Den 2. LADENHAUS-Geburtstag möchten wir mit IHNEN bzw. EUCH ALLEN mit 10% GEBURTSTAGSRABATT feiern! Darum geben wir bis einschliesslich Sonntag, den 29.04.2018 10 % GEBURTSTAGSRABATT in unserem ONLINESHOP!
AUSGENOMMEN vom GEBURTSTAGSRABATT sind:
- das SOULFUL YARN von JEANNE D'ARC LIVING, da wir vom Erlös 10% GANZJÄHRIG als Spende an den Hundepatenverein weitergeben!
- Magazine und Bücher von JEANNE D'ARC LIVING
- alle LEINEN-Kissen aus unserer eigenen Nähwerkstatt
- ALLE Artikel, die in der Artikelnummer ein M haben
In unseren ONLINESHOP kommt Ihr ohne Umwege, wenn Ihr auf der linken Leiste auf das Foto ONLINESHOP klickt!
Viel Freude beim Stöbern!

Donnerstag, 12. April 2018

umgezogen und eingezogen.............

ja, vermutlich ist das ein "verwirrender" Blog-Post-Titel - nein, WIR sind weder umgezogen, noch irgendwo neu eingezogen. UMGEZOGEN sind meine heiß geliebten und über den Winter gehegten und gepflegten GERANIEN. 




Aus ihrem Winterquartier überall im Haus verstreut hinaus an die frische Luft. Und da viele Geranien ja nicht so gerne das Wasser auf den Blüten haben und niemand weiß, wie der Sommer werden wird, wurde der ehemalige Hauseingang mit einem Regal bestückt, auf dem nun auch Geranien "wohnen" dürfen.



Und natürlich sind auch die ersten Frühlingsblüher ins Gartenzimmer eingezogen. 





Der Peruanische / Schwarze Salbei sieht allerdings noch etwas "gerupft" aus. Der muss sich jetzt erstmal erholen.




Und der große alte Olivenbaum durfte auch endlich wieder ins Freie - 





und hat moch ein paar "junge Kollegen" bekommen.




Ja, ich versuche, von Jahr zu Jahr immer mehr Kübel vor allem mit mehrjährigen Pflanzen zu bestücken. Das erleichtert die Arbeit im Frühjahr schon ungemein! 

 

Dann werden im Folgejahr nur die "Lücken" dann wieder mit Frühlingsblühern aufgefüllt.





Das hat aber auch den Vorteil, dass mir die Fellträger die frisch gesetzten Pflanzen nicht wieder ausgraben. Die alte Erde lassen sie in Ruhe - da gehen sie dann nicht mehr bei. Ich hab keine Ahnung warum, aber wenn ich frische Erde in die Kübel fülle, wühlen die Fellträger darin mit Begeisterung rum und reißen mir die Pflanzen wieder raus - zumindest aus den Kübeln in "Hundekopf-Höhe".




Das ist einer der Gründe, warum in allen Kübeln die freiliegende Erde mit Steinen (bzw. dicken Holzstämmen) belegt ist. DANN lassen sie auch meine Kübel in Ruhe.




Genauso machen wir es ja mit den Beeten im Hof-Bereich. So kann er begrünt sein und ist trotzdem "hundesicher". Denn eines ist auch klar: Hunde wühlen einfach mit Begeisterung in der Erde!




Und als Kompromiss schimpfen wir nicht mehr mit den Fellträgern, wenn sie auf den Freiflächen dann mal ihre Kuhlen buddeln. So funktioniert unser Zusammenleben sehr gut - wer braucht schon Rasen unter dem Kirschbaum (kleiner Witz).





Und ein weiteres ist uns aufgefallen: die Fellträger liegen unglaublich gerne erhöht. Ich hatte bei den ersten Sonnenstrahlen ja mal mehr zum Spaß eine ausgediente Europalette im Hof liegen lassen. Und prompt wollten alle Fellträger darauf liegen. Aber mir war das zu riskant - ich hatte große Bedenken, dass sie mit den Pfoten zwischen den Brettern hängen bleiben könnten. Also wurde aus einem alten Eisenbett auch für den Hof ein "Hundebett" gebaut.




Manch einer wundert sich vielleicht über den "weißen Kasten" vor dem Bett. Aber der kleine Jorgos z.B. hat durch seine Operationen noch nicht die ausreichende Sprungkraft, um auf das Bett zu springen und der alten Hilde fällt es mit dem gehandicapten Hinterbein auch schwer, in das Bett zu steigen. 

 


So wird ihnen durch den "Kasten" nicht nur der Einstieg erleichtert, sondern ist auch eine zusätzliche Liegefläche entstanden.




Übrigens ist dieser Kasten vom Grundgerüst her auch eine kleine Europalette, auf die wir Verschnittbretter draufgesetzt haben. Also auf  "Neudeutsch": Up-Cycling pur.





Durch Zufall sind wir vor einer Weile auch an ein paar ausrangierte Traktoren-Reifen gekommen.





Zuerst war meine Idee ja nur: hinlegen und mit Mulch befüllen - einfach, weil die Fellträger unglaublich gerne im Mulch liegen und drauf spielen.

 

Und dann haben wir "weitergesponnen" und der Held kam auf den Gedanken: was wäre denn, wenn wir daraus auch Liegemöglichkeiten bauen würden?!? Also hat der Held sich beigemacht und die Traktoren-Reifen mit Brettern bestückt.



Und Platz genug haben wir ja im Hof! 

 

Da fallen die paar Reifen wirklich nicht auf!





Das Holz ist gestrichen und somit wetterfest. Demnächst bekommen das Bett 

 


und die Reifen noch wetterfeste Auflagen, damit die Fellträger schön weich liegen können!





