Mittwoch, 7. Juni 2017

Kriemhild - eine steinernde Lady.................................

Heute "entführe" ich Euch mal wieder ins "kleine Haus", denn vor ein paar Wochen ist "Kriemhild" bei uns eingezogen und die würde ich Euch gerne vorstellen............
 

.........übrigens so sah der Flur aus, als wir das Haus nach dem Hauskauf das erste Mal betreten haben. Das ist übrigens fast auf den Tag genau 5 Jahre her - am 15.06.2012 - wer sich alle "vorher"-Bilder nochmals anschauen mag zum Vergleich, der KLICKT HIER.........

 

.......... Und nein, Kriemhild ist kein neuer Fellträger sondern eine steinernde Lady. Eine wunderschöne Lady - steinalt mit einem geheimnisvollen Lächeln auf den Lippen..................



.......ok, sie ist in die Jahre gekommen, hat sich über die Zeit einige Blessuren eingefangen - aber wenn man bedenkt, WIE ALT sie ist, dann darf das auch gerne sein! Aber von Anfang an: Kriemhild stammt aus einem Schloßgarten, der aufgelöst werden sollte und ich war bereits beim ersten Anblick total verliebt in sie. Kriemhild ist nicht gegossen, sondern aus Sandstein gehauen und dem Stein haben die Jahre draussen, Wind, Wetter, Regen, Kälte, usw. dann doch zugesetzt - und sie ist enorm schwer. ICH kann sie kaum anheben. Kriemhild wurde sanft in Tücher und Decken gebettet nach Hause bugsiert und stand dann erstmal eine Weile bei uns (auf dem Wohnzimmertisch) rum - Kreimhild am Abend ihrer Ankunft bei uns......

 

.......und dann kam die "zündende Idee": Der Flur im "kleinen Haus" mußte / sollte renoviert werden. Zum einen wollte ich den Flur ohnehin anders gestalten (ich wußte bis dahin nur noch nicht wie) UND die Ziegelwand mußte dringend neu verfugt werden. Die Ziegel saßen nur noch aus "Gewohnheit" in den Verfachungen....................VORHER..............



.......ja, stimmt, das war auch schön - es hat mir immer gut gefallen - aber irgendwann wollte ich einfach mal "was Neues" und nun war es soweit. Die Idee war in meinem Kopf - sie mußte "nur" umgesetzt werden. Alles wurde abgebaut und das "Grundgerüst" zur Probe aufgestellt............

 

 .........Den "Tisch" würde eine alte Gerüstplanke bilden - die "Beine" die antiken Balkonsäulen. Dafür hat der Held vorsichtig mit einem kleineren Topfbohrer an den entsprechenden Stellen Löcher in die Planke "geschnitzt" und die Verankerungsdornen der Säulen etwas eingekürzt.............



.......Das klingt auf den ersten Blick "easy" - aber die Säulen sind ja keine Industrieware und die Planke ist nicht 100%ig eben - trotzdem sollte alles ja in der Waage stehen, damit später nichts abstürzt, was auf den "Tisch" dekoriert werden soll. Ich war auf jeden Fall begeistert. Dann haben wir uns ans verfugen gemacht ............eine Arbeit für Strafgefangene. Da ist Geduld gefragt. Aber mit dem Ziel vor Augen macht sogar solche Arbeit Spaß - UND ich kann bei solchen an sich stupiden Arbeiten wunderbar meine Gedanken schweifen lassen. Schicke meine Gedanken sozusagen auf Reisen............
 

............. Was kann man wie hinstellen, was paßt zu was gut zueienander, usw. Diese Flurwand war übrigens ursprünglich eine der Aussenwände vom "kleinen Haus" - der Bereich Flur, Küche und Bad wurden erst um 1920 angefügt und haben so die Lücke zwischen Haus und Ziegenstall geschlossen............
 

