Samstag, 1. April 2017

Was für ein schöner Tag ........

............der Tag fing gleich heute morgen gut an. Jeden Morgen, wenn ich in den letzten Wochen in den Hof gegangen bin, ging mein erster Blick hoch hinauf zum Storchennest von Herrn und Frau Storch vor unserem Haus. Immer war es leer...........und heute morgen ?!? Da steht ER da..................



....................Der Herr Storch. Was hab ich mich gefreut unseren "alten Bekannten" endlich wiederzusehen !!!...............



.................Für mich sind diese Tage, wenn die Störche zurückkommen, immer ganz besondere Tage im Jahr. Ihr typisches Geklapper wird uns nun für die nächsten Monate wieder täglich begleiten. Und zuerst kommt ja immer Herr Storch - ein wenig zerzaust sieht er ja noch aus, dieser wunderschöne majestätische Vogel. Und es ist schon komisch: niemand kann sagen, ob es jedes Jahr die selben Störche sind. Man kann sie ja kaum auseinander halten. Andererseits sagt man ja: Störche kehren jedes Jahr in ihren angestammten Horst zurück und bleiben ein Leben lang zusammen. .................
 

...............naja, jedenfalls sind es jedes Jahr die gleichen "Diskussionen", die der Held und ich über Herrn und Frau Storch führen - ein jährlich wiederkehrendes Ritual: Wo denn wohl Frau Storch bleibt?..........na, die verabschiedet noch den ägyptischen Gärtner.............ja, ist klar, von wegen -  die räumt noch Herrn Storch hinterher, was der alles im Süden hat liegengelassen..............nee, Herr Storch muss sich sputen, damit Frau Storch dann nichts zu meckern hat, wenn sie kommt.............na, von wegen, Herr Storch macht sich doch jetzt erstmal eine gute Zeit mit seinen anderen keimkehrenden Kumpels..........nein, Frau Storch trifft sich noch mit ihren Kumpellinen auf ein Likörchen und kommt dann im Schlangenlinienflug eingesegelt.......das glaub ich ja mal kaum - das arme Wesen schleppt das Gepäck. Wie soll sie da noch ein Likörchen trinken?.............ja, so albern wir dann über die Störche rum............



...............und man mag mich für gaga halten - aber, wenn wir uns in den verganenen Jahren Häuser angesehen haben, hab ich auch immer geschaut, ob da auch ein Storchenhorst in der Nähe ist. War kein Nest in der Nähe, gab es von vorneherein schon "Punktabzüge". Auch wenn es keine Haustiere sind, für uns gehören sie zu unserem Leben inzwischen einfach dazu...........
 

......zu schön find ich ja auch das rege Leben der Untermieter von Herrn und Frau Storch - man kann garnicht beschreiben, was da für ein reges Treiben bereits im "Untergeschoß" ist. Da hinauf zu schauen ist spannender als jedes TV-Programm!.......



.......und vorhin nach Ladenschluss kam mir in den Sinn: wir haben so traumhaftes Wetter und so warme Temperaturen seit Tagen - ob wohl schon die Buschwindröschen blühen?..............
 

........ich mag diese zarten Blumen unglaublich gerne - sie erinnern mich immer an meine Kindheit, wenn wir im Frühling die ersten Tage mit Kniestrümpfen laufen durften und dann im Wald diese zarten Blumen gepflückt und zu kleinen Sträußen zusammengefaßt haben...........



..............kein Kind geht gerne spazieren ohne einen "tieferen Sinn" darin zu sehen. Ich auch nicht - ich hab das gehaßt, wenn es hieß: Kinder, wir gehen jetzt spazieren. Das kam damals gleich nach: ab ins Bett. Aber Blumen pflücken war immer ein schöner Zeitvertreib. So sind wir vorhin an eine Stelle gefahren, wo sie jedes Jahr in rauhen Mengen wachsen und haben nachgesehen. Und tatsächlich, sie sind schon da! Wieder zurück mussten sie natürlich auch gleich auf Bilder gebannt werden! Leider halten diese kleinen Sträußchen ja nur wenige Tage. .................



.........Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende!............
 

