Donnerstag, 25. Februar 2016

Glücksmomente...................

Es gibt so viele Glücksmomente im Leben - man muss sie nur sehen, wahrnehmen und geniessen............



....................einer dieser Glücksmomente ist für mich: Du stehst morgens auf, ziehst den Vorhang beiseite und die Sonne blitzt durch das Fenster. Da stört es mich dann auch nicht, dass es hier oder da ein wenig zwickt und zwackt bis so die Knochen in Schwung kommen. ...........
 

.............Also, nichts wie raus erstmal in den Garten. Ich wollte mir eigentlich nur ein paar frische Äste für die Vase schneiden. Trete in den Hof und merke: heute ist es anders. Und ja, es war anders! Ich hatte den Eindruck die heranziehenden Kraniche riefen lauter, die Vögel zwitscherten fröhlicher, die Fellträger wirkten schon fast aufgekratzt und mir war, als wäre auch die Luft plötzlich weicher: Als wenn der Frühling sagen würde: hey, ich komme - mit RIESENSCHRITTEN. Und wirklich, neben den "Resten" des Herbstes war er zu sehen der Frühling. Hier in den dicken, fetten Knopsen der Hortensien  ............


............da die frischen Triebe an den frühen Rosen. Wenn die so weiterspriessen, dann haben wir unsere Rosenblüte bereits im Mai................



........Und so bin ich straks wieder rein, hab mir ein paar Felle für das Gartenzimmer aus der Kammer geholt.............


.......hier im Gartenzimmer fängt sich die Wärme der Sonne und es ist immer ein paar Grad wärmer als im Rest vom Garten. Also der ideale Platz um diese Jahreszeit für ein paar Minuten Verschnauffpause........



.......die Je-länger-je-lieber wirkt auch, als könnte sie es nicht mehr abwarten..........
 

........und die bereits vor ein paar Wochen überall verteilten Hornveilchen scheinen sich auch wohl zu fühlen.............



.......ja, da scheint er wirklich zu sein, der "Frühfrühling" - einer der Momente im Jahr, die machen mich wirklich glücklich!............
 

.......und trotzdem wirkt alles noch etwas "unterkühlt" - ich vergleiche das immer damit: man sitzt auf einem kalten Stein und das Gesicht wird schon von der Sonne gewärmt. Also warm und kalt gleichzeitig..............



.......und so hab ich heute auch gleich eine kleine Bestandsaufmahme gemacht. Denn für die wirkliche Gartenarbeit ist es mir dann doch noch zu früh..........


.......es ist schön, zu sehen, wie gut der Salbei den Winter diesmal überstanden hat...........
 

............... und überall im Garten kann man diese Gegensätze aus Herbst / Winter und nahendem Frühling entdecken - an manchen Stellen noch ganz zart und versteckt - wie bei den Akeleien..............



.......oder am Sitzplatz neben dem Hortensienbeet.............
 

.........und was besonders schön ist: mit jedem Jahr blühen die Christrosen üppiger...........



.......in dicken Büscheln stehen die Stengel beieinander. Na, die Fellträger haben nicht schlecht gestaunt, als Frauchen plötzlich mit ihnen gemeinsam ins Unterholz geklettert ist........
 
......
 
................denn ich wollte sie (die Christrosen) nicht nur aufs Bild bannen, sondern mir auch ein paar für die Vase schneiden. Ich konnte einfach nicht wiederstehen!..............



......es ist so eine Freude zu sehen, wie die Fellträger das "Leben" geniessen. Man kann es leider nur schwer auf dem Bild sehen,  aber wie die Ohren fliegen, wenn sie im gestreckten Galopp angerannt kommen - ich finde das zu schön! In solchen Momenten hat dann sogar Paula Stehohren.........................
 

..........hab ich schonmal erwähnt?: ich LIEBE die Stehohren bei Hunden und besonders die der alten Lady Usca - der Held zieht mich damit auch immer auf. Und sie ist auch der Fellträger, der sich am schönsten in Positur stellt. Wie, als wenn sie sagen will: komm, mach ein Foto von mir..................
 

......Und so sind neben den Christrosen auf dem Küchentisch............
 

............auch noch ein paar Schneeglöckchen mit ins Haus gekommen.........
 

.....ja, das sind für mich diese wahren Glücksmomente!: zu sehen, dass es den Fellträgern gut geht. Wie z.B. die alte Oma Duscha zu herzhaft schnarchend auf ihrer Decke liegt. Sie kann tatsächlich mit halboffenen Augen schlafen - hab ich auch nicht gewußt, dass Hunde sowas können.........
 

