Samstag, 19. September 2015

ein perfekter (Herbst)Tag..............

Heute war wieder einer dieser traumhaften Spätsommer/Früherbstlichen Tage. Fast den ganzen Tag strahlte die Sonne, es war herrlich mild und roch doch schon nach Herbst. Man konnte noch nur mit einem leichten Pulli rausgehen und die reifen Früchte verströmten einen feinen Duft............
 
.............. Rundum ratterten die Traktoren auf den Feldern, immer wieder zogen Schwärme von Kranichen und Wildgänsen über uns hinweg und so war klar: Dieses Wetter musste auch bei uns zur Ernte genutzt werden. Dieses Jahr hat unser Pflaumenbaum endlich mal wieder so gut getragen, dass sich eine Ernte lohnte...............

..............es ist ein schon recht betagter Baum. Darum mußten vor 3 Jahren einige der ganz alten Äste runter. Und jetzt, im 3. Jahr hat sich der Baum soweit erholt, dass ordentlich Früchte am Baum hingen und es wurde höchste Zeit, dass sie gepflückt wurden. Also kam die große Leiter zum Einsatz und der Held schwang sich in luftige Höhen .....
 
.....ich fühlte mich eher für die unteren Bereiche und Himbeeren zuständig. Und auch die Fellträger beobachteten genau, was da vor sich ging! - Mr.Gin stand nicht etwa neben der Leiter, um den Helden zu bewachen,......
 
......... sondern weil er genau wußte: da fällt so manche Pflaume neben den Eimer - sozusagen ein Geschenk "von oben" für ihn. Und seine Geduld wurde mehr als einmal belohnt!......
 
...ich staune immer wieder, wie gerne die Fellträger das Obst vertilgen, dass von den Bäumen fällt. Mit Genuß fressen sie die Äpfel, Birnen und Pflaumen - sie stehen teilweise wie die Schafe auf der Wiese. Als wenn sie grasen würden............

.......selbst die alte Lady Usca hat sich das von den anderen Fellträgern abgeschaut. Das hätte ich nie für möglich gehalten, dass sich ein so alter Hund noch solche Gewohnheiten abschaut. Ganz bedächtig sucht sie sich "ihre" Äpfel aus, und man sieht ihr dann richtig an, wie sie die Früchte genießt.............
 
 ......Und das Martha-Mädchen? - ist wie immer an der Seite von Mr.Gin und schaut genau, was er macht. Manchmal denke ich amüsiert: würde Mr.Gin einen einpfotigen Handstand machen, dann würde das Martha-Mädchen auch das nachmachen................

........nächstes Wochenende werden wir wohl die Äpfel dann ernten - die Bäume hängen so voll, dass man glauben könnte, die Äste könnten unter der Last brechen...........
 
.........und auch wenn die Äpfel nicht so riesig sind, sie haben einen unglaublichen Duft und Geschmack - daraus werden wir dann wieder Apfelsaft gewinnen. Da freu ich mich schon drauf!......
 
...... und die Pflaumenernte wurde dann auch gleich heute zu Kompott und Fruchtaufstrich verarbeitet. Der Held hat geschnippelt und ich hab nach und nach alles weiterverarbeitet. Das sind so kostbare Momente für uns, wenn wir gemeinsam in der Küche arbeiten. Und dann von Hans auf Franz kommen, Pläne für die nächste Zeit besprechen usw. ............

......Ich wünsche Euch allen ein wundrschönes und harmonisches Wochenende - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. ah so viele Äpfel und Pflaumen
    da hast du jetzt aber was zu tun:)
    so schön kann Herbst sein :)
    liebe grüße
    regina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Jacqui,
    ein gelungener Spätsommertag den ihr genossen habt und noch dazu mit reicher Ernte. Faszinierend wie eure Hunde von einander lernen und auch einem Obstgelage nicht abgeneigt sind. Auch wir werden demnächst unsere Äpfel ernten. Wie bei dir sind sie heuer eher klein geraten, aber dafür sehr reichlich.
    Wünsche euch beiden einen schönen Sonntag und liebe Grüße
    Manuela

    AntwortenLöschen
  3. Du UND dein Held in der Küche? Genial!Geht bei mir gaar nicht,mein Mann wäre danach wahrscheinlich schwerverletzt.Lach
    Bin da lieber alleine. Habe zwar keinen grossen Garten und nicht viel Naschwerk,aber das was wir haben ist schon toll.Habt ihr auch immer so ein ," stolzes Glücksgefühl " wenn ihr mit der Ernte ins Haus spaziert.Ich liebe es,es ist unbezahlbar!
    LG Miriam

