Samstag, 24. Oktober 2015

ein angebammelter Lüster.........................

ja, dieser Post-Tiel stimmt wirklich! - dieser antike französische Lüster wurde wirklich nur "angebammelt"!......................



........Im Sommer irgendwann hatte ich diesen antiken "Franzosen" gefunden und zu Mea geschickt. Sie hat dem Patienten dann mit unglaublich viel Kreativität und Liebe wieder "Leben" eingehaucht, denn er war doch beschädigter als ich auf den ersten Blick erst gedacht hatte. Aber Mea machte mir Hoffnung, meinte: mach Dir keinen Kopf, den kriegen wir wieder hin!!!! Das wird ein Traumteilchen - laß mir nur etwas Zeit!.......
 

......Im September war es dann soweit. Der Held holte auf dem Heimweg den Franzosen von Mea ab und seitdem baumelte er (der Lüster) erstmal an einem Deckenbalken bei mir im Arbeitszimmer. Sozusagen "zwischengeparkt". Da hängen alle Lüster bei uns. Entweder, weil sie noch nicht den richtigen Platz gefunden haben, weil noch was repariert werden muß oder weiol sie noch nicht fotografiert sind - so sieht es derzeit bei mir im Arbeitszimmer also aus. Damit Ihr auch mal seht, nicht jede Ecke / Zimmer hier im Haus sieht immer wie "geleckt" aus, denn oft bekomme ich ja auch zu hören: wohnt Ihr da auch? - bei Euch sieht es immer wie in einem Möbelkatalog aus. Ja, wir wohnen und arbeiten hier auch und entsprechend sieht es dann auch z.B. in meinem Arbeitszimmer aus.............
 

............Nunja, heute morgen dann, hatte ich eine Idee wo ich den "Franzosen" aufbammeln könnte, schleppte ihn runter ins Wohnzimmer, rief nach dem Helden: Kannst Du bitte mal kommen, Du mußt da mal was halten................drückte ihm das "was" in die Hand und meinte: Halt mal kurz da hoch.........Ging ein paar Schritte zurück, und meinte: paßt. Nahm ihm den Lüster ab und bammelte ihn kurzerhand an einen Deckenhaken am anderen Ende vom Wohnzimmer - eigentlich nur, weil man ihn (den Lüster) ja nicht einfach so hinlegen kann. Sonst bricht womöglich noch was ab. Und dieser besagte Haken ist schon seit Jahren in der Decke. Da hatten wir mal einen Weihnachtsbaum dran fixiert gehabt und seitdem nervte mich dieser Haken. Niemand fühlte sich aber dafür zuständig, den Haken danach wieder aus der Decke zu drehen und so blieb der Haken in der Decke - bis heute. Und nun hing der Lüster da dran. Die Worte des Helden: DAS IST ES !...............



....................und er (der Held) hatte absolut recht. Ich hatte den Lüster nur "parken" wollen - und es sah gut aus - ES WIRKTE!...............



.................es ist unglaublich - der Lüster bekommt von zwei Seiten durch die Fenster Lichteinfall und es zeigt sich nun in den alten Kristallsteinen ein Feuer, da bleibt einem / mir schier die Luft weg...............



.......und es ist wirklich kein kleiner Kerl - zwar recht klein im Durchmesser aber LANG ! - im Vergleich: die Kerzen sind 20 cm lang. Und trotzdem wirkt der Lüster schon fast püppihaft klein...........
 

.........aber das stelle ich ja immer wieder fest, wenn ich Fotos mache . Die Perspektiven verschieben
sich, die Proportionen verändern sich - ich bin immer wieder verblüfft über dieses Phänomen! Wie z.B. auf diesem Foto: Ich wolte nur die Perspektive zeeigen mit Blick auf den Fernsehschrank - ein Schrank, der 190 cm hoch ist - der sieht plötzlich aus, als wäre es ein Puppenstubenschrank......
 

........Aber das Feuer der Steine, die läßt einen wirklich nach Luft schnappen!..........
 

........Und wie recht Mea immer hat, wenn sie schreibt, dass diese alten Steine ja oft schon leicht "blind" auf den ersten Blick wirken, aber kommt das richtige Licht, dann erstrahlen sie wie Sterne.......



......dazu der morbide Charme vom alten über die Zeit oxidierten Draht, den man schon fast mit "sie" ansprechen muß, weil er so leicht brechen kann - also mich macht solch ein Anblick dann fast "high"............
 

.........Und so bammelt der antike Franzose nun da oben und ich freue mich auf heute Abend wenn wir die Kerzen anzünden werden (ja, die Distanz zur Decke reicht aus, wir werden uns / bzw. das Haus dann nicht abfackeln). Ein Gläschen Rotwein dazu werde ich dann wohl den ganzen Abend im meinem Eisenbett liegend nach oben in den Lüster starrend verbringen und mich am funkelnden Lichterglanz berauschen (oder wird es dann der Rotwein sein?).......
 