....... oder eben auch das Lichtspiel in den Christrosen auf dem Tisch...........



......Ich wünsche Euch allen, dass Ihr auch viele kleine und große Glückmomente habt, sie entdeckt und geniessen könnt - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Wieder ein schöner Bericht über Achtsamkeit jeden Tag. Noch mehr als über die Blumen freue ich mich aber über die wunderschönen Hundesgesichter mit den sanften Augen 😍 Ich liebe es, in ihren Gesichtern zu lesen, sie sind so ehrlich.

    AntwortenLöschen
  2. Wunderbar ist es jetzt den Frühling zu riechen
    Heute beim nachhause fahren habe ich in den Bäumen schon das erste Hauchgrün endeckt
    Fertig mit dunkel und düster das Licht kehrt wieder zurück
    Allen einen schönen geruhsamen Abend mit und ohne Fellnasen

    AntwortenLöschen
  3. Ich freue mich das man den Frühling riechen kann
    Heute beim Nachhausefahren das erste Hauchgrün an den Bäumen enteckt.
    Fertig mit Dunkel und Düster das Licht kehrt zurück
    In dem Sinn einen geruhsamen Abend mit oder ohne Fellnasen

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqueline, wie wunderbar treffend Sie die Atmosphäre des beginnenden Erwachens der Natur beschreiben, da sprüht Glück aus jeder Zeile, wie schön und ansteckend!

    AntwortenLöschen
  5. Wunderschöne Bilder, die so richtig Lust auf den Frühling machen!

    AntwortenLöschen
  6. Wunderbare Worte, Jacqui, die so hübsch mit diesen wunderbaren Bildern gerahmt hast...knutsch mir die Hunde! Drück Dich fest! Glg isa

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqui, oh ja glaub mir den Glücksmoment hatte ich heute und wenn ich dir sage warum wirst du vielleicht denken.... obwohl nein das wirst du nicht, im Gegenteil du wirst mich verstehen....Also von meiner besten Freundin der Kater Rambo ist sehr krank....Er hat Krebs...Alles wurde veranlasst...Chemo usw....er hat natürlich sehr abgenommen, Haare verloren also rund um es ging ihn sehr schlecht....Vorgestern wurde festgestellt nachdem ich merkte das er so komisch atmet, dass er Wasser in der Lunge hat...Also wieder Tierarzt....Spritzen usw....Die letzten 2 Tage waren entscheident ob er überlebt oder nicht...Die erste Nacht sah sehr schlecht aus wir haben nicht gedacht das er es schafft....Der Tierarzt sagte das sie ihm Medikamente geben muss die das Wasser aus der Lunge ziehen sollen und dadurch wird er viel Pippi machen was er auch muss und soll aber von wegen...2 Tage war gar nix....Und heute der "Glücksmoment"...meine Freundin hat mit ihm im Wz auf der Matratze geschlafen und siehe da er fand die Matratze wohl den rechten Ort um alles raus zu lassen....Wir haben uns gefreut wie 2 Schneekönige....Ich hätte nie gedacht das ich mich mal freue wenn ein Kater Pippi macht und gefressen hat er auch etwas...Jetzt müssen wir ihn aufpäppeln...Mal schauen er ist noch lange nicht über den Berg aber er kämpft wie ein Löwe...

    Deine Bilder sind wunderschön...Hab mir gerade vorgestellt wie dir die Sonnenstrahlen ins Gesicht scheinen...Ich liebe das auch...
    Wünsche dir ein schönes Wochenende!
    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen
  8. Oh bei Euch sieht's ja wirklich wahrhaft nach Frühling aus... wie schön!
    Ich durfte heute Schnee schippen... aber die Vögel hat der heute nicht von ihrem Hochzeitskonzert abgehalten... Na aber Hallo!
    Ich hoffe es zwickt und zwackts nich janz so dolle, aber spätestens morgens, wenn Du in Deine wunderschöne Küche mit dem frischem grünen Farbkleks kommst, sollte es Dir doch schon besser gehen! Freudige Hundebegrüßung eingeschlossen! Wärmt das Herz oder?! Da kanns nur ein toller Tag werden!
    Ich Liebe auch Stehohr, aber wenn da noch ein Knick oder Schlappohr auf der anderen Seite ist, bin ich völlig hin und wech...
    Euer Moppelchen Duscha (ich darf das sagen, bin selbst eins) ist echt niedlich und so eine tolle Schlafdecke...
    Ganz Liebe Grüße
    Andrea v. AnBo'sCastle