.............. Das Haupthaus ist um 1700/1750 erbaut (eines der ältesten (und erhaltenen) Häuser im Dorf, sagen die Alten) - also ist die Wand um die 300 Jahre alt. Es ist immer wieder verblüffend, zu sehen, wie stabil doch früher gebaut worden ist (wenn nicht in der heutigen Zeit solche alten Häuser "kaputtsaniert" wurden bzw. werden). Kein Vergleich zu heutigem bauen, wo nach 10/20 Jahren bereits eine erste Sanierung vorgenommen werden muss.............

 

........also wurde verfugt - möglichst so, dass es zwar "ordentlich" wurde aber nicht perfekt, damit einem nicht gleich beim ersten Hinsehen die neuen Fugen zu sehr ins Auge springen würden. Und in Höhe des Türstocks kam ein zweites Gerüstbrett / Regal an die Wand..............


............ so sah dann abends die erste Deko aus - der "Grundentwurf" sozusagen.................



.............



......gestern dann kam der "letzte Schliff" - unser antikes Aquarium wanderte ins "kleine Haus" und dient jetzt als Windlicht neben Kriemhild..............
 

.....Ich freue mich drauf, das erste Mal die Kerzen anzuzünden und bin schon gespannt, wie dann die Wirkung im dunkeln sein wird - wenn das Licht vom Spiegel dahinter zurückgeworfen wird..........
 

.....Der antike Engelsflügel schwebt jetzt am Durchbruch auf dem Holz - und wirkt ein wenig, als würde er von oben auf Kriemhild zeigen.............



........ob der alte Spiegel hinter dem Aquarium bleibt, das weiß ich noch nicht. Ich finde ihn zwar wunderschön in der silbrigen Fassung, aber an der Stelle wirkt er zu den anderen "rauhen" Elementen auf mich ein wenig "glatt"................wir werden sehen............
 

.......an Kriemhild fasziniert mich u.a. das sanfte Lächeln besonders - der Held meinte gestern noch: fast wie bei der Monalisa. Und ich finde, er hat recht. .............



.......während ich die Fotos gemacht hab, konnte ich Kriemhild nochmals genauer betrachten. Es ist unglaublich, wie fein sie gearbeitet ist - wie selbst kleinste Details herausgearbeitet sind..........
 

.......besonders ihre Rückseite mit dem kunstvoll gesteckten Haar .............



......dem zarten Hals, der fast an einen Schwanenhals erinnert. Und wenn man ganz genau hinschaut, scheint sie früher sogar farbig gefaßt gewesen zu sein. Feinste Reste roter Bemalung kann man noch erkennen. Vermutlich stand sie sehr lange Zeit mit dem Rücken geschützt irgendwo - nur so ist zu erklären, warum ihre Rückseite noch besser erhalten ist, als die Vorderseite............
 

.........und zwischendurch hab ich ernsthaft überlegt, ob wir sie nicht falsch herum aufstellen - gerade, weil die Rückseite noch so toll erhalten ist. Hat ja irgendwie auch was.................



......oder doch lieber "richtig rum"?..............
 

.......Es hat gestern eine solche Freude gemacht, die Fotos zu schiessen - immer wieder neue Details vor die Linse zu holen. All das zu kommentieren ist vermutlich für den Leser auch sehr langweilig - darum kommen jetzt ein paar Fotos, die ich einfach mal unkommentiert lasse........
 

........
 

.......
 

........
 

........
 

......
 

.........
 

.........
 

......
 

.........
 
........
 
.........
 

.......Und wo ich schonmal dabei war, Fotos zu machen, sind noch ein paar weitere Fotos im Ofenzimmer und Wohnzimmer entstanden - kommt Ihr mit?............
 

.......



.......der bärtige Mann hängt nun im Wohnzimmer...........
 

.........und wird von einer alten Madamme "bewundert".................



............Ich stelle es immer wieder für mich fest: das "kleine Haus" ist der Ort, wo ich mich einfach am wohlsten fühle. Es ist der Ort, in den ich mein meistes "Herzblut" gesteckt hab, mein Rückzugsort. Wo ich mich einfach nur mal hinsetzen kann und durchatme - wo ich auch sehr allergisch reagiere, wenn ich in solchen Momenten dann gestört werde. Wo ich richtig giftig werden kann, wenn irgendwas kaputt ist. Das "kleine Haus" ist für mich sowas wie meine eigene kleine "Komfortzone"..............
 

