*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Freitag, 28. Juni 2013

Lebenschaos...............

...ich bin ja wirklich kein "Jammerer" - aber wir haben wirklich die schlimmsten Wochen unseres Lebens hinter uns, einige schlimme Wochen und Monate werden auch noch folgen und ich möchte auch nicht auf Näheres dazu eingehen. Aber das erklärt auch, warum hier seit 10 Tagen auch nichts auf dem Blog über uns zu sehen war. Einiges normalisiert sich zum Glück langsam - seit heute Mittag haben wir auch wieder ein funktionierendes Internet (nachdem zwischenzeitlich dann auch noch unsere "Notleitung" zusammengebrochen war) und werden die nächsten Tage nutzen, alles wieder auf den neuesten Stand zu bringen.....................

...........und damit sich alles nicht so ganz nüchtern liest, hab ich mal wieder nach 10 Tagen die Kamera zur Hand genommen und einige wenige Fotos geschossen - u.a. von meiner Lieblingsrose EDEN85 - sie duftet zwar nicht, aber ihre Blüten sind atemberaubend schön, gross und blühen langanhaltend............

.............über Vieles aus den vergangenen Wochen kann und darf ich hier nicht schreiben und es würde auch zu sehr ins Private gehen............

....Ich möchte mich aber vor allem auch bei unseren Freunden, Familie, Mitarbeitern, unserem weiteren Umfeld und Kunden bedanken, die uns in den schlimmen letzten Tagen mit unendlicher Geduld entgegengekommen sind - das hat uns sehr viel Kraft gegeben. Auch haben wir gemerkt, egal, wie stark man ist, ohne Hilfe, Verständnis und geduldigen Zuspruch von Anderen (teilweise wildfremden Personen)  hätten wir vieles nicht bewerkstelligen können..........

 
........im Moment sind wir "nebenbei" dabei, unser Leben wieder zu ordnen und einen normalen Alltag zu leben. Wir versuchen, auch kräftemäßig wieder auf die Beine zu kommen und das Leben wieder zu geniessen. Das wird noch eine kleine Weile dauern - aber es wird werden !!!!! Wohin nun die (Lebens)Reise geht - wir werden es sehen..........
 


.............Und heute / eben hab ich endlich mal wieder bei den ersten Blogs bei Euch vorbeigeschaut und mich hat fast der Schlag getroffen - ICH BRAUCHE JETZT EURE HILFE !!!!! Was bedeutet das mit dem Bloglovin - was muss ich jetzt tun - ist unser Blog dann am 01.07.2013 im Nirvana verschwunden????????? - solch einen Gau brauch ich nun nicht auch noch - BITTE, teilt mir in kurzen knappen und verständlichen Worten mit, was ich tun kann oder muss, um unseren Blog zu retten !!!!!......

...........schon jetzt ein ganz GROSSES DANKESCHÖN  und ganz liebe Grüße an Euch ALLE - Eure Jacqueline

Dienstag, 18. Juni 2013

dem Himmel so nah.........

Am Sonntag haben der Held und ich uns mal einen Nachmittag Ausszeit genommen und sind in unserer Gegend durch die Felder gelaufen ............

.................es war eine solch "grosse" Stille - der Wind ging nur leicht und so gab es immer ein ganz leises Rascheln, wenn die Ähren sich bewegten - ansonsten keine weiteren Geräusche. Es war einfach nur schön - wir fühlten uns ganz klein und "dem Himmel ganz nah"............

............Es war, als wären plötzlich alle Lieben, die nicht mehr da sind, plötzlich um uns - ich weiss, dass diese Zeilen ziemlich abgehoben klingen - aber es war wirklich eine ergreifende Athmosphäre! - die aber mit Sicherheit auch damit zutun hat, dass vor einigen Tagen ein sehr guter alter Freund von uns gegangen ist. Es war absehbar gewesen - aber wirklich drauf vorbereiten kann man sich einfach nicht. Für ihn war es eine Erlösung - trauern werden immer die "zurückgelassenen". Er war ein grosser Mann für mich immer gewesen - ein Mann, der mich in den vergangenen Jahren sehr geprägt hat - der mir auch die weitere Vergangenheit nahegebracht hat - der mir / uns gezeigt hat, dass man mit Verständnis, Liebe und Tolleranz über viele Jahrzehnte eine glückliche und zufriedene Partnerschaft führen kann. Ein Mann, der uns auf eine ganz ruhige Art gezeigt hat, dass man auch nach grossen menschlichen und finanziellen Verlusten seine Würde behalten und mit Würde durchs Leben gehen kann. Ein Mann, dem Natur so viel bedeutet hat.........
 