Aber das hat nichts mit "verpäppeln" der Fellträger zutun, sondern, in der warmen Jahreszeit sind die Fellträger den ganzen Tag(freiwillig!)  draussen und liegen dann auf hartem Untergrund. Auf Dauer bilden sich dann Schwielen an den Ellenbogen. Das ist nun wirklich nicht gesund!




Seit ein paar Tagen sind auch die Störche (endlich) wieder da. Na, das wird wieder ein Spaß! - nicht nur der Held und ich können uns immer wieder über Herrn und Frau Storch köstlich amüsieren und erfreuen - nein, auch unsere Fellträger! Für die sind die Störche wie Kino. Besonders unsere beiden "Blondinen" Yildiz und Hilde sind der Meinung, wenn sie die Störche nur genug beschimpfen, dann würden sie wieder abziehen. 

 


Und die Störche? - richtig, die zeigen sich davon aber so völlig unbeeindruckt und sind schon mittendrin im "störcheln".





Und ansonsten kann man nun endlich wieder die Spaziergänge durch den Garten geniessen.





Den Fellträgern beim morgendlichen Getobe durch den Garten zuschauen.





Den Morgenkaffee in der Baumschaukel geniessen.





Yildiz bei der "Froschkontrolle" beobachten.





Sich erfreuen, wenn Fiona ihr morgendliches Sonnenbad genießt. Sie ist übrigens der einzige Fellträger (neben Jorgos), die für kein Geld und keine guten Worte eine Pfote ins kalte Nass freiwillig stecken würde!




Und der kleine Jorgos? Der entwickelt sich prächtig! Inzwischen benutzt er schon tapfer sein operiertes Hinterbein und die Muskeln beginnen sich auszubilden. So können wir vermutlich bald daran gehen, dass er seine (hoffentlich letzte) Hoden-OP bekommen kann. Dann hat er aber auch wirklich genug gelitten! 





Na, das ist dann auch mal wieder ein längerer Post geworden.



Schön, dass Ihr bis hierher "durchgehalten" habt! Ich wünsche Euch allen einen wunderbaren Abend und genießt die schönen Momente - Eure Jacqueline


Kommentare:

  1. es war mal wieder wunderschön diese vielen Bilder zu sehen, ich genieße es sehr. Von den Fellträgern kann ich auch nicht genug bekommen. Die Geranientöpfe erinnern mich ungemein an meine Großmutter, sie hatte auch immer welche. Früher mochte ich diese ganz und gar nicht, aber heute bin ich begeistert und mach es ihr nach.
    Liebe Grüße
    Angelika

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich hab gerne durchgehalten. Hunde und Garten und spannende Deko und DIY .... da geht das Herz auf :)! Die Liegeflächen sind ja super und deine Pflanzen sehr stattlich. Wow.
    Hab eine gute Zeit und fühl dich gedrückt
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  3. I needed to thank you for this fantastic read!! I certainly loved every little bit of it.
    I've got you book marked to look at new stuff you post…

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jacqui, ich staune immer wieder darüber, wie ihr solch ein riesiges Außengelände in den Griff bekommt. Ein Paradies, da kann man ohne Ende staunen. Alleine die vielen Möglichkeiten würden mich da so derart überfordern, oiii, ich wäre nur mit einigen Quadratmetern davon kompatibel, denke ich.
    Die Fellträger wuseln so fröhlich, es ist ´ne Wonne, doch der Kleine, der Jorgos, ach, das dauert mich so, das arme Kerlchen. Ihm hilft dann sicher auch die zunehmende Kraft des Jahres, zu heilen.
    Pass gut auch auf Dich selbst auf, lass Dich drücken, Deine Méa, zur Zeit ja in Klausur hinten Plastikplanen bei Kärcherlärm... doch es geht zügig voran :))

    AntwortenLöschen
  5. auch ich schaue immer wieder gerne in deinen Blog rein - auch bei Facebook "verfolge" ich dich gerne - dich und die süßen Fellträger - mit welcher Liebe und Energie ihr ständig für die Tiere da seid - euer Hof ist so was von ideal - mit den Wiesenstücken - den Bäumen, die Schatten spenden - den vielen Liegeplätzen - dem Teich - es gibt so vieles zu entdecken und genießen - die Hundis haben es soooo gut bei euch - es zieht immer wieder ein Glücksgefühl bei mir ein, wenn ich von den Fortschritten eurer Patienten lese - ich frage mich immer, wo du die Zeit her nimmst, so vieles zu leisten - Wahnsinn - ich wünsche euch und den Fellnasen alles Liebe - herzliche Grüße - Ruth.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Jacqueline....ich liebe deine Posts..und dieser ist wieder ganz besonders schön....herzlichen Dank, dass du uns an all deinen schönen Dingen teilnehmen lässt, ganz zu schweigen an deinen Vierbeinern❤❤❤...wir haben ein Goldiemädchen...wir lieben sie über alles....Liebe Grüße von Anne

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqueline... was für eine Freude zum Wochenendanfang dein Blog zu lesen. Das macht gute Laune.......
    Liebe Grüsse Martine

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jacqueline, deine Posts können nie zu lang sein.....jede Zeile, jedes Bild en Vergnügen. Wenn mal länger kein neuer Post erscheint lese ich einfach irgend einen älteren nochmal.
    Liebe Grüße Uschi

    AntwortenLöschen
  9. Good day! Do you use Twitter? I'd like to follow you if
    that would be ok. I'm undoubtedly enjoying your blog and look forward
    to new updates.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

Tschüss TM ......... Willkommen Flegelzeit......................

ja, das ist u.a. ein "Abschiedspost" - für TM / TIGGER MIAU  Gestern bin ich zum letzten Mal ins "kleine Haus" g...