............ Darum ist es für mich auch gut und richtig, wenn wir Gäste haben, dass sie dort schlafen können - aber ich würde nie auf die Idee kommen, es zu vermieten. Das wäre mit dann "too mutch" - einfach unvorstellbar! So hat wohl jeder seine "Macken - das "kleine Haus" ist eben meine "Macke". ................



.........Ich freue mich, dass Ihr da seid und vor allem auch, dass Ihr diesen (mal wieder langen) Post "durchgehalten" habt! - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. ...immer wenn ich diese Bilder sehe könnte ich hier zu Hause alles "umschuppen"...wie immer
    nicht zu übertreffen-liebe Jaqueline- großartig...macht weiter so ...

    AntwortenLöschen
  2. Die neue Deko und Konsole sind einfach wunderwunderschön! Und die Büste ist grandios. Toll toll toll!
    Liebste Grüße von Ines

    AntwortenLöschen
  3. liebe Jacqui, ich nehme dann bitte einmal das Bild mit Hund in Postergröße :)
    das Foto ist einfach nur genial!!
    ansonsten bin ich nach wie vor verliebt in die tollen Details deines kleinen Hauses und falls es doch als Ferienwohnung zu haben ist, melde ich mich hiermit schon mal an :)
    deine Kriemhild in verkehrt rum hat mir fast besser gefallen, da hast du recht - die Details sind feiner erhalten.
    PS: gestern kam ein Riesenpaket an - herzlichen Dank für die schnelle Lieferung!!!!
    liebe Grüße
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Manu, ich habe eben einmal gestutzt, "Bild mit Hund" ???? Also die gesamte Bildstrecke noch einmal durchlaufen lassen. Jetzt habe ich ihn auch gefunden!!! Ich musste gerade lachen.

      Liebe Grüße
      Sonja

      Löschen
  4. Hallo Jacqueline . Was für ein schöner Rundgang . Ich kann Dich gut verstehen .
    Das kleine Haus würde ich auch nicht vermieten . Es ist einfach Dein Schatz .
    Genieße die Momente . Viele Grüße , Bianca .

    AntwortenLöschen
  5. Jacqui, meine Güte, diese Säulen vor der Wand und das Brett und die Balken - ja, da leg´st Dich nieder. WOW! Kriemhild soll mir nicht böse sein, aber ich würde sie glatt auch umdrehen, allerdings nicht ganz zur Wand, sondern vielleicht so, dass sie zur Türe linsen kann, wer da reinkommt? Dann ist sie geheimnisvoller.
    Ich bin noch nicht weitergegangen, bin immer noch im Flur, für mich langsame Schnecke reicht das schon - den zweiten Teil des Posts mache ich danach. Dein Flur ist der absolute flash, der Wahnsinn, gefällt mir sowas von gut, und ich muss da erst mal alles begucken.
    Aber Dein Satz hat mich glatt gekillt (naja, fast) "Die Ziegel saßen nur noch aus "Gewohnheit" in den Verfachungen...", ich hab mich bekugelt. Und nun muss ich mich auch überhaupt beruhigen, ich hab noch nie so schöne hohe Baluster gesehen.
    Schlossig ;) ist das.
    Alles Liebe Dir, genieß schön Deinen gelebten Traum, das war ein Geniestreich, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  6. Einfach wunderschön & mit viel Liebe & Herzblut eingerichtet.würde sofort einziehen!!- 😍😍😍lg von Iris

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacqui,

    wunderschön Deine Bilderstrecke. Habe oben schon geschrieben, dass ich erst einmal "Such mich" spielen musste, um Eure Fellnase zu entdecken. Eine wunderschöne Flurdeko ist entstanden. Mir gefällt dieser Kontrast mit den alten Balken und den Ziegelsteinen. Super schön.

    Mich würde interessieren, wie alt diese Statue ist. Der Kleidung nach zu urteilen hat sie schon mindestens 200 - 300 Jahre auf dem Buckel. Weißt Du etwas mehr über sie?

