Freitag, 8. Februar 2019

sich einfach freuen

ja, diese Momente gibt es auch bei mir, dass ich denke: Dass es sowas gibt........... und so erging es mir vor ein paar Wochen, als ich ein antikes Patisserie- bzw. Konditor-Set durch einen puren Zufall entdeckt hab.



Ich hab genauer nachgefragt, weil ich sowas noch nie gesehen hatte. Die einzelnen Pieker, Spachtel und "Kämme" dienten zum modellieren von Marzipan, Zuckerguss, Creme und Schokolade und scheinen aus Bein oder Elfenbein zu sein. Ich bin mir da nicht so sicher. Die dunkleren Spitzen sind aus Bakkelit.



Was ich mit diesen Werkzeugen machen werde, weiß ich schlicht noch nicht. Wir haben einen Konditor-Meister in unserem Freundschaftskreis - wenn wir den das nächste Mal treffen, werde ich ihm diese Teile mal zeigen. Vielleicht hat er Interesse daran, sie bei sich in der Innung auszustellen. Ich glaube, da wären diese Teile wirklich am besten aufgehoben. 



Ganz besonders hab ich mich über diese antiken Eierhälften gefreut!!!! - sie sind alle aus Keramik und in einem tollen Zustand.
Auch wenn sie benutzt wurden, scheint jemand sehr sorgsam damit umgegangen zu sein.

 

Sie sind ziemlich klein - zwischen 3 und 6 cm lang - ich vermute einfach mal, dass sie als Formen für Tortenverzierungen gedient haben. DIE werde ich auf jeden Fall hüten wie einen Schatz! Bisher kannte ich solche Formen sonst nur aus Metal oder später aus Plastik.



und ansonsten? - Läuft unser Leben grad ziemlich unspektakulär - man könnte tatsächlich sagen, die Tage plätschern so dahin.

 

UND ich geniesse es im Moment, das schöne und milde Wetter! Hab mir tatsächlich (wieder) angewöhnt, mir mittags eine Auszeit zu nehmen und (m)eine Kaffeepause im Hof zu machen. 
Ja, das ist KEIN gestelltes Foto für den Blog - da sitze ich dann mittags / nachmittags tatsächlich!



Besonders geniessen kann man die Aussicht in den winterlichen Hof allerdings im Moment noch nicht, denn alles ist noch im tiefen Winterschlaf.
Dieses Jahr haben wir allerdings Glück - die Fröste waren bisher nicht besonders hart und so hat vieles bis jetzt überlebt, was sonst längst druassen erfroren wäre - wie z.B. der Rosmarin auf dem Tisch.



Aber, wenn man ganz still sitzt, dann hört man schon deutlich, dass der Frühling in den Startlöchern steht!: Man sieht zwar die Blätter noch nicht spriessen, aber man kann ihn wirklich hören! Die ersten Vögel beginnen mit den typischen Frühjahrsgeräuschen.Die ersten Kraniche hab ich auch schon über unser Haus ziehen gesehen (und gehört, denn sie geben ja sehr typische Laute von sich).
Mir geht es wohl wie euch allen auch: keine Jahreszeit wird so sehnlich erwartet wie der Frühling!



Geniesst die Freuden des Lebens - es gibt sie! - Eure Jacqueline

 

Kommentare:

  1. Hallo,
    ja das sieht nach einem Handwerkszeug für den Konditor aus, um Marzipanrosen usw. zu modellieren.
    Bei den Hasen aus Betonmasse kam mir folgende Idee.
    Wie wäre es mit einem Hasen aus Eis? oder Schnee?
    Wäre zwar ein kurzfristiges Vergnügen, schaut aber sicher schön glitzernd aus und für ein Foto müsste es reichen, bis er dann dahin schmilzt.;-)
    Schön das es nun langsam Frühling wird.
    Alles Gute für Dich und weiterhin viele kreative Ideen.
    LG conny

    AntwortenLöschen
  2. Ja,liebe Prinzessin,es gibt sie: die kleinen Freuden! Und gerade nach großen Turbulenzen im Leben sind sie sehr willkommen.Dann merkt man auch:"Alltag" ist gar nicht so schlecht. Genießen wir also.....

    AntwortenLöschen
  3. Jacqui, ich dachte erst schon, Du "bäckst" damit Dein Betongebäck. Und da sah ich vor meinem geistigen Auge, wie dann beim Kaffeekränzchen alle herzhaft in die Betonteilchen beißen und fröhlich mampfen. Zu schön ;) Kennst mich ja, die Fantasie ist bei mir zu hochgestellt worden.
    Dein "Winterposten" für Stunden im Freien sieht wundervoll aus, ich bin ja immer noch hinter Planen, doch kann ich jetzt wieder in den Park, kann wieder ganz normal laufen, das ist schon herrlich, den freien Himmel über sich zu spüren.
    So hab es wohlig, ich glaube, der Februar meint es nun gut mit uns, alles Liebe von Deiner Méa :)

    AntwortenLöschen
  4. ja die kleinen Freuden
    mnachmal muss man sich nur etwas "bücken" um sie zu entdecken
    und manchmal laufen sie einem so über den Weg ;)
    schön kuschelig dein Kaffeeplätzchen
    hier wäre es noch nicht möglich denn mein Gärtlein liegt im Hausschatten
    schöne Schätze hast du ergattern können

    liebe Grüße
    Rosi

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.

eine kleine (Häkel)Geschichte

Ich möchte Euch heute eine kleine Geschichte erzählen: Seit Monaten geht es in diversen Häkelgruppen in FB um gehäkelte Taschen / Einka...