Donnerstag, 25. Mai 2017

Akeleien-Spielerei..............

Wer jetzt einen gewaltigen Gartenpost erwartet, den muss ich leider entäuschen. Die Idee zu diesem Post kam mir heute morgen ziemlich spontan. Denn gestern hatte ich u.a. dieses Foto in FB hochgeladen und viele Mädels hatten über die Akeleien gestaunt bzw. kannten die Blume nicht oder wußten auch nicht, dass sie eben so vielseitig sein kann.....................



............und es stimmt tatsächlich - ich kenne keine andere Blume, die einen so mit ihrer Blütenvielfalt überraschen kann, wie die Akelei. Man pflanzt z.B. eine weiße Sorte..........
 

...........und dann vermehrt sie sich im nächsten Jahr vielleicht auch noch weiß, aber hat eine ganz andere Form - bzw. Anordnung der Blütenblätter.............
 

......und so kam mir die Idee zu diesem Post. Ich wollte einfach mal zeigen, welche Formen- und Farbenvielfalt die Akelei haben kann. Ich bin also durch den Garten gegangen und hab versucht, möglichst viele Formen und Farben zu finden und hab sie einfach mal in Szene gesetzt - sozusagen eine "Akeleien-Spielerei"................
 

......wie man schon am folgenden Foto sehen kann: Blau ist nicht gleich blau.................



........oder auch bei den Fliedertönen gibt es solch feine Abstufungen...........
 

..........besonders mag ich ja die Akeleien in Röschen-Form................



...................sie wirken ein wenig "altbacken" - wie aus einer anderen Epoche ...................



.................andere wiederun, da könnte man fast glauben, es wären Orchideen.....
 

.......und doch gehören sie alle zu Gattung der Akelei.............



........ich lasse jetzt einfach mal die Bilder "sprechen". Ich denke, ob ich was dazu schreibe oder auch nicht - wichtig sind in diesem Fall wohl eher die Fotos! Dabei ist das jetzt hier nur eine Auswahl der Fotos, die ich selbst am schönsten finde, sonst wäre dieser Post wohl eher ein "Akelei-Foto-Buch" geworden........
 

..........übrigens: vor ziemlich genau 3 Jahren, hatte ich schonmal über die faszinierende Vielfalt der Akeleien geschrieben - wer mag, schaut also gerne auch in DIESEN POST / HIER...........
 

.........
 

......
 

.......
 

.......
 

.....
 

...............Ich hoffe, Euch hat die kleine "Akeleien-Spielerei" gefallen und wünsche Euch allen noch einen wunderschönen Abend - Eure Jacqueline

Kommentare:

  1. Guten Morgen liebe Jaqui,
    ich liebe die Akelei, wunderschön anzusehen und was für eine Farbenvielfalt.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben einen schönen Tag
    alles Liebe vom Reserl

    AntwortenLöschen
  2. Da haben wir wieder mal etwas gemeinsam-die Akelei ist meine Lieblingsblume-habe ganz viele in meinem Garten-sie wachsen bei uns auf dem Friedhof-wunderschön. Habe aber wieder mal was dazu gelernt-die Röschenform kannte ich noch nicht-danke für den Tipp. Tolle Fotos von den Pflanzen wie immer, herzlichst Sabine D. Schön,dass es Dich gibt!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. die Röschenform ist leider auch die Blütenform, die sich am wenigsten vermehrt - darum schneide ich die auch nicht für die Vase ab.

      Löschen
  3. Hallo Jacqueline, ich bin es nochmal. Da du ja auch Kräuter liebst habe ich noch einen tipp für Dich-ich beziehe meine Kräuter bei Rühlemann,s in Horstedt zwischen Hamburg und Bremen. Größte vielfalt-kann ich nur empfehlen. Schau mal die Webseite an, LG Sabine D.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sabine, ja, diese Gärtnerei kenne ich - da kann man ewig bei denen stöbern!
      Von denen beziehe ich z.B. auch den schwarzen Salbei - eine meiner liebsten Stauden überhaupt - nur leider ist er nicht winterhart und meistens vergesse ich, ihn vor dem ersten Frost reinzuräumen.

      Löschen
  4. Wunderschöne Bilder - aber ich hoffe, Du hast noch mindestens tausend Akeleien in Deinem Garten! Denn die Blüten sind z. Z. ein begehrter Futterlieferanft für Hummeln, Wildbienen etc.! Ich lasse daher alle Akeleien stehen bis sich die Samen ausgebildet und ausgesät haben, damit sie im nächsten Jahr umsomehr blühen. Im Beet sind die Blüten doch am schönsten! MONIKA

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Monika, da brauchst Du wirklich keine Sorge zu haben - ich hab nur die einzelnen Blüten für die Fotos abgeknippst - und auch, wenn ich für die Vase schneide, schneide ich NIE die gesamte Akelei ab, sondern immer nur einen Ast von der Pflanze. Schon, damit sich die Sorte weiter aussamen und vermehren kann. Und glaube mir, es wachsen wirklich tolle Mengen bei uns im Garten. Da merken die Insekten nicht, wenn ich was abschneide.

      Löschen
  5. Bin ganz hin und weg von deinen Akelei-Arrangements! Wunderschön! Hab´ auch diverse Blütenformen und -farben, die ich seit Jahren mit Begeisterung im Garten "sammle".
    Liebe Grüße und ein blumigschönes Wochenende!
    Solveig

    AntwortenLöschen
  6. Oh wie wunderschön diese zauberhaften Akeleien sind..sie haben etwas feenhaftes für mich.
    Hast du tatsächlich so viele Arten bei dir im Garten?.ich weis das sich Akeleien selber aussäen,aber bei mir sind sie leider alle verschwunden..
    L.G.Edith

    AntwortenLöschen
  7. Ein so schöner Blogbeitrag, die Akleinen sind herrlich fotografiert. Es ist jetzt die Zeit, in der die Blumen in den Gärten beinahe einander die Show stehlen.
    Vielen Dank für die schönen Beiträge. Einer der wenigen Blogs, den ich auch nach Jahren kontinuierlich und so gerne folge.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über JEDEN Eurer Kommentare - DANKESCHÖN !!! - und versuche, so schnell als möglich auf Fragen von Euch zu antworten. Bitte seid nicht böse, wenn ich nicht jeden Kommentar von Euch hier kommentiere.