.......... Ein Mann, der erst auf den 2. Blick so völlig anders gelebt hat - und es war einfach "normal" und RICHTIG so. Wie sehr uns dieser Freund fehlt, kann man nur schwer in Worte fassen. Ich bin froh, dass wir uns gestern auf die Reise gemacht haben und diesem tollen Mann so die letzte Ehre erweisen konnten. Auch in seinen letzten Wünschen war dieser Freund ein sehr bescheidener Mann - er wollte keine pompösen Schmucksträusse - er wünschte sich Wiesen- und Sommerblumen. Und so haben wir ihm gerne diesen Wunsch erfüllt und u.a. aus dem zur Zeit so üppig blühenden weissen Klee mit dem wunderbaren feinen süßlichen Duft einen kleinen Straus zum ablegen gebunden. .........

......es dauert eine ganze Weile um aus unzähligen solch kleinen Blüten einen kleinen Strauss zu pflücken - eine Tätigkeit, die schon fast was meditatives hat. Ich wünsche Euch allen eine friedvolle und schöne Woche - geniesst die Zeit mit den Menschen, die Euch was bedeuten - Eure Jacqueline
 

Sonntag, 16. Juni 2013

ein gelungener Tag.........

......bis auf den letzten Moment hatten wir gestern geräumt, geschoben, gebacken, dekoriert - ohne die Hilfe unserer Kinder wäre es einfach nicht zu schaffen gewesen! Und so wurde unser Tag der "offenen Gärten" ein absolut gelungener Tag !!!!........

.........Das Schwiegerkind hatte am Abend zuvor bis tief in die Nacht (1Uhr) Muffins in zig Varianten gebacken........

...........und so konnten wir diese leckeren Muffins dann gestern für einen guten Zweck anbieten. Alle Einnahmen werden für die Flutopfer gespendet werden. Es war schön, dass viele Gäste auch einfach ein paar Euros mehr in die Kasse gaben - so haben wir eine stattliche Summe zusammen bekommen! Liebe Gäste, die Sie hier mitlesen - GANZ LIEBEN DANK !!!! Die Dekoration für die Muffins hatte das Schwiegerkind noch schnell gestern früh aus dem Gemüsegarten geholt (auf ein Topping hatten wir in letzter Minute wegen des warmen Wetters dann doch verzichtet)......
 
........ - die ersten Erdbeeren sind reif...................

..................am Freitag abend im letzten Licht ist sogar noch das letzte Gemüsebeet fertig geworden (ok - ein Brett an einer Umrandung fehlt noch)..........

........und so konnten wir unseren "neuen" Gemüsegarten stolz unseren Besuchern präsentieren.....

...

.....Und ein kleiner Gag kam auch noch ganz spontan dazu: Am Freitag Abend hab ich bei einem kleinen Fahrradhändler bei uns in Angermünde unverhofft ein uraltes Fahrrad gefunden - danach hab ich schon länger gesucht gehabt undso hatte das alte Fahhrrad kurzerhand erstmal seinen "Parkplatz" unter der Weide vom Schwiegerkind zugeteilt bekommen..........

..........auf den Gepäckträger kam noch schnell ein alter Drahtkorb mit einem Strauss Salbeiblüten und so wirkte es, als hätte "Opa Karl" es schnell mal eben an den Baum gelehnt um "Tante Gertrud" zu besuchen.......
 
..........an verschiedenen Stellen im Garten hatten wir kleine "Inseln" dekoriert was bei unseren Gästen unglaublich gut angekommen ist..........

...........Ich war verblüfft, von WIE WEIT her manche Gäste den Weg zu uns gefunden hatten - nicht nur Nachbarn und Freunde haben uns besucht, auch einige Kunden, die unseren Laden schon kannten, haben bei uns vorbeigeschaut und haben sich ein paar schöne Stunden im Garten gemacht. Und was mich auch SEHR gefreut hat: es waren einige Blogleser unsere Gäste und so konnte man sich endlich mal "in natura" kennenlernen. Das war zu schön! Und so hab ich manch schöne Stunde angeregt schwatzend mit Gästen auf unserer Stuhlgruppe im Hof verbracht...............

