Dienstag, 20. August 2013

Im Pflanzzimmer gepflanzt............

Im Pflanzzimmer gepflanzt hab ich heute vormittag...............

.................einige von Euch können sich vielleicht noch an DIESEN POST erinnern, in dem ich von der (für mich) aussergewöhnlichen Pflanze berichtet ..........
 
...........und einige abgeschnittene Teile der Pflanze in der Küche mit Hortensien kombiniert gezeigt hatte....
 
.......... Als ich damals die abgeschnittenen Triebe ins Wasser gestellt hatte, hatte ich ja die leise Hoffnung, dass wenigstens ein paar der Triebe vielleicht Wurzeln ansetzen würden. Und ich hatte Glück: in der Tat haben sich an einigen Stengeln dann kleine Wurzeln gebildet...
 
.........
 
............ und so hab ich heute die bewurzelten Triebe eingetopft. Und da es heute vormittag bei uns immer wieder mächtig geregnet hat, hab ich die Pflanzaktion im Pflanzzimmer abgehalten..........

.................. von oben "pladderte" der Regen aufs Dach und ich stand trocken im Pflanzzimmer. Das war schon fast gemütlich. Und so wanderte dann ein Steckling nach dem anderen in die Töpfe.......

........der alte Pflanzstab aus Zink hat mir dabei richtig gute Dienste geleistet..........

........die Stecklinge in den Tontöpfen bleiben im Pflanzimmer ............

...............die anderen Stecklinge wanderten in verschiedene alte Amphoren .........


...........und werden dann im Haus verteilt werden ......
 
.......dieser Steckling im alten Porzellantopf (eigentlich ein alter Hyazynthentopf) wandert dann in die Küche im "kleinen Haus"........

........ich bin mal gespannt, ob denn auch alle Stecklinge dann die "Eintopfaktion" wohlbehalten überstehen werden und wie sie sich unter den verschiedenen Bedingungen dann weiterentwickeln werden ............

...............auf jeden Fall hat die "Mutterpflanze" den Rückschnitt gut überstanden - so sieht die Pflanze nun nach dem bereits 2. Rückschnitt aus - sie nimmt scheinbar nur wenig übel. Selbst wenn ich mal vergesse, die Pflanze zu wässern, übersteht sie das ziemlich unbeschadet...........

...........Ganz liebe Grüße an Euch alle - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Hallo, diese Pflanze hab ich noch nie gesehen. Konntest du denn herausfinden, wie sie heißt? Sie macht sich gut in den alten Gefäßen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im letzten Post über die Pflanze hatten einige Leserinnen geschrieben, dass es sich vermutlich um eine Wollziest-Art handelt - das vermute ich auch. Liebe Grüße

      Löschen
  2. Liebe Jacqueline
    Das Pflanzzimmer ist klasse. Da kann man sich so richtig in der Zeit vergessen.... Die Pflanze habe ich noch nie gesehen geschweige ihren Namen gehört. Viel Freude damit.
    Grüsse
    Nadja

    AntwortenLöschen
  3. Hallo zusammen,

    ich habe heute zwei dieser ursprünglich aus Australien stammenden Pflanze Plectranthus argentatus in der Post gehabt.
    Dass es sich um Plectranthus argentatus handelt, hat mir das Team von www.ruehlemanns.de erzählt, und ich bin im Internet bei einem süddeutschen Onlineshop fündig geworden.
    Nun freue ich mich darauf, dass sie ordentlich wachsen und bald so schön aussehen wie Jacquelines Exemplar.

    Dir, Jacqueline, viel Glück mit Deinen Stecklingen :o)

    Liebe Grüße
    Birgitt

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.