    AntwortenLöschen
  4. Dear Jacqui, this is a wonderful post ! Love the pictures of the fruit and of your beautiful dogs!!
    Wishing you a wonderful Herbst Sontag! xoxo

    AntwortenLöschen
  5. Guten Morgen Jacueline, das sind ja wieder superschöne Fotos. Ich frage mich immer wieder,, wie du das alles schaffst, auch jetzt noch die Obsternte zu verarbeiten. Über Deine weihnachtliche Herbst-Vorstellung hab ich mich gefreut und gewundert, wie der Weihnachtsschmuck und die Hagebutten harmonieren.
    Ganz liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  6. Leckerrrrr Zwetschkenmarmelade hmmmm. Wie schön, die Natur verwöhnt euch in eurem Zuhause kulinarisch. Was gibt`s schöneres?
    Bussi Kuni

    AntwortenLöschen
  7. Ehrlich - ich schreibe nur Kommentare, wenn es mich heftig überkommt und ich enorm begeistert bin: Ihr lebt einen wahr gewordenen Traum und daran dürfen nicht nur alle 5 Fellträger sondern auch wir, die Leser, teilnehmen! Danke herzlich dafür; weiterhin alles Gute und liebe Grüße aus Österreich von Hanna

    AntwortenLöschen
  8. Oh liebe Jacqui, da hattest du aber heute richtig zu tun und wenn es dann noch Spaß dazu macht, na was will der Mensch mehr...ich beneide dich ein wenig, dass erinnert mich an früher wenn ich mit meiner Oma in den Garten durfte um ab zu ernten und dann wurde alles eingekocht.....hmmmm lecker
    Wünsche Dir eine schöne Woche!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  9. Ach, wie wunderschön!! Und dass die Hundis das Obst futtern. Mein Hund damals, der hätte das niemals auch nur angeguckt. Find ich ja echt Klasse!
    Ich hoffe, Du hast schon ausgepackt?? Ganz wundervolle Erntetage euch, passt schön auf, gerade die letzte Sprosse beim Runtersteigen, die übersehe ich manchmal und denke, ich bin schon unten und knicke dann herrlich um...
    Ganz liebe Grüße, die Méa, die am Wochenende auch ge-leitert hat. Der Stuck war drannnnnnnn... yesss

    AntwortenLöschen
  10. Oh ja, wir haben es letztes Jahr auch gewagt, unsere Zwetschgenbäume zu stutzen, so daß sie dieses Jahr natürlich keine Früchte getragen haben. Aber auch unsere anderen Obstbäume waren dieses Jahr etwas blühfaul und durch die extreme Hitze/Trockenheit im Sommer sind die wenigen Früchte (Birnen) sehr klein geblieben und vorzeitig abgefallen und wurden auch teilweise von den Insekten direkt am Baum verspeist. Aber eigentlich sind wir ganz froh darüber, da wir erstens dieses Jahr kaum Zeit hätten, die Ernte durchzuführen bzw. dann auch zu verarbeiten und zweitens ist unser Keller noch voll mit Marmeladengläser aus dem letzten Jahr.
    Liebe Grüße von Corina aus dem Schwabenland

    AntwortenLöschen
  11. Lach... unsre Kira mag auch sehr gerne Äpfel nur keine Zwetschgen ;)
    Ich bin immer noch an meinen Chutneys dran neu kommt Kürbis dazu, die Herbstzeit ist für mich die schönste Zeit....
    Leider haben wir keine Bäume deine Früchte sehen aber sooo lecker aus...viel Spass beim einkochen.
    Liebe Grüße Lilivanfreitag

    AntwortenLöschen
  12. Den Duft vom reifen Obst kann ich bei Deinen Bildern und Zeilen förmlich riechen.
    Herrlich die vollen Gläser Marmelade.
    Und die Hunde - wie immer - eine liebenswerte Geschichte für sich.
    Nachträglich (und von Herzen) alles Gute zu Deinem Geburtstag.
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  13. Hallo meine Liebe, ach, wie ich die Fotos von Eurem Garten und den Fellträgern liebe! Das sieht immer so idyllisch und herrlisch ländlich aus. Dazu noch Deine tollen Berichte...es macht immer wieder Spaß bei dir vorbeizuschauen! Weiter so! Bis ganz bald...Isa

    AntwortenLöschen
  14. ahhh what wonderful fruit trees ..I love orchards so much and the dog photos are so nice happily guarding their harvest hihi ! enjoy your weekend....Gail x

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.