*

Am Freitag / Karfreitag, den 18.04.2014, bleibt der Laden geschlossen - dafür haben wir am Samstag, den 19.04.2014 von 10-12 Uhr (Kernzeit) geöffnet.

Dienstag, 29. November 2011

Gestern und heute hab ich den Flur etwas weihnachtlich gestaltet. Schon seit Jahren wollte ich die Treppe mal mit einer Girlande weihnachtlich schmücken und bin nie dazu gekommen, weil mir nichts passendes eingefallen ist. Und dieses Jahr: plink - war die Idee da und die Umsetzung war dann leichter als befürchtet........Die Basis bildet ein dicker Rinderführstrick, ..........den ich mit Lärchenzweigen und Hollunderästen bebunden habe (gibt es dieses Wort überhaupt?)..........Der alte Strumpf ist handgestrickt - keine Ahnung, wem der mal gepaßt hat. Die Form läßt zumindest Spekulationen freien Raum ............ und die Kränze (Buchsbaum) hab ich fertig gebunden gekauft - besonders schön finde ich, dass sie rundum gleichmäßig gearbeitet sind - also auch auf der Rückseite mit Buchs besetzt sind........die Kränze an der Treppenwand hab ich heute noch schnell bei uns im Ort gefunden - hier wurden nur Tannenarten verwendet, die nicht nadeln - sehr praktisch !............Und ich hab das tolle Licht heute im Ladengenutzt, mal wieder ein paar "Neuzugänge" zu fotografieren. Eigentlich hatte ich auf den Schlosser gewartet und so hatte ich genügend Zeit (der Schosser kam übrigens nicht)....Hier bei dieser Kredenz mal eine ganz andere Farbe - es ist in natura ein mattes helles Salbeigrün - eigentlich sehr untypisch für uns - ursprünglich sollte diese Farbe nur den Untergrund bilden - aber inzwischen denke ich fast, der Schrank sollte so bleiben - was meint Ihr?................und dieses Schätzchen (der weisse Schrank im Hintergrund) ist auch fast fertig................ja, und die Bank hat heute auch ihr Finish erhalten und steht im Wintergarten......................ach, übrigens auf der Kommode im Flur hab ich auch noch ein paar Salzstreuer aufgestellt............Das war es mal wieder und ich wünsche Euch allen noch einen wunderbaren kuscheligen Abend - Eure Jacqueline

Montag, 28. November 2011

Bekränzt.....