............... macht es Euch schön, genießt das geniale Wetter. Egal wo - ob im Garten, auf Balkonien oder im Biergarten. Auf einer lauschigen Parkbank oder bei einem Spaziergang durch den Wald - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Wunderschöne Bilder, liebe Jacqui - und das mit der Störchin samt Likörchen, jaaa, das hätten wir sein können, sowas machen wir auch zu gerne ;)) Also so herumwitzeln.
    Der Storch ist SO hübsch, diese Äuglein, so eine Schönheit! Wie hat die Natur diese Tiere nur so hinbekommen. Und die Buschwindröslein vor Steingedönz, der Kontrast, ach, das geht doch nicht schöner.
    Genieße schön, ich tu´s auch, der letzte Muskelkater der "Brandrettung" ist am Abklingen, alles nun wieder am Platz, der April wird schöööön :)))
    Einen lieben Drücker von der Méa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ab und zu ein Likörchen zwischendurch kann ja auch beschwingen :) .........
      Grad eben, als ich aufgestanden bin, jhat Herr storch einen Ast für seinen HOrst auf der der anderen Straßenseite eingesammelt. Da konnte ich ihm direkt in die Augen schauen - das sind Momente, die mit Geld nicht zu bezahlen sind!

      Löschen
    2. Also Jacqui, lass das mal nicht den Helden hören ;)))

      Löschen
  2. Ach wie schön der Storch, ich liebe sie sehr, und erfreue mich auch jedes Mal aufs neue wenn ich irgendwo einen sehe, toll, dass ist bestimmt immer derselbe und hoffentlich kommt seine Frau auch noch, ich hab letztes Jahr eine ganze Storchenfamilie entdeckt, ich glaube ich hab zwei Stunden Bilder gemacht, Herr Resi hat mich für völlig bekloppt gehalten. Die Buschwindröschen gefallen mir auch sehr sehr gut, ich hab auch schon welche entdeckt, weißt du ob die giftig sind, oder kann ich die auch in einem Katzenhaushalt halten?
    Alles Liebe vom Reserl und danke für die schönen Fotos

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten morgen Reserl - ich hab es eben mal nachgeschaut - tatsächlich scheint es giftig zu sein. Auch wenn es früher wohl zur Linderung von Rheuma und Magenbeschwerden eingesetzt wurde. Es enthält alkaloide - was immer das ist - in Chemie war ich "Kreide holen".
      liebe Grüße, Jacqui

      Löschen
  3. Ach wie schön, Deine Storchengeschichte. Ich stelle mir das gerade mal in echt vor. "Unsere" Störche sind schon seit einigen Wochen zurück. Wenn ich mit dem Rad zur Arbeit fahre, kann ich sie in den Wiesen oder auf dem Horst beobachten. Oh ja, die Buschwindröschen! Im Nachbarortsteil ist eine Stelle, da ist ein richtige Meer Buschwindröschen im lichten Wald zu sehen. Muss ich dringend dran vorbei laufen!
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
  4. Ach, ich war viel zu lange nicht hier zu Besuch! ..und es ist so schön, fast wie nach Hause kommen.Ich liebe diese Wände.
    ..und natürlich auch die schöne Storchenerzählung...
    Aber: "Unser" Herr Storch ist schon am 27. März wieder hier eingezogen. Jetzt ganz herzliche Grüße, ich wünsche ein zauberhaftes Frühjahr! Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  5. Huhu liebe Jacqui,schön das du mich auf meiner Seite besucht hast....Ja du hast vollkommen recht mit Insta, hab ich ja auch so beschrieben...Ich mag auch lieber diese großen Bilder anschauen, kleine Einzelheiten mir nicht entgehen lassen usw.aber ich bekomme es irgendwie zeitlich nicht mehr hin...Für einen schönen Post brauche ich mindestens eine anderthalbe Stunde, die ist bei mir zur Zeit nicht drin:((Keine Ahnung ich denke da ich wieder mit Sport angefangen habe und die kleine auch mehr Zeit in Anspruch nimmt....hm ich weiß es einfach nicht und komme auch nicht dahinter an was es liegt...Früher habe ich das alles mit links geschafft...Werde ich doch alt....neeeeeeeein:((((
    Aber jetzt zu den Störchen, dass verfolge ich ja nun seitdem ich deinen Blog kenne und auch für mich ist das schon wie ein Ritual ...Man wartet schon drauf...Na wann kommt endlich der Post mit den Störchen, die Zeit ist ja ran...Ja komisch wie wichtig solche wunderbaren Dinge für uns werden können ...Auf jeden Fall wünsche ich euch viel Spaß in den nächsten Monaten mit Ihnen....

    Ganz liebe Grüße
    Annett

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.