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jacqueline, ich finde ja alle deine Häuser / Wohnung wunderschön, aber bei dem kleinen Haus geht mir jedes mal das Herz auf. Und gerade in dem Moment als du schriebst , "kommt ihr mit ins Wohnzimmer " dachte ich mir "Mist dass ich da auf dem Foto nicht um die Ecke gucken kann ". Vielen Dank für diesen schönen Einblick in dein Schmuckkästchen.
    Deine Susie

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Jacqueline, welch ein Stillleben!!! Ja, die alten Dinge strahlen so eine Würde und Liebe aus, sie sind es wert, dass man sie erhält. Kriemhild ist der Knaller, ich würde es genauso machen wie Mea geschrieben oder nach Lust und Laune. Deine Bilderflut ist jedes mal eine Schau und man entdeckt immer wieder etwas Neues und bestimmt nicht langweilig!!!Danke, dass wir daran teilhaben dürfen LG Sabine D.

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Jacqueline,

    ohne Worte, einfach nur wirken lassen, sooooo wunderschön.
    G.l.G.
    Tina aus Laatzen

    AntwortenLöschen
  11. Das ist für mich ein sehr interessanter Post. Wir leben auch in so einem alten Haus, einem altem Bauernhof, von dem aber keiner weiß, wie alt er ist, wir wissen nur, dass 1938 mal angebaut wurde. Von daher weiß ich auch, dass anscheinend einfache Arbeiten richtig aufwendig werden können und auch viel Zeit kosten, eben weil alles krumm und schief ist. Wir haben das alte Fachwerk übrigens auch so weit wie möglich freigelegt und ich finde es auch unglaublich, wie stabil diese alten Häuser sind.
    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwochabend.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Jacqui,
    Euer Konsoltisch im Flur ist genial und wunderschön geworden. Welcher Fellträger guckt denn da um die Ecke auf dem einen Foto? Kleines Suchbild ;-)
    Kriemhild hat Ausstrahlung und ist ganz besondere Handwerkskunst. Wär sie meine , würde ich wirklich die Rückseite nach vorne drehen. Die Frisur bringt den ganz besonderen Wow-Effekt. Dazu ist die Rückansicht irgendwie geheimnisvoll.
    LG Karen

    AntwortenLöschen
  13. Jacqui, bevor ich gelesen habe, du fühlst dich hier, im kleinem Haus „am wohlsten“, dachte ich tatsächlich, es wirkt total behaglich.
    Gemütlich wäre ist nicht passend… geborgen habe ich es gespürt.
    Das muss an der göttlichen Wand liegen. Das Raue wirkt. Die alten Klinker, die alten Fugen und die Baaaaaalken ohhhhh, meine Güte.
    Dies ist so archaisch und ich denke, daran muss es liegen.
    Wenn ich sowas sehe, spüre ich so eine Art „Verbindung“ zu dieser alten derben Substanz. Da ist so viel Seele.
    Und die „Konsole“ an Wand mit den Steinsäulen und den Balken… auf so eine Idee muss frau erst kommen. Wie simpel, so genial.
    Die einfachsten Lösungen sind es ohnehin die besten.
    Das siebte Photo von unten gezählt ohhhh, es ist Behaglichkeit und Geborgenheit schlechthin!
    Die Krimhild „Lisa“ mag ich auf dem ersten Photo von hinten.
    Ihr Hals und Nackenwerken sehr geschmeidig, sehr weich… schön!
    Alles Liebe dir Jacqui, deine Grażyna

    AntwortenLöschen
  14. Ein wunderschönes und sichtbat mit viel Liebe eingerichtet. Ein Wahnsinnstalent gratulation du/sie kannst zurecht stolz sein megamegaschön kann man das kleine Schloss auch irgendwo von ausser bestaunen ???, danke das ich gucken durfte lg. Moni

    AntwortenLöschen
  15. Liebe Jacqui, was hast du aus diesem Haus gemacht! Es hat so viel Charakter und Magie bekommen! Das ist Kunst! Diese Wand und diese Balken zusammen mit dem genialen Regal sind magisch! Ganz egal ob die Dame da steht oder nicht. Ich liebe den Blick in den Flur auf dem ersten Bild und den Blick in die Wohnzimmer. Diese Bilder tuen mir so gut! Es ist so inspirierend und entspannend. Ich will, dass du noch ein Gutshaus kaufst!! LG Yvonne