Inspiriert durch die letzte JDL (Weihnachten) hatte ich mir schon vor ein paar Wochen ein paar Stengel immergrünes "Gewächs" besorgt - ich kenne den Namen leider nicht - die Blätter wirken im "frischen" Zustand lederig und sind dunkelgrün / tannengrün.........eine Woche lagen sie eingepackt herum und das war im Endeffekt sehr gut so. Denn so liessen sie sich sehr gut biegen und es reichte jeweils ein gut verästelter langer Zweig für je einen Kranz. Die Kränze hab ich mit sehr feinem Silberdraht umwickelt und mit diesem feinen Draht auch oben an der Schranktür befestigt - bereits aus einem Meter Entfernung wirken sie nun, als würden die Kränze auf den Scheiben "schweben"............ihre kräftig-grüne Farbe haben die Kränze ausgetrocknet gegen ein eher "schlammiges" grün eingetauscht, was ich noch viel schöner finde - shabby eben......und am gleichen Tag, als die Kränze dann ihren Platz bekamen, hab ich auch mal den Geschirrschrank aufgeräumt - alles blau-weisses Geschirr, was lange Zeit mein grosser Stolz war, hab ich aussortiert. Nicht, weil es mir nicht mehr gefällt - aber man / Frau kann nun wirklich nicht alles sammeln (mein lieber Held: diesen Satz überliest du bitte einfach.......ich werde ihn immer abstreiten!!!!). Jetzt wirkt alles viel harmonischer - nur die grünlichen Gläser "darf" ich laut Held nicht verbannen - wir haben sie schon ewig (bereits aus der Zeit, als wir uns kennengelernt haben) und eigentlich geben sie auch einen schönen Kontrast ab........ die kleine Terrine ...............und das kleine Butterdöschen sind ein Beutestück vom letzten Wochenende (von diesem Modell (Terrine) hab ich im Haus verteilt noch zwei weitere Größen stehen) ............auch einen Teil meiner Salzstreuer aus Silber, versilbert und aus Glas findest im Schrank noch Platz - und an schönem Silberbesteck kann ich ohnehin nicht vorbeigehen............... besonders aussergewöhnlich finde ich diese beiden Salzstreuer - sie haben einen Schraubaufsatz aus Prozellan..........einen Teil der alten dicken Porzellanteller aus Wien hab ich mir (uns) selbst "einverleibt" - auf die schönen Raffhalter hatte mich Sigrid (Shabby Landhaus) erst hingewiesen - ich hätte sie glatt übersehen. Wo sie mal montiert werden weiss ich noch nicht - solange "schmücken" sie die Schüsseln............ ja, und der untere Bereich der Türen verdeckt unser anderes Geschirr (auch die grossen Essteller vom Schweden, die ich noch nie so richtig leiden mochte. Aber der Held hängt an ihnen, da er sie bereits in seiner Junggesellenwohnung hatte. Also bleiben sie).............Auch wenn es vielleicht manchmal so erscheint - das Dekorieren nimmt bei mir nur einen ganz kleinen Platz im Leben ein. Das Meiste bleibt sehr lange Zeit so, wie ich es mal hingestellt hab. Ich bin da wohl eher ein "Gewohnheitstier" und auch wenn ich mir manchmal vornehme, einiges umzustellen - irgendwie stelle ich doch wieder die Dinge, die mir ans Herz gewachsen sind, mit auf.
An dieser Stelle möchte ich mich bei Euch für die sehr persönlichen Kommentare zu meinem letzten Post bedanken - sie haben mich teilweise sehr nachdenklich gemacht. Ein Kommentar hat mich besonders ergriffen gemacht - ja, das Wort trifft es am besten. Der Kommentar kam von einer sonst "stillen Leserin" - liebe Kim, ich würde Dich von Herzen gerne mal kennenlernen !!!! Solltest Du diesen Post lesen - bitte, melde Dich doch nochmals bei mir - SEHR gerne auch telefonisch, wenn Du magst und kannst. Euch allen wünsche ich eine wunderschöne Woche - paßt auf Euch auf - Eure Jacqueline

Donnerstag, 24. November 2011

Hier ........