    AntwortenLöschen
  9. I love your beautiful signs of Spring. It really brings hope when the skies are grey.
    Warm Wishes, Jo

    AntwortenLöschen
  10. Deine wunderschönen Christrosen und Schneeglöckchen waren heute mein Frühlingsglück, denn hier hat es immer wieder in dichten Flocken geschneeschauert - wenn es dieses Wort gibt.
    Genieße den Früfrühling
    Lieben Gruß
    Katala

    AntwortenLöschen
  11. Was für tolle Fotos, die von den Fellträgern, die glücklich schlummernde Duscha auf der zauberhaften Decke. Die wunderschönen Christrosen in dem tollen Gefäß und draußen die Bank mit den Fellen, so gemütlich so kuschelig, alles sehr schön, ich möchte wieder reinkriechen in die Fotos oder mich für eine Weile in diese Hunderunde beamen und alles in echt anschauen, ja das wärs. Würdest du nicht so weit wegwohnen ich wäre längst da.
    Herzlichst Tatjana

    AntwortenLöschen
  12. Guten Morgen Jacqueline , ja ich freue mich auch schon sehr auf den Frühling
    und wie toll es Deinen Fellträgern bei Euch geht .
    Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende , Bianca

    AntwortenLöschen
  13. Ohhh, die Usca, sie ist wirklich... hach... Und ich mag ihre Stehohren - obwohl ich ein VÖLLIGER Schlappohrenfan bin. Würde Hoppel mit Schlappohren viel lieber sehen, hahahaha, na DAS sähe aus. Ne Schlappohrkatze! Hahaha
    Wundervolle Bilder hast Du da hereingeholt und nicht nur Pflänzlein :)) JAAA, es grünt schon, doch noch nicht so wirklich, denn noch kämpfen sie da draußen, die Frühlingskräfte mit dem Winter - der will noch nicht gehen, ist noch zu früh, der gibt noch ein paar ordentliche Faustschläge (ist auch gut für die Böden zur Frostgare, sonst verdichtet alles so doll). Aber der Trost und das Licht ist "mit uns", hihi, ich kann es auch wirklich kaum noch erwarten. Februar... so kurz eigentlich und doch mir immer der gefühlt längste Monat für mich.
    Viele Sonnenstrahlen wünsche ich Dir, einen lieben Knuddler, auch an Uscalein (seufz), Deine Méa

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Jaqui,
    schon diesen Post zu lesen und die schönen Fotos dazu waren ein großer Glücksmoment. Danke.für diese Bereicherung.?
    Liebe Grüße von USch

    AntwortenLöschen
  15. Diese dankbaren und liebevollen Hundeaugen bereiten soviel Freude wie die Vorfreude auf den Frühling.

    AntwortenLöschen
  16. Das sind in der Tat wunderbare Glücksmomente. Das Usca-Foto ist hinreissend aber Omi Duscha könnte ich auch ins Herz schließen :-)
    Bevor ich raus kann und den Frühling schnuppern, muß erstmal die Schulter schmerzfrei werden, sprachen wir doch gerade über die Wehwehchen und zack ist eins da ;-)
    Danke, das Du uns den Frühling hereingeholt hast, ist doch noch etwas kalt draußen.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Jaqui,
    das hast du so schön geschrieben. Deine Texte sind immer sehr berührend und die Fotos eurer tollen Hunde könnte ich mir stundenlang ansehen. Danke! Ich hatte schöne Momente beim Lesen deines Posts.
    Schönes Wochenende, Sabine

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jaqueline,
    danke für die schönen Frühjahrseindrücke mit den "Herbstresten". Es ist derzeit so faszienierend im Garten <3
    Da mein Rasen mit deinem Ähnlichkeit hat: Wie machst du das zum Sommer, dass es grün wird? Wächst dein Rasen einfach wieder oder sähst du neu?
    Liebe Grüße
    Emma

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Emma, jedes Jahr nach dem Winter hab ich die gleiche Panik, dass der Rasen solch eine Ackerfläche bleiben würde und jedes Jahr ein paar Wochen später sprießt er wieder - ohne neues Aussäaen. Wir düngen ihn allerdings im Frühjahr mit Blaukorn. Das ist absolut alles, was wir machen. Ich kann es mir nur so erklären: die sichtbaren halme fallen den Hunden" beim toben zum Opfer, die Wurzeln sind ncoh da und treiben dann aus. Lediglich ganz in der Mitte ist er der Rasen dann etwas dünner.