    AntwortenLöschen
  16. Ja, ich komme mit auf die Reise durch's kleine Haus! Mit Begeisterung!!
    Mein Köfferchen ist gepackt, ich könnte mich herrlich mit Kriemhild unterhalten, wenn ihr meine Gedanken nicht gefallen, würde sie mir den entzückenden Rücken zeigen.
    Muß nur noch meinem Gatten beibringen, daß ich nicht zum nächsten Sportbewerb mit ihm fahre sondern umdisponiert habe..................Smiley...............
    Herrlich diese Bilder, die Silbertaler in Grün sind auf den Fotos ein toller Farbeffekt. Die Mauer - zum Anlehnen und Träumen. Was sie wohl alles gesehen hat im Laufe der vielen Jahre?
    Danke für diesen Post!
    Eva aus Österreich

    AntwortenLöschen
  17. Das ist soooooo schön und am liebsten würde ich da einziehen, ein Traum.
    Auch die Kriemhild ist ein Traum und ich dachte am Anfang wirklich, es ist ein neuer Fellträger :-).
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen guten Start ins Wochenende herzlichst das Reserl

    AntwortenLöschen
  18. Liebe Jacqueline,
    das kleine Haus ist wirklich zauberhaft, geborgen und wunderschön. Kriemhild passt so wunderbar da hin, als wäre sie für genau diesen Ort gemacht.

    Liebe Grüße
    Birgit

    AntwortenLöschen
  19. Hallo Jacqui,
    dass Kriemhild hier perfekt reinpasst finde ich auch. Kann mich dem Lob nur anschließen: das kleine Haus ist wunderschön und einfach märchenhaft. Habe ja inzwischen selber ein weiteres Haus und freue mich deshalb besonders über die Details auf deinen Fotos. Unseres soll jedoch tatsächlich als Ferienhaus auf den Markt und wird deshalb deutlich reduzierter und kinderfreundlicher (abwasch- und schnell aufräumbar) eingerichtet werden. In deinem Häuschen Ball zu spielen stelle ich mir jetzt etwas tricky vor... ;-).
    Liebe Grüße und absolutes Kompliment für die herrlich stimmige Einrichtung!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  20. Hallo,
    tolle Bilder!!!
    ein kleiner Vorschlag: vielleicht könnte Kriemhild ja in den Spiegel schauen?...dann hat man den tollen Rücken und ihr schönes Lächeln!?
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  21. Hallo Jaqui,
    Super tolle Bilder ( wie immer . Ich musste gleich an Monalisa denken......Tja,, das ist eine Gewissensfrage : soll sie dem Betrachter den Rücken kehren oder nach vorne schauen. Aber hast du schon mal ausprobiert was passiert, wenn du sie IN den Spiegel schauen lässt, ein wenig schräg aufgestellt ? Vielleicht wäre das die Lösung für dein "Problem "(was ja nicht wirklich eins ist,hihi)
    Liebe Grüße von USch aus Mannheim

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Jaqui,
    Super tolle Bilder ( wie immer . Ich musste gleich an Monalisa denken......Tja,, das ist eine Gewissensfrage : soll sie dem Betrachter den Rücken kehren oder nach vorne schauen. Aber hast du schon mal ausprobiert was passiert, wenn du sie IN den Spiegel schauen lässt, ein wenig schräg aufgestellt ? Vielleicht wäre das die Lösung für dein "Problem "(was ja nicht wirklich eins ist,hihi)
    Liebe Grüße von USch aus Mannheim

    AntwortenLöschen
  23. Hallo Jaqueline
    Zauberhaft - musste gleich an Monalisa denken. Hast du übrigens schon ausprobiert, Sie IN den Spiegel schauen zu lassen?leicht schräg zur Seite gestellt könntest du damit ihre beiden Seiten zeigen !?
    Liebe Grüße aus Mannheim von USch

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.