Mittwoch, 12. September 2018

Für mich persönlich beginnt der Herbst immer einen Tag nach meinem Geburtstag. Ich kann es nicht erklären, aber dann schaltet mein "Inneres" einfach um. Wie ein Lichtschalter, den man umlegt. Und trotzdem läuft dieses Jahr so ganz anders ab, als all die Jahre zuvor. 



Neben dem "normalen Tagesgeschäft" und den normalen Tagesabläufen nimmt derzeit auch der Tierschutz sehr viel Raum ein. Und so bin ich im Moment dabei, die Tage komplett neu zu strukturieren. Die Zeit für den Tierschutz so einzubauen, dass nichts zu sehr darunter "leidet", alles noch seinen Raum bekommt. Auch persönliche Auszeiten noch unterzubringen. Eigentlich versuche ich grad, die Eier legende Wollmilchsau zu kreieren. Mal schauen, ob mir das gelingt. 
ABER, wenn man dann sieht, was mit den beiden anderen Mädels, die mich bei der princessgreeneye-TIERSCHUTZ-Hilfe noch unterstützen, schon alles in den letzten Monaten gewuppt wurde, dann denke ich schon, dass wir einiges geschafft haben, was für andere schon alleine ein "Tagesgeschäft" wäre. zu wissen, dass das, was wir leisten bereits eine kleine Erleichterung für die Menschen ist, die direkt or Ort dann helfen, ist dann ein tolles Gefühl!
Erst vorgestern wurde wieder eine ganze Palette mit Hilfsgütern für Athen verladen und wir haben es mal ausgerechnet - etwa 600 kg, etwas mehr als eine halbe Tonne,  ist auf dieser Palette verladen worden, bei einer Grundfläche von 80x120 cm und etwa 230 cm hoch.........

 

......... vollgepackt mit etwa 400 kg Hundefutter (pro Lage 3 Säcke zu je 20 kg / 7 Lagen) um die 80 kg Katzenfutter und der Rest Sachspenden wie Decken, medizinisches Material, usw.. all das wird dann in etwa 2 Wochen in Athen ankommen.





Organisiert hatten wir alle gemeinsam, Spenden zusammengetragen, usw. - gepackt hatte dann Britta mit ihrem Mann alleine - eine immense Leistung!




Und "nebenbei" haben wir ja auch noch unsere eigenen Fellträger, die ihre Rechte einfordern. 




Die geniessen derzeit die Fülle des Gartens mindestens so sehr wie wir selber! 
Sie "ernten" nicht nur die heruntegefallenen Äpfel sondern freuen sich daran, dass bereits auch die Walnüsse reif werden.





Nuß für Nuß schält sich langsam aus ihrer grünen schützenden Schale und auch ich selbst mag die Walnüsse derzeit in der Dekoration sehr gerne!




Naja, und wie man sieht: wir lassen derzeit (eigentlich schon seit Monaten) fast rund um die Uhr die Sprenger laufen, giessen alles, was mit dem Schlauch erreichbar ist und mussten auch schon zigmal den Teich auffüllen, da bei uns in der Gegend seit Monaten kaum ein Tropfen Wasser gefallen ist. Und entsprechend klein sind in diesem Jahr die Nüsse auch.




In den vergangenen Jahren hatten wir einen Großteil der Ernte immer auf den Kompost getan, weil NIEMAND sooooooo viele Walnüsse verwerten kann. Liegen lassen können wir sie auch nicht, da sie dann den Messern vom Rasenmäher schaden können. In diesem Jahr haben wir durch einen puren Zufall erfahren: es gibt quer durch Deutschland Auffangstationen für verletzte Eichhörchen - denen werden wir dann die Ernte diesmal schicken - die sind über solche Gaben höchst erfreut! Falls also noch wer von Euch zuviele Nüsse hat, kann uns gerne anschreiben und ich kann ein paar Adressen an Euch weiterleiten!