      Löschen
  19. Liebste Jaqui, für mich bedeutet es immer großes Glück, ein Weilchen hier bei dir zu sein. Mit deinen Bildern entführst und schaffst du es immer wieder, mich zu verzaubern und zu entzücken. Herrlich ist das, un dich möchte dir danke dafür sagen! Dein Gartenrundgang duftet wirklich ein bisschen nach Frühling, nach diesem immer wieder kehrenden kleinen Versprechen das ich so sehr liebe und geniesse! Wundervoll dein Post, auch die beiden davor. Die hunderdreiundzwanzig Aufrufe der letzten Woche aus NL ... die waren mit Sicherheit von mir ; ) XOX, ein prächtiges WE wünsche dich dir nun, dein Meisje

    AntwortenLöschen
  20. DANKE! für die Frühlingsinspirationen. Ja, heute war es bei uns den ganzen Tag sonnig, wunderschön - nur der Blick aus den Fenstern machte mir wieder deutlich...das da auch noch Arbeit ansteht..; )
    Ein herrlicher Spaziergang mit dir!
    Ganz liebliche Grüße von Sonja

    AntwortenLöschen
  21. Liebe Jacqui,
    diese Glückmomente genieße ich nicht nur draußen im Garten, wo der Frühling sich seinen Weg bannt,sondern auch bei dir . Deine Bilder und Worte beschreiben die Momente so klar, als würde ich alles selbst wahrnehmen. Die würzige Luft, die wärmenden Sonnenstrahlen und die Freude der Hunde, bei ihrem Lauf durch den Garten.
    Sogar die Wiese sieht bei mir so aus. Nur, dass bei mir, keine Pfoten sondern Kinderfüße die Erde durchblitzen lassen.
    Ein herrliches Wochenende und wärmende Stunden im Gartenzimmer wünscht dir,
    Manuela

    AntwortenLöschen
  22. Liebe Jacqui, ich kann das alles nur unterstreichen! Die Glücksmomente sind zuhauf vorhanden. Wer mit Tieren durch sein Leben geht, wird jeden Tag davon überschwemmt! Jeder treue Blick, jedes vertrauensvolle Anstupsen ist ein solcher Moment. Und all die andern Herrlichkeiten, die einem das Leben kostenlos anbietet, die Natur mit ihrem Wandel, eine Vogelstimme, riesige Schneeflocken, die wie kleine Daunendeckchen vom Himmel schweben- man muss das alles nur SEHEN, FÜHLEN und RIECHEN WOLLEN. Aber das ist, befürchte ich, vielen Menschen in unserer hektischen und schnellen Zeit abhanden gekommen. Das sich-besinnen-auf-das-Einfache. Viele sind schon so eingenommen von diesem unglaublichen Tempo, mit dem sie durch ihr Leben brettern, dass keine Zeit bleibt, anzuhalten und rechts und links zu schauen. Wer sich aber die Musse zugesteht, der braucht sich keine Sorgen zu machen um sein seelisches Wohlbefinden!
    Hab ein wunderbares WE, herzlichste Grüsse!

    AntwortenLöschen
  23. wunderschöne Bilder hast du wieder für uns eingefangen
    dein Plätzchen im Garten sieht ja recht kuschelig aus..
    ja.. überall sprießt es und drängt ans Licht
    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  24. Scheen...ein Paradies für Tiere...Hund sollte man sein!!!
    Viele Grüße aus Elbflorenz
    Michaela

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschöne Frühlingsimpressionen!Finde den Februar auch immer sooo lang! ...Dürfen die Fellträger nach dem Aufbringen des Blaukorndüngers sofort wieder auf die Fläche? (giftig?) Oder muss der Dünger erst vom Regen "eingespült"werden? LGr. Betti

    AntwortenLöschen
  26. also sollte ich tatsächlich nochmals zur Welt kommen ,würde ich gerne als Fellträger bei ihnen leben...:-)ich lese mit Begeisterung ,wie sie sich immer für arme Hunde einsetzen...und man sieht ihnen an,wie glücklich sie dann bei ihnen leben dürfen...wünsche ihnen und den Fellträgern eine wunderschöne Frü-frühlingswoche..... :-)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.