Dienstag, 9. Januar 2018

wo ist er denn hin? - ja, es gibt "ihn" noch!........................

Na, das war eine Aufregung die letzten Tage! Bereits in der letzten Woche kam der Held mit der Frage: sag mal, was ist denn mit dem Blog los? - wie, was ist mit dem Blog los? Was soll damit sein?................na, ich kann ihn nicht mehr aufrufen ..........ich bin also ins Büro an den Rechner: alles lief wie immer...............ich versuchte es über das Handy: alles lief wie immer!.............na, wer weiß, was Du da aufgerufen hast!



Ich war beruhigt. Dann hab ich einen weiteren Post geschrieben und in FB geteilt. Da kamen die ersten Kommentare: HILFE, ich kann Deinen Blog nicht mehr aufrufen, was ist denn mit Euch los? ..................na, NICHTS ist los - bei mir läuft alles normal. ..........auch andere Mädels kommentierten, dass sie keine Probleme haben, den Blog aufzurufen.
 

Gestern dann, kamen zig Mails von Kunden, die auch Leser im Blog sind: Frau Donner, was ist denn los? WO ist der Blog? WAS IST mit dem Blog? Aber ausser beschwichtigenden Antworten konnte ich mir das Malheur auch nicht erklären. Durch Zufall entdeckte ich dann, dass ich im Shop noch einen veralteten Link eingestellt hatte, der mit http anstatt mit https begann. Also hab ich das flucks geändert - dachte natürlich: Nun geht ER / der Blog wieder - zumindest, wenn man über denShop in den Blog geht...................wieder NICHTS. Es ging NICHTS.
 

Langsam bin ich dann verzweifelt. Hab eine liebe Freundin angeschrieben, ob es vielleicht an Blogger liegen würde. Denn sie / Karen Heyer war mit ihrem Blog  ALLEGRIAS LANDHAUS vor einiger Zeit zur Wordpress umgezogen, weil sie mit Blogger nicht mehr zufrieden war. Ich selbst hatte auch schon einige Zeit drüber nachgedacht. Aber ich bin wohl ein Gewohnheitstier: solange der Leidensdruck nicht hoch genug ist, änder ich auch nichts - ganz nach dem Motto: NEVER CHANGE A RUNNING SYSTEM. Und das schien mir nun auf die Füße zu fallen.



Karen versuchte auch verschiedene Möglichkeiten, erklärte mir, mit welchem Browsern der Zugriff möglich war - wir wollten heute mal miteinander sprechen, wie ich / wir meinen Umzug mit dem Blog zu Wordpress organisieren könnten.



Und heute morgen kam dann die retttende Nachricht von Ihr: Du MUSST das DAWANDA-WIDGET entfernen - dann funktioniert auch alles wieder. Na, das hab ich natürlich stante pede gemacht. Denn Karen hatte im Netz herausgefunden, dass auch andere Blogger, die einen Widget von DAWANDA eingebunden hatten im Blog, genau die selben Probleme hatten wie ich mit dem Blog. Was war ich erleichtert! Was bin ich Karen für die Nachforschungen dankbar! Ich hätte mich im Netz dusselig gesucht. Hätte vermutlich alles gefunden, was ich NICHT wissen will - aber garantiert nicht die Problemlösung.



Was FREUE ich mich grad. Hatte ich doch solch eine Panik, dass der Blog plötzlich komplett im Nirvana verschwinden würde. Aus, puff, weg..........................und ja, ich hänge an dem Blog - zeigt er doch die vergangenen Jahre unseres Lebens. MEIN virtuelles Tagebuch. Und es ist wohl mit allem so: solange alles funktioniert, läuft, still und leise vor sich hinplätschert, merkt man garnicht, wieviel es einem tatsächlich bedeutet. Erst, wenn man sich sorgt: was ist, wenn alles weg ist, dann merkt man, WIE WICHTIG einem etwas ist!



Übrigens: für diesen Post jetzt hab ich "alte" Fotos genommen, die ich bereits vor ein bzw. zwei Jahren im Frühjahr geschossen hatte. Aber ich finde: ein wenig frühlingshaftes tut uns allen gut, wenn es draussen noch so schnatterkalt ist. Und kalt ist es hier bei uns tatsächlich geworden!



Paßt gut auf Euch und alle, was Euch wichtig ist, auf - Eure Jacqueline
 

Kommentare:

  1. ist ja gediegen, ich konnte deinen blog sehen, aber das wäre ja gruselig, wenn der weg wäre, das geht garnicht !!! gut, dass du das alles ausführlich berichtest, ich wollte eigentlich meinen dawanda shop ab Feb auch wieder auffüllen und mit einem widget verlinken, das lass ich dann mal wieder. Ist ja sehr schade. Ganz liebe grüße dir und egal ob die Fotos von heute sind oder vom letzten oder vorletzten Frühling, sie sind zauberhaft und tun der Seele gut ! Danke. herzliche grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jaqueline,
    Mensch was eine Sache. Welch ein Glück, dass Du so eine tolle Hilfe hattest. Über den Umzug auf Wordpress habe ich auch schon oft spekuliert, aber ich fürchte mich vor der Arbeit und vor den dann vielleicht auftretenden Problemen mit der Umstellung. Vorerst lasse ich alles wie es ist. Hab ein gutes und gesundes Jahr und hoffentlich kein Problem mehr mit Widgets etc..