...........Die Fellträger haben den Tag im Haus verbingen müssen. Das wäre nun wirklich zu viel Trubel für sie gewesen - was glaubt Ihr, wie die sich gefreut haben, als wir abends dann erschöpft und glücklich die Pforten geschlossen haben.........
 
......... und die Fellträger wieder durch den Garten toben konnten...........

.............Ich möchte mich nochmals ganz herzlich bei all den lieben Besuchern bedanken, die den Weg zu uns gefunden haben - ich hätte im Leben nicht erwartet, dass um die 80 Leute so gerne würden wissen wollen, wie wir wohnen - das hat mich wirklich überwältigt. Zumal wir ja nun wirklich nicht viel Werbung für diesen Tag gemacht hatten. Und so haben wir beschlossen, dass wir auch im nächsten Jahr wieder am "Tag der offenen Gärten" mitmachen werden und das dann auch rchtzeitig genug bekanntmachen werden - versprochen!.................

..........Ganz liebe Grüße an Euch Alle und geniesst einen ruhigen Sonntag - Eure Jacqueline
 

Freitag, 14. Juni 2013

Endspurt.........

.........so langsam ist der Endspurt angebrochen .........

..........und man merkt, dass in der vergangenen Woche viel im Garten passiert ist. Gestern hab ich den gepflasterten "Kirchplatz" (der Platz ist mit Bodensteinen einer alten Kirche gepflastert) von Unkräutern ("Wildkräutern") befreit, die sich in den letzten Monaten in den Ritzen breitgemacht hatten............

........eine Arbeit, die sehr viel Freude macht, wenn einen 796 blutrünstige Mücken umschwirren...........

........und da ich schon so schön in "Schwung" war, kam auch gleich noch der Wilde Wein ab, den der liebe Nachbar so wunderbar unkontrolliert bei sich wachsen läßt...........

.........Unser Nachbar ist nähmlich der Meinung Wildwuchs = Bio ..........

........ich hab nichts gegen Bio - wirklich nicht, wir versuchen auch auf Chemie im Garten zu verzichten - aber wenn Faulheit unter dem Deckmäntelchen Bio läuft - dagegen hab ich wirklich was. Aber es hat ja auch sein Gutes: So hab ich aus einem Teil der abgeschnittenen Weinreben ein paar große Kränze gewunden und an der alten Tür (aus unserer Wohnreportage der Landidee Wohnen&Deko) dekoriert.......
 
....
 
......Und seit ein paar Stunden hat das "Pflanzzimmer" auch eine Regenrinne - auch so eine "Kleinigkeit", die gleich wieder einen ganz anderen Eindruck zaubert..............

..............und unser Metallbauer ist ja auch wirklich ein Künstler. Nicht nur, dass die Regenrinne in "kunstvollen" Schwüngen gebaut ist........
 
.......der Metallbauer hat sogar noch das Ende mit Bögen verziert. Das sind so die kleinen Details, die mir das Herz aufgehen lassen!!!!......
 
..........UND auch die Beleuchtung ist jetzt installiert .............

............eine ganz schlichte kleine Bauleuchte.............

.......UND der Vorplatz ist nun komplett gepflastert ..........
 
........da haben die Männer (der Held und Herr Sonntag) mächtig geschleppt und geackert - da war ich ja wirklich beeindruckt, wie schnell die beiden das hinbekommen haben...........
 
............und ein kleiner Gag am Rande: das Lagerfenster (bei uns spricht jeder nur vom Fenster von "Tante Gertud") hat jetzt eine Gardine ....
 
............so richtig schön "tuffig" - mit Geranien vor dem Fenster.......

..........und jetzt drückt uns mal bitte, bitte, bitte die Daumen, dass unseren Besuchern morgen, 15.06.2013 zum "Tag der offenen Gärten" von 10 bis 17 Uhr der Wettergott hold ist, denn im Moment ist es mächtig bewölkt bei uns. Habt alle ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Montag, 10. Juni 2013

Ein "Pflanzzimmer".........

.....so langsam gehen mir ja die "Zimmernamen" aus..........