........und auch hier........habe ich in den letzten Wochen (leider) viel Zeit verbracht - es ging (fast) nichts mehr. Eine für mich sehr ungewohnte und auch unschöne Situation, die mir sehr deutlich gezeigt hat, dass es auch den willenstärksten Charakter irgendwann mal aus den Schuhen reissen kann. Und ohne meine Familie - allen voran mein Mann, der nun nicht mehr mein Held,sondern wirklich mein SUPERHELD ist - und auch die Streichperle wäre hier wirklich alles den Bach runtergegangen. Es mussten schlichtweg Prioritäten gesetzt werden. Alles was irgendwie Aufschub zuliess, wurde hintenangestellt. Ich selbst habe wirklich nur noch das, was ich wirklich geschafft habe, gearbeitet. Der Held hat oft bis nach Mitternacht geschufftet, "nebenbei" noch Wäsche aufgehangen, mir meine Lieblingsessen gezaubert oder gaaaaanz leise die Spülmaschine ausgeräumt, damit mein schlechtes Gewissen, dass sich ja automatisch einstellt, wenn nicht mehr alles so reibungslos läuft, nicht überhand nimmt. Nur selten hat er sich selbst Ruhe gegönnt und neben mir auf seinem geliebten "Opasessel" gesessen............ Oft fragte er mich mehrmals am Tag WIE GEHT ES DIR ???? - GUT, mach Dir keine Gedanken.......Hast Du gegessen, hast Du Dich ausgeruht, warum legst Du Dich nicht hin,........all das waren Fragen, die er, aber auch meine restliche Familie immer wieder gestellt haben - oft ist die Streichperle auf leisen Sohlen durchs Haus geschlichen und hat ganz lieb auch noch die Fellträger beschäftigt....so ganz langsam rapple ich mich wieder und möchte mich hier mal vor allem bei meinen Kunden bedanken, die mir so liebe Mails geschickt haben - die mit mancher Lieferung eine Engelsgeduld gezeigt haben oder auch nur ganz lieb und vorsichtig angefragt haben - WAS IST LOS, wir lesen nichts mehr von Ihnen im Blog - geht es Ihnen gut ????? Einige Wenige aus dem Bloggerland haben auch nachgefragt - auch bei denen möchte ich mich hier von Herzen für die lieben Zeilen bedanken !!!! Es ist schön, wenigstens einigen gefehlt zu haben !!!! Ich schreibe diesen Satz mit viel Bedacht, denn ich hatte auch viel Zeit, mir so meine Gedanken zu machen. Die erspare ich allen mal hier, denn egal wie ich es schreiben würde, käme es vermutlich nicht so rüber, wie es gemeint ist. Über ein unerwartetes Geschenk habe ich mich vor einigen Wochen ganz besonders gefreut: Ich hatte bei Bine SMILA HOME im Blog http://smilahome.blogspot.com/
ein von ihr handbeschriebenes Schild gesehen und war hin und weg gewesen. Das habe ich Ihr auch geschrieben - wenige Tage später hatte ich Post und darin lag genau solch ein Schild !!!!!!! Ich hatte Bine gefragt, ob ich es hier schreiben darf und darum zeige ich es nun auch:...........Das Schild ist mir sehr zu Herzen gegangen - auch weil es mir in den letzten Wochen oft ein Lächeln aufs Gesicht gezaubert hat und auch viele Denkanstösse gegeben hat. Ursprünglich sollte das Schild im Bad hängen - aber mal ehrlich, wie oft und lange hält man sich da am Tag auf und nun hängt es im ehemals blauen Flur und ich sehe es ganz oft am Tag, wenn ich daran vorbeigehe........Ja, das Blau gibt es nicht mehr - auch wenn es die Farbe war, die der Held damals ausgesucht hatte - ...............auch da hat er wieder echten Grossmut gezeigt: WENN DU DICH SO WOHLER FÜHLST, DANN IST DIE NEUE FARBE RICHTIG !!!! (die kleinen Röschen waren übrigens die "Einweihungsblümchen" zur neuen Flurfarbe vom (Super-)Helden) ............Nun ist es doch wieder ein sehr langer (und nachdenkler) Post geworden. Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Tag und paßt auf Euch auf !!!! Eure Jacqueline

Montag, 7. November 2011

Ein schönes Wochenende.....

....liegt hinter uns - einerseits habe ich gehäkelt, bis die Nadel qualmt, denn leider sind meine Grannys für den Grossmütterchen-Tausch-Blog leider verloren gegangen. Also mussten alle Grannys nochmals gefertigt werden - nun werden noch die Fäden vernäht und dann hab ich es geschafft. Zwischendrin haben wir aber auch ein paar entspannte Stunden im Wald verbracht, denn das Wetter war einfach nur schön. Strahlender Sonnenschein und milde Temperaturen waren einfach zu verlockend - also haben wir uns auf die Suche nach Lärchenwäldern gemacht und davon haben wir hier im Umkreis so einige..........einige Lärchenzweige habe ich dann auch gleich verarbeitet ..........und so haben auch meine Votiv-Herzen wieder einen würdigen Platz gefunden............ich finde besonders den Kontrast zwischen dem blättrigen Lack der Fensterläden zu den Zweigen besonders schön............. - aber ich liebe ja sowieso die Gegensätze der unterschiedlichen Materialien sehr und für mich brauchen Rosen auch kein üppiges Beiwerk ...............- mal schauen, was ich mit den anderen Zweigen dann noch veranstalten werde - ich wünsche Euch allen eine wunderschöne kreative Woche - Eure Jacqueline

Samstag, 5. November 2011

Umgeräumt..........