    Alles Liebe
    Monika

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqueline, es freut mich sehr, dass du mit deinem Blog nicht übersiedeln musstest und dass der Blog nicht verschwunden ist! Schon der Gedanke ist horribel.Ich konnte deinen Blog auch nicht aufrufen, aber über Facebook darauf geklickt ging es dann. Wordpress würde für mich bedeuten, auf einen Blog zu verzichten. Denn da kan man keine kommentare schreiben nicht einmal liken, nur wenn man selber registriert, als ob man einen Blog eröffnen möchte. eine meiner Lieblingsbloggerinnen hat ihren Blog dorthin übersiedelt, seitdem gibt es keine Kommunikation zwischen uns. Die Bilder kann ich zwar sehen, aber irgendwie ist das so nicht das Richtige. Wordpress macht uns alles so kompliziert, da hat man keine Lust wegen ein paar lieben Worte sich mit Anmeldung abzuquälen, persönliche Daten anzugeben. Also, es ist gut, dass alles in altem blieb!
    Liebe Grüsse
    Hemfeminin

    AntwortenLöschen
  4. Puuuh zum glück nochmals gut gegangen!!!
    Du machst doch bestimmt auch Datensicherungen bei Blogger, oder? So musst du eigentlich nie Angst haben, dass alles verloren geht.
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Jacqui!
    Nun habe ich endlich des Rätsels Lösung! Ich war voll verzweifelt, daß ich Deinen Blog nicht mehr lesen konnte. Für einige Sekunden konnte ich sehen, daß Du sehr wohl etwas geschrieben hattest, aber dann kam eine Meldung, so in der Art: nicht abrufbar, genau habe ich geschocktes Huhn es mir nicht gemerkt. Mein Franzl wollte helfen, war aber auch rasch mit seinem Latein am Ende. Ich versuchte es vom neuen Weihnachtsgeschenk aus - ein Handy mit allem drauf - und siehe da, ich konnte den Post vom 07. Jänner lesen.
    Was bin ich nun froh, daß mein Lieblings-Überlebensblog wieder da ist!!
    Seid mir herzlichst gegrüßt und umarmt!
    Die (etwas euphorische) Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  6. Ach, Du meine Güte - aber dass das Dawanda-Dingenskirchen so etwas auslösen kann... Naja, und da sagt man, Computer sind logisch. Öheeem, sind die nicht! Ich wäre ja erst mal schockstarr nach hinten gekippt wie die Sanduhrfrauen mit ihren Korsetts. Und wenn ich lese, was Hemfeminin schreibt, bin ich froh, dass Du nicht übersiedeln musstest. Nun ist aber mal ein wenig Vorwärts angesagt, hattest genug seitwärts.
    Ich wünsche Dir Tage, in denen nun alles gelingt und Du ein wenig durchatmen kannst, lass Dich lieb drücken, Deine Méa (Gerade im Ausmistefieber)

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Frau Donner,
    auch ich bin heilfroh, dass ich den Blog wieder lesen kann, da bekommt man ja Entzugserscheinungen !!!!

    Liebe Grüße aus dem heute frühlingshaften Oberstdorf
    Erika

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Jacqueline , Gott sei Dank was bin ich froh .
    Unser PC war auch schon am spinnen . Ich dachte schon der Fehler
    liegt bei mir . Ich war schon traurig das ich Deinen Post nicht
    einsehen Konnte . Ich freu mich sehr das alles in Ordnung ist und
    wünsche Dir eine schöne Woche . Liebe Grüße , Bianca

    AntwortenLöschen
  9. Hallo,

    mir ging's genau wie allen anderen. Dachte es läge an meinem PC. Wie gut, dass sich alles geklärt hat. Danke danke danke

    Gruß von Lore

    AntwortenLöschen
  10. ... es "tut" wieder - Gott sei Dank

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Jacqui, schon als ich deine ersten Zeilen laß, zog sich mir der Magen zusammen und hatte ich bekam ein fürchterliches Kopfkino ... WAS. WÄRE. WENN ... du nicht mehr hier wärst?! Du mit deinen Hammerblog, der mich immer wieder in seinen Bann zieht. Der mich inspiriert, anfixt, und der immer wieder wie ein bisschen Urlaub vom Tag für mich ist?! Für mich wäre das unvorstellbar, und so will ich gar nicht mehr groß darüber nachdenken. Und zum Glück bist du ja wieder aufgetaucht ;-)
    Uff! Ich weiß, das Blogger immer zum Jahrswechsel updatet und ordenltich aufräumt (als ich zum ersten Mal hier Leser verlor dachte ich sofort an Mobbing ....)
    Ich bin so froh dich hier zu lesen und freue mich auf ein weiteres, wudnervolles Bloggerjahr mit dir! Alles Liebe für 2018, plus Umarmung. Dein Meisje

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jacqui......also ich konnte deinen Blog lesen.....und obwohl ich aus das Dawanda Widget habe funktioniert bei mir alles :o)

    Wunderschöne Reportage in der TraumWohnen von Dir!!!!!!

    Liebe Grüße Sigrid

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Jacqui,
    na Gott sei Dank. Karen hat Dich gerettet. Wie lieb.
    Und ich habe mal gleich den Dawanda-Link von meinem Blog genommen.
    Danke - für den Hinweise.
    GGLG aus Bochum
    Claudia äh Frau Woonwinkel

    AntwortenLöschen
  14. Wie schön, dass du wieder da bist liebe Jacqui mir ging es auch so, ich konnte deinen Blog nimmer lesen, zum Glück habt ihr das Problem finden können.
    Sehr schöne Fotos, zauberhaft dekoriert.
    Alles Liebe vom Reserl und ja ned wieder verschwinden gell :-))

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.