..........die ganzen Jahre hatten wir vor dem "Schleifschuppen", in dem eigentlich unser Kaminholz gelagert wird, und wir im Winter und bei schlechtem Wetter auch Möbel schleifen können, eine ganz häßliche "Rumpelecke", wo jeder immer alles das, was gerade im Weg stand und niemand einen besseren Platz für suchen wollte, abgestellt hat...........

...........eine zeitlang hatten wir dort auch den Baumabschnitt von unserer Weide gelagert gehabt und immer hat mich dieser chaotische Anblick immens gestört - alles wirkte immer sehr unordentlich - das hatte wirklich nichts mehr mit Romantik zutun............

.........UND eigentlich hatte ich mir auch immer solch einen "Gartenraum" gewünscht - inspiriert durch die skandinavischen Blogs, wo man immer wieder dieser traumhaften Gartenhäuser / Ferienhäuser bewundern kann, worin die Skanidinavier ihre Ferien verbringen...................

..........in Deutschland auch schlicht Datscha, Laube oder Gartenhäuschen genannt. Also hab ich "unsere" Familie Sonntag gebeten, mir solch ein Häuschen zu bauen...............

.......so ganz schlicht - ein paar Pfähle in den Boden, Welldach drüber und einen schlichten Steinboden - und nach viel hinundher-überlegen, tüfteln, verwerfen ist es nun endlich fertig - das PFLANZZIMMER (nur die Regenrinne und Elektrik fehlen noch - beides wird diese Woche noch an/eingebaut.............

...........ausgestattet mit einem alten Pflanztisch,.........
 
............... einem schmalen Schrank für die kleinen Gartenutensilien, Dünger, usw.,.........
 
.....der Schrank muss allerdings erst noch eingeräumt werden........
 
..... einem Plätzchen zum Träumen bzw. einem kleinen Sitzplatz an dem ich mal ganz spontan ein paar Gedanken niederschreiben könnte.............

................und am Wochenende hatte ich ja VIEL ZEIT, denn unsere Internetleitungen sind mal wieder zusammengebrochen - eine leidige Geschichte, die sich mit VODAFONE so ungefähr alle halbe Jahre wiederholt. Und wenn man sich dann endlich durch unzählige Ansagen und Auswahlmenüs gequält hat, landet man dann bei einem "Kundenblockierer" (mal mehr mal weniger nett - aber immer ohne Kompetenzen), können die einem auch nicht wirklich weiterhelfen. Techniker sind nicht in der Lage, stabile Leitungen zu gewährleisten und wissen selbst nicht, wie lange diese Störungen wohl noch anhalten wird. Ich kürz die Geschichte hier mal mit dem Hinweis ab, dass zusätzlich auch noch mein Arbeitsrechner den Geist aufgegeben hat - und so hab ich mich am Wochenende in den Garten "verkrümelt" und eben das "Pflanzzimmer" eingerichtet ...............

...........es sollte mal so ganz anders werden - eher "romantisch/bunt"................

...........nicht nur schlicht in 1000nden Weisstönen, wie der Held immer bemerkt ...........

..........und ich wollte mal ausprobieren auf kleinstem Raum einen Raum so einzurichten, wie er auch in einer Mietwohnung existieren könnte - natürlich auch mit "ein wenig Dekogedöns" ...............

.......
 
.....und das ist mir tatsächlich geglückt. Es steht ein Bett, ein "Schreibtisch", eine Ablage neben dem Bett, ein Schrank und dieser Pflanztisch auf 4x2 Metern Grundfläche - in vielen Wohnungen wäre das die Größe eines Kinderzimmers.....................

...............mit zwei kleinen Fenstern..............

............(bei diesem Fenster muss noch die Scheibe eingesetzt werden)..............
 
............die alten Ziegelsteine sind vom Schuttplatz. Kosten nicht viel und haben eine geniale Patina.............

..........wie diese Pflanze heisst - keine Ahnung - aber ich finde sie wunderschön - kann gut zurückgeschnitten werden, ist mehrjährig und kann also auch überwintert werden..................

.............Auch der alte Holzschwan, der hier vor ein paar Tagen aus dem Schwäbischen hier bei uns von Lana "eingeflogen" kam, hat nun ein schönes Plätzchen gefunden.............

...........Lana (kleines rosa Haus)  hatte diesen Schwan mal irgendwann gepostet gehabt - ich hatte ihn gesehen und um mich war es geschehen gewesen - ich hatte ihr kommentiert, dass, sollte sie sich irgendwann mal von diesem Schatz trennen - ich wäre zur Adoption bereit. Und so steht der Schwan nun bei uns und wird uns auch NIE WIEDER verlassen !!!!! Ja, und so fügte sich in dem "Pflanzzimmer" eins zum anderen ........