.........im Laden hat sich viel verändert, nachdem da so einiges neue Besitzer gefunden hatte und so manches "neue" Stück untergebracht werden mussten. Und ich weiss nicht, warum das so ist - aber fängt man / Frau erstmal an einer Ecke an, dann haben zum Schluss fasst alle Räume ein "neues Gesicht"...........Ich zeige Euch einfach mal einen Teil der Fotos und macht Euch auf eine Bilderflut gefasst:......Ich fange mal mit dem Billardzimmer an: hier ist dieser schöne Kleiderschrank "eingezogen...........und auch das Mutter/Kindbild wirkt in diesem Raum ganz toll...............daneben haben wir uns erstmal eine Arbeitecke eingerichtet, da wir festgestellt haben, dass die Kunden es sehr spannend finden, wenn sie sehen, dass wir tatsächlich unsere Teile selbst aufarbeiten............In der Nische vor dem Billardzimmer ist jetzt diese Kommode mit Marmorplatte eingezogen (als das Bild entstanden ist, waren die Kanten allerdings noch nicht beschliffen).........und es ist schon komisch - auch wenn der Wintergarten der schönste Raum im Laden ist, ist es trotzdem sehr schwierig, die tolle Stimmung dort einzufangen ..........- auf dem Tisch in der Mitte haben wir so einige Schätze von JDL dekoriert. Wenn Abends der Leuchter angezündet wird, ja dann ist die romantische Stimmung allerdings perfekt............um das antike Kinderbettchen sind in den letzten Tagen so einige Kunden "herumgeschlichen"..........ich liebe diese riesigen JDL-Metallherzen !!!!............und auch diese Seite vom Wintergarten ist leider nicht so darstellbar, wie sie eigentlich wirkt........in die Nische neben der Tür ist nun der Rollladenschrank gewandert ........diese graue Bank lädt nun unsere Kunden im grossen Raum zum Verweilen ein........und dank der Fensterläden konnten wir dahinter noch ein kleines "Schlafzimmer" einrichten mit Bett........und Kommode (der Held meinte schon: na, wenn ich mal nicht weiss wo Du bist, bist Du wohl in den Laden dezogen?!?).......und auch die "Zeitungswand" hat ein neues "Gesicht" bekommen.....und das hier ist mein Arbeitsplatz im Laden. Das ist die andere Nische neben der Eingangstür und unter dem Tisch hat Mr. Gin seinen Platz.......so, das war es mal wieder. Da heute ja der erste Samstag im Monat ist, werde ich mich gleich fertig machen und im Laden dann werkeln. Ich wünsche Euch ein wunderschönes Wochenende - Eure Jacqueline

Dienstag, 1. November 2011

Eine kleine Auswahl der Schätze........

......vom Wochenende wollte ich Euch gerne zeigen.........diesmal sind es eher diverse Tische, einige Bänke geworden .........aber auch ein paar Besonderheiten, die ich selbst so auch noch nie gesehen hatte, waren auch dabei.........was ich mit den alten Backschiebern mache, weiss ich selbst noch nicht so recht - ich fand sie einfach schön..........Die alte Teigmulde mit dem dazugehörigen Ständer fand ich einfach nur genial - bei uns steht solch ein Teil als Blumenschale vor dem Laden und viele Kunden schauen sie sich staunend an..........Ich wünsche Euch einen wunderschöenn Feiertag - ich werde das schöne Wetter heute nutzen und schleifen, bis mir der Arm abfällt - Eure Jacqueline