Ganz besonders freue mich mich aber auch, dass mein Gartenzimmer wieder im sauberen Glanz erstrahlt. Kurz vor meinem Geburtstag war meine Freundin ein paar Tage bei uns: was kann ich Dir denn Gutes tun?................. das Gartenzimmer ist ziemlich eingestaubt, das wäre etwas, was mir eine große Freude wäre.




Und so hat sich meine Freundin ans Werk gemacht - was hab ich mich gefreut!!!!!!!!!!










und auch hier heißt es: nahezu täglich alles wässern. Und der Lohn dafür: unbeschreiblich leckere Tomaten! Keine Ahnung, wie sie heißen, es soll eine alte Sorte sein. Aber der Duft und auch der Geschmack sind umwerfend! DAS sind für mich "echte" Tomaten! Nur etwas Salz und frischen Pfeffer drüber, ein paar Tropfen Olivenöl dazu - eine Delikatesse!




Und natürlich zieht auch im Haus so langsam der Herbst ein. Ob nun auf dem Arbeitstisch



oder auf dem Esstisch




Ich weiß, ich mache mich hier grad sehr rar. Das tut mir selbst ja auch immer wieder leid. Morgens denke ich noch: hey, so gerne würde ich mal wieder einen Post schreiben. Ich schreibe ja ohnehin sehr gerne - spiele gerne mit Worten. Und dann passieren über den Tag wieder "nur" Kleinigkeiten - auch wenn sie wichtig sind - aber schreibt man darüber dann einen Post? Wen interessiert, ob das Silber frisch geputzt ist ?!?





oder ein frischer Blumenstrauss in die Küche gezogen ist?




ja, das sind dann so meine Gedanken und dann ist der Tag um und wieder ist kein Post online gegangen.................. Andererseits: es war auch trotzdem dann ein erfüllter Tag! Und ich denke dann: hey, morgen ist auch noch ein Tag - morgen aber, ja, dann kommt ein neuer Tag und ein neuer Post. 
Na, mal schauen, wie der Tag hmorgen wird........... jetzt werde ich erstmal nach Berlin fahren und den kleinen Jorgos aus der Klinik abholen. Er hatte heute seine (hoffentlich) allerletzte OP und sein kaputtes Vorderbein wurde gerichtet.
Bis ganz bald - Eure Jacqueline

 

Kommentare:

  1. Wahnsinnig schöne Bilder, du hast einen so tollen Geschmack! Und ganz toll geschrieben.

    AntwortenLöschen
  2. Walnüsse habe ich keine, aber demnächst Hundeleinen und Halsbänder übrig. Kann man die euch auch schicken? Keine Sorge, meinem Hund gehts gut, aber er hat nach 5 Jahren mal was Neues bekommen.
    LG Donna G.

    AntwortenLöschen
  3. schöne Bilder und sehnsüchtig erwartet - dein Post. Liebe Grüße von Theresa

    AntwortenLöschen
  4. ach wie wunderschön wieder jedes einzelne Foto ist, immer ein Traum, toll, was du für den Tierschutz tust, bzw ihr !! Respekt ! und nun wieß ich auch, warum du in der Tierklinik warst ich hoffe es geht Jorgos soweit gut. Ganz liebe Grüße von Kathrin

    AntwortenLöschen
  5. wunderschöne Bilder
    und super was ihr da auf die Beine stellt für den Tierschutz
    über die "spärlichen"Blogposts mach dir mal keine Gedanken
    das reale Leben geht vor und erfüllte Tage hast du ja so wie so
    schön dass deine Freundin dir die Laube aufgeräumt und sauber gemacht hat
    helfende Hände kann man immer brauchen ..

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

der Bienenfreund und mehr .......................

Vor ein paar Tagen auf dem Weg in den Laden hatte ich nicht schlecht gestaunt - mehrere Felder bei uns blühen noch, als würden sie einen ...