Sonntag, 11. April 2021

 Viktor, mein alter schöner Mann............... so hab ich Dich immer genannt. Mehr durch eine "Fügung" bist Du zu uns im letzten Jahr gekommen - ich werde nie vergessen, wie Du mitten in der Nacht bei Sturm und Regen bei uns angekommen bist. Du hast in der Transportbox gelegen, hast mich angeschaut, bist ausgestiegen und ab dem Zeitpunkt nie wieder von meiner Seite gegangen. 

 
 
 
Wenn jemand anders Dich angesprochen hat, dann hast Du Null regiert, als wäre der Mensch nicht existent. Du und Vila, ihr ward ein Team. Du hast ihr auch die Sicherheit gegeben in ungewöhnlichen Situationen. 
 
 
Du warst ein so stiller Junge. Du wolltest nicht viel - nur einen Menschen, der zu Dir gehört. War ich mal aufregt, bist Du zu mir gekommen, hast mich mit Deinem dicken Kopf angestupst und hast mich runter geholt. Wie groß die Freude, als Du das erste Mal durch den Garten galoppiert bist. Dich wohlig grunzend im Gras gewälzt hast. Innerhalb weniger Wochen wurde aus einem "aufgeplatzten Besen" ein Traumbursche. 
 
 
 
Du hast in den ersten Wochen dem kleinen Findus die Wärme gegeben. 
 
 
 
Er hatte alle Freiheiten bei Dir. 
 
 
 
Ich wußte, dass Du nicht viel Zeit bei uns hast - den Herzwurm haben wir sanft gedrückt - der große Schock die schwere Arthrose in dem Ellenbogen. Die Ärzte wunderten sich, dass Du überhaupt noch laufen kannst............. Du warst so ein Kämpfer und es gab nichts, was wir nicht versucht haben.................... in den letzten Tagen wurden dann selbst die wenigen Schritte im Hof zur Qual........... Du wolltest und konntest nicht mehr. Es hat mir das Herz zerrissen, ..... es ging so wahnsinnig schnell - als wenn jemand die Luft aus Dir genommen hat. Mir war, als würdest Du mit mir reden. ............... Mein Traum war immer, einmal noch mit Dir durch einen Wald zu laufen. EINMAL............... Die Ärztin hat es möglich gemacht, dass Du am Waldrand die letzte Reise gehen durftest. .............. nun bist Du bei Usca und den anderen Mädels............. machs gut mein alter schöner Mann.................es tut mir so unfaßbar leid...........Du hast ein Stück meines Herzens mitgenommen.
 
 

7 Kommentare:

  1. Liebe Jacqui, ich lese deine Worte und weine mit dir. Ich kann dich so gut verstehen. Aber dein schöner alter Mann wird immer bei dir sein, in deinen Erinnerungen und in deinem Herzen. Ich bin in Gedanken bei dir. Fühl dich fest in den Arm genommen. Alles liebe sendet Brigitte.

    AntwortenLöschen
  2. Ohnein, Jacqui- schon wieder! Wie traurig, es tut mir so leid für dich. Aber so ist das, wenn man fellige Freunde um sich schart, die u.U. auch noch körperlche Defizite mitbringen. Ihre Zeit und unsere mit ihnen ist begrenzt. Wie tröstlich, wenn man ihnen einen Teil ihres Lebens noch so schön machen konnte, wie es in der eigenen Macht stand. Wenn man ihre Dankbarkeit, ihr Vertrauen und ihre Zuwendung geschenkt bekam. Und wenn man hinterher weiss: es war alles genau richtig so.....
    Dein Zottelbär, dieser alte, weise Charmeur, durfte durch dich noch erfahren, was ein glückliches Leben ist. Das ist doch das Wichtigste überhaupt.
    Ganz herzliche Grüsse!
    ....und PS: ich bin mir irgendwie sicher, dass Viktor da schon jemanden im Fokus hat, den er dir über den Weg schicken möchte..... 😊

    AntwortenLöschen
  3. ohhh
    sch...
    so ein Verlust .. er war wirklich ein prächtiger Bursche
    fühl dich umarmt und gedrückt
    von den felligen Haugenossen muss man immer wieder Abschied nehmen
    besonders wenn sie schon mit Gebrechen zu einem kommen
    doch es tut immer gleich weh..
    im Moment muss ich mich wohl auch langsam auf den Abschied von meinem Vater vorbreiten

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen
  4. Viel Kraft wünsche ich dir. Fühl dich gedrückt Tine

    AntwortenLöschen
  5. I cry and am sorry as I read about your handsome Victor, but keep in your heart always the great days you and he had together. My little black Pomeranian is 17 years old and is deaf and becoming a little unsteady as he tries to walk and spin like he used to. He still seems happy always, but can't understand why he can't spin like a tornado and run like a bullet anymore, it is all slowing down. I try not to think about it,but time keeps moving on.

    AntwortenLöschen
  6. ...auch ich weine mit dir.... ich weiß, wie weh es tut - fühl dich in den Arm genommen -
    ich wünsche dir immer wieder Kraft für den Abschied... und den Beginn.... Viktor alles
    Liebe dort wo er jetzt ist....
    mit traurigen Grüßen und Achtung vor deinem großen Herzen....
    Ruth.

    AntwortenLöschen
  7. Mein Gott, das Foto vom Großen und dem Kleinen... Ich schniefe hier mit mir selbst um die Wette. Wie es manche Menschen geben kann, die so am Hohlsein, am Materiellen kleben - nun, die haben solche Momente eben nie erlebt. Wie schlimm der Schmerz ist, den so ein Verlust bringt - und wie heilig er ist und wie reich er andererseits macht. Verluste verändern einen, machen alle - und wir laufen weiter und suchen mehr davon. Weil es nur so richtig ist, wieder Bindungen einzugehen. Wirklich zu SEIN.
    Jacqui, ich umarme Dich ganz fest - schöpfe Kraft für einen neuen Beginn. Alles alles Liebe, Deine Méa

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

Schneebälle im Frühling

Ein Zierstrauch, den ich übrigens (fast) genauso mag, wie den Flieder, ist der Schneeball.        Auch bei ihm ist es allerdings nur ein gan...