........auf dem langen Regal kommen nun endlich auch die uralten Pflanztöpfe aus Porzellan zur Geltung und ich hab mir geschworen: irgendwann werde ich sie auch mal mit Setzlingen bepflanzen (vielleicht im nächsten Frühjahr?!?)..........

..........klar, musste auch ein Spiegel sein.............

....

.......der kleine weisse Tisch wurde am Wochenende auch gleich bearbeitet und paßt von der Größe her perfekt vor das Fussende vom Eisenbett, das bis dahin immer unter der Weide vor der Pergola gestanden hatte...........

...............
 
..............die Matratze hab ich mit einem Toile-de-Jouye-Leinenstoff bezogen  (d.h. wie ein Laken um die Matratze gewickelt, damit der SToff auchmal gewaschen werden kann) .........

............die Kissen ........
 
........sind aus einem alten Matratzenstoff entstanden, den ich vor ein paar Monaten aus Frankreich mitgebracht hab ..........

............und ein paar Kuscheldecken - u.a. ein dicker Boutis - falls mal jemand ein kleines Nickerchen machen würde wollen..........

..........auch unsere kleine Sammlung alter französischer Boulekugeln hat nun einen schönen Platz gefunden.........

......jetzt muss nur noch jemand mit mir Boule auf dem Rasen spielen - wir nehmen uns das seit 2 Jahren immer mal wieder vor........
 
........auf dem Flaschenständer möchte ich in diesem Jahr unsere Kräuter trocknen ............

............und das Bild unter der Hakenleiste stammt aus dem "kleinen Haus" - wir haben es auf dem Dachboden gefunden als wir dort eine Ecke freigeräumt hatten. Es ist kein echtes Ölgemälde sondern ein alter Druck, der aber aus kurzer Entfernung schon wie ein echtes Gemälde ausschaut. Auch im Zustand ist es schon sehr mitgenommen. Trotzdem fand ich es schön und "wert", dass es gerettet wird.........

......Demnächst werde ich dann ganz "ladylike" mit meinem kleinen Handwagen durch den Garten streifen - so manches kleinere Gartenwerkzeug dann immer dabei........

........die Garnrollen jetzt ganz ordentlich auf Garnrollenhalter aufgespiesst..............

......
 
........und die Gieskanne ordentlich am Haken.........

....sogar meine Sammlung alter Tontöpfe wurde ordentlich geschrubbt gestern und erstrahlt nun in ganz neuem Glanz (ist ja eigentlich eine Arbeit, die der ordentliche Gärtner bereits schon im letzten Herbst getan hätte).....
 
.....den alten Efeu haben wir bewusst erstmal an der Mauer belassen - wenn er es überlebt, dann freut uns das - der Efeu gibt den Raum die "gewisse Note", meinte der Held .............

..............und heute Mittag haben das Schwiegerkind und ich unsere Pause auf dem Eisenbett verbracht und haben einfach die schöne Aussicht genossen...............

.........und die Planung für das kommende Wochenende vorgenommen: da werden wir mit unserem Garten bei der Veranstaltung "OFFENE GÄRTEN" am 15.06.2013 von 10 bis 17 Uhr mitmachen - wer also mag, ist von Herzen gerne eingeladen. Wir werden also am Freitag wie die Wilden Muffins backen - und Kaffee wird es dazu dann auch geben - ich bin gespannt, wer uns alles besuchen kommen wird. Heute konnte ich nach den letzten warmen Tagen auch endlich die ersten Rosen im Garten schneiden............

............und ein kleiner Strauss ist gleich neben das Eisenbett gewandert..........

.....und das kleine Vorbeet ist auch frisch bepflanzt......
 
.......und neben der Regenrinne fehlt auch noch die Elektrik - wer sitzt schon gerne im Dunkeln abends - die wird dann in den nächsten Tagen noch folgen. Wer weiss, vielleicht verbringe ich dann wirklich mal eine Nacht auf dem Eisenbett......
 
..........Ich schicke Euch allen ganz liebe Grüße ins weite Bloggerland.........
 
 ......... - macht es Euch schön - Eure Jacqueline