Freitag, 9. September 2016

ein blumiger Wochenendgruß mit Wollziest ....................

Eigentlich wollte ich heute einen ganz anderen Post machen - aber wie das manchmal so ist, man / Frau wird doch nicht so schnell fertig, wie erhofft. Oder liegt es eher daran, dass man sich einfach zuviel vornimmt, und dann erstaunt ist, dass man nicht alles schafft? Ich weiß es nicht, aber als ich vorhin diese Bilder hier gesichtet hab, fand ich sie so schön - ich finde, sie sind es "wert" einen Post zu bekommen. Und ist es nciht ohnehin so, dass es oft grad die kleinen Dinge des Lebens sind, die uns die größte Freude machen?!?...................



..............heute morgen - vor meinem "Ladendienst", bin ich mit den Fellträgern noch im Garten gewesen. Das mach ich gern, ist es doch eine Auszeit für mich und die Fellträger können sich nochmal so richtig austoben. Dann wird ihnen die Zeit nicht ganz so lang, bis ich wieder da bin. Und nein, heute gibt es leider keine Fotos von den Fellträgern, denn ich hatte beide Hände voll "zutun"......................



..........Eigentlich wollte ich neben dem Bespaßen der Fellträger nur Wollziest-Blätter sammeln, und dann lief es wie von allein: hier wurde eine Rose abgeschnitten, da ein Stengel vom Salbei gekappt, usw. ............
 

..........und innerhalb weniger Minuten war ein üppiger Strauß entstanden.............



.............den ich dann später im Laden während der Arbeit einfach auf Bildern festhalten wollte. Konnte ich dabei doch gleich noch mit dem Licht "spielen".................



........seit Tagen schon beschäftige ich mich mit dem Wollziest - wie ich grad gelernt hab, heißt er wohl auch "Eselsohren" im Volksmund. Und es stimmt ja, die flauschigen grauen Blätter erinnern tatsächlich ein wenig an die langen Eselsohren.....
 

...... Überhaupt ist der Wollziest eine faszinierende Pflanze, wie ich finde! Auf magerem Boden bringt er nur Blätter hervor und ist dann wie ein "klassischer" Bodendecker. Auf "fetteren" Böden bildet er dann Rispen aus, an denen dann winzigste fliederfarbene Blütchen sitzen. UND die Blätter bleiben so weich und flauschig, auch wenn sie eintrocknen. Diese Kugeln hab ich ganz simpel gemacht: Erst Papier so lange zusammengeknüllt, bis mir die Größe der Kugel zugesagt hat, und dann einfach nur mit feinem Draht die Blätter auf den Papierkugeln fixiert...................
 

.......diese Kugeln sind natürlich wegen ihrem "Papierkern" nicht für draussen geeignet..........
 

................. - darum zieren sie jetzt einen Tisch im Ladenhaus...............



........und eine dicke Kugel liegt im Leuchter.........
 

...........Ich wünsche Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende - genießt die milden Temperaturen. Wir werden morgen einen Familientag in Berlin verbringen - ganz ohne Arbeit, dafür Kaffee und Kuchen bei "Muttern", im Garten sitzen, ein wenig klönen und Zeit miteinander geniessen - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Wunderwunderschön! Jede Jahreszeit schenkt uns ihre ganz speziellen Gaben. Und du machst aus jeder etwas ganz besonderes! Geniesse dein freies WE, es soll weiter so schön bleiben. Nach dem verregneten Frühjahr schreibt der Spätsommer uns seine schönste Entschuldigung in den blauen Bilderbuchhimmel. Also, alles ist perfekt! Lieben Drücker, von Meisje

    AntwortenLöschen
  2. Was für ein schöner Strauß und vohrer hab ich nie von Wollziest gehört, aber es schaut ungemein dekorativ aus, sehr sehr schöne Bilder, fühl dich mitsamt deinen Fellträgern fest umärmelt, habt ein schönes Wochenende ihr Lieben
    herzlichst euer Reserl

    AntwortenLöschen
  3. Ah, und DAS gibt´s wieder nur bei Dir - wie Meisje sagt, Du machst und zeigst immer so Besonderes, und wenn es etwas ganz "Gewöhnliches" wäre, würdest Du einem aufzeigen, wie besonders auch das ist, sozusagen die Augen öffnen und mal die Bewertungen wegwischen.
    Vielen Dank dafür, Jacqui. Und dass Du mal eben mit nem Papierknüller innen die schönsten Kunstwerke schaffst ohne irgendein überflüssiges Gedönz.
    Und diesen Wollziest, ich kannte das Wort nicht mal - das und die Blüten dazu, wie wunderschön ist das denn?? Hätte das glatt für ne Salbeiart gehalten, aber diese Rispen sind wohl was anderes.
    Ganz Besonderes.
    Ich wünsche Dir auch ganz besondere Stunden, die Du uns allen so liebevoll schenkst durch Dein Teilen, Deine Méa

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner Strauß! Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende! Viele Grüße aus dem ebenso sonnigen Ulm
    Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Wie schön. Du hast wieder Salbei in der Vase. Als ich neulich meinen Salbei in den Krug stellte, musste ich an Euch und an das Ladenhaus denken. Was für ein schönes, warmes Gefühl. Und dann packte mich das schlechte Gewissen, weil ich mich so gar nicht gemeldet habe. Aber wir haben Euch nicht vergessen und im Herbst wird es hier ganz bestimmt ruhiger.
    Seid beide gegrüßt, auch vom Gatten
    Euch noch ein schönes Restwochenende
    Katala

    AntwortenLöschen
  6. OHHHHAHHHH, ich glaube ich muss dringendst einmal mit deinen Hunden in deinem Garten spazieren gehen. Soooo tolle Arrangements! Und diese Kugeln mit Wollziest wollte ich auch schon die längste Zeit einmal gemacht haben ... hmmmm!
    Es war ein Genuss!!!!
    Hab eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Jacki,

    Bei uns ist der "Wollzy" schon verblüht, aber die herrlichen Blätter bleiben ja schönerweise. Auf Englisch heißen sie übrigens "lambs ears" also Lämmerohren.

    Der Salbei in der Vase schaut super aus- so eine schöne Idee :-)

    Hab es frühherbstlich-schön!
    LG aus Brühl
    Mica

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Jaqueline, bei dir kann man immer wieder was lernen. Diese filzige Planze wächst bei mir auch. Wollziest - aha - Nee, wußte ich nicht! Ich finde diese Blätter auch nur bei dir schön (die stinken doch!). Aber, du hast auch diese besondere Gabe, alles so besonders aussehen zu lassen. Ich muß unbedingt mal wieder ins Ladenhaus kommen, denke immer noch mit so viel Freude daran. Ganz herzliche Grüße Lisa Kohl

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Jacqui,
    in allen Dingen liegt Schönheit, aber nicht jeder sieht sie.
    Wie Konfuzius bemerkst du die kleinen, manchmal unscheinbaren Dinge und lässt daraus etwas ganz Besonderes entstehen. So wie mit dem Wollziest! Einfach wunderschön!!!
    Liebe Grüße und hab noch eine herrliche Woche,
    Manuela

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.