Sonntag, 25. Juni 2017

Rosen(garten)liebe - einfach was fürs Auge...................

ja, ich denke, das muss auch mal wieder sein! - einfach mal wieder "nur" ein paar schöne Fotos, von schönen Ecken aus dem Garten im Ladenhaus...............



.................nachdem wir im letzten Jahr ja mächtig im Sommer im Garten vom Ladenhaus geraxt haben, kann man in diesem Sommer die ersten "Früchte" der Arbeit sehen. OK, der Hollunder wächst auch ohne unser Zutun. Es regnet ja auch genug bei uns und warm ist es auch - also die besten Voraussetzungen für freudiges Wachstum!................



.................klar, in einem Garten ist an sich ja immer was zu tun - aber so langsam bekommt auch dieser Garten "Charakter". Besondere Lieblinge bei mir sind natürlich die Rosen! Diese wahrlich große und vor allem SEHR stachelige Rose wächst gleich vorne an an der Gartenmauer...................



................Im letzten jahr hab ich sie kräftig beschnitten, alte Triebe herausgeholt, sie regelmäßig gut gewässert und "gefüttert. In diesem Jahr "bedankt sie sich mit üppigster Blütenpracht. Sie hat ganz winzige pinkfarbene Blüten und blüht auch nur einmalig im Sommer - dafür dauert die Blüte aber sehr lange und die kleinen Blüten an sich halten ebenfalls sehr lange..............



....................nur duften tut sie leider nicht. Aber man / Frau kann eben nicht alles haben...................



..................Die Rose schickt unterirdisch bis zu 10 m weit ihre Ausleger und bewuchert so einen ganz großen Abschnitt vom Zaun, den wir ja letztes Jahr auch gesetzt hatten und scheint sich sichtbar wohl dort vorne in der Ecke zu fühlen (der Giersch leider auch)......................



..................allerdings ist sie auch ziemlich Mehltau-anfällig! - und Dornen hat diese Rose. Es ist unfassbar. Ich bin mir sicher: Als das Märchen Dornröschen geschrieben wurde, war diese Rose definitiv das Vorbild. Ich kenne keine andere Rose, die dermaßen stachelig ist!...............



........und diese Rose unter / an der Birke, die ist ein Wuchskünstler - die haben wir letztes Jahr ja erst gesetzt. Sie wächst, als würde sie einen Preis gewinnen wollen und ist so fleissig am blühen, dass es eine wahre Freude ist!................
 

..........ich denke, da geht es mir wie Euch allen mit Garten auch - es gibt einfach so Lieblingsecken / -Plätze im Garten. Meistens sind es die Stellen, die nicht besonders geplant worden sind. Zumindest mir geht das so. Dies ist solch eine Stelle!..............
 

......Als ich diesen weißen Allium bei uns in der Gärtnerei entdeckt hab, hab ich mich RIESIG gefreut! Ich wußte bis dahin nichtmal, dass es den auch in weiß gibt. Ich kannte immer nur die blaue Variante. ...............
 

......Es ist eine etwas zartere Sorte. Jeden Abend wieder staune ich, wie toll das Weiß der Blüten dann erstrahlt. Je dämmeriger es wird, desto mehr erstrahlt das Weiß. Wir empfinden das wirklich als Naturschauspiel und staunen und erfreuen uns jeden Abend aufs Neue darüber! Wenn dann noch das Zikaden-Zirpen und Zwitschern und Schmettern der Vögel zum Abend dazukommt, ja, dann ist es ein "perfekter Abend"!.............
 

...... Diese Rosen stehen im Moment bei uns im Wohnzimmer über mehrere Vasen verteilt........
 

.....und wer jetzt glaubt, ich hätte unseren Garten komplett ausgeräubert, der irrt (zum Glück)...........
 

......Sie stammen alle von einem einzigen Rosenstock. Es ist eine ganz erstaunliche Rose (deren Namen ich leider nicht weiß). Sie wird etwa 120/150 cm hoch und wächst buschig - an längeren leider nicht sehr stabilen Trieben sitzen am Ende wahre Blütentrauben. Die Blüten sind garnicht so klein. Etwa 5-7 cm im Durchmesser und rahmweiß. Wenn man also nur einen Zweig abschneidet, hat man schon einen ganzen Blumenstrauß in der Hand..................



.............Leider sind diese Blütendolden auch sehr schwer an den dünnen Zweigen - und der letzte starke Regen hat sie fast alle "umkippen" lassen. Darum musste ich leider die meisten Zweige wegschneiden.............


.......wie man sieht, die schwarzen Körnchen sind noch Erde, die ich nicht abgeschüttelt bekommen hab. Aber wir leben in der Natur und das ist eben natur pur. Besser, als wenn es Ameisen oder eine Käferinvasion wäre................



...........Ich möchte gerne noch ein paar Worte zu meinen letzten beiden Posts sagen: ich hab nicht schlecht gestaunt über so viel Resonanz! - Dafür möchte ich mich von Herzen bei Euch bedanken! Leider hab ich es zeitlich schlichtweg nicht geschafft, auf jeden Kommentar einzeln nochmals einzugehen. Das tut mir leid, denn viele von Euch haben wirklich sehr ausführlich geschrieben. Und vor allem auch, weil es ausschließlich sachliche Kommentare gab. Das ist ja leider nicht selbstverständlich - umso mehr hat mich auch das gefreut!...................



.................ich wünsche Euch allen einen richtig schönen Restsonntag und kommt morgen alle gut in die neue Woche - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Liebe Jaqueline , immer wieder gerne lese ich deine Posts. Das von dir bezeichnete Allium ist ein Agaphanthus in weiss. Es gibt ihn aber auch in violett, genau wie es Allium auch in diesen beiden Farben gibt. Ich habe auch beides im Garten, den Agapanthus aber im Topf und überwinter diesen dann im Keller. Blumen haben wir sehr viel, da mein Mann nicht genug davon haben kann. Ich sag immer Maulwurf zu ihm, da er fast nur im Garten bei seinen Blumen ist. Das ist sein Ausgleich. LG von Karin

    AntwortenLöschen
  2. Ach, Jacqui, und wer da sagt, dass Weiß keine Farbe ist, der hat Deine Bilder noch nicht gesehen. Da rankt diese kleine dufte Göttlichkeit die Birke hoch und raubt einem regelrecht den Atem, so wunderschön, wie das ist. Und der Holunder, mir so heilig, was für eine Pflanze. Ich hatte einen neben dem Komposthaufen damals ein wahres Wuchswunder, den vermisse ich soooo sehr, schnief.
    Na, und die Rose heißt Jacqueline, höhöhö - so, ich pack nun mal die alberne Méa ein und schmeiss mich an die Arbeit, einen fröhlich-rosigen Tag wünsche ich Dir, bei dem Du staunst, wie leicht Du vorankommst, alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Jacqui, das müsste die Rose "Aspirin" sein......kein Scherz, ich habe sie auch! Sieh blüht bis zum Frost, natürlich dann
    sparsam und je kälter es wird, um so mehr geht ihr Weß in ein zartes Rosa über. Ich liebe sie sehr!
    Ganz liebe Grüße
    Karin

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.