kissen, ich schmelze gerade dahin.....und mein Mann hinter mir bekommt gerade die Krise....noch ein Kissen und ich kann mir in der Garage schon mal eine Kiste bauen:)))) Jeden Abend oder fast jeden höre ich im Schlafzimmer das Gemurre wenn er die Kissen vom Bett räumen muss:)))Und ich immer"Schatz du wirst doch die zwei Kissen abräumen können" dann meint er "Du meinst die 20" lach.....also er neigt ab und zu zur Übertreibung:)))))
    Kissen sind bei mir ganz wichtig wie bei dir auch....
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jaqueline,
    das Bett ist der Hammer so ein schönes Bett, ein absoluter Traum die Schnörkel sind so schön.
    Ein wunderschönes Stück hast du da gefunden und die Kissen gefallen mir auch sehr.
    Hab einen schönen Tag alles Liebe von Tatjana

    AntwortenLöschen
  5. Ohne viel Worte einfach nur schön schön .......... uns das Bett
    ein Traum!!!!!!!!

    Dir auch eine kuschelige Zeit

    Monika

    AntwortenLöschen
  6. Uiii, das muss am Herbst liegen! Ich schreibe hier gerade ohne Daumen, da ich in Handarbeit tatsächlich ein Leinenkissen XL für mein Daybed genäht habe (die Daumen kann ich wegschmeissen). Als ob ich nicht schon genug hätte, hihi.
    Aber auch ich bin Kissenfetischist, kann Dich da also vollends verstehen.
    So geht es uns also ähnlich, bei uns wurde ebenso das Sofa abgebaut und wanderte zu Sohnemann. Diese Eisenbetten sind so ... naja... so... mehr irgendwie. Wir nutzen es schon ein paar Tage - und wollen niiiie mehr anders, liegen oft zu dritt drauf, für den Rücken gab´s gegen die Wand hin noch ein Rückteil, das man wegnehmen kann.
    So wünsche ich frohes Kuscheln, alles Liebe und Schöne, die Méa

    AntwortenLöschen
  7. Das Bett ist wirklich toll und passt perfekt!
    Ich glaube, ich würde da abends immer sofort einschlafen :-))))

    Greetings & Love
    Ines

    AntwortenLöschen
  8. Das ist ein supertolles Eisenbett, Jacqui, gefällt mir tooootal gut!! Und Kissen- na, das ist ja ein Thema! Kissen sind grossartig, da hat man nie zuviele, noch ein, zwei Schaffelle dazu, und schon zieht Gemütlichkeit ein! (Achja, natürlich, auch noch Kerzen. Da hast du sowas von Recht!) Unser Sofa ist Abend für Abend beladen mit allem, was weich und kuschlig ist: Schaffell, ein paar Kissen, 2 Mietzchen, HerrHummel. ;oD Du siehst, uns geht's gut hier!
    Bei mir gibt's nicht mehr viel umzuräumen, und da in unserer Stube 2 Fenster, ein Durchgang und eine Balkontür ihren Platz in Anspruch nehmen, sind auch die Möglichkeiten eher wenige, um Möbel umzustellen. Somit fällt auch der Umstand weg, dass man plötzlich alles umhängt und umdekoriert, sobald man beginnt, Möbel zu rücken! Aber so wie es jetzt bei uns ist, gefällts mir gut. (Und ich habe, ganz ehrlich gesagt, in letzter Zeit auch gar keine Lust, irgendwas daran zu ändern. Sogar die paar Dekoteilchen wie Glasclochen oder Kerzenständer stehen seit ewig am gleichen Fleck, *ggg*!)
    Ich freu mich auf mehr Einblicke in euer Zuhause und auf die süssen Fellnasen,
    ganz herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
  9. Bin ja so froh, wieder mehr von dir zu hören und zu sehen! Für mich ist das Entspannung und Erholung pur. Liege quasi mit auf dem wunderbaren Bett!! Liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jacqui,
    ein kuscheliges Wohnschlafzimmer, dass du da entstehen lassen hast. Du meine Güte,was für ein Tulmult würde da bei uns entstehen. Einen regelrechten Stundenplan würde ich benötigen, damit jeder einmal das Vergnügen hat dieses vortreffliche Plätzchen benützen zu können.
    Und ein Kissenfetischist bin ich auch, aber am Abend fliegen die meisten Polster aus dem Bett, dafür liegen dann kleine Jungen da und bringen einem zum Schwitzen.
    Einen schönen kuscheligen Abend und ganz herzliche Grüße,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  11. Träumchen♥ Das Bettchen ist wunderschön, besonders die Patina der weißen Farbe. Kissen sind immer gut, da kann man (Frau;-) wirklich nicht genug von haben. Ich überlege gerade mir auch mal Bezüge aus Leinen zu nähen... Aber erstmal hab ich noch genug mit streichen und saubermachen zu tun. Aber dann;-) Hab ein schönes Wochenende und entspannte Fernsehabende auf dem Sofa, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.