.......Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes Wochenende - wir werden wohl die Wanderschuhe anziehen und bei dem traumhaften Wetter mit den Fellträgern einen Rundgang durch die Felder machen - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. ach du liebe zeit!!! der lüster ist genauso wunderwunderschön wie dein eisenbett. ich lieg heut am abend im gedanken neben dir aber ohne rotwein, denn davon bekomme ich gesichtslähmungserscheinungen. mea ist die perfekte frau doktor lüster! der ist echt ein absoluter traum.
    dickes bussi
    deine kuni

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Jaqueline,
    Zuallerallerest mal zwei dicke Komplimente. Eins an Mea, das hat sie einfach drauf und das zweite an den Helden mit dem richtigen Blick! Der Lüster ist wunderschööööön! und der Platz wie für ihn gemacht. Der Haken hat also nur auf seinen Einsatz gewartet. Et voila! C'est perfekt. Beruhigend übrigens, dass es auch bei dir unperfekte Ecken gibt...... ich wünsche dir einen schönen Abend bei Rotwein und Lüsterbewunderung. Gut dass du ihn jetzt liegend bestaunen kannst - von wegen Genickstarre und so.
    LG nicole

    Ps. Jetzt weiss ich auch, wo sich die angekündigte Sonne rumtreibt. Hier ist sie jedenfalls nicht.......

    AntwortenLöschen
  3. Der Lüster ist traumhaft und lädt geradezu zum träumen ein. Bitte mach mal ein Bild bei Kerzenschein! Ich wünsche Euch viel Spaß im Wald und ein schönes Wochenende!
    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
  4. der Kerzenlüster ist traumhaft schön- mein Lüster hat auch diese alten Glasprismen- ich weiß wovon du schwärmst:-)
    Es ist immer wieder ein Erlebnis wenn die Sonnenstrahlen sich in den geschliffenen Prismen brechen und überall im Zimmer wie kleine Regenbogen erscheinen- ich liebe es♥ Wir waren auch gerade spazieren und nun liegen meine Fellmäuse ganz zufrieden in ihren Bettchen- oder auf dem Sofa;-) Hab ein schönes Wochenende, glg Puschi♥

    AntwortenLöschen
  5. Your office room looks amazing, and I love and adore the amazing Mea, she is a master artist in recreating a chandelier into a candle-lier.....the beauty of light fills your room with inspiring pieces of beauty.
    Love all the mix of furniture pieces that stand out as art. What a friend in Mea to create beauty for your room.
    Have quiet inspiring days ahead of you while creating in your home of beauty.

    See you soon

    Xx
    Dore

    AntwortenLöschen
  6. Uiii, ach wie schöööön, oh, er ist aber da sooo schön :))) Hoiii, nu lüsterts über´m Daybed!
    Was ganz verrückt ist, sind ja eigentlich kalte Steine, doch da an diesem Ort verbreitet der Lüster irgendwie Gemütlichkeit und Wärme. Wie diese Kerlchen das auch immer machen. Ach, da freue ich mich so, sowas Schönes, hach... :)) Edel, edel, sprach der Wedel...
    Und ja, diese Drääähte! Erlesenste Flüche, weil mal wiiiiieder einer abbrach, aber die meisten hielten - und meine Nerven auch gerade so. Noch eine Umdrehung? Hält er das aus? ja? Ja? Neiiiin... Hahaha - ja es blieb spannend bis zum Schluss.
    Jacqui, er macht sich da wirklich unglaublich, als wäre er genau dafür gemacht, finde auch ich.
    Somit herrlich kuscheliges Gefunkele, genieße schön, die Méa

    AntwortenLöschen
  7. Perfekt! Perfekt! Er wirkt dort so wunderschoen. Ich will auch einen haben!! Aber wieso hat er kalte Steine? Ich habe mal auf dem Flohmarkt gehoert, wenn es blau funkelt, dann sei es Bleikristall? Ich freue mich mit. Ganz liebe GRÜßE Yvonne

    AntwortenLöschen
  8. Ohhho SO ein Lüster wäre auch mein Traum - aber ich fürchte da träume ich noch eine Weile... Ja, er passt wunderbar dahin und dein Arbeitszimmer, also ICH sehe da lauter Schätze.....Und das du da liegst, da auf dem Daybed, dass kann ich ja nur verstehen...geht mir auch immer so wenn ich was neu inszeniert habe. Ja, so lass dich berauschen...
    Liebliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqui,
    gerade die tiefstehende Herbstsonne lässt die prachtvollen Glasprismen wunderschön durch die Räume funkeln.
    Wie gut, dass dieser Luster die Chance hatte, wieder repariert zu werden, um jetzt an diesem Haken in seiner neuen Pracht glänzen zu können .
    Genieße den Abend im Kerzenschein,
    ganz herzliche Grüße Manuela

    AntwortenLöschen
  10. I love the antique boots.....and the mirror so nice !
